• Online: 4.981

christian_Stuttgart

Blog vonchristian_Stuttgart

19.09.2020 07:25    |    christian_Stuttgart    |    Kommentare (5)

bmwbmw

Mai 2020 kaufte ich mir eine gebrauchte s1000xr mit 14.000 km Baujahr 2017 in sehr gutem Zustand von Privat mit Komplettausstattung Neupreis € 23000,-- vor Ca. 6 Wochen dann Motorschaden ein Ventil abgebrochen, habe das Bike zum Ludwigsburger BMW Händler gebracht der Werkstattmeister meinte ich bräuchte einen neuen Motor für Ca. € 11000,-- zuzüglich Einbau ich fragte ihn ob es möglich wäre einen Kulanzantrag zu stellen er verneinte und außerdem hätte er keine Zeit und könnte und würde den Auftrag nicht annehmen. Diese Info kostete mich € 250,-- Nach Recherche wer einen Motor richten kann kam auf Alpha-Racing Rosenheim dort wurde der Motor komplett zerlegt und festgestellt das es ein schleichender Schaden ist das die Nockenwelle eingelaufen ist also Materialfehler. Kostenvoranschlag Ca. € 7000,-- Ich habe vor 7 Wochen bei BMW Kundenservice einen Kulanzantrag gestellt und bis heute keine Antwort nach telefonischer Nachfrage bekam ich zu Hören das das Motorrad ja schon fast 4 Jahre alt ist und außerdem ja schon 17000 km gelaufen ist und ich müsste im Moment auf die Bearbeitung 2 Monate warten also (Wegwerfartikel) Kundenservice Premiummarke sorry ich bin sehr enttäuscht Hängepartie mal sehen was noch kommt bin leider schon 61 Jahre hatte einen Traum noch mal ein schönes Bike zu fahren.

 

Werkstatt aus rosenheim

 

Anbei ein paar Bilder Hallo Herr xxxxx,

 

anbei sende ich Ihnen die Bilder vom Motorschaden Ihrer BMW S 1000 XR.

 

Man kann sehr gut erkennen, wie abgenutzt die Beschichtung der Schlepphebel bereits ist.

Sie sehen auch, wie stark ein Schlepphebel die Nockenwelle angegriffen hat. Dies ist ursächlich für den Ventilabriss und damit dem hohen Schaden.

 

Aus unserer Erfahrung heraus, ist ein so stark Verschleiß außergewöhnlich und sollte bei dem angegebenen km-Stand definitiv nicht sein.

 

 

Mit freundlichen Grüßen / Best Regards

Hat Dir der Artikel gefallen?

20.09.2020 11:32    |    Tobner

Halte uns mal auf dem Laufenden. Kann man den Motor nicht mehr retten?

 

Sehr sehr ärgerlich ist das trotzdem, dass man bei so einem Premiumprodukt mit solchen Problemen rechnen muss. Meine Yamaha Sporttourer hat bei 97.500km nen Lagerschaden erlitten. Bei fast 100.000km kann man aber sagen, der Motor hat sein Geld verdient.


23.09.2020 10:21    |    Riiecco1

test bericht met bijlage


Bild

23.09.2020 10:29    |    Riiecco1

dsfdsfsd


Bild

23.09.2020 10:34    |    riiecco2

bijlage test3


Bild

01.10.2020 22:57    |    Edieagle

deswegen heißt es auch Bee Em Trouble You.

Ich habe meine K 1600 GTL nach 2 Jahren wieder verkauft.

Es war meine erste und letzte BMW; noch nie hatte ich mit einem meiner 12 Japaner verschiedener Marken solche Probleme


Deine Antwort auf "Motorschaden BMW s1000xr"

Blogautor(en)

christian_Stuttgart christian_Stuttgart