• Online: 1.672

cemps

Mein Blog zur großen Skandinavien-Tour im Sommer 2008 mit meinem VW Käfer

05.08.2008 19:08    |    cemps    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Motorschaden, Nordkap, Reise, Skandinavien

Leider ist es grad alles noch etwas chaotisch, deswegen kommen ausführliche Berichte und Bilder erst im Laufe der Tage... Aber soviel sei gesagt:

6500km, 23 Tage, Motorschaden und am Ende nur noch 3 Zylinder...


11.07.2008 12:59    |    cemps    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: Internet, Stromausfall, Telefon, Telekom

Irgend etwas ist ja immer! Diesmal spielt glücklicherweise nicht mein Auto verrückt, sondern alles andere.

Gestern gegen 11:50 gingen in der ganzen Ortschaft die Lichter für 5 Minuten aus. So weit nicht weiter tragisch, hätte ich am Nachmittag nicht die Folge"schäden" bemerkt.

Der Ausfall hat dafür gesorgt, dass sich unser DSL-Modem zerlegt hat, es klackerte nur noch vor sich hin. Auch das Telefon ließ sich gestern nicht nutzen, inzwischen geht es glücklicherweise wieder.

Im Stress konnte ich gestern aber kein neues Modem mehr auftreiben und bin dann heute gleich zum T-Punkt. Diese schönen alten Kästen gibt das leider nicht mehr, ich musste auf ein 120€uro(!!) Modem mit integriertem Router zurückgreifen. Das war schon der erste Punkt, wo mir der Kragen geplatzt ist.

Der Verkäufer wollte mir logischerweise auch gleich wieder Verträge aufschwatzen, bis ich ihn dann recht forsch unterbrochen habe mit dem Hinweis, dass ich keine neuen Verträge haben will...

Wieder zu Hause habe ich dann unser System umgebaut, alles angeschlossen und war doch tatsächlich von einem funktionierendem Wlan erstaunt.

Leider läuft das stationäre Netzwerk nicht mehr, die Kabel, die wir damals in einem Kabelkanal unter der Erde verlegt haben halten keine höheren Geschwindigkeiten aus und geben einfach keinen Ton mehr von sich. Nicht tragisch gewesen bisher, da unser Uralt-Router automatisch alles auf 768kb gebremst hat.... Nun darf ich wahrscheinlich 2 tage vor der Abfahrt noch den Garten aufbuddeln und ein neues Kabel verlegen - Grßartig!

 

Heute morgen gab es noch eine dritte nette Überraschung, unbemerkt hat der Stromausfall unsere Heizung lahmgelegt und es gab nur noch eiskaltes Wasser!


05.07.2008 16:23    |    cemps    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: Endtopf, Käfer, Kontrolle, Nordkap, Reise, Rost, Volkswagen

Relativ spontan habe ich mir noch einen neuen Endschalldämpfer besorgt, da mein Alter im laufe der Jahrzehnte zunehmend dem Rost erlag und inzwischen schon sehr undicht war.

Zusammen mit einem Kommilitonen von mir (an dieser Stelle muss ich sagen, dass er bei Daimler gelernt hat und eine Weile bei ATU gearbeitet hat...) und einer Freundin (Lackiererin) haben wir uns drangemacht den Topf auszubauen... Dafür muss zuerst die Motorverblechung gelöst werden, da man nicht an jede Schraube kommt. Der Ausbau verlief verblüffend einfach, keine festgerosteten Schrauben oder andere Probleme...

 

Der Einbau des (Zubehör-)Endschalldämpfers hingegen war ein Krampf! Wie zu erwarten war die passgenauigkeit jenseits von gut und böse. Die Anschlüsse waren leider so ungenau, dass wir ihn nur mit Kraft und vorheriger Bearbeitung montieren konnten. Glücklicherweise hat mein Kommilitone dabei Improvisationstalent gezeigt, sonst wäre das wohl nichts geworden.

 

Etliche Stunden habe ich dann wieder die Motorverblechung montiert, die leider dank des neuen ungenauen Dämpfers auch nicht so wollte wie ich. Letztenendes passt aber doch alles und läuft wieder. Ich hoffe, dass das Ding wieder ein paar Jahrzehnte hält, ansonsten bekomme ich eine Krise... Noch so ein ungenaues Teil kann ich wahrlich nicht gebrauchen!

 

In diesem Sinne, danke Hannah für die lackierung (Eigentlich lag doch da auch schwarz....) und Özay für die tatkräftige Montagehilfe! :)


03.07.2008 13:40    |    cemps    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Anlasser, Einkaufsliste, Käfer, Kontrolle, Mischbereifung, Nordkap, Reifen, Rost, Volkswagen, VW Käfer

Wie man sieht habe ich schon eine ganze Weile keinen EIntrag mehr verfasst. Das heißt aber nicht, dass es nichts zu berichten gab/gibt, sondern, dass ich die letzten zwei Wochen durch die allsemestrige KLausurenphase extrem eingespannt war.

Zweimal im Jahr heißt es für mich leider Stress pur, aber da muss ich wohl durch.

 

Egal, Rückblende... Nachdem ich den Anlasser getauscht habe lief er auch ein paar Tage. Aber tatsächlich nur ein paar... Relativ schnell hat er leider auch seinen Geist aufgegeben. In weiser Vorraussicht habe ich mir schon einen neuen besorgt, der stand aber leider rund 30 km weit weg vom nicht mehr startendem Wagen. Und zu allem Überfluss blockierte der Anlasser, sodass ich den Wagen nichtmal alleine anschieben konnte...

Es hat trotzdem geklappt, ich habe den Anlasser erneut getauscht und hoffe, dass der hier nicht so schnell den Geist aufgibt!

 

Ein zweiter Punkt sind die Vorderreifen. Ich habe nun doch in den sauren Apfel gebissen und mir neue Reifen für vorne gekauft, auch wenn ich das Geld eigentlich nicht wirklich über habe. Man will ja aber heil zum Nordkap und zurück kommen. Mal schauen, wann ich die noch montiert bekomme.

 

Der größte Akt, der noch bevorsteht, wird aber das Wechseln den Endschalldämpfers. Mit Hilfe eines Kommilitonens werde ich den morgen Mittag tauschen, 30 Jahre haben an dem alten einfach zu viel Rost hinterlassen. Mal sehen was das wird, ich kenne diese "Mal-Eben-Schnell"-Aktionen ja zu genüge...


23.06.2008 11:56    |    cemps    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Anlasser, Einkaufszettel, luftgekühlt, Skandinavien, Team, VW Käfer

... auf den 13.7. früh morgens. Da das mit dem Urlaub leider nicht anders hinkommt müssen wir die Tour um 2 tage nach hinten verschieben. Dafür geht es gleich frühmorgens los, damit wir es hoffentlich noch nach Schweden schaffen am ersten Tag!

 

 

Letzte Woche hat sich auch herauskristallisiert, dass mein Austauschanlasser kurz vorm Exitus ist. Er läuft permanent mit, was auf einen kaputten Magnetschalter hindeutet. Also wiedr raus das Stück und diesmal einen neuen Magnetschalter verbauen... Kostet zwar wieder 50€, aber es nützt mir ja nichts, wenn ich im Urlaub den Wagen immer anschieben muss... Da beiß ich liebe rin den sauren Apfel und werd noch ein bisschen ärmer...

 

 

Und ich möchte euch alle noch einmal aufrufen mir Sightseeing-Tipps für den Norden zu geben... Zur Steigerung der Vorfreude! :)


18.06.2008 19:14    |    cemps    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: Einkaufsliste, Fundstück, Nordkap, Öl, Öltemperatur, VW Käfer

Habe ja vor bestimmt inzwischen 2 Wochen einmal geshrieben, dass ich überlege mir spontan eine Ra-Bambus-Ablage zu kaufen. Nach ein wenig hin und her dachte ich der Verkäufer hätte sie andersweitig veräußert, was aber ein Irrtum war. Letztenendes habe ich sie doch erstanden zu einem recht guten Kurs.

 

Leider hat er 2 Macken verschwiegen und so geschickt fotografiert, dass sie auf den Bildern nicht zu sehen waren, aber gut, da kann ich mit leben. Wenn ich irgendwann Langeweile haben sollte, dann werde ich mich daran machen sie wieder vernünftig herzurichten

 

Nach ein paar Gedankenspielen habe ich es auch geschafft die Ablage so zu montieren, dass ich weder etwas an das Häuschen kleben musste, noch ein Loch hineinbohren musste.

 

Sieht eingebaut zwar so aus, als würde man sich beim Fahren die Knie anstoßen, ist aber nicht der fall. Es beeinträchtigt den Komfort erstaunlicherweise überhaupt nicht und man hat immer noch genug Platz. Besser noch: Man hat eine große zusätzliche Ablagefläche und irgendwie schaut der Innenraum auch gleich noch ein Stück "wohnlicher" aus!

 

Man sieht übrigens auch meine schnelle Baumarktlösung unterhalb der Lenksäule für DZM (aus reinem Interesse für mich selbst und meine fahrweise, beim Käfer eigentlich nicht nötig) und Öltemp.


15.06.2008 17:30    |    cemps    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: Einkaufszettel, Kontrolle, luftgekühlt, Öl, Öltemperatur, VDO, Volkswagen, Vorschläge, VW Käfer

Eigentlich sag ich ja immer "Gib mir 2 Kabel, ein "totes" und eines mit anliegendem Starkstrom und ich lecke das mit Starkstrom an!" und irgendwie beweise ich meine ekeltronische Inkompetenz auch immer wieder. Zum Beispiel, wenn ich beim anschließen der Batterie den Schraubenschlüssel an die Karosserie bekomme.

 

Trotzdem hab ich mich gestern daran gemacht meine in Bockhorn erworbene VDO-Öltemp-Anzeige (5€) einzusetzen. Dazu musste ich zu allererst den viel zu langen Peilstab-Geber kürzen, was inklusive löten erstaunlicherweise schnell von statten ging. Kaum 15 Minuten und ich war fertig, wollte es selbst ja kaum glauben.

Das viel schwierigere war aber die anschließende Verlegung des Kabels vom Motorraum in den Innenraum. Ich hatte natürlich wieder kein handbuch mit möglichen Tipps zur Hand, muste also nach Öffnungen suchen. Leider ist der Bereich zur C-Säule ausgeschäumt, da ging nichts durch. Einer meiner Vorbesitzer hat aber wohl mal schlampig gearbeitet und ich habe eine Öffnung zum Unterboden ausmachen können, wo ich das Kabel durchschleusen konnte. Unter dem Auto kam aber natürlich die Schwieigkeit auf das Kabel vernünftig und sicher(!) zu verlegen und es anschließend durch diese kleine Gummidichung unter der Rücksitzbank in den Innenraum zu bekommen.

Aber auch das lief erstaunlich glatt. Im Innenraum selber war es nicht so schwer das Kabel zu verlegen, und für Saft und Masse zu sorgen. Im Motorraum war es schon etwas schwieriger Masse für den Geber zu bekommen, da ich kein Loch o.ä. boren wollte und natürlich alle 3 Masseanschlüsse besetzt waren. Also kabel erstmal zusammenlaufen lassen. Aber auch das lief alles glatt.

 

Der schwieirgste Part war das Anbringen des Instrumentes selber. Will schließlich nirgens Löcher haben und alles muss rückrüstbar sein!

Lösung: ein kleines Flacheisen mit an die Halterung der Lenksäule geschraubt, eine Rohrschelle mit Loch und Schraube versehen, Instrument eingesetzt und zugeschraubt. Et voila - nicht schön, aber rückrüstbar und selten!:)

 

Sollte ich tatsächlich das Instrument doch dauerhaft drinlassen kann ich immer noch sehen wo ich es etwas eleganter anbringe. Aber eigentlich soll es nach der Nordkap-Fahrt wieder rausfliegen...

 

Alles in allem lief also sehr glatt und es funktioniert zu meinem eigenen erstaunen sogar!


13.06.2008 19:09    |    cemps    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Anlasser, Käfer, Typ3, Volkswagen, VW Käfer

Eigentlich ist diese Aktion schon wieder ein paar Tage her, aber die Klausurenphase und das Ende des Semesters nähern sich mit Riesenschritten, was zur Folge hat, dass ich nicht wirklich viel Zeit habe alles am laufenden zu halten.

 

Nach meiner Hauruck-Aktion neulich mit dem Anlasser, an der ich gescheitert bin habe ich am Tag drauf (Mittwoch) den Anlasser eines Typ3 verbaut. Bekommen habe ich den von einem Kumpel, der seinen vor und einem Jahr gewechselt hat und den hier als Ersatz einlagerte.

 

Ohne ihn groß zu prüfen habe ich den Anlasser eingesetzt, was im Grunde genommen auch sehr fix lief. Quasi die Hauruck-Aktion nach der Hauruck-Aktion. Der Anlasser lief netterweise auch gleich beim zweiten Startversuch und hat bisher auch noch keine Aussetzer gehabt.

 

Allerdings macht er leider ein paar heulende Geräusche, ich denke ich werde nicht drumrumkommen ihn bald wieder auszubauen und doch einmal zu zerlegen und zu warten. Nach der missglückten Aktion neulich würde ich das aber ehrlich gesagt auch gern lassen...

 

Nützt ja aber alles nichts, immerhin startet der Wagen im Moment wieder ordentlich!


10.06.2008 23:21    |    cemps    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: Anlasser, Käfer, Typ1, Typ3, Volkswagen, VW Käfer

... gehen immer schief!

Wollte heute nur schnell den Anlasser ausbauen und den Magnetschalter begutachten, aber alles kam anders und selten wie gedacht! Das Ausbauen des Anlassers ging erst gar nicht voran, bis ich schließlich den Reifen demontiert hatte und etwas Platz zum Ausbau genwonne habe. Ernüchternd wurde es aber beim zerlegen des Anlassers - Kontakte fast alle hinüber, Lötverbindungen teilweise gar nicht mehr vorhanden.

Wen wundert es da, dass ich den Wagen die letzten Tage nicht mehr starten konnte?

 

Hoffe jetzt auf Ersatz durch einen Kumpel, wenn nicht fällt der Wagen wohl erst einmal ein paar Tage aus...


09.06.2008 10:39    |    cemps    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: Bockhorn, Einkaufsliste, fahrwerk, Käfer, Mischbereifung, Reise, Volkswagen

Was gibt es besseres die "neuen" Reifen zu testen als eine Fahrt zum Bockhorner Teilemarkt? Nichts, genau...

Aus diesem Grund (und natürlich noch anderen) ging es zum Bockhorner Markt. am späten Nachmittag des Freitags sind wir zu dritt im Konvoi (Kadett B, Knudsen Taunus und ich) mit 110(Tacho Kadett) bis 130km/h(Tacho Taunus) Richtung Wilhelmshaven, immerhin kommt man nur bis um 20:00 auf das Gelände. Gerade noch rechtzeitig angekommen konnt eich auf dem Platz dann mein erstes Urteil fällen: Reifen sind rund, flattern nicht, der Wagen lässt sich angenehmer lenken und es soll angeblich auch gut aussehen.

Auf Grund des hohen Alters (1985) habe ich mich aber entschlossen doch neue Reifen zu kaufen und montieren, dann auch 165er. Sollte besser aussehen als die 155er Asphalttrennscheiben!

 

Ansonsten war der Teilemarkt eine geniale Sache, viele schöne Wagen und sogar , man soll es kaum glauben, zwei Schnäppchen konnte ich schießen. Einen zerlegten D-Motor für 17,50€ und eine VDO-Öl-Temp-Anzeige für 8€.

 

Auch der kleine Zwischenfall und die Prellungen haben dem kaum einen Abbruch getan!


04.06.2008 23:36    |    cemps    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: 1948, Fahrrad, luftgekühlt, Patria

Dieser Eintrag hier hat schon wieder nicht wirklich viel mit meiner Reise was zu tun, aber dennoch wollte ich mal ein paar Zeilen darüber verlieren.

 

Ich bin nicht nur vierrädrig luftgekühlt unterwegs, auch auf 2 Rädern könnte ich mich - wäre ich nicht so faul - stilecht fortbewegen.

 

Alex (->AlexAstra) und ich haben letzten Winter relativ spontan 2 alte Fahrräder gekauft. Die Verkäufer, ein nettes älteres Ehepaar, war von der Idee die Räder wieder fit zu bekommen so begeistert, dass sie pro Rad nur 15€ haben wollten. Sie haben die Räder sogar auf eigene Kosten mit dem Auto zu mir gebracht, nachdem wir gescheitert sind die in den Käfer zu laden :D

 

Bei den Rädern handelt es sich um ein Herrenrad und ein Damenrad der Firma Patria WKC von 1948(!) mit allen(!) Anbauteilen, von der Lampe bis hin zum funktionierenden Dynamo. Letztere wurden aber nicht wieder angebaut und stattdessen eingelagert. Dementsprechend sind die Lampen auch ohne Funktion.

 

Leider musste auch der Lack mit Beschriftung weichen, aber der Rostvorsorge wegen musste neuer Lack drauf. Die Herstellerschilder wurden so gut es ging wieder restauriert (das von Alex - Jelka fährt das Rad - ist top, sieht aus wie am ersten Tag) und zeugen neben der Stempelbremse doch noch etwas vom Alter.

 

Aber ihr seht ja auch, wie schön die Räder sind (exemplarisch an meinem Herrenrad) :)


04.06.2008 09:27    |    cemps    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Käfer, Mischbereifung, Reifen, Reise, Skandinavien, Volkswagen, VW Käfer

Auch wenn ich die Tage sehr still war, es geht weiter voran.

Das Wochenende über habe ich an einer Orientierungsfahrt teilgenommen - und ich muss sagen, es ist angenehm auch einmal nur Beifahrer zu sein. Davon mal ab ist jeder Liter Sprit, den ich jetzt spare, ein Liter Sprit mehr im Urlaub.

 

Am Wochenende soll es nach Bockhorn auf das Treffen und den Teilemarkt gehen. Eine ideale Möglichkeit mal mit Gepäck zu fahren und meine Bereifung vorne zu testen. Testweise habe ich jetzt Teerschneider vorne drauf um zu sehen, ob sich nun das schleifen bei Gepäck erledigt hat. Montiert habe ich zu Testzwecken nicht mehr ganz junge 155er, sind aber noch weich im Gummi und nicht rissig. Auch die Lauffläche schaut noch ganz gut aus.

Alles weitere wird ja aber die Testfahrt zeigen.

 

Allerdings muss ich zugeben, 155er sind schon sehr sehr schmal, ich hätte lieber 165er gehabt, aber woher nehmen, wenn nicht stehlen? Geld wächst ja nicht auf Bäumen...

 

Und da sind wir auch schon beim zweiten Hauptpunkt. Ich habe kurzentschlossen doch die Ra-Bambus Ablage gekauft, ich hoffe sie trudelt bald ein, damit ich sie montieren kann.

 

Um nochmal einen kleinen Schlenker zurück zu machen: Wenn sich die Bereifung in schmaler Art als tauglich beweisen sollte und mir auf Dauer auch optisch gefällt, so werd ich mal versuchen die eingetragen zu bekommen. SOllte das alles geschehen, werde ich allerdings den Wagen vorne noch einen Zahn tiefer legen...

 

Edit: Die 155er oder 165er natürlich nur vorne, also Mischbereifung. Nicht rundum!


28.05.2008 17:27    |    cemps    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Einkaufsliste, Einkaufszettel, Käfer, Sponsor, Volkswagen, VW Käfer

... das ist hier die Frage...

 

Hab ein ganz gutes und relativ günstiges Angebot für eine Ra-Bambus-Ablage bekommen.

Problem ist ja aber, dass ich trotz eines guten Angebotes dafür eigentlich kein Geld habe. Widerum hat es den Vorteil, dass ich für die Reise zusätzliche Ablagemöglichkeiten schaffe, die gerade für Kleinkram wirklich sinnig wäre!

 

Nehm ich oder nehm ich nicht?

 

Edit: Schade, scheinbar schon andersweitig vergeben...


Countdown

Es ist soweit...

Blogautor(en)

cemps cemps


 

Blogleser (14)

Bildergalerie

Besucher

  • anonym
  • fdmarder
  • C-Max-1988
  • Thorgnyr
  • top--schanzer
  • uuu
  • ZettMan