• Online: 2.019

22.03.2017 12:53    |    VincentVEGA_    |    Kommentare (8)

Er sieht aus, als würde Opa Herbert gleich seine Nachbarin aus der Reha abholen. Auch Tante Else würde mit ihm vor dem Friseur eine gute Figur machen. Doch wenn Herbert zum Dirty Harry wird, dann müssen seine Enkel im GTI schon eine Spaxschraube ins Gaspedal jagen, um ihn aus dem Rückspiegel zu zoomen.

 

Ich weiß, ich habe über den Pulsar bereits in meinem eigenen Blog geschrieben. Ich wollte den Diesel, bekam den kleinen Benziner und doch wurde die dritte, interessanteste Motorvariante von mir nicht beachtet. Das hole ich nun nach.

 

Der 1.6 DGI-T ist an sich kein Wagen, der auch nur annähernd den Anschein hat, er wäre etwas besonderes. 1600ccm Hubraum, das war zu Golf-V-Zeiten fast die Basis mit 100-115 PS. Vor dem geistigen Auge tuckern bereits Herren in beigem Outfit in mausgrauen Kompakten herum. Auch kommt die Erinnerung an den Golf III 1.6 Avenue hoch, der mit 75 PS auf dem Papier kaum etwas riss, aber in der Praxis doch recht gut unterwegs war.

 

Dank Turbo, Direkteinspritzung und allerlei technischen Neuerungen der letzten 20 Jahre leistet der Nissan aber mehr als das Doppelte. Ja, 1600ccm stellen bereits den Topmotor dar. Das Spannende am Gesamtpaket ist Nissans Antwort auf die Frage, wie man so einen ultrabiederen Underdog wie den Pulsar am Markt positioniert.

 

Die Meisten sind schwächer als er, der mit 190 PS gut im Umfeld der Wölfe im Schafspelz unterwegs ist. Der stärkste Astra ist in Hubraum und Leistung gut vergleichbar, bei VW hat der stärkste Benziner (ohne GTI und als Fronttriebler) nur 170 PS. Ford liefert ausgenommen des ST maximal 182 Benzin-PS, Renault bietet 205 im Mégane. Er ist also eigentlich nichts Besonderes. Eigentlich.

 

Denn während die Konkurrenten ihre Sportlerqualitäten nicht verstecken, ist der Pulsar 1.6 DGI-T ansonsten kein bisschen anders als seine schwächeren Geschwister - außer, dass er serienmäßig LED-Licht hat. Und Carbondekor innen, um wenigstens irgendwie nach Sportwagen auszusehen. Es bleibt beim wohltuhend misslungenen Versuch, dem Wagen auch nur irgendwie optische Dynamik zu verleihen. Das bedeutet, er ist weiterhin der mit dem unscheinbarsten Design, mit dem größten Innenraum (Kompaktvans wie den Scénic ausgenommen) und dabei unter den Günstigsten.

Für ca. 21.000 Euro Straßenpreis kann man ihn auch mit der billigsten Ausstattungslinie bekommen, da ist der Kurs PS pro Euro ein Wort. Dank Nissans seltsamer, aber seit anno Stulle zelebrierten Aufpreispolitik "entweder alles im verhältnismäßig günstigen Paket oder nichts" zahlt man für die volle Hütte mit Leder, allerlei Kameras und zugegebenermaßen angestaubten Navi real auch nicht über 25.000 Euro. Das ist ein Wort.

 

Mehr Understatement geht nicht. Wenig Image, viel Spaß.Mehr Understatement geht nicht. Wenig Image, viel Spaß.Die scheinbar seltsamste Kombination, also Topmotor und nackte Basis, habe ich schon gefahren. Er erinnert mich anfangs etwas an ein Muscle Car. Ich sehe den Shitstorm schon kommen, aber für mich passte es: Viel Leistung unter der Haube, dafür recht weiches Fahrwerk, keine technische Extrawurst und viel Power pro Euro.

Mit der Zeit fiel mir auf, dass alles etwas zackiger abgestimmt ist, die Lenkung ist auch nicht mehr ganz so teigig wie im 1.2er. Nissan hatte unterm identisch langweiligen Blech also doch noch etwas getan. Dennoch verführt er mehr zum Gleiten als zum Rasen, denn von einem Sportfahrwerk kann nach wie vor keine Rede sein.

 

Am Ende fiel es mir schwer auszusteigen. Anders als ein potenter BMW, den ich automatisch immer etwas zügiger bewege, als ich es sollte, fordert dieser Pulsar mich nicht. Kein nervöses Gaspedal, dass auf jeden kleinen Stoß die Kolben willig stampfen lässt. Tempolimits einzuhalten tut nicht weh, im Gegenteil, ganz entspannt gelingt der Wochenendeinkauf, den das erstklassige Platzangebot auch schluckt.

 

Und er frisst einen nicht gierig im Rückspiegel auf wie ein viel zu agressiv gestalteter Audi. Mit seiner harmlosen Beliebigkeit ist er auf der linken Spur trotz seiner ausdruckslosen Hülle ein Gesicht in der Menge, ein Charaktertyp.

 

Er ist wie Jeans und Hemd, geht immer. Doch wenn es mich packt, dann ist er da. Einfach mal drauftreten, und schon fühlt man sich sehr souverän, ohne übermütig zu werden, denn alles um den Fahrer herum ist ansonsten durch und durch vernünftig und brav. Der Motor brummt leise und fast vibrationsfrei, so wie es Opa Herbert möchte, wenn er gelassen zur Rehaklinik fährt. Aber hatte ich erwähnt, dass zu Jeans und Hemd auch Turnschuhe sehr passend sind, wenn sie dezent aussehen?

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

22.03.2017 13:33    |    waffentechnik

Ist evtl. der gleiche Motor wie im Renault RS mit genau 1618cm³. Mir wurde letztens gesagt, das im Juke Nismo der 1,6 ltr. ebenfalls verbaut ist.


22.03.2017 13:40    |    VincentVEGA_

Beim Renault weiß ich es nicht, aber der Juke Nismo ist motorisch definitiv mit dem Pulsar identisch. Kann also stimmen.


23.03.2017 15:47    |    pico24229

Mhh dann lieber einen 80er Jahre Camaro in der 90Ps Version :D


23.03.2017 20:10    |    tomtetom04

Ja ist der gleiche Motor, zumindest die gleiche Basis ggf. mit anderer Steuerung oder ggf. leicht geänderten Komponenten. Bei Renault heißt der M5M, wird z.B. auch im besagten Megane GT mit 205PS eingesetzt, im Talisman usw. Und bei Nissan ist das eine Variante der MR Motoren... da wird der auch querbeet verbaut. Konzernstrategie halt - Gleichteileprinzip.


Deine Antwort auf "Gemütlichkeit im Trainingslager"

Blogautor(en)

  • Kruegerl
  • VincentVEGA_

Was gibt es hier zu sehen?

Economy - Business - Automotive Lifestyle

 

Hier findet ihr zahlreiche Themen und Gedankengänge aus den Bereichen der automobilen Wirtschaft sowie des Alltags. Fühlt euch frei, zu Aktuellem und Vergangenem auch eure Meinung Kund zu tun. Car Vision soll nicht nur unterhalten, sondern auch eine ungezwungene Diskussionsplattform bieten.

Der Sternenkreuzer

Besucher

  • anonym
  • NiereDoppelschein
  • alpinax
  • saturn78
  • FWebe
  • RolTech
  • Krabs32
  • ER59
  • 6m70d9gx
  • S.Liese

Die treue Leserschaft (199)

Blog Ticker

Twitter

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 22.03.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.