• Online: 2.414

26.07.2016 12:03    |    VincentVEGA_    |    Kommentare (38)

Avantgarde Verde - schon hier wird's seltsam.
Avantgarde Verde schon hier wird's seltsam.

Roter Lack. Rot blinkende Warnlampen. Rotbraune Rostpickel. Und rote Augen - weil ich sie mir reiben musste.

Das nicht etwa wegen des traurigen Gesamtzustands des ganz frühen C180 Classic (W203). Sondern wegen des etwas sonderbaren Stoffmusters "York", dass ich nicht ganz so geschmackssicher finde.

 

Wenn Innenraumdesigner sich etwas trauen, dann kann das entweder Kult werden, wie beim legendären "Pascha" von Porsche, dem Schottenkaro vom Golf GTI und anderen extravaganten Designs. Oder es geht dermaßen nach hinten los, dass man sich eben die Augen reiben muss. Wobei sich ausgerechnet Mercedes, eine Institution in nüchternem Design, so einige Schnitzer dahingehend geleistet hat. Immer dann, wenn ganz gezielt ein jüngeres Publikum angesprochen werden sollte, schoss Mercedes früher über das Ziel hinaus. Die "Avantgarde"-Modelle, die den in den 90ern ergrauten Mercedes 190 noch einmal aufpeppen sollten, sind ein gutes Beispiel. Der Azurro mag noch gehen, im Verde flimmert es einem dann schon vor den Augen. Und der Rosso ist schon so grenzdebil, dass man es als magenfester Betrachter schon fast als Kult einsortieren könnte.

 

Daraus gelernt hat Mercedes nicht: Beim Nachfolger W202 sind die "jung" aufgemachten Esprit-Modelle zu Recht in dieser Galerie gelandet. Auch das 1995er Classic-Design ist zumindest gewagt. Das eingangs gerügte "York"-Design war dann der milde Abklang seltsamer Mercdes-Stoffe.

 

Vielleicht lag es am Jahrzehnt: In den 90ern gab es so einige fragwürdige Polster - wie im Renault Clio S, der mit einem ungewöhnlichen Muster peppiger wirken sollte. Na ja, so halbwegs gelungen ist es. Beim Gruselfaktor ganz vorne mit dabei waren aber die Japaner, die eher hilflos versuchten, den europäischen Geschmack zu treffen. Seltsame Wellen im Toyota Carina waren da noch das Harmloseste. Kias Versuch eines abstrakten Kunstwerks im Shuma war da schon mutiger. Das indifferente Design im Familienvan Serena hatte Nissan vielleicht aus praktischen Gründen gewählt, darauf kann man Schmutz und Löcher kaum erkennen.

Mitsubishi ließ sich nicht lumpen und spendierte dem Carisma fast durch die Bank weg schrullige Muster, vielleicht auch, um dem Wagen das sonst völlig abwesende Charisma zu verleihen - neben dem passabel verarbeiteten, aber völlig uninspirierten grauen Hartplasik braucht es ja dazu gewisse Akzente. Hier stellvertretend zwei späte Modelle, ein 1999er Comfort, dessen Sitze aussehen, wie der Teppich im Zimmer eines Jungen im Grundschulalter. Mercedes hätte sich etwas davon abschauen können: SO werden Jüngere für ein Auto begeistert!

Was genau das florale Muster im 2001er-Modell bezwecken soll, kann ich mir schon denken: Das künstliche Plastik braucht organischen Ausgleich..

 

Der König der Geschmacksverirrung ist für mich der Micra K11. Ohne jeden Zweifel! Ich traue mich gar nicht, da lange draufzustarren, nicht dass ich noch epilleptische Anfälle bekomme. Bitte genießt die Bilder daher mit Vorsicht - ich übernehme keine Haftung für gesundheitliche Schäden. Die beiden Fotos sind übrigens nur zwei der vielen gruseligen Muster - ich weiß, dass es noch mehr gab. Alle Bilder stammen aus dem WWW, weshalb ich an dieser Stelle darauf hinweise, dass ich keine Rechte an den Bildern habe und diese in dem Glauben nutze, nicht gegen Copyright verstoßen zu haben.

 

Eine Sonderstellung nimmt der Trabant ein. Produkten aus volkseigener Produktion wird oft totale Geschmacksbefreiung nachgesagt. Zu Unrecht? Meistens. Aus meiner Sicht werden die DDR-Erzeugnisse oft verkannt. Aber zählt das auch für diesen Sitzbezug eines Trabant, denn robust ist er ja? Nun gut, seht euch das Foto eines neu bezogenen Sitzes mit Originalstoff an. Und dann rennt zur Kloschüssel so schnell ihr könnt!

 

Dass auch Ledersitze unkonventionell sein können, bewies Citroen im CX. Das völlig futuristische Gestühl hat was - ich würde es mir als Retro-Wohnzimmermöbel sofort bestellen.

Und schließlich wird manchmal auch ein Design beachtet, weil man sich gerade nicht etwas trauen wollte. Das biedere Audi-Fischgrätenvelours hat, sofern ich das in der Szene richtig beobachte, auch schon einen gewissen Kultfaktor. Ebenfalls eine Erwähnung wert ist das Veloursdesign im Golf IV Comfortline, dessen Design wohl vom Polster der Deutschen Bahn inspiriert wurde, wohingegen das Zackenmuster ganz früher Nullausstatter ebenso wie das Miró-inspirierte Design eines Golf III Joker schon wieder Anwärter auf das Kabinett der Kuriositäten sind. Auch eine Erwähnung wert ist Suzuki, die durch die Palette durch so manche Abscheuligkeit auf die Menschheit losließen. Auch mein eigenes Auto, der Audi 80 B2 Facelift Basis, hatte einen ungewöhnlichen, meist stuhlgangbraunen Bezug aus Material, der stark an Jeansstoff erinnert.

 

Wie seht ihr das? Findet ihr Gefallen an solch schrägen Designs? Habt ihr selbst Vorschläge für die "Galerie des Grauens"?

Dann her damit, denn ich wäre wirklich mal daran interessiert, welche Sitzmuster euch belustigen. :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

26.07.2016 12:24    |    PIPD black

Zitat:

Wenn Innenraumdesigner sich etwas trauen, dann kann das entweder Kult werden, wie beim legendären "Pascha" von Porsche, dem Schottenkaro vom Golf GTI und anderen extravaganten Designs.

Schreibt's und läßt dabei den LEGENDÄREN "Fire and Ice" unerwähnt.......tssss


26.07.2016 12:33    |    Fensterheber169

Ich sag nur Citroën Berlingo erste Generation. Sitze in blau orange oder gelb grün. Vorallem sahen die ganz schnell aus als wenn da schonmal ein Malheur passiert ist.

 

Ich glaube aber das in den 90er diese extremen Design en Vogue waren. Es wurde kaum ein Modell verschont.


26.07.2016 12:35    |    VincentVEGA_

Die Golf-Sondermodelle waren eh lustig. :D

Wenn es nicht ganz die volle Dröhnung des Fire&Ice sein muss, denke ich an die etwas seltsamen Längsstreifen im Golf II Flair oder die immerhin recht erträglichen Diagonalstreifen im 10 Millionen. VW war sich ja nie für seltsame Stilblüten zu schade. Ich erinnere mich noch an das Geschirrtuchdesign in bestimmten Polo 86C. Und der Polo Genesis schießt auch den Vogel ab. :D


26.07.2016 13:01    |    VincentVEGA_

A Propos Sondermodelle: Renault hat beim R4 da gerne alle Register gezogen - ohne Rücksicht auf den guten Geschmack.

Der "Safari" und der "Jogging" zeigen das eigentlich ganz gut.

 

Eine Kindheitserinnerung liefert der späte Fiat 127: Die Sitze erinnern doch sehr stark an die der Setra aus den 80er-Jahren, mit denen es auf Klassenfahrt ging. :D



26.07.2016 13:10    |    BenutznameSchonVergeben

Golf 3 Ottmar Alt: http://www.doppel-wobber.de/forum/Modell_280_VW-Golf-Otmar%20Alt.html

 

Die einzigen Teilledersitze beim 3er Golf, leider mit arg anstrengendem Design.


26.07.2016 13:14    |    VincentVEGA_

Ach du ...

Das übertrifft sogar den Micra bei Weitem. :D


26.07.2016 13:36    |    Schlawiner98

Solche Muster sind aber bei weitem kein Phänomen, das den 90ern vorbehalten bleibt. VW hat beispielsweise mit dem Caddy Roncalli den Vogel der Neuzeit abgeschossen.


Bild

26.07.2016 13:37    |    Dynamix

Da erinnere ich mich an die Sitze mit den blau/gelben Fischen des ersten Twingo. Das war auch ziemlich gruselig. Die abgefahrensten Sitze auf denen ich selbst mal sitzen durfte sind die Sitze des Golf Joker wo sich das Muster des Joker Logos auf den Sitzen wiederfand.


26.07.2016 14:14    |    VincentVEGA_

Stimmt. Peinlich, dass ich den vergessen habe... Allein die türkisen Plastiteile, die sich gern mit dem vielen lackierten Blech gebissen haben - und dann setzen üble Stoffdesigns dem Ganzen die Krone auf. Da passt es immerhin einigermaßen ins Konzept. Da gab es wirklich einige fiese Muster, das mit den Fischen ist hier auch dabei. Den Golf Joker hatte ich eher nebenbei im Artikel erwähnt, da das Design zwar ziemlich ungewöhnlich, aber nach meinem Empfinden gar nicht mal so hässlich ist. Da hat VW schon ganz andere Kaliber gebracht, siehe Polo Genesis und Golf Otmar Alt. :D Ansonsten hatten die ja noch ein breites Repertoire an Morsestreifen, Würfeln und anderen fragwürdigen Mustern.

 

Der Caddy Roncalli ist ein gutes Beispiel, aber gegen den Otti (zum Glück?) sehr bescheiden, ein zeitlich passendes Pedant mit seltsamem Design ist der Twingo (II) Rip Curl.



26.07.2016 14:30    |    PIPD black

Heh Mann.....das war der Zeitgeist. Schau dir mal Bilder von den Sofas aus der Zeit an. Merkst was?

KEIN UNTERSCHIED!:D

 

So sah es in dt. Wohnzimmern aus:

http://www.dansomen.com/couch?lightbox=dataItem-im2xxzc5

http://i.ebayimg.com/.../$_3.JPG?set_id=2


26.07.2016 14:41    |    Schlawiner98

In unserem Yaris hatten wir auch weniger schöne Sitzstoffe. Zum Glück nicht so schrill wie andere, hier gezeigte Beispiele :D


Bild

26.07.2016 14:44    |    Ascender

Die 90er waren sehr bunt. Ich bin da auch kein Fan von.


26.07.2016 14:50    |    VincentVEGA_

@PIPD black In den späten 80ern war wohl dunkles Holz modern, ab mitte der 90er waren es ja wenn ich mich recht erinnere vor allem helle Sorten, meist Buche.. was die frühen 90er betrifft ist da ein Loch in meiner Erinnerung. Daher weiß ich auch nicht, in wie weit diese grausamen Designs dem Zeitgeist entsprachen. Aber stimmt schon, ab Beginn der 2000er war der Spuk größtenteils vorbei.

 

Aber zum Beispiel die schrillen 70er haben, wenn man einem meiner Verwandten glaubt, gar nicht so sehr in den eigenen vier Wänden eingeschlagen. Gut, er als jeansbejackter Schlaghosenträger hat natürlich mitgemacht, aber der Deutsche Michel stand und steht stets auf Eiche rustikal.


26.07.2016 15:29    |    PIPD black

Ich finde leider keine Bilder von unseren Polstermöbeln aus den 90-ern.:(

 

Und Leute aus dem Osten (im Alter meiner Eltern) erkannte und erkennt man meistens heute noch an Jeansjacke und Jeanshose. Beides gleichzeitig getragen wie einen Anzug.:p

Ich war erstaunt, als ich hier nach Schleswig-Holstein zog und Leute aus der Nachbarschaft kennenlernte.;)


26.07.2016 15:34    |    PIPD black

Hab doch noch was ähnliches gefunden:

https://www.fewo-direkt.de/.../p760568#&gid=1&pid=11

http://www.bauernhofurlaub.de/.../...evonfehaus026_1993_99f468ca49.jpg


26.07.2016 16:03    |    VincentVEGA_

Beim Anblick der Ferienwohnung kommt langsam die Erinnerung wieder. Wer hätte je gedacht, das ein Mitsubishi Carisma eines Tages zeitgeistig sein wird? :D

 

P.S.: Der Vollständigkeit halber ist hier noch mal das Stoffdesign "York" einer 2000er-C-Klasse Classic.


Bild

26.07.2016 18:23    |    Trottel2011

Mein alter X300 XJ6 Sport kam, jaguaruntypisch, mit Teilledersitzen. Das Leder war gut, der Stoffmuster gewöhnungsbedürftig. Typisch 90er. Dunkelrot, Pastelrot, Blau, Grau, Schwarz, alles auf einmal ;)


26.07.2016 18:35    |    VincentVEGA_

Zitat:

Dunkelrot, Pastelrot, Blau, Grau, Schwarz, alles auf einmal

Kenne ich noch vom Golf III Avenue. Das Design ging aber noch, das war auch eines der besten Sondermodelle m.M.n. Hab den Wagen sehr gemocht und die sportliche Aufmachung hielt auch, was der Name versprach.


26.07.2016 20:16    |    PW2704

Mein Onkel fuhr um 1990 einen tornadoroten Audi 80 "Young Edition" mit roten Stoffsitzen.


26.07.2016 22:14    |    Duftbaumdeuter12122

Sorry - aber die Aufregung kann ich nicht nachvollziehen...

 

Das eine oder andere Muster finde ich auch heute noch besser als die langweiligen Unifarben, mit denen 90% der aktuelle Fahrzeuge ausgestattet sind und: He: Das ist fast 30 Jahre her - da hatten viele einen anderen Geschmack!

 

Wer erinnert sich nicht an lindgrün und orange in den 70ern? Ich hatte das als Tapete und war begeistert - heute habe ich überwiegend weiß oder leicht getönte Raufaser an der Wand zu hängen...

 

Ist das in der Mode anders? Ich garantiere Euch: Irgendwann lechzen wir wieder danach und tragen Hosen mit Schlag! Und das ist doch schön - sonst würde es nie eine Veränderung geben und die Autos sähen aus wie vor vielen Jahren - von etwas Aerodynamik einmal abgesehen...


26.07.2016 22:59    |    VincentVEGA_

Zitat:

Sorry - aber die Aufregung kann ich nicht nachvollziehen...

Der Artikel sollte ja auch sarkastisch sein, denn den damaligen Geschmack kann man heute auch nicht mehr allzu ernst nehmen. :D

 

Zitat:

Mein Onkel fuhr um 1990 einen tornadoroten Audi 80 "Young Edition" mit roten Stoffsitzen.

Ich erinnere mich, das war damals ein preislich herabgesetztes Basismodell, um den eher vernunftbetonten 80er auch für jüngere Käufer in Reichweite zu bringen. Polster in Tornadorot waren tatsächlich auch erhältlich. Warum auch nicht, so ein Audi 80 ist ansonsten schließlich recht bieder.

Es schien ein erfolgreiches Mittel gewesen zu sein, denn es folgten die Editionen "sport", "trend" und "comfort", um dem auslaufenden B3 in seinen letzten Monaten nochmal auf die Sprünge zu helfen. Eigentlich Bruder im Geiste mit dem 190E Avantgarde.


26.07.2016 23:59    |    legooldie

Ich habe kürzlich einen aussen wirklich mackelosen Opel Commedore A gesehen.

Als ich durch die Scheiben sah,mußte ich feststellen das es wohl wieder mal der schöne Schein war oder das dem Eigner des Wagens wohl das Geld für originale Sitze ausging.

Schonbezüge von "Ed Hardy"gehen eben gar nicht und verursachen bei mir ein Würgegefühl das seines gleichen sucht.

Das hat zwar jetzt nicht direkt was mit dem Thema zu tun aber es fällt auch unter die Kategorie Innenraum des Grauens.

Wie seht ihr das?


Bild

27.07.2016 12:16    |    Sporti404

Mit den Stoffmustern des Micra K11s kenn ich mich aus hatte selber einen und fand die immer grausig was das Muster anging.

 

Ich muss zu sagen im Astra G gibts auch so paar Muster und Farben die gar nicht gehen. Wie zum Beispiel komplett hellrote Stoffsitze wer zum Teufel bestellt sich sowas o.O. Die Sitze gabs noch in blau schwarz dunkelgrün und orange. Ich hatte sie zum Glück in schwarz da war das noch ansehnlich. :D


29.07.2016 14:15    |    Funkminister

Merkwürdigkeiten allerorten ;)

Und Schonbezüge aus dem Baumarkt gehen für meinen Geschmack noch weniger als garnicht...egal wie hässlich das originale Interieur auch sein mag.

 

Ich würde da nochmal den Corsa B "Joy" in den Ring werfen, sehr oft verkauft in Karibikblau metallic und passendem Interieur.

Wir hatten auch so einen, und ehrlich gesagt fand ich's damals sogar ganz schick. Der hatte vor allem aber bessere Sitze als der Nullausstatter.

Eher selten war das "Joy" Interieur in rot, dafür optisch noch näher an den vandalismus-resistenten Polstern im öffentlichen Personennahverkehr, die zur selben Zeit aufkamen.

Auf jeden Fall in den Top 40 der Augenkrebs-Aspiranten.



29.07.2016 23:02    |    VincentVEGA_

@Funkminister Diese Muster sind wirklich nicht Ohne. Aber solange das Gestühl selbst bequem ist...


30.07.2016 22:43    |    St. Abilus

Ja die 90er, meine Jugendzeit sehr bunt und schrill.:cool: Avantgard Rosso, Stoffmuster hammer.:eek: Die roten "Rosso" Fußmatten durch schwarze ersetzt, würde ich sofort fahren.:D


31.07.2016 17:18    |    VolkerIZ

Der absolute Vollklops ist immer noch Grau. Vor allem einfarbig und dann noch mit grauen Kunststoffteilen. Da überlegt man 2x, ob man ein derart verunstaltetes Auto kauft, wenn man kein Geld für den Austausch der kompletten Innenausstattung in Reserve hat.


31.07.2016 17:28    |    legooldie

Och,Schwarz kommt doch auch gut.

Vorallem in Cabrios wenn das Verdeck im Hochsommer nicht drauf ist,viel Spass beim Braten!:D


31.07.2016 17:45    |    VolkerIZ

Schwarz ist nicht schön, aber als neutrale Sparlösung für Nutzfahrzeuge und Nullausstatter noch zu ertragen. Und als Kontrast bei sehr bunten Außenfarben manchmal gar nicht verkehrt.


31.07.2016 18:00    |    legooldie

Aber nicht mit Hello Kitty Bezügen drauf.......würg........;)


Bild

31.07.2016 18:05    |    VolkerIZ

Ich würde Kitty-Bezüge nicht unbedingt mit einer Monchichi-Lenkradhülle kombinieren, ansonsten sehe ich da kein Problem. Außer wenn das Auto außen grün wäre. Dann geht rosa innen natürlich gar nicht.


31.07.2016 18:11    |    legooldie

Genial hingegen find ich das Hello Kitty Auspuff Endstück,das past zu jeder Farbe!


Bild

31.07.2016 18:14    |    VolkerIZ

Absolut endkrass. Muss man haben. Wo gibts das?


31.07.2016 18:26    |    legooldie

Keine Ahnung,hab ich per Zufall im net gefunden.

Aber ist schon ein cooles Stück Blech das Teil.:D:D:D


31.07.2016 18:30    |    VolkerIZ

Ein erlesenes Stück guten Geschmacks.

 

Und für die Leute, die immer noch meinen, Kittys hätten was Tuntiges an sich, gibts jetzt auch die graublaue Ausführung für den Blaumann.


Bild

31.07.2016 18:34    |    legooldie

Hab da doch noch was gefunden,schau mal unter www.kittycustoms.de

es gibt es in China oder so auch Birnen für den Hauptscheinwerfer!


Bild

31.07.2016 19:00    |    Schlawiner98

Scheinwerfer vom Yaris P1 :)


30.05.2021 08:23    |    Michelone

Hallo,

Kennt jemand den Besitzer des Avantgarde Verde auf dem Foto? Könnte mein alter Wagen sein! Gab wohl nicht viele Freaks die sich die Mal dazu nachbestellt haben war nämlich nicht im Lieferumfang enthalten damals!

 

gruß

 

michael


Deine Antwort auf "Galerie des Grauens: Geschmacksbefreite Stoffmuster"

Blogautor(en)

  • Kruegerl
  • VincentVEGA_

Was gibt es hier zu sehen?

Economy - Business - Automotive Lifestyle

 

Hier findet ihr zahlreiche Themen und Gedankengänge aus den Bereichen der automobilen Wirtschaft sowie des Alltags. Fühlt euch frei, zu Aktuellem und Vergangenem auch eure Meinung Kund zu tun. Car Vision soll nicht nur unterhalten, sondern auch eine ungezwungene Diskussionsplattform bieten.

Der Sternenkreuzer

Besucher

  • anonym
  • Stemi
  • Luke-R56
  • jepatelSynack
  • paulimi75
  • allstar17
  • Abarth1368
  • Korynaut
  • gunnoid
  • secret

Die treue Leserschaft (162)

Blog Ticker

Twitter

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 22.03.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.