• Online: 1.129

C30 - Wieso kauft man sowas?

Mein C30, 740 und die britische Motorkultur...

15.03.2009 14:45    |    der_deppen_daemel    |    Kommentare (26)    |   Stichworte: Alufelgen, Benzin, Braun, C30, Mängel, Metallik, sparsam, Volvo, Volvo C30, Weiß

Hallo Ihr Leser!

 

Ich greife mal einen etwas älteren Artikel meines Blogs auf. In Teil VI meines Kaufvorganges hatte ich geschrieben, dass ich nach 20.000 km äußerst zufrieden bin.

 

C30 Schriftzug am HeckC30 Schriftzug am HeckDie Front nach ein paar ÄnderungenDie Front nach ein paar ÄnderungenDie besondere SeiteDie besondere SeiteNun, 12 Monate später hat sich daran nicht viel geändert. Immer noch bin ich von der kleinen restlos begeistert und erfreue mich tagtäglich mit dem Wagen zu fahren. Sei es nur zur Arbeit, einkaufen oder einfach aus Jucks und Dollerei ;) Jede Fahrt macht Spaß!

 

Gekauft habe ich diese kleine Schönheit im März 2008. Damals war es gerade 14 Monate zugelassen gewesen (Vorführwagen). Beim Kauf standen auf dem Tachometer ca. 12.500 km (habe die genaue Zahl nach 12 Monaten nicht mehr im Kopf :D) und jetzt sind es gute 25tkm mehr.

 

Es macht immer noch jede Menge Spaß den Wagen zu fahren. Sei es nur gemütlich über die Autobahn mit Tempo 100, über kurvige Landstraßen im "Drehzahlwahn" oder durch die Stadt... Alleine das Anschauen, da könnte ich mich den ganzen Tag mit beschäftigen :) Die Kurven, die Farben, die Details. Einfach genial. Somit hat sich an der Faszination gegenüber dem Kauf nichts verändert. Wenn, dann hat es sogar noch zugenommen.

 

Ein paar kleinere "Umbauten" habe ich schon vorgenommen, damit dieses Autochen mein Geschmack weiter trifft. Ein Kühlergrill in Java Braun statt Chrom sowie eingesetzte Zusatzscheinwerfer für den authentischen "Schweden Look" sind für mich sehr wichtig gewesen, dar nichts eine Front mehr verschandelt, als Chrom, wenn am Wagen sonst kein Chrom zu finden ist. Zusätzlich wurde der Zündschlüssel soweit angepasst, als dass das Farbschema zum Auto gehört :D

 

Fährt man durch die belebten Städte, so drehen sich alle nach einem um. Sei es nur wegen der Form, den besonderen Farben oder wegen den großen Felgen. Es ist einfach nur toll. Ich bin nicht einer, der sich gerne in den Mittelpunkt stellt, jedoch genieße ich ab und an mal ein „Bad in der Menge“.

 

Auch wenn man angesprochen wird, macht es Spaß den Leuten das Auto näher zu bringen. Wenn ich mit dem Wagen in der Waschstraße (ohne Bürsten) bin, werde ich immer angesprochen. Sei es durch Tuner (E36er BMWs, Golf und A3 Fahrer etc.), Hausfrauen (die mit dem "Kinderwagen" aka Panda, Clio und co die Waschstraße besuchen) oder Sportwagen Fahrer (vom Schlage 911er, TT, CLK usw.). Alle interessieren sich für den Wagen und finden ihn gelungen. Entweder zur Hälfte (Heck oder Front) oder komplett.

 

Viele Fragen wurden gestellt, nur 2 Statements muss ich mit euch mitteilen...

 

So war ich im vergangenen Jahr, dürfte etwa Juli gewesen sein, in Bremen auf der Neuenlander unterwegs. Schön am Freitag Nachmittag und der Verkehr stockte. Ich "rollte" also langsam durch diesen Stau bei Temperaturen über 30°c im Schatten als ich - für die Bremen Kenner - kurz vor der Metro rausgewunken wurde. Ich war dabei natürlich in der linken Spur, LKW mussten warten etc. Also, auf den Parkplatz rauf und mich gewundert. "Allgemeine Verkehrskontrolle, Führerschein und Fahrzeugschein bitte".

 

Zündschlüssel in Wagenfarben: Java BraunZündschlüssel in Wagenfarben: Java BraunUnd in Cosmic WeißUnd in Cosmic WeißHabe natürlich die benötigten Papiere ausgehändigt. Da ging der eine Polizist um den Wagen rum und stand dann hinten und hat nach unten geschaut. Dann rief er dem Anderen etwas zu sich und beide haben etws gegrinst. Ich wurde dann nach hinten "beordert". Dann sagte der eine Polizist: "Ähm, Sie haben ein Endrohr verloren...!" und begann dann zu lachen. Haha...

 

Die zweite Geschichte war leider für den Anderen doof :D Da war ich Ende des vergangenen Jahres in der Waschstraße und ein neuer Scirocco parkte dann direkt neben mir. Natürlich hat der Fahrer mich angesprochen. Aber nicht wirklich nett...

"Ey, verkrümmele dich mit deiner schlechten Scirocco Kopie!!!" Als ich ihn dann darauf aufmerksam machte, dass der C30 bereits im 3. Modelljahr ist, wollte er mir nicht glauben. Auch als ich die Zulassung noch von März 2008 (meine Zulassung, EZ stand ja auch mit 3.1.2007 drin). Und dass der Anfang 2006 vorgestellte Serienmodell noch laaaaange vor der Präsentation des Konzeptes "Iroc" bereits in Produktion ging, das glaubte der Herr mir auch nicht ;) Seis drum, die Kopie würde ich woanders sehen :D

 

Nun, es gibt, wie schon gesagt, nicht nur die Positivenseiten, sondern auch Negative. Und diese sind bei den neueren C30 mit Sicherheit behoben, allerdings ist meiner einer der Ersten aus September 2006 (aller erste Serie) und somit sehe ich das nicht so eng wie manch einer es machen würde.

 

Welche Probleme und Mängel hatte ich bisher? Dann versuche ich mich kurz zu halten:

 

- Türdichtgummis hängten unter der Tür raus

- Klappern aus den Türverkleidungen

- Rost auf dem Dach (ganz klein)

- Motor läuft ab und zu recht rau, aber sonst sehr zuverläßig

- Als erste hatte das Endrohr immer gequietscht. Wurde ausgetauscht und seit dem ist Ruhe

- Zündschloss zickte eine Zeit lang herum; Wurde entweder ausgetauscht oder mit einem Update versehen

- Antriebswellen klackerten beim Anfahren (ist leider ein bekanntes Problem bei allen C30, S40, V50 und C70 - zu große Toleranzen)

- Domlager waren nach ca. 20tkm bereits hin; Wurden ausgetauscht und dann war längere Zeit Ruhe - lese weiter

- Wieder defekte Domlager (seit ca. 3tkm wieder Rumpeln, quietschen, etc. beim Lenken)

- Klappern irgendwo unterm Lenkrad (kann ich nicht genau finden und es NERVT!)

- Getriebe zickt ordentlich rum im Moment - etwas Freunde am Fahren ((C) BMW) wurde dadurch genommen

- Scheinwerfer waren von Innen dreckig und feucht (zeigte sich im Winter am besten); Wurden ausgebessert

- Radlager Probleme (deutliche Geräusche auf unebene Fahrbahnen sowie bei Spurrillen)

 

Im WinterIm WinterIm FrühjahrIm FrühjahrIm SommerIm SommerIm HerbstIm HerbstEinige andere Macken/Mängel sind mir nicht mehr eingefallen, diese wurden aber so weit ich mich erinnern kann ausgebessert.

 

Ich bin in solchen Sachen so ziemlich geduldig und lasse auch mit mir reden, zumal es oft der Fall ist, dass bei sowas ggf. eine besondere Kulanz gelten kann... Darum sehe ich die Zukunft mit weiteren Reparaturen doch recht gelassen gegenüber - besonders weil man ja auch schön die Garantie auf bis zu 10 Jahre verlängern kann! :D

 

Es treten aber natürlich nicht immer nur Probleme an der Technik auf. Da können wir uns sicher sein. Das größte Problem stellen die anderen Autofahrer sowie Passanten dar und auch dieses hat sich schon auf der kleinen Schönheit sich ausgewirkt. So sind stellenweise irreparable Schäden, die nur durch Austausch oder gar Neulackierung beseitigt werden können (zumindest komplett).

 

So habe ich eine Delle in der Motorhaube wie auch eine Menge Kratzer in einem Bereich, indem sich irgendwer auf die Front von meinem Auto setzte und dann einfach runterrutschte! Dann fand ich eines Tages eine schöne Delle in der Schulter im Heckbereich von der Fahrerseite (konnte noch zum Glück rausgedrückt werden). In der hinteren "Stoßstange" (viel mehr vom Bodykit) sind eine Menge kleiner tiefer Kratzer, die von einem Berührungsakt stammen. Da ich beim Ausparken sowieso übervorsichtig bin stammte es nicht von mir... Dann noch die netten Autofahrer, die auf der Autobahn dann so nah am Standstreifen/Mittelstreifen fahren, dass Steine aufgewirbelt werden und als Wurfprojektile dann die schöne Front vom Auto treffen, uvm.!

 

Ich muss somit sagen, dass die vergangenen 12 Monate toll waren. klar waren ein paar Probleme zwischen durch da, aber hat die nicht jedes Auto? Besonders wenn man ein Früh-Serien-Modell erwischt? ;)

 

Die nächsten Jahre werden noch ein paar Überraschungen mit Sicherheit bereit halten. Pläne für das weitere Vorgehen sind auch schon "auf dem Tisch" und werden demnächst begonnen werden. So folgen kleinere Lackierarbeiten, anderes Innenraum (Schokoladenbraunes Leder) und ein paar Optische Retuschen. motortechnisch werde ich nichts unternehmen. Da bin ich mit Verbrauch und Leistung absolut zufrieden :)

 

Also, mein Fazit hat sich immer noch nicht verändert: Prädikat Empfehlenswert! ;)

 

Wer die anderen Berichte lesen möchte, findet sie hier:

 

Teil I - Die Begnung

Teil II – Die Überlegungen

Teil III – Die lange Probefahrt

Teil IV – Ich will eins haben

Teil V – Die Entscheidung und der Kauf

Teil VI – 20000 km später


15.03.2009 17:34    |    ein-Sindar

Guten Abend

 

Freut mich natürlich, das du weiterhin Spass hast mit ''Ihr'' ;-)

 

Deine Farbwahl bei der Idee ''Schokobraune Lederausstattung'' gefällt mir auch.

 

Die großen Felgen oder die Zusatzscheinwerfer gefallen zwar sicherlich nicht jedem (mir auch nicht unbedingt) aber die Braunen Karosserieteile sehen super aus und passen zu deiner ''Schwedischen Schönheit''. ;-)

 

Das mit der vermeindlichen Scirocco Kopie ist ... putzig. :-) Das man das nicht ernstnehmen sollte, ist wohl selbstverständlich.

 

Also, auf ein möglichst schnelles und effektives Abstellen der Macken und dir noch weitere angenehme Kilometer. ;-)

 

MFG, (Valentin) ein Sindar


15.03.2009 17:56    |    der_deppen_daemel

Hey, Danke!

 

Also, das mit der Kopie habe ich natürlich nicht ernst genommen... Hat ja auch keinen Sinn wenn der Scirocco vom Mami oder Papi bezahlt wurde :D Jedem das Seine, ne? :D

 

Ich hatte mir beim Leder gedacht, dass es Schoki-Braun mit weisse Ziernähte am besten ausschauen würde. Dann auch mit Türverkleidung, Schaltsack, Handbremshebel usw. schön mit Braunem Leder... So wie im Anhang (Bild wurde für mich "gephotoshoppt"). Das stelle ich mir sehr angenehm vor :)

 

Ansonsten die Farbwahl bzw. die ergänzenden Farben sind natürlich Geschmackssache :) Wie auch das Design des Fahrzeuges :)

 

EDIT: Bild noch angehängt...



15.03.2009 18:07    |    der_deppen_daemel

PS: Wegen den Felgen :)

 

Das sind eben DIE Felgen, wie sie bei Volvo bei der Präsentation des Fahrzeuges montiert waren (nur 1" größer). Somit passen sie zum Wagen, aber auch hier wieder: Geschmackssache :)


15.03.2009 19:42    |    ein-Sindar

Das Gephotoshoppte schaut nicht schlecht aus, die Farbidee der Sitze ist gut, aber ich hätte da einen anderen Farbvorschlag für den ''Rest'', quasi vom ''Fachmann''. :-D

 

Türverkleidungen, Handbremshebel und Schaltsack in weiß (bzw. Vanillefarben) mit braunen Nähten. Und falls das Budget es zulässt, auch das Armaturenbrett in Braunem Leder. Oder einfärben lassen. ;-)

 

Das Lenkrad am besten auch in Braun. ;-)

 

MFG, ein Sindar


15.03.2009 19:51    |    der_deppen_daemel

Naja, Amraturenbrett in Leder hatte ich schon überlegt gehabt allerdings ist das mit knappe 10.000 EUR Gesamtkosten für alles zusammen ein wenig "teuer". Kostet 7.000 EUR. Sitze und Rest nur 3.000 EUR.

 

Und in einem helleren Farbton würde ich nicht so begrüßen wollen. Zwar sieht das sauber recht schön aus, aber ich gehe mal recht schnell und stark davon aus, dass es nicht lange anhalten würde. Also, der Farbglanz.

 

Meine Idee war jetzt Braun als Kontrastfarbe. Der Rest vom (Teppiche, Plastikteile, Armaturenbrett, Lenkrad, Verkleidungen usw.) Innenraum sollte dann Anthrazit bleiben. Braun würde sich auf Sitze, Armlehnen, Weichteile der Türverkleidungen, das selbe hinten in den Verkleidungen, Säcke von Schaltknüppel und Handbremshebel sowie den Handbremshebelgriff und Schalthebelgriff sollten "schön" Braun mit Weisse Nähte werden. Das ganze dann ggf. mit Holzeinlagen statt Alu gekoppelt :) Aber das muss ich mir dann später überlegen :D Ob ich mir das überhaupt in diesem Jahr leisten kann, das steht noch auf einem anderen Ast :D

 

Derzeit haben ein paar andere Sachen priorität :D Z.B. die Motorabdeckung, Auspuff mit 2 Endrohren statt nur einem (Aussparung ist schon Vorhanden - schon seit der Auslieferung) und noch ein paar andere Elemente :)

 

Wieso gerade vom Fachmann? Bist du Sattler? :D


15.03.2009 19:59    |    ein-Sindar

Eine gute Lackiererei hat üblicherweise auch spezielle Seidenmatte Lacke für Innenräume, die tief in das Material eindringen und somit nicht ausbleichen oder abplatzen können. Kostet zwar mehr als ein Normaler Lack, aber es bringt was und hält i.d.R. auch nach Jahrzehnten.

 

Und Fachmann in dem Sinne, das ich gelehrter (bzw. noch ''am lernen'') bin in der .... Formenlehre und einige Kenntnisse in der Farbenlehre. ;-)

 

MFG, ein Sindar


15.03.2009 20:46    |    der_deppen_daemel

Hmmm... Naja, dazu bräuchte ich natürlich die Genehmigung von Volvo. Nicht dass ich nachher meine Garantie auf Spiel setze, weil bestimmte Bauteile umgeändert wurden. Das könnte nachher im Garantiefall so ziemlich teuer werden :D

 

Ansonsten würde ich gerne im Innenraum einfach "Porno-Rotes" Leder haben wollen ;) So ein schönes Dunkelrot... Oder gar Orange - wie im Heico HS4 (Außen Rein-Weiß, Innen komplett Orange).


15.03.2009 21:04    |    ein-Sindar

Für diese Farben müsstest du aber auch schon die Außenfarbe umkrempeln, das heißt: Noch mehr kosten. ;-)

 

Ansonsten: Abwarten, bis die Garantie vorbei ist. :-D

 

MFG, ein Sindar


15.03.2009 21:08    |    der_deppen_daemel

Wieso müsste ich die Außenfarbe umkrempeln???


15.03.2009 21:10    |    ein-Sindar

''Pornorot'' oder Orange passen nicht zum weiß/braun und würden (insbesondere mit dem Orange) dein C30 wie ein Lolli aussehen lassen. ;-)

 

MFG, ein Sindar


15.03.2009 21:12    |    der_deppen_daemel

Hehe... Naja, waren auch nur ein Gedanke ;) Braun würde doch besser passen ;)

 

Und da haben wir es wieder: vor einigen Jahren hätte man NIEMALS Braun als Farbe nehmen können. Bloss nicht! Ist js 70er Jahre! Und heute? Ja, jeder hat (bei den Neuwagen) entweder eine helle andere Farbe, meistens recht knallig oder Weiß. :)


15.03.2009 21:19    |    ein-Sindar

Das wäre dann ''Mode''. ;-) Nur Modisches zeugte noch nie von gutem Geschmack. ;-)

 

Brautöne sind aber häufig geschmackvolle Farben.

 

MFG, ein Sindar


15.03.2009 21:25    |    der_deppen_daemel

Hehe :) Da schleimst du jetzt :D Spaß :)

 

Ich fand immer schon Brauntöne (Wurelholz oder sonstige Dunkelhölzer) bei einem Schwarzen oder Dunkelgrauen Innenraum sehr aufwertend und edelwirkend. Im Anhang ein Bild des Wurzelholzes in meinem alten Volvo... Das vermisse ich im C30... Aber Da gibt es noch nichts Gleichwertiges. Zumindest nicht aus echtem Wurzelholz :)



15.03.2009 21:36    |    ein-Sindar

Sollte aber keine schleimerei sein. ;-)

 

In meinem Delta hätte ich mir auch schwarzes Vogelaugenahorn gewünscht (hätte zur Farbwahl Innen wie Außen gepasst) aber jetzt will ich da auch nichts mehr verändern, da auch das silberne Plastik im nachhinein passend wirkt und einen guten Kontrast zum Anthtrazit/Schwarz und den Chromelementen im Innenraum darstellt und es auch zur Außen Lackierung in Bi-Colore passt.

 

Wünchenswert wäre ein Innenraum in Braun/Beige mit hellen, matten Hölzern, wie man sie im XC60 z.B. bekommt.

 

Das selbe ''Nordic-Holz'' ist auch im derzeitigen S80 V8 meines alten Herren verbaut (allerdings ist der Innenraum komplett in Beige gehalten) und das Holz ist wirklich klasse. Optisch wie Haptisch.

 

Passt auch gut zum Goldenen Lack.

 

MFG, ein Sindar


15.03.2009 21:44    |    der_deppen_daemel

Meine Mutter fährt auch S80, allerdings das alte Modell. Da ist natürlich der Innenraum dunkel und gediegen, mit dunklen Hölzern (wobei ich davon ausgehe, dass diese eher von plastischer Natur sind). Es wirkt SEHR edel und passt zum dunklen Äußeren. Beige würde bei schwarz natürlich auch 1a ausschauen...

 

Kennst du das alte Volvo Beige? Das so aussieht als hätte ein Kind Durchfall gehabt und damit den gesamten Innenraum beschmiert :D Es gab ja auch noch ne Zeitlang blaues Leder ;) das wirkte auch interessant :)

 

Ich hoffe das klingt nicht abwertend oder so, aber silbern lackiertes Plastik finde ich teilweise einfach nur gräßlich. Wenn die Silberwahl gut ist, dann ist es okay. Aber wenn es wie im Mondeo ausschaut... *kopfschüttel*


15.03.2009 21:50    |    ein-Sindar

Bei insgesamt 11 Volvos meines Vaters in den letzten 29 Jahren und diversen Fotos, habe ich auch dieses Beige schon gesehen, ja. :-D

 

12 Autos insgesamt, vor dem jetzigen gab es einen Lancia Thesis, der auch sehr zuverlässig war und auch sonst ein klasse Auto.

 

Das Plastik in meinem Delta sieht auf den ersten Blick nicht schlecht aus, da die Teile nicht lackiert aussehen, sondern ebenfalls Seidenmatt glänzen und keine Metallikpartikel beinhalten und auch wohl ''durchlackiert'' sind.

 

Es ist das beste Metallfake in dieser Klasse, aber beim anfassen merkt man das Plastik dennoch.

 

MFG, ein Sindar


15.03.2009 22:00    |    der_deppen_daemel

Am schlimmsten finde ich dieses im schon angesprochenen Mondeo... Wirkt absolut künstlich. Künstlicher geht es nicht mehr. Was nur noch schlimmer ist, ist Softlack aus dem VW Regal :D

 

Mir gefällt das unterkühlte Alu im Innenraum. Man merkt dass es echt ist. Alleine durch das Anfassen. Es ist kalt und nüchtern. Es ist zu 100% als echtes Alu erkennbar und eben das ist ja das Tolle daran. "Ach, du hast ja nur billige Alublenden" - "Nö, fass mal an" - "Ach, schuldige, das ist ja echte Alu." ;) Hatte ich auch schon als Kommentar von einem Mitfahrer... Jedoch, wie alle echten Materialien, ist dieses Alu SEHR Kratzer und Dellen empfindlich :( Habe schon tiefe Kratzer und Dellen in der Mittelkonsole... Das soll ausgetauscht werden - FLOTT ;)


15.03.2009 22:07    |    ein-Sindar

Im Mondeo ist es dann wohl auch schlichtes Plastik, das man mit einer Schicht Lack überzogen hat. Im besten Falle ist das Plastik schon silber, im Schlimmsten Falle transparent, dann sehen Lackabplatzer wirklich gräßlich aus.

 

Oder im Falle von VW: Schlichtes Hartplastik mit Softlack. ;-) Obwohl ich keine Handcremes benutze (oder mein Bruder) ist es im Golf 5 und im Touran dannach auch an etlichen Stellen abgeplatzt. Mal sehen ob es in seinem neuen Tiguan auch selbsständig wird.

 

Ein Schelm, wer böses dabei denkt. ;-)

 

MFG, ein Sindar


15.03.2009 22:11    |    der_deppen_daemel

Hehe... Mein ex-Fahrschulwagen in 2007 (hach ist das bereits lange her :D) war ein Golf V. Hatte ich glaube gerade mal 60tkm runter... Aber die Schalter... Igit! Wirkte zwar am Anfang hochwertig, aber je länger man den Wagen fuhr bzw. je selter man die Fahrstunden machte, umso ekeliger sahen diese auch aus!

 

VW sollte mal auf Sprachsteuerung umbauen :D So umgeht man den Softlack :D


15.03.2009 22:30    |    ein-Sindar

Ich hatte meinen Führerschein 2006 gemacht, in einem fast neuen C200CDI Automatik (W203). Das war ein feines Auto und wirklich Premium. ;-)

 

Bei Beiden VWs löste sich das Softlack an den Türgriffen ab, sowie an der Mittelkonsole. Im Touran auch seltsamerweise um das Radio, obwohl nie angefasst. ;-)

 

Naja, mein Bruder muss auch teilweise wegen Zwang seines Arbeitgebers VWs als Dienstfahrzeug wählen, ich persönlich werde mir in Absehbarer Zeit keinen VW kaufen oder weiterempfehlen, da ich auch von den DSG Mängeln und grundsätzlichen Qualitätsproblemen und Defekten die ich erlebt habe nicht gerade überzeugt bin.

 

Aber jedem das Seine, sind ansosnten keine schlechten Autos und auch nicht das Hauptthema hier was? ;-)

 

MFG, ein Sindar


15.03.2009 22:34    |    der_deppen_daemel

Absolut richtig! Geht hier ja auch um mein C30 :D Oder generell um "Alles rund um Volvos Kleinsten und der britischen Motorkultur..." :D

 

Obwohl ich dir in allen Sachen bzgl. der VW Geschichten Recht geben muss! :D


19.03.2009 22:00    |    go_modem_go

Zitat:

Welche Probleme und Mängel hatte ich bisher? Dann versuche ich mich kurz zu halten:

 

 

 

- Türdichtgummis hängten unter der Tür raus

 

- Klappern aus den Türverkleidungen

 

- Rost auf dem Dach (ganz klein)

 

- Motor läuft ab und zu recht rau, aber sonst sehr zuverläßig

 

- Als erste hatte das Endrohr immer gequietscht. Wurde ausgetauscht und seit dem ist Ruhe

 

- Zündschloss zickte eine Zeit lang herum; Wurde entweder ausgetauscht oder mit einem Update versehen

 

- Antriebswellen klackerten beim Anfahren (ist leider ein bekanntes Problem bei allen C30, S40, V50 und C70 - zu große Toleranzen)

 

- Domlager waren nach ca. 20tkm bereits hin; Wurden ausgetauscht und dann war längere Zeit Ruhe - lese weiter

 

- Wieder defekte Domlager (seit ca. 3tkm wieder Rumpeln, quietschen, etc. beim Lenken)

 

- Klappern irgendwo unterm Lenkrad (kann ich nicht genau finden und es NERVT!)

 

- Getriebe zickt ordentlich rum im Moment - etwas Freunde am Fahren ((C) BMW) wurde dadurch genommen

 

- Scheinwerfer waren von Innen dreckig und feucht (zeigte sich im Winter am besten); Wurden ausgebessert

 

- Radlager Probleme (deutliche Geräusche auf unebene Fahrbahnen sowie bei Spurrillen)

Sowas nennt du zuverlässig?

 

Soviel Kleinkram hatte mein Volvo C70-Vorgängerwagen - CItroen Xantia Hdi - nicht einmal in 8 Jahren und weit über 120tkm.

Der hatte NIX - Niente, Nada, Rien, Nothing - ausser einem kaputten ZV-Fernbedienung (Fiel mir mal runter...). Selbst die Lager & das Fahrwerk ist noch das erste, so gut wie am erstem Tag!

 

Da mein eigener Volvo (C70I 2.4T Coupé) auch nicht gerade ein Wunder der Zuverlässigkeit ist, kann ich nur als Fazit daraus ziehen, daß Volvo einfach Schei***e ist.

 

Tolle Haptik & geniale Sitze hin oder her, Ich für meinen Teil werde mir definitiv keinen Volvo mehr kaufen. Total Überbewertetes Image, mein Citroen mit Hydropneumatik war weit besser (trotz schlechterer Haptik und eigentlich miesen Sitzen...).


19.03.2009 22:07    |    der_deppen_daemel

Naja... Der Wagen startet immer und fährt. Ist ja mehr die Ford Problematik (z.B. Fahrwerksteile, Getriebe) und nicht Volvo. Volvo ist halt auch bei einem neuen Modell wie alle Hersteller von Kinderkrankheiten betroffen. Ich glaube auch, dass ich ein Montags Auto, mit Widerstandscharakter gekauft habe ;)


21.03.2009 20:22    |    der_deppen_daemel

So, heute waren genau 12 Monate um bzw. heute begann das 2. Jahr...

 

Und ich bin immernoch "verliebt" :)


03.04.2009 21:17    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo C30, S40, V50 (ab 2004), C70 II:

 

C30 - Kaufempfehlung -- Eure Erfahrungen mit den Modellen ?

 

[...] gemacht...

 

-> Teil I

-> Teil II

-> Teil III

-> Teil IV

-> Teil V

-> Teil VI

-> Teil VII

 

Alle Motoren, bis auf T5, getestet und bin letzten Endes beim 2.0 hängen geblieben und bereue nichts :)

[...]

 

Artikel lesen ...


19.07.2009 22:05    |    der_deppen_daemel

Kleiner Update an "Mängel":

 

- als es heiß war, ging die Klima gar nicht. Erst als es wieder kühler wurde, hatte die Klima sich erholt.

- eine kleine Undichtigkeit am Motor scheint aufgetreten zu sein. Beobachten und weiterfahren ist hier die Divise.

- Scheinwerfer sidn von Innen erneut beschlagen. Scheint eine Krankheit zu sein.


Deine Antwort auf "Teil VII: 12 Monate nach dem Kauf"

Auszeichnung

Mein Blog hat am 05.08.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer hat's verbockt?

der_deppen_daemel der_deppen_daemel

Spritsparender Raser

Volvo

1986 den Fertigungstunnel in Großbritannien verlassen und bereits nach wenigen Wochen mit den ersten Kinderkrankheiten in die Werkstatt berufen, wurde ich 1997 in die Bundesrepublik überführt und bin seitdem im Landkreis Verden angemeldet :D Mit hellem Leder, schon gräulichen Scheinwerfern und ein höher gelegtes Fahrwerk siehe ich nicht gerade aus wie "made in England". Mein Hobby hat 5 Räder (alle 5 sind während des Fahrens in Gebrauch), 4 Töpfe, 3 Pedale, etwas Alu, viel Glas und trägt den skandinavisch angehauchten Namen: Sörtie.

Sörtie (Volvo C30)

Meine aktuellen Autos

Volvo C30 'Sörtie'

Meine Alltagsdame. Täglich und europaweit im Einsatz. Gekauft um Geld zu sparen (was es auch macht :D) und bereits sehr viel erlebt. Sparsam, sicher und einmalig in der Optik.

 

Volvo 740 'Erik'

Mein Projektwagen. Der Wagen steht vor einer vollständigen Restaurierung samt Anpassung an meinem Geschmack (Innenraumfarbe). Alles wird im Rahmen des Möglichen und H-Kennzeichen Gerechten erledigt :) Ein Liebhaberstück soll daraus werden.

Dauerneugierige (79)

Kurzneugierige

  • anonym
  • 850GLT1992
  • Zwoelfzylinderfan
  • Stefan_Aerox
  • diemoemis
  • elchqp1
  • clausschr
  • ovl
  • polihoil
  • Cl500baby

4. Geburtstag

Alles Gute zum Geburtstag Sörtie!