• Online: 5.746

buzi

auto musik & schwachfug

17.11.2008 15:00    |    Buzi    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: Erleuchtung, schwachfug, Spaß

Hallo Zusammen!

 

Durch meine momentan arg begrenzte Freizeit, hier mal wieder etwas für Zwischendurch.

 

Ich bin durch Zufall beim Surfen auf das Bild gestoßen und war eigentlich sehr überrascht, dass es zutrifft. Ich meine wer kennt das nicht, dass man beim Lesen der Tageszeitung einen Satz zweimal liest, da dieser in der ersten Version übelster Schwachsinn war.

 

Nun, ist das jetzt Routine die sich da einschleicht? Oder etwa Überheblichkeit?

 

Ich könnte mir da jetzt richtig einen zusammen spinnen: Die tägliche "rechts-vor-links" Kreuzung zum Beispiel: "Da kam ja noch nie einer raus..."

 

Bin ich oberflächlich?

 

mfg

Buiz :p


14.08.2008 15:40    |    Buzi    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: auto, schwachfug, Spaß, Spiel

Racing PitchRacing Pitch

Hallo liebe M-T Blogleser!

 

Da sich ja anscheinden sehr viele Leute für die Nonsens-Spiele aus meinem letzten Blog interessiert haben, möchte ich Euch heute ein ähnlich "alternatives" Spiel der bekloppten Finnen präsentieren.

 

Bei RACING PITCH geht es darum, das Fahrzeug via Sparchsteuerung um den Kurs zu jagen. Und das ganze geschiet dann nicht durch plumpe Kommandos wie "vorwärts" oder "stopp". Nein, der Spieler muß mittels "brummmm" oder "vrööööm" mit wechselnder Tonlage beschleunigen. Ich glaube diese alte Volkswagen-Werbung erklärt das Prinzip am Besten :D

 

Es gibt auch die Möglichkeit verschiedene Charakter zu wählen, also z. B. weiblich für höhere Stimmlagen!

 

Probiert es einfach mal aus. Hier der Link (2,98MB)

 

Systemvorraussetzung:

- Ein Mikrofon

- Humor

- tolerante Nachbarn ;)

 

Es ist schon sehr befremdend so vorm Notebook zu hocken... :rolleyes:

 

Viel Spaß

 

Euer

Buzi


10.08.2008 16:58    |    Buzi    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: schwachfug, spaß, spiel

...wer kennt das nicht. Fahrstuhl gerade weg, und es dauert auch eine halbe Ewigkeit bis er wieder da ist. Doch Vorsicht! Auch eine Treppe birgt Gefahren! Aus diesem Grund möchte ich Euch zwei Mini-Games aus dem Hause "TaaT" (die Finnen, typisch...) vorstellen. Manche mögen die schon kennen (gibts glaube ich bald schon 5 Jahre), aber ich finde die absolut genial als Solitär-Alternative für zwischendurch :D

 

Stair Dismount - Porrasturvat

Die Bedienung des Spiels ist eigentlich recht simpel. Körperteil, Schlagrichtung und Schlagkraft wählen und

beobachten, wie sich der "Dummy" so ziemlich alle Knochen bricht. Man beachte auch die genial ausgearbeiteten

Soundeffekte!

 

 

Truck Dismount - Rekkaturvat

Auch hier ist es das gleiche Prinzip, nur das unser "Dummy" diesmal mit einem Truck vor eine Wand fahren darf/muss.

Als kleines Add-On kann man hier noch die Geschwindkeit erhöhen, die Frontscheibe weglassen, oder einfach noch eine (oder zwei) Rampen platzieren. Auch die Position von Freund "Dummy" kann verändert werden, so das er sich den Truck auch mal von unten anschauen darf :D

 

 

Bei beiden Spielen löst man den Schlag/die Fahrt über den "Dismount" Button aus.

 

Den Link zu den Spielen findet Ihr HIER. Der Download beträgt max. 2,5 MB pro Spiel. Ich wünsch Euch viel Spaß! Es wäre schön, wenn Ihr die Highscores hier in die Kommentare schreibt!

 

mfg

Buzi

 

PS: Wer sagt da noch, dass Egoshooter brutal sind? ;)


04.08.2008 21:12    |    Buzi    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: iO, musik, rock

Hallo!

 

Wie schon im Festival-Rückblick angekündigt, folgt nun eine kleine CD-Review zu For The Masses von iO. Ich habe mich dazu entschlossen, für die einzelnen Kriterien Punkte von 1 (naja...) - 10 (top) zu vergeben.

 

Ich habe mein Exemplar von Henning (Gitarre) bekommen und dann natürlich sofort die Unterschriften eingesammelt.

 

iO - For The MassesiO - For The Masses

 

 

Sound [8/10]

Den Stil von iO möchte ich nicht unbedingt in eine Schublade stecken. Aber da das Kind einen Namen braucht, denke ich mal das ich mit (Alternative-)Rock gar nicht so schlecht fahre. Doch erwartet hier keine Guano-Apes-Coverband: Alleine durch die Tatsache das Charles Simmons (Gesang) eigentlich aus der Soul & R'n'B Ecke kommt, lässt den Zuhörer Frau Nasic schnell vergessen. In einem Moment die ruhige soulige Stimme, im nächsten dann der explodierende Vulkan ;) Gitarre, Bass und Schlagzeug bilden auf dem ganzen Album eine (schon fast zu-) perfekte Einheit. Jedoch hatte ich nach dem Hören der Preview (Stream auf WOM) , erwartet, dass das Album vielleicht noch einen Tick fetter aus der heimischen Anlage kommt.

 

Songs & Texte [9/10]

 

Tracklist (Ich habe meine Favoriten mal hervorgehoben!)

 

01. Say Something

02. Don't Mean Nothing

03. In You

04. Attention

05. Stupid People

06. Mind Game

07. Fight Back

08. Stand My Ground

09. Rage

10. The Last To Know

11. Legacy

12. When I Fall

 

iO entfachen auf der Platte gleich zu Beginn mit 'Say Something' & 'Don´t Mean Nothing" ein Riff-Feuerwerk vom Feinsten. Wo bei das letztere, aufgrund von Reggaeton Elementen, wirklich extrem tanzbar ist. Aber auch das vergleichsweise ruhige 'In You' wird, alleine durch Charles Stimme, kraftvoll in Szene gesetzt. Thematisch gesehen, befasst sich das Album auch mit aktuellen Themen. 'Fight Back' handelt z. B. von rechtsextremer Gewalt oder 'Legacy' von unserem Freund "Dabbelju" und der "mess he left behind"... 'Rage' sehe ich wie einen Wutausbruch, der einfach einmal raus musste ;)

 

Fazit [Gesamt 8,5/10]

Ich finde das iO mit 'For The Masses' eines der besten Rockalben der letzten Jahre gemacht haben. Es ist eine der wenigen Platten, bei der ich keinen Song überspringe. Also nehmt Euch mal die Zeit und hört rein (und besucht ein Konzert!!!)

 

 

Hier noch ein paar Tourdaten:

 

30.09. BOCHUM, Matrix <- wir sehen uns!

01.10. WEINHEIM, Cafè Central

02.10. WINTERTHUR (CH), Salzhaus

04.10. BREMEN, Lagerhaus

06.10. HAMBURG, Knust

07.10. DRESDEN, Scheune

08.10. MÜNCHEN, Backstage

10.10. SCHWEINFURT, Stattbahnhof

11.10. GÖTTINGEN, Musa

17.10. BERLIN, Magnet

18.10. SULZBACH/MÜRR, Belinda

21.10. COLOGNE, Underground

07.11. KREMS (A), Avalon Exil

08.11. PETTENBACH (A), Bauhof

09.11. WIEN (A), B72 w/4LYN

 

 

mfg

Buzi


02.08.2008 12:43    |    Buzi    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: iO, musik, rock

Gestern gegen ca. 18:45 war es soweit; wir erreichten nach einer erstaunlich ruhigen & schnellen Fahrt auf der A1 das Festivalgelände in Hamm. Also gut schnell Eintritt bezahlt und rein!

 

Während wir den ersten (pipiwarmen) Gerstensaft orderten, spielten gerade PEILOMAT aus Köln, der zweite Act, eine schöne Mischung aus Rock und gute-Laune-Punk auf der Bühne. Die Jungs waren auch beim Bundesvision Song Contest 2008 mit dem Stück "Jenny" vertreten.

 

Zu diesem Zeitpunkt machten wir uns ein bißchen sorgen um das Wetter, doch wir hatten Glück, dass das vermeidliche Unwetter (bis auf 27,3 Regentropfen) direkt an uns vorbei zog!

 

Sehr angetan war ich vom anschließenden Auftritt von KAPELLE PETRA . Schaut Euch mal die Homepage an! Sie spielten u. a. eine musikalisch vertonte Version von der "Gewitter-Oma" -> genial!

 

Während wir uns Merchendising-Stände anschauten, gab ich dann auch noch spontan ein Interview für ein Lokalsender aus Hamm. Das war schon lustig, da der Reporter uns fragte, ob wir zur Band gehören, oder Fans sind :D

 

Als nächstes stand dann die Band QUE PASA auf dem Programm, eine Lokalband aus Hamm, die es wohl gar nicht mehr gibt. Doch für den guten Zweck hat man sich dann doch noch einmal zusammengetan. Que Pasa spielten Punkrock, mit einigen Bläserpassagen, was mir persönlich (obwohl ich eingeschworener Punkfan bin...) nicht unbedingt zusagte. Mag auch daran liegen, das deren Tontechniker wohl im Urlaub war ;)

 

Ach ja; Wir hatten inzwischen den Bierstand gewechselt (bei der blonden Kleinen)... hier war die Temparatur optimal :D

 

Gegen 22:00 Uhr (mit leichter Verspätung) kamen dann iO auf die Bühne. Mit dem Debüt-Album im Gepäck machten sie das, was sie sollten: Rocken! Durch den Zeitdruck der Verspätung, wurde die Setlist einwenig gekürzt. Sie spielten unteranderem "Rage ", "Don´t Mean Nothing", "Fight Back" & "In You". Zum Abschluss zockten sie noch "Pressure" (eine Cover-Version von Prodigy´s 'Breathe') & einen Song, der nicht auf dem Album ist... schade eigentlich.

 

 

Die Zeit der Umbaupause nutzten wir dann mal, um den Jungs "Hallo" zu sagen und um eine handsignierte "For The Masses" zu ergattern. Aber auf die CD komme ich noch in einer kleinen CD-Review zurück ;)

 

Inzwischen war es schon ca. 23:15 Uhr und DIE HAPPY betraten die Bühne. Es ist immer wieder geil (versteht das nicht falsch...) zu sehen, mit welcher Energie Marta das Publikum verzaubert. Sie spielten u. a. Songs aus Ihrem aktuellen Album 'VI', wie z. B. das sehr geniale 'Peaches ' & 'Still love you', sowie einige Klassiker wie 'The Ordinary Song ', 'Wanna Be Your Girl' & 'Big Boy'. Den Abschluß bildeten dann 'Goodbye' & 'Supersonic Speed', nachdem dann auch ziemlich schnell Schluß war, da es sonst wohl Probleme mit der Rennleitung gegeben hätte, da es nunmehr schon weit nach 0:00 Uhr war.

 

 

Mein Fazit für die Veranstaltung ist sehr positiv. Die Gesamten Eintrittsgelder gehen an die Stiftung "Rock-gegen-Kinderporno ". Ich habe mich an den Infoständen ein bißchen schlau gelesen und war doch überrascht, wie schwer es anscheinend ist gebührende Unterstützung für das Projekt zu bekommen. Also schaut Euch mal auf der Seite um.

 

In diesem Sinne, vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

 

Euer (etwas müder...)

Buzi

 

 

PS: Sorry ich hatte keine gute Cam mit... :(


31.07.2008 09:34    |    Buzi    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: iO, musik, rock

For The MassesFor The Masses

Kaum ein Tag ist vergangen, da möchte ich Euch schon meinen zweiten Artikel aufdrängen ;)

 

Ein Sache die mir ebenfalls sehr am Herzen liegt ist die Musik, in Form von feinstem "in-die-fresse-rock"! Ich werde Euch hin und wieder mal Bands aus meinem erweitertem Umfeld präsentieren, vielleicht auch mal was von der Eigenen ;)

 

Aus gegebenen Anlass möchte ich Euch als erstes eine Band vorstellen, die ich seit einiger Zeit begleite: iO

 

Man kann sie nicht unbedingt als Newcomer bezeichnen, denn die Formation besteht zu 75% aus den ex-Guano Apes Dennis Poschwatta (Drums), Stefan Ude (Bass) und Henning Rümenapp (Gitarre). Zusammen mit dem Soul-Sänger(!) Charles Simmons bieten sie eine Art Cross-Over (eigentlich mag ich das Wort nicht...) vom feinsten.

 

Ich muß zugeben, ich war erst etwas skeptisch (Simmons, der mit Shaggy und Mary J. Blige gearbeitet hat?!?!!?), jedoch habe ich sie nun 4 Mal live gesehen und es war jedes Mal top! Ich spürte sogar Ansätze von Bewegung in meinen Hüften... ich glaub das nennt man tanzen ;)

 

Und nun ist es endlich soweit! Morgen, also am 01.08.2008, erscheint das Debüt-Album "For The Masses". Hier gibt´s das Album als Stream zum anhören: iO - For The Masses

 

Die Jungs spielen morgen übrigens auf dem "Rock gegen Kinderpornographie"-Festival in Hamm. Mit dabei sind außerdem "Die Happy" (hmmm Marta...) Vielleicht sieht man sich ja ;)

 

mfg

Buzi


30.07.2008 16:56    |    Buzi    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: BMW, E23

E23 in KroatienE23 in Kroatien

Hallo Zusammen!

 

So mein erster Blog Eintrag und ich nutze ihn gleich mal für die Vorstellung von meinem ersten fahrbaren Untersatz.

 

Der Kauf

 

Der Kauf vom E23 war eigentlich eine spontane Entscheidung. Er stand bei einem BMW Händler wg. Konkurs zur Versteigerung. Eigentlich wollte ich ja einen gut erhaltenen E30 (324td) haben, der aber dann doch für erheblich mehr Geld den Besitzer wechselte. Nun gut dachte ich, vielleicht kommt ja noch was ;)

 

Nach dem ich dann beim 3,0L Monza auch kein Glück hatte, kam zum Schluss der Auktion der E23 (728i). Also Hand gehoben (Startpreis 50 DM)! Als ich schon fast dachte den will keiner und mich schon über das Schnäppchen freute, melde sich doch noch ein älterer Herr. So schaukelten wir uns immer weiter hoch, bis ich das gute Stück dann für 400 DM mein nennen konnte. :D

 

Als mir der Wagen übergeben wurde und ich drin saß, merkte ich sofort dieses Harry-Klein-Feeling... bequeme Sitze, alle Schalter da wo sie sitzen sollen, manuelle schaltung, 215 TKM... und ein LKW Lenkrad ;)

 

Das einzige Problem: Die Batterie war zu schwach um den Reihensechser anzuschmeissen - gut, also Mutters Toyota Starlet dran und gib ihm. Der Motor sprang dann sofort an und lief insgesamt sehr ruhig (stand wohl etwas länger) und ich machte mich auf den Weg in mein 30 km weit entferntes Heimatörtchen.

 

Ich bin dann direkt am nächsten Tag los und habe neuen TÜV machen lassen (Er hatte nur noch zwei Monate...). Der Wagen war laut Prüfer in einem super Zustand, lediglich die Ballonreifen mussten neu. Wenn man den Kaufpreis berücksichtigt, war das wohl zuverkraften ;) Ich habe dann noch die Zündung umstellen lassen, da ich kein Super+ tanken wollte, was dem Wagen nichts ausmachte.

 

Reparaturen

 

Ich bin Wagen ca. 4 Jahre und ca. 70TKM gefahren und bis auf eine kleine Ausnahme sind wirklich nur Verschleißteile neu gekommen! Die Ausnahme war das sog. Hinterachsgetriebe, da dieses bei BMW recht teuer war, konnte ich zum Glück bei einem heimischen Schrotthändler eins (von einem 728iA) für kleines Geld ersteigern und in einer freien Werkstatt einbauen lassen.

 

Fazit

 

In den 4 Jahren ist der Beemer insgesamt 3 Mal in Kroatien gewesen, also pro Weg ca. 1250 Kilometer. Dank des grossen Tanks (100 Liter) ohne Tankstop. Er war ein schöner Begleiter durch die Alpen und an der Adria. Da der Wagen leider keinen Kat hatte (sorry Greenpeace...), wurden die Kosten irgendwann doch zu hoch und die Spritpreise gaben mir (ihm) dann den Rest. Hätte ich heute die Möglichkeit würde ich mir wahrscheinlich nochmal einen holen, alleine nur wegen seiner Presänz. Eine der letzten wirklich schönen Oberklasse Autos die in Deutschland gebaut wurden.

 

Infos

 

Hier noch eine Kleine Infoseite bei Wikipedia