• Online: 1.632

burky350

Das Problem mit dem Kettenrad der Ausgleichswelle im M272

13.09.2016 14:03    |    burky350    |    Kommentare (79)    |   Stichworte: Carly, Diagnose, Fehlercode, Mercedes, OBD, Steuergeräte

carly-app-1
Carly app 1

Wer kennt das nicht?

 

Ein Bauteil am Fahrzeug zickt rum, die Motorkontrollleuchte (MKL) geht an, Warnhinweise erscheinen im Fahrzeugdisplay, etc. Der erste Gedanke – ich muss in die Werkstatt, da stimmt etwas nicht.

 

Was macht die Werkstatt?

 

Sie schließt einen sogenannten Multiplexer über die OBD-Schnittstelle an das Fahrzeug an und liest den Fehlerspeicher der Steuergeräte mit einem Notebook aus, um anhand der hinterlegten Fehlercodes die mögliche Ursache für einen Defekt genauer eingrenzen zu können.

 

Das kostet ja nichts, oder?

 

Diese Dienstleistung der Fehlerdiagnose in den Werkstätten ist nur in den wenigsten Fällen eine kostenfreie Maßnahme der Werkstatt, sondern wird üblicherweise auf der Reparaturrechnung dann mit einem nicht zu vernachlässigenden Betrag in Rechnung gestellt. Eine solche Fahrzeugdiagnose in Form eines sogenannten „Kurztests“ in einer Mercedes-Benz Niederlassung oder Vertragswerkstatt mit der Firmeneigenen Software „Star-Diagnosis“ (kurz: SD) schlägt mit rund 4 AW (Arbeitswerten) zu buche, die durchaus inkl. MwSt einen Betrag von 50 EUR und mehr ausmachen können.

 

Aber es gibt auch Alternativen für die Fahrzeugdiagnose, deren Anschaffungskosten sich im Regelfall schon nach kürzester Zeit amortisiert haben.

 

Kann einfaches Fehler löschen bereits Probleme beheben?

 

Hinterlegte Fehler in den Steuergeräten des Fahrzeugs können dazu führen, dass verschiedene Bauteile darauf abgestimmte Signale erhalten, damit sie auf einen gespeicherten Fehler anders reagieren als im Normalbetrieb. Manchmal ist es unergründlich warum bestimmte Fehler aufgetreten sind und das einfache Löschen der Fehler aus den Speichern der Steuergeräte kann in einigen Fällen tatsächlich auch Probleme bereits beheben.

 

Was kann ich tun, um selber Fehler auslesen und löschen zu können?

 

Es gibt zahlreiche Diagnosesysteme die mehr oder weniger gute Ergebnisse bei der Fahrzeugdiagnose liefern und die man (mit Einschränkungen) auch als Privatnutzer oder versierter KFZ-Hobby-Schrauber erwerben kann. Hier sollte man jedoch drei grundlegende Unterschiede solcher Systeme festhalten:

 

1) Stationäre Systeme (KFZ-Werkstattausrüstung) die meist einen Multiplexer und einen PC mit entsprechender Diagnosesoftware benötigen (Bsp: MB-Star Diagnose, Delphi DS150, Würth WOW Snooper, MoDiag, Hella/Gutmann, Bosch, ...). Ermöglichen eine fahrzeugspezifische Tiefendiagnose und bieten meist zahlreiche Analysemöglichkeiten über das reine Fehler auslesen und löschen hinaus.

 

2) Handheld-Systeme, oft auch Kabelgebunden (Bsp: iCarSoft i980, Launch iDiag X431, Autel MaxiSys, ...). Diese Systeme ermöglichen eine Tiefendiagnose auch unterschiedlicher Fahrzeugmarken mit teilweise weitreichenden Zusatzfunktionen und werden nicht nur von kleineren freien Werkstätten sondern immer öfter auch von ambitionierten Privatleuten genutzt, die gerne viel an Ihren Autos selber schrauben.

 

3) Mobile Systeme für Smartphone oder Tablet meist über Bluetooth oder W-Lan OBD-Adapter (Bsp: Launch EasyDiag, CARLY, Torque Pro, ...). Mit entsprechenden Apps auf dem Smartphone oder Tablet hat man seine Fahrzeugdiagnose immer dabei. Der Funktionsumfang ist in der Regel weitaus geringer als bei stationären und Handheld-Systemen, aber für eine erste Analyse von Fehlerspeichern und Motorparametern oft vollkommen ausreichend. Sie sind in erster Linie für die private Nutzung ausgelegt.

 

Die Übergänge der genannten Systemvarianten sind teilweise oft fließend (mit/ohne Kabelanbindung, Tablet-ähnlicher Monitor oder PC/Notebook, ...). Zusätzlich kann man dann z.B. auch noch nach universal (für viele Fahrzeugmarken) oder fahrzeugspezifisch unterscheiden.

 

Welches System ist für mich das richtige?

 

Je nach Anwendungsgebiet ist nun abzuwägen, welches System den eigenen, individuellen Anforderungen an Funktionalität und Preis-/Leistungsverhältnis entspricht. Ich habe mich für ein mobiles, fahrzeugspezifisches System entschieden, da es mir in erster Linie darum geht, selber den Fehlerspeicher bei unseren eigenen Mercedes-Benz Fahrzeugen auszulesen und bei Bedarf die Fehler auch löschen zu können, ohne dafür jedes Mal in eine Werkstatt fahren zu müssen, die dafür einen nicht unwesentlichen Geldbetrag verlangt. Daher möchte ich im Weiteren auf die stationären und Handheld-Systeme auch nicht weiter eingehen.

 

Warum habe ich mich für das System „CARLY für Mercedes“ von ivini-Apps entschieden?

 

Die Vorteile liegen für mich persönlich ganz klar auf der Hand:

 

1) Die App ist mobil auf dem Android oder iOS Smartphone/Tablet und funktioniert auch ohne Internet-/Datenverbindung überall in der Pampa. Es ist kein PC mit Multiplexer oder andere größere Handheld-Geräte erforderlich

2) Liest die Mercedes-Benz spezifischen Fehlercodes und nicht nur die Standard OBDII "P"-Codes

3) Kommt in alle verbauten Steuergeräte (bei Fahrzeugen ab 2005) und nicht nur ins Motorsteuergerät

4) Deutsche Steuergeräte-Bezeichnungen analog der Mercedes-Benz Star-Diagnose (wie „Kurztest“)

5) Deutsche Erklärungstexte zu den Fehlern

6) Bluetooth-Verbindung mit dem original OBD-Adapter von CARLY immer einwandfrei und stabil

7) Je nach Motorvariante auch Life-Parameter anzeigbar

8) Keine zeitlimitierte Softwarelizenz und somit lebenslang gratis Software-Updates

Seit kurzem ist die Pro-Version der App nur noch als kündbares Jahresabo erhältlich!

9) Deutschsprachiger technischer Support aus München

10) Übersichtliches Fehlerprotokoll als pdf-Datei

 

Ist die Funktionalität von CARLY wirklich vergleichbar mit einem „Kurztest“ mit der Mercedes-Benz Star-Diagnose?

 

Obwohl es sich um ein mobiles System handelt, dessen Funktionsumfang im Vergleich zu stationären und Handheld-Systemen teilweise oft in Frage gestellt wird, kann ich für unsere Fahrzeuge (B-Klasse W245, C-Klasse S203 und E-Klasse S211) aus den Modelljahren 2007 und 2008 mit Sicherheit sagen, dass die Ergebnisse im Fehlerprotokoll von CARLY mit denen der Kurztests mit einer Star-Diagnose von Mercedes-Benz übereinstimmen.

 

Ich kann damit zuverlässig die Fehler aus allen verbauten Steuergeräten auslesen und die Fehler auch löschen. Eine Ausnahme sind hier lediglich Fehler im Airbag-System, die aus Sicherheitsgründen nicht mit der App gelöscht werden können, und das ist auch gut so, wenn man nicht vom Fach ist.

 

Hier mal ein Beispiel eines Fehlerprotokolls von CARLY für meinen E350T (S211). Bei der Diagnose wurden alle 43 verbauten Steuergeräte erkannt und analysiert, was dem gleichen Ergebnis eines „Kurztests“ mit der Mercedes-Benz Star-Diagnose entspricht:

http://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=748524

 

Nach meinem bisherigen Wissenstand gibt es derzeit keine vergleichbare mobile App, die im Ergebnis einem Kurztest von Mercedes-Benz näher kommt.

 

Welchen OBD-Adapter benötige ich für die Verbindung mit meinem Smartphone oder Tablet?

 

Es gibt zahlreiche günstige frei käufliche OBD-Adapter für eine Bluetooth-Verbindung zu Android-Geräten (Bsp. ELM-327) oder WiFi-Verbindungen zu iOS-Geräten, die mehr oder weniger zuverlässig mit den Steuergeräten im Fahrzeug „kommunizieren“ können und die drahtlose Verbindung mit dem Smartphone oder Tablet mehr oder weniger stabil aufrecht erhalten können. Es ist jedoch nicht sichergestellt, dass Fremdfabrikate von OBD-Adaptern einwandfrei in Verbindung mit der CARLY App funktionieren.

 

Da ich keine Spielereien ausprobieren wollte, habe ich mich gleich für den original Adapter von CARLY entschieden, der bei mir ohne Einschränkungen immer zuverlässig funktioniert, und das nicht nur in Verbindung mit der CARLY App, sondern auch mit anderen mobilen Diagnose-Apps.

 

Funktioniert das nur bei Fahrzeugen von Mercedes-Benz?

 

Nein. Das System von CARLY gibt es nicht nur für Mercedes-Benz sondern auch für VAG (VW, Audi, Seat, Skoda, …), BMW & Mini, Porsche, Renault sowie Toyota & Lexus.

 

Die älteren OBD-Adapter von CARLY sind teilweise sogar unter verschiedenen Fahrzeugmarken kompatibel:

Gen1 Adapter für Android für Mercedes & VAG (inkl. VW, Audi, Seat, Skoda, …) nicht mehr lieferbar

Gen2 Adapter für Android für Mercedes, BMW & Mini, Porsche, Renault, Toyota & Lexus nicht mehr lieferbar

VAG Plus Adapter für Android für VAG (inkl. VW, Audi, Seat, Skoda, …) nicht mehr lieferbar

Gen1 Adapter für iOS für Mercedes & VAG (inkl. VW, Audi, Seat, Skoda, …) nicht mehr lieferbar

Gen2 Adapter für iOS für Mercedes, BMW & Mini, Porsche, Renault, Toyota & Lexus nicht mehr lieferbar

VAG Plus Adapter für iOS für VAG (inkl. VW, Audi, Seat, Skoda, …) nicht mehr lieferbar

 

Inzwischen gibt es nur noch einen einzigen universellen OBD-Adapter von Carly:

NEU Carly Universal-Adapter für Android und iOS für alle Marken die von Carly unterstützt werden

 

Kann ich mir vor der Anschaffung der App oder dem Adapter zeigen lassen, ob und wie das bei meinem Wagen funktioniert?

 

Diese Möglichkeit besteht durchaus. Ich komme aus der Region Hannover und kann selbstverständlich bei mir vor Ort an meinen oder Euren Mercedes-Benz Fahrzeugen gerne mal zeigen wir die mobile Fahrzeugdiagnose mit CARLY funktioniert. Zur Terminabsprache schreibt Ihr mir dazu am besten eine PN über die Nachrichtenfunktion hier bei Motor-Talk.

 

Ich hoffe dieser kurze Einblick in die mobile Fahrzeugdiagnose mit CARLY für Mercedes ist für Euch hilfreich.

 

Euer

burky350

 

 

Stand: 10/2019

Hat Dir der Artikel gefallen? 40 von 42 fanden den Artikel lesenswert.

13.09.2016 21:03    |    ausHaus

Ziehmlicher Werbeblog meiner Meinung nach.

 

Ich hab die Carly Geschichte auch gekauft allerdings ohne den überteuerten Adapter. Der 10 Euro ELM 327 funktioniert bei mir genauso gut, ausser das halt das Push Gedöns nicht geht, was ich aber auch nicht brauche.

 

Obwohl es keine Anzeichen für einen Fehler gab, habe ich damit mein Fahrzeug ausgelesen. 21 von 43 Steuergeräten haben geantwortet, was sich auch mit der Ausstattung des Fahrzeugs deckt. Gefunden wurden 6 Fehler, darunter ein Getriebespezifischer Fehler. Nach dem ich einer Werkstatt die auf Mercedes Getriebe spezialisiert ist, den Fehlerbericht übergeben habe, bekam ich die Antwort das dies kein Fehlercode von Mercedes ist und sie deshalb nichts damit anfangen können. Komisch ist, das ich den FC in den gängigen Listen gefunden habe und alles übereinstimmt. Nun frage ich mich, wollte die Werkstatt nicht damit arbeiten oder stimmt das wirklich was nicht bei Carly.

 

Unterm Strich, find ich das die App 10 Euro günstiger sein könnte, dann würde man weniger überlegen ob mans kauft. Wenn man bedenkt was der Adapter noch zusätzlich kosten soll, finde ich es schon nicht mehr so günstig.

 

Der Kauf hat sich für mich nur bedingt gelohnt. Ich habe einen guten Einblick in den Zustand des Fahrzeugs bekommen und kann auch in Zukunft rein vorsorglich mal auslesen. Da das Auto (W203) nicht das jüngste ist, werd ich sicher auch irgendwann drauf zurückgreifen müssen.

 

Schade finde ich nur, das man bei der Mercedes Variante von Carly rein garnix kodieren kann. Wenn da mal noch was käme, wäre es toll. Dann wäre der aufgerufene Preis auch wieder ok.


14.09.2016 08:27    |    Alladin27

Ist beabsichtigt, auch neuere Modelle, speziell den X156 mit auf zu nehmen?


15.09.2016 20:27    |    burky350

@ausHaus

 

Hatte auch schon ähnliche Erfahrung in der Werkstatt. Die MB-Vertragswerkstatt wollte mir auch nicht wirklich glauben, dass unser C230T ein defektes Kettenrad der Ausgleichswelle hat, obwohl ich die dazu passenden Fehler mit Carly ausgelesen hatte und den Fehlerreport mit in die Werkstatt nahm.

 

Da ja ohnehin ein SD-Kurztest offiziell als Nachweis für den Kulanzantrag benötigt wurde, habe ich denen gesagt, dass sie halt den Kurztest mit der SD machen sollen wenn Sie mir nicht glauben, und siehe da, exakt die gleichen Fehlercodes auch mit der SD. Resultat - Kettenrad defekt (Foto im Anhang).


Bild

15.09.2016 20:34    |    burky350

@Alladin27

 

Habe bei Carly mal angefragt, ob und wann die neueren Baureihen unterstütz werden. Melde mich sobald ich eine Info habe.


16.09.2016 08:34    |    burky350

@Alladin27

 

Nach Info von Carly ist es beabsichtigt auch die neuen Modelle in die App aufzunehmen. Allerdings hängt es von der tatsächlichen Nachfrage ab, mit welchem Modell man beginnt. Von daher wäre es empfehlenswert, dass man das Interesse an der App für ein gewünschtes Modell gegenüber Carly signalisiert.


17.09.2016 00:10    |    zs77706

auch ich nutze carly in der vollversion.

ich war und bin sogar zu einem kleinen teil an der (weiter)entwicklung beteiligt.

 

ich muss sagen das sich für jeden der kauf der app und des adapters bereits nach dem 2. mal auslesen lohnt.

 

Burky, der te, hat damals bei mir die app und den adapter getestet, und sich dann selber für den kauf entschlossen, da ihn die funktionen überzeugt haben.

 

nun ist er selber so überzeugt von der geschichte, das er selber das testen anbietet, das spricht ja wohl für sich.

 

auch ich biete allen interessenten an, die android-app am eigenen fahrzeug zu testen.

ich habe den bluetooth gen.1 und gen.2 adapter für mercedes und bmw am start, aber auch den kabelgebundenen und wlan adapter für ios. allerdings solltet ihr zumindest die testversion auf eurem ios gerät installiert haben, da ich selber keines habe.

 

wer also interesse an der app oder dem adapter hat, kann wie bei burky, einen termin bei mir abmachen und die app/die adapter testen.

 

mein standort ist 30926 seelze.


04.10.2016 14:33    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes R-Klasse:

 

Carly für Mercedes (Diagnose)

 

[...] Schau auch mal hier

http://www.motor-talk.de/.../...p-erfahrungssammlung-t5802879.html?...

und hier

http://www.motor-talk.de/.../...m-beispiel-mercedes-benz-t5808208.html

[...]

 

Artikel lesen ...


12.10.2016 14:13    |    Alladin27

@burky350

ich schaue regelmäßig, ob der x156 bei den Updates der Software auftaucht, bin da schon sehr interessiert ;)


16.10.2016 13:30    |    burky350

@Alladin27

Schreib dein Interesse am Besten mal direkt an Carly über das Kontaktformular:

http://support.mycarly.com/.../?...


17.10.2016 08:25    |    Alladin27

Hab ich doch glatt gemacht :)


20.10.2016 12:18    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes C-Klasse W204:

 

Empfehlung, Fehlerspeicherauslesegerät für Apple MAC oder iPhone? Bitte darum

 

[...] http://www.mycarly.com/product/mercedes-app-deutsch/

 

Erfahrungen dazu gibt es genug hier bei MT. Einfach mal suchen, auch in den Nachbarforen.

 

Hier ein Blog dazu:

 

http://www.motor-talk.de/.../...m-beispiel-mercedes-benz-t5808208.html

[...]

 

Artikel lesen ...


23.10.2016 18:12    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Parksensor vorn defekt...aber welcher bei MoPf ?

 

[...] Auslesen haben sich die Anschaffungskosten gegenüber der Kosten eines Kurztest bei MB schon amortisiert.

 

http://www.motor-talk.de/.../...m-beispiel-mercedes-benz-t5808208.html

[...]

 

Artikel lesen ...


14.11.2016 09:29    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

W211 PDC PARKSYSTEME DEFEKT bitte um HILFE !!!

 

[...] Kosten für den Kurztest bei MB.

 

Hier hatte ich mal ein Paar Infos zur Fahrzeugdiagnose zusammengetragen:

http://www.motor-talk.de/.../...m-beispiel-mercedes-benz-t5808208.html

[...]

 

Artikel lesen ...


16.11.2016 14:56    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

"Falsche Stellung der Auslassnockenwelle (rechts)" M272 E 350 Fehlercode

 

[...] Da hatte ich mal zu dem Thema Fahrzeugdiagnose etwas zusammengetragen:

 

http://www.motor-talk.de/.../...m-beispiel-mercedes-benz-t5808208.html

 

Nutze CARLY aktuell für S203, S211 & W245. Ein S212 E63T AMG war auch schon dabei. Funktioniert prima [...]

 

Artikel lesen ...


07.01.2017 22:04    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

OBD-Auslesegerät

 

[...] ... gehen dann in Richtung Werkstattausrüstung.

 

Hier hatte ich mal ein Paar Infos zusammengetragen:

http://www.motor-talk.de/.../...m-beispiel-mercedes-benz-t5808208.html

[...]

 

Artikel lesen ...


02.03.2017 16:20    |    Radialengine

Nun, ich habe mir Carly für Mercedes gekauft, angeschlossen und wollte die Ergebnisse.

Dafür muss man eine einmalig kostenlose Freigabe sich schicken lassen.

Will man das Gerät weiter benutzen muss man eine Freischaltungssoftware zusätzlich kaufen.

Ich empfinde das als Bauernfängerei.

Vorher kein Wort davon.

Ich schicke das Teil zurück


02.03.2017 17:13    |    burky350

@Radialengine

 

In Google Play und im iOS App-Store wo man die App herunterlädt, wird genau erklärt, dass die kostenlose Lite-Version der App dazu dient, die Funktionalität mit dem eigenen Fahrzeug zu testen. Es wird dort auch auf die Möglichkeit einer kostenpflichtigen Vollversion der App wie folgt hingewiesen, die man über die In-App-Käufe erwerben kann:

 

Du kannst die Vollversion durch Lizenz innerhalb dieser App erwerben.

 

In-App-Produkte

29,99 € bis 49,99 € pro Artikel

 

Die Lizenz der Vollversion hat keine Zeitlimitierung und Du bekommst dafür alle App-Updates zukünftig kostenlos. Die Entscheidung liegt natürlich bei Dir, aber die Anschaffungskosten hast Du nach 1 bis 2 Mal Fehler auslesen schon wieder drin, wenn man die Kosten eines MB-Kurztest dagegen stellt.


02.03.2017 17:53    |    Radialengine

Ja, Burky350,

das habe ich wohl überlesen bei der enormen Fülle Information die auf dem Portal erscheinen.

Ich schlafe nochmal eine Nacht darüber.

Jedoch ist es im Grunde wertlos was man zuerst erwirbt ohne das Zusatzpaket.

Das kann man sicher transparenter gestalten.

Aber vielleicht hast Du recht - nochmal 50€ und alles läuft....

Grüssle

Gordon


02.03.2017 19:31    |    Radialengine

Hallo Burky350,

 

ich klicke mir die Finger wund: wo kann ich die Proversion kaufen?

Grüssle

Gordon


02.03.2017 19:39    |    burky350

Du öffnest die Lite-Version der App die Du schon runtergeladen hast. Dann müsstest Du im "Cockpit" einen Button finden, der Pro Version oder In-App-Käufe heißt.


25.04.2017 14:37    |    dvd1337

Die App ist gut kann sie empfehlen (y)


12.05.2017 07:58    |    Federspanner26054

Habe an meinem w203 om642er Motor nur die Fehlercodes P0670 ohne Text und 002270 Kraftstoffniederdruck zu gering angezeigt bekommen. Da ich weis, dass gerne mal bei einer Fehlfunktion Fehler abgelegt werden, habe ich alles gelöscht und den Motor erneut gestartet und wieder ausgelesen. Es wurden die selben Fehler abgelegt. Da die plausiblen Fehler alle genormt sind habe ich das Internet mit dem Fehler durchsucht und es kam die Glühzeitenendstufe heraus. Kurze Recherche mit meinem Motor und dem Fehler war dann aufschlussreich. Ich habe dann ein neues Steuergerät bestellt, dieses eingebaut, die Fehler gelöscht und es sind keine Fehler mehr aufgetaucht.

 

Also wäre es hilfreich den Fehlercode P0670 mit einem keinen Text zu versehen und zu klären weshalb der Fehler 002270 mitangezeigt wurde.

 

LG


12.06.2017 20:17    |    Andinity

Habe mit einem günstigen China ODB WLAN Adapter gute Erfahrungen gemacht mit Carly iOS für Mercedes.

Habe mir dann den Carly Adapter gekauft und kann nur mit diesem den neuen Gebrauchtwagen Check nutzen. Habe dies nun schon bei vielen Fahrzeugen im Bekanntenkreis probiert und bin zufrieden.

Toll wäre es tatsächlich, wenn man codieren könnte oder eben Einstellungen ändern könnte.


05.07.2017 09:44    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Problem mit Carly

 

[...] gibt es dann separate Apps die man kauft.

 

In dem Zusammenhang hatte ich da mal was aufgeschrieben:

https://www.motor-talk.de/.../...-beispiel-mercedes-benz-t5808208.html

[...]

 

Artikel lesen ...


08.07.2017 17:18    |    paulus 1

Problem beim Kauf der Software für Carly:

 

Hi User, ich habe mir den Adapter für Mercedes von Carly gekauft. Hatte dann die Light-Version auf mein iPhone S 4 aufgespielt und einen Test mit meinen W 204, C 200 T CGI und C 180 TK gemacht. Soweit ok. Dann wollte ich über den App Store die Vollversion für 53,99 € herunterladen und es kam das Problem, dass es nicht klappte.

Ich bekam folgende Fehlermeldung:

"Der Kauf konnnte nicht abgeschlossen werden.

Info:

Wenn du eine Verbindung zum Auto über einen WIFI OBD-Adapter hast, kann das iPhone zum jetzigen Zeitpunkt über WIFI auf das Internet zugreifen. Bitte trenne die Verbindung von dem OBD-WIFI und verbinde dich mit einem Internet-fähigen WIFI oder schalte WIFI aus, damit das iPhone sich über das mobile Netz mit dem Internet verbinden kann."

Wer kann mir mit einfachen Worten die Bedienschritte erklären? Ich bin leider ein Laie auf diesem Gebiet. Für eine Hilfe wäre ich dankbar.

Gruß

paulus


08.07.2017 19:40    |    burky350

@paulus 1

 

Die Vollversion bekommst Du über die In-App-Käufe. In der geöffneten App "Lite-Version" auf "Pro-Version" gehen.

 

Dazu muss Dein Handy mit dem Internet verbunden sein. Wenn Du also die Wifi-Verbindung gerade für einen anderen Zweck nutzt (z.B. für die Verbindung mit dem Carly Adapter), dann kann das Wifi im Handy anscheinend keine Internetverbindung aufbauen.

 

Zieh dazu einfach den Adapter aus der OBD-Buchse vom Fahrzeug. Anschließend die Pro-Version kaufen.


09.07.2017 08:53    |    paulus 1

Hi Burky,

so klappt es eben nicht bei mir, Habe ich x-mal versucht. Ich möchte noch einmal auf meine erste Mail hinweisen. Es hat den Anschein, dass es mit den Einstellfunktionen meines iPhone`s zu tun hat. Ich hatte die Light-Software auch schon gelöscht und erneut heruntergeladen, weiter geht es trotzdem nicht.


09.07.2017 09:46    |    burky350

Mit iOS-Geräten kenne ich mich nicht so aus, da ich bisher nur Android nutze, aber wenn Du die Lite-Version runterladen kannst, dann sollte die Internetverbindung schonmal okay sein.

 

Sicherlich hast Du im App-Store eine Zahlungsinformation für Dein Konto hinterlegt (z.B. PayPal) mit dem Du App-Käufe zahlst? In meinem Fall für Android ist das Google-Play-Konto mit meinem PayPal-Konto verknüpft und da gab es bisher keine Probleme bei Käufen.

 

Kann mir im Moment nicht vorstellen, dass das Problem bei Carly liegt. Wie Du schon vermutest, wohl eher eine Einstellungssache auf dem Handy, aber da kann ich Dir aus der Ferne leider nicht wirklich weiterhelfen.

 

Grundsätzlich sollten die Bedienschritte folgendermaßen sein:

 

1) In der Lite-Version auf den Button "Pro-Version bzw. Lizenzen" klicken und dann "Pro-Version freischalten"

2) Carly sollte sich mit Deinem Konto des App-Store verbinden und Du braucht nur noch "Kaufen" anklicken um den Kauf zu bestätigen

3) evtl. noch Zahlungsinformationen eingeben und bestätigen, falls in Deinem App-Store Konto keine Zahlungsinformationen fest hinterlegt sind.

 

Die Software Deines iPhones sollte midestens iOS 8 sein, aber dass solte es, denn sonst dürfte die Lite-Version ja auch nicht funktionieren..


09.08.2017 12:58    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

Einlass Nockenwellenposition

 

[...] Gutscheincode 22674B im Shop eingibst.

 

Es gibt sicherlich auch günstigere Lösungen, aber ich fand Carly genau richtig für meine Zwecke.

 

Sie auch hier: https://www.motor-talk.de/.../...-beispiel-mercedes-benz-t5808208.html

[...]

 

Artikel lesen ...


09.08.2017 16:26    |    Lime

Kopiere mal hier hinein, vielleicht kann mir ja jemand aufs Pferd helfen!

Habe gerade des Adapter gekauft, Version 2 kostet schon über 40 Euronen. Zunächst habe ich nach dem Verbinden mit dem Adapter über BT meinen Benz ausgelesen. Das sollte das Testfahrzeug sein, denn ich wollte mich in die Nutzung der App einarbeiten.

 

In kurzen Worten:

 

1. App installiert.

 

2. Adapter gekauft.

 

3. App-Punkt "Gebrauchtwagen" bemüht.

 

4. Ergebnis: Keine Manipulation gefunden -> nur diesen Satz! Gut, aber wo sind z. B. die ausgelesenen Laufleistungen der unterschiedlichen Steuergeräte?

 

5. weitere 50 Mäuse investiert, jetzt kann ich alle PKWs auslesen!

 

6. Ergebnis: ebenfalls nur der Satz: keine Manipulation gefunden.

 

7. Etliches an Videos und TV-Beiträge (Werbung) angesehen.

 

8. Ergebnis 1: ich sehe immer Programm-Features, die ich bei mir nicht sehe.

 

9. Ergebnis 2: ich sehe immer Ergebnisse, die ich nicht erhalte.

 

10. Support angemailt und Fragen gestellt.

 

11. Support sendet mir keine Antwort auf Fragen (wo ist der Programmpunkt "konfigurieren" oder "Services", sondern nur links zu Beschreibungen und APPS. Ich warte auf Antworten.

 

12. Nun langsam dämmert es mir: für BMWs scheint es was zu geben, für beispielsweise Benz eben nur Standard und das kostete mich eben gute 90 Euro. Ich kann nicht konfigurieren (wie in den Videos gezeigt), ich kann auch die Service-Intervalle nicht auslesen oder sogar zurückstellen.

 

Tja, was habe ich denn da eigentlich? Kann mir da jemand helfen, was mache ich falsch? Oder fahre ich nur den falschen Wagen?


09.08.2017 16:42    |    540iAV8

Willkommen Kollege

 

Auch ich habe genau das gleiche Problem aber inzwischen weiss ich (von Carly bestätigt) dass die IOs Nutzer gegenüber den Android Nutzer im Nachteil sind. Hier sind nicht alle Funktionen möglich. Aber die grossspurige Werbung weist nicht darauf hin.

Auch Dir will ich das alte Schweizer Sprichwort melden:

"Was nichts kostet ist auch nichts wert"

Denn was ist denn schon ein Hunni für diese schwache Leistung:mad:

 

Gruss

Hubi


09.08.2017 16:42    |    burky350

Du kannst mit der App für Mercedes eine Fehlerdiagnose machen und es sollten Dir die Fehler aus allen verbauten Steuergeräten angezeigt werden. Du kannst die Fehler mit der App löschen. Du kannst damit auch den Gebrauchtwagencheck machen und es sollten Dir aus dem ASSYST-Rechner (je nach Fahrzeug-Baumuster) evtl. die einzelnen Serviceintervalle mit den dazugehörigen km-Ständen angezeigt werden und ggf. auch der Gesamtkilometerstand. Du kannst (je nach verbautem Motor) auch Motorparameter auslesen und diese Daten loggen können.

 

Kodieren (wie bei BMW) funktioniert bei MB nicht. Service zurückstellen über die App ist für Mercedes nicht vorgesehen, denn das kann man im KI des Fahrzeugs auch ohne App machen.

 

Sollten die im ersten Absatz genannten Funktionen bei Deinem Wagen nicht gehen, dann sollte der Support von Carly in der Lage sein, weiterzuhelfen. Dafür benötigen die von Dir jedes mal einen "Session-Log" den man über die App dort hinsenden kann. Eine Beschreibung was nicht nach Deinen Vorstellungen funktioniert brauchen die natürlich auch, damit sie wissen, was sie prüfen sollen.

 

Ich nutze die App regelmäßig für S211, S203 und W245 auch ein S212 (E63) war schon dabei und in allen diesen Fällen hatte ich mit der Android-Version keine Probleme und vollen Funktionsumfang.


09.08.2017 16:46    |    burky350

Also anscheinend gibt es immer mal wieder Probleme mit der iOS-Version wie Hubi gerade schreibt. da ich bisher nur Android nutze muss ich da leider passen. Wenn die von Carly zugesicherten Funktionen nicht gehen, dann reklamiert das und drängt auf Rückabwicklung von Adapter und App-Kauf.

 

Evtl. hilft aber schon das Warten auf eine neue App-Version in der dann Bugs behoben werden. Sorry, aber bei der iOS-Version bin ich nicht so auf dem Laufenden.


09.08.2017 16:50    |    540iAV8

Tja, wenn hier die Rückabwicklung soooo einfach wäre wie die untaugliche Beschreibung. Denn hier wird gar nicht beantwortet.

Ausser Grüssen von Sara kannst man nicht viel erwarten :D

 

Gruss

Hubi


09.08.2017 16:56    |    burky350

Alle meine Fragen an den Carly-Support wurden bisher immer zielführend innerhalb von 1 bis 2 Werktagen beantwortet, sofern ich einen Session-Log und eine aussagekräftige Beschreibung meines Anliegens beigefügt habe.

 

Vielleicht kann man das mit dem Sprichwort umschreiben: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es auch heraus" :-)


09.08.2017 16:59    |    540iAV8

Hier mein Waldruf:

 

Ein Hallo dem Team (hier unbedingt zuerst die Antwort von Carly nach langer Zeit)

 

Tja das ist so eine Sache mit den Diagnosen. Das läuft bei mir nach dem Zufallsprinzip.

Obwohl früher gewisse Steuergeräte nicht gefunden wurden, z.Bsp. Heckklappe, Laderaumboden, Lenkradheizung etc. ist nun gemäss Diagnose alles in Ordnung!

Während der Diagnose ist es sogar so, dass die Anzeige „ausgelesen/ angezeigt“ sehr variabel operiert. Oft werden mehr Geräte ausgelesen wie angezeigt.

Dass unter Pos 1. unter Motorsteuerung kein Fehler gefunden wurde jedoch unter Pos 14 unter Motorsteuerung steht, dass kein Steuergerät gefunden wurde erstaunt mich ja nicht mehr.

Denn bei früheren Diagnosen wurde das Motorsteuergerät und Getriebesteuerung als nicht gefunden diagnostiziert.

Dafür ist nun auf einmal eine Anzeige unter GPS-GPS Box zu finden die jedoch alle keinen Erklärungstext haben.

 

Tja und nun ist es so, dass auf meinem Handy keine Mails versendet werden können. Somit kann ich Ihnen auch keine Diagnose zukommen lassen.

Es gibt neben Mail, Safari auch noch andere gewisse Funktionen die auf meinem Handy nichts zu suchen haben wie auch z.Bsp. I-Tunes oder auch Google-Play.

 

Diese letzten Punkte kreide ich Ihnen insofern an, dass bei der Beschreibung, dem Internetauftritt und auch bei der Bestellung nirgendwo ein Hinweis besteht, dass diese App auf dem Handy vorhanden sein müssen.

 

Auch vermisse ich eine Beschreibung wie lange z.Bsp. der Adapter eingesteckt bleiben und ob bei der Diagnose der Motor laufen darf. Aber bei den Kosten für das Gerät kann ja keine ausführliche Beschreibung verlangt werden.

Dass die Android Version sich von der I-Os Version unterscheidet wird ja auch nirgend erwähnt. Leider habe ich die Vorführung bei einem Kollegen mit Android-Handy gesehen.

 

Und nun lassen Sie mich zum Facit dieser Geschichte kommen. Es bewahrheitet sich der alte schweizer Spruch. „Was nichts kostet ist auch nichts wert“ auch hier. Nun ich kann ja den Kaufpreis des Adapter und den Erwerb der IOs-Pro Version verschmerzen. Wobei mir aufgefallen ist, dass bei Ihren Link die Ios-Pro Version gar nicht aufgeführt ist.

 

Mit freundlichen Grüssen

Hubi

 

Von: Carly for Mercedes [mailto:mercedes@mycarly.com]

Gesendet: Donnerstag, 3. August 2017 14:11
An: 'IBV H. Jandl, Ingenieurbüro und Versicherungsberatung'

Betreff: AW: Unterschied iOS gegen Android

 

Hallo,

 

tut mir leid dass es derzeit etwas dauert – die liebe Urlaubszeit ??

 

Ich habe mir eben noch einmal dein Feedback durchgelesen, und hoffe dir nun ein wenig weiterhelfen zu können.

 

Was die Rundanzeigen betrifft sind diese in den Parametern bzw. der Dashboard Funktion versteckt.

Diese ist allerdings nur in der Android Version enthalten – zwar arbeiten wir schon an der Übersetzung zu iOS aber einen genauen Termin kann ich leider noch nicht nennen.

 

Was die Problematik mit den Steuergeräten betrifft, wäre es zunächst immer sehr hilfreich wenn du mir einen Session Log zuschicken könntest.

Damit könnte ich dann hier vor Ort erkennen, ob die entsprechenden Steuergeräte überhaupt „angesprochen“ werden, oder nur nicht antworten.

 

Könntest Du mir bitte ein Session Log nach der Diagnose schicken? Auch wenn die Diagnose nicht komplett durchläuft kannst Du immer noch ein Log schicken.

 

Bitte nach der Verbindung direkt die Diagnose durchführen (keine Kodierungen oder andere Funktionen).

 

Ganz wichtig: Schreibe in der Anfrage aus der App bitte dazu was bei dir passiert und worum es geht.

Wir erhalten stündlich Anfragen mit Logs und wenn keine Beschreibung dabei steht, dann dauert die Zuordnung sehr viel länger. Das wirkt sich dann leider auch auf die Bearbeitungszeit stark aus.

 

Mit einer aussagekräftigen Beschreibung des Problems, erhältst du schneller einer Antwort. Danke!

 

Hier ist beschrieben, wie Du am einfachsten ein Session Log an uns schickst (kurz: Cockpit -> Hilfe Bereich für Android, Mehr -> Hilfe für iPhone) --- http://support.mycarly.com/.../

 

Einen kleinen Tipp kann ich dir noch mitgeben – bitte überprüfe einmal in den App Einstellungen ob die zusätzliche OBD Diagnose aktiviert war.

Sollten die genannten Steuergeräte von einer etwas älteren Bauart sein (nicht ungewöhnlich bei MB) dann könnte die Chance mit aktivierter ODB Diagnose wesentlich höher sein diese auslesen zu können.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

// Kind regards


09.08.2017 17:17    |    burky350

Du hast nicht zufällig einen 211er Vor-Mopf? Das war mit Carly bei den älteren Fahrzeugen immer schon etwas schwieriger die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, da MB irgendwann in 2005 das OBD-Protokoll geändert hat.


Deine Antwort auf "Mobile Fahrzeugdiagnose mit CARLY am Beispiel Mercedes-Benz"

Blogautor(en)

burky350 burky350

E400T V6