• Online: 4.244

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

06.07.2010 07:54    |    breakerxvii    |    Kommentare (32)    |   Stichworte: Alltag, Frauen, WM 2010

porsche 911 Quelle netcarshow.comporsche 911 Quelle netcarshow.com

Fast zeitgleich mit Doc und dessen Geschichte über das Versagen beim weiblichen Geschlecht ist mir letztes Wochenende ähnliches passiert...

 

Samstag Nachmittag ein Anruf:

- Ja hey Breaker, sag mal hast du schon was für des WM-Spiel geplant?

- Nö, zu Hause gucken dacht ich mir so

- Cool, können wir da zu dir kommen?

- Klar

- Wunderbar, ich hoffe du hast auch Chips und Cola da, bis dann. (aufgelegt)

 

Na Toll so war das nicht geplant, nun muss ich noch 4 weitere gefräßige Weiber Gäste durchfüttern, die sich nicht für Fußball interessieren und eigentlich nur Quatschen wollen. Ok, egal sofort zu Lidl meines Vertrauens um noch was einzukaufen.

 

Man müsste meinen das eine Stunde vor Anpfiff die Leute sich nicht mehr in einem Lidl aufhalten, doch falsch gedacht. An der Kasse: 4 Kunden vor mir, 2 Rentner, 1 junger Mann – der Einkauf ähnlich wie meinem (Chips, Cola und Bier, nur das ich kein Bier hab – bäääähhh Lidl Bier) und genau vor mir 1 kleines Kind. Nicht das es von Belang wäre, aber an der anderen Kasse standen auch überall junge Männer, mit ähnlichen Einkauf wie meinem, ob da ein Zusammenhang besteht?

 

So steh ich da gelangweilt, zücke bereits mein Geld, was ich mir allerdings auch ersparen konnte, dauerte noch ewig. Die Rentner brauchen (zu)) lange. Hinter mir erscheint sie dann, 1,75m, Blond, Schlank, durchaus adrett und ansehnlich, kann man so nicht anders sagen. Sie wollte nur ein paar Muffins, ~1€ oder was die kosten, kein Plan.

 

Durch meine verspiegelte Sonnenbrille ist es wunderbar möglich sie zu betrachten (Ich steh fast nie „normal“ in der Kasse, lehn mich irgendwie an und dergleichen). Die Schlang vor mir wird kürzer und ich bin an der Reihe. Die Kassiererin zieht alles über den Scanner... Verdammt diese Muffins gehören nicht mir, die junge Dame will es richten, ich winke ab, bezahl flink ihre Ware mit. Gentleman eben :cool:. Wir komme ins Gespräch an dessen Ende sie mir sagt, dass „Wenn sie aus der Nähe wäre“ mir jetzt ihre Nummer gegeben hätte. Stattdessen gibt sie mir ein Abschiedsküsschen auch die Wange und setzt sich in einen neuen 911er Porsche mit Münchner-Kennzeichen und fährt.--.--

 

Geschaut haben wir am Ende, dann doch nicht bei mir zu Hause, sodass ich nun einen ausreichend großen Chips und Cola Vorrat hab...nur für alle Fälle eben.

 

PS: Wusstet ihr das Rentner ein Palindrom ist? Nicht das es irgendwas mit diesem Artikel zu tun hätte...


05.07.2010 07:38    |    breakerxvii    |    Kommentare (70)    |   Stichworte: Shortcuts

Euro Quelle: bajstock.comEuro Quelle: bajstock.com

Wie wird man Monetär Reich? Also Geld. Geld ohne Ende mein ich. Sich nicht Gedanken machen müssen: Kann ich mir dieses Brot, diesen Porsche, diesen Käse, diese Handy.... leisten? Geht’s euch genauso? Ok, dann solltet ihr das jetzt ganz genau lesen, denn ich mach euch alle Reich ich warne euch vor einer gängigen Betrugsmasche und will nicht, dass ihr darauf hereinfallt.

 

Doch, ohne Moos nichts los. So kennen wir das, wir brauchen eine kleine Basis von sagen wir mal 10.000 Euro auf dem Konto. Als erstes brauchen wir nur ein paar Adressen (für den Anfang reichen ~5.000 Adressen), über diverse Firmendatenbänke im Internet suchen wir sie uns raus, oder wenn wir noch 500€ drauf legen, kaufen wir sie uns einfach in dem Format wie wir sie haben wollen. Natürlich ausschließlich geprüfte Adressen.

 

Da wir ja in Word nicht dumm sind, erstellen wir flink einen Serienbrief, mit schönen Kopf und einer gefakten Rechnung. Sollte natürlich nicht die große Summe sein, 59,95€ passt ganz gut + Versand natürlich. Das ganze übergeben wir dann an eine Druckerei, welche uns für sagen wir mal 6000€ diese Rechnungen druckt und verpackt. Das ganze schaffen wir zur Post und warten.

 

Bisherige Ausgaben:

Druckerrei: 6.000€

Post: 2.750€

Adressen: 500€

Summe: 9.250€

 

Versenden sollte man die Rechnungen im Sommer, wenn die Chefs im Urlaub sind. Die Rechnung kommt ins Unternehmen und nun setzten wir auf die Dummheit der Menschen. Wenn wir davon ausgehen, das 10% aller Menschen dumm sind, bezahlen diese die Rechnung von 65€. 10% von 5000 Rechnungen sind 500 bezahlte Rechnungen à ~65€, macht in der Summe 32.500€. Wenn wir von diesen unsere bisherigen Ausgaben 9250€ abziehen, haben wir einen Gewinn von 23.250.

 

Nun wiederholen wir diesen Vorgang mit ein paar mehr Adressen.. Ihr seht schon wo das hinführt :)

 

Im übrigen, rechtlich ist das nicht bedenklich. Jeder Kaufmann ist für das bezahlen seiner Rechnungen selbst Verantwortlich. Sammelklagen gibt es nicht und eine Klage wegen Betrug, bei 65€ winken die meisten Richter gleich ab. Wenn ihr doch verklagt werdet, habt ihr aber inzwischen genügend Kleingeld gesammelt...

 

Ich übernehme keine Verantwortung für Folgen aus diesem Artikel., es soll keine Anleitung darstellen und eine Aufforderung ist es auch nicht. Es ist schlicht eine Überlegung gewesen, bitte bedenkt das ;)


02.07.2010 09:28    |    breakerxvii    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: Alltag, Motorrad, Sicherheit

motorraeder quelle: wikipedia.orgmotorraeder quelle: wikipedia.org

Ich bin tolerant. Hab weder was gegen Fahrradfahrer, verzeihe Sonntagsfahrern ihre Fehlfahrten, verfluche keine LKWs oder Traktoren für ihr langsames da sein und allgemein lasse ich meine Gefühle aus dem Spiel wenn ich Auto fahre... ABER manchmal werde ich absolut gereizt.

 

Sonntag, auf dem Weg von Lutherstadt Wittenberg nach Bautzen. Wir haben es ~30°C auf den Straßen sieht man das bekannte Hitzflimmern, die Klimaanlage kühlt, die Musik ist alles andere als chillig. Ich will zum Achtelfinale in Bautzen sein, muss mich daher etwas ranhalten, da ich später als geplant los gefahren bin. Nach ca. 1/3 des Weges habe ich dann eine große Truppe Biker vor mir.

 

„Streetfighter“ prangert als Aufnäher auf den Westen und Jacken. Es waren 7 Biker, unterschiedliche Maschinen doch einheitliche Fahrweise. Bundesstraße wurde mit ruhigen 80-90km/h gefahren, Innerorts auch wie es sich gehörte. Im allgemeinen konnte man ihnen also nichts vorwerfen, doch halt. Ich wollte ja nach Hause und Außerorts sind bekanntlich 100km/h erlaubt, bei denen 110km/h gefahren wird.

 

Doch, wie zum Henker will man als PKW an 7 Biker vorbei kommen? Bundesstraße ging es schlicht nicht. Ich hätte ins Lenkrad beißen können. Anhand der Kennzeichen konnte ich auch noch das Ziel näher definieren, wir hatten dieselbe Strecke vor uns. Durch eine günstige Ampel trennten sich 2 der Biker von der Gruppe und ich musste nur noch 5 überholen. Durch einen Zufall ergab sich auch dieser Umstand nach über 30km hinter den Bikern.

 

Leute, ich hätte die echt einzeln von der Straße geschubst, wenn ich das könnte. Gegenseitige Rücksichtnahme sollte auch mal von Bikern gewährleistet werden.


01.07.2010 14:54    |    breakerxvii    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: Lustiges, MT, Sinnlos, Sommer, Thread

quelle-socwall-comquelle-socwall-com

Woran erkennt der MTler das Sommer ist? :

1. Die Sonne verbrennt einen den Pelz durch das Bürofenster.

2. Die Ersten klagen über Sonnenbrand.

3. Der Wasserkasten der Firmenküche ist ständig leer.

4. Cabrios fahren nicht mehr geschlossen.

5. Im Forum ist nichts mehr los

6. Nach dem Mittag wird nun offiziell Siesta gehalten.

7. Barfuss gehen ist auf einmal wieder in Mode.

8. Die Sekretärin wird ohne Baumwollpulli wieder als Frau wahrgenommen.

9. Zum Mittag gibt’s nur noch einen leichten Salat

10. Der Forum-Trash ist wieder da :D

 

Ihr kennt sie alle, ihr liebt sie alle, wenn sie euch auch im ersten Moment alle auf den Keks gehen. Kleine „Kinder“ die mal wieder einen Forumsstroll spielen wollen, die mit absolut sinnlosen Fragen, Vergleichen und provozierenden Threads euch den Sommer verderben (oder in unserem Fall versüßen) wollen.

 

Ihr seit gerade in eurem Stammbereich unterwegs und habt genau einen solchem Forumsstroll an der Angel? Dann nichts wie her damit, gehen wir alle auf Trolljagd :D


30.06.2010 10:23    |    breakerxvii    |    Kommentare (45)    |   Stichworte: Shortcuts, ungebetene Gäste

muecke (quelle Wikipedia.org)muecke (quelle Wikipedia.org)

Nachts zu fahren ist echt eine Bereicherung des Autofahrens. Du setzt dich einfach rein, die kühle Luft draußen tut dir und deinem Motor bei solche warmen Tagen von über 30°C einfach nur gut. Die Frage nach dem Ziel wollen wir nicht stellen, der Weg ist das Ziel.

 

Als ich Einstieg sah ich sie dann, für einen flüchtigen Augenblick erfassten meine Augen im schwachen Licht ein fliegendes Objekt das in mein Auto zum Licht flog. Eine Mücke. Ich machte die Tür zu um nicht noch mehr rein zu lassen. Meine erste Reaktion? Das Vieh muss ich irgendwie fangen, kann ja nicht angehen das mir so eine dämliche Mücke das Leben und vor allem die Fahrt versaut. :mad:

 

2min später gab ich auf und ließ die Mücke rummücken. Soll sie ihr tristes Leben mit meinem verseuchten Blut führen. Zur Liebe der Nachbarn wird die Musik nicht aufgedreht und will losfahren. Doch da ist sie wieder, die Mücke, oder wie ich sie inzwischen liebevoll nenne: Mücki. So Zielsicher hab ich Mücki noch nie erlebt, sie kriecht mir nahezu ins Ohr :eek: Meine rechte Hand verselbständigt sich und schlägt auf dieses. Durchschlagenden Erfolg hatte ich nicht zu verbuchen.

 

Ich drehte die Musik wieder lauter, meine Fahrt versaut mir heute Mücki nicht. Kurze Hose sei dank, da isse wieder, an meinen Waden, diesmal ist es die andere Hand die reagiert. Gefällt mir gar nicht. Ich halte an einen kleinen Parkplatz und warte auf Mücki. Ich halte demonstrativ meinen Arm hin, der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Sie setzte sich und stach wieder zu.

 

Während sie dies tat bemerkte ich auf einmal, wie schön sie doch eigentlich ist, diese kleine grazile Wesen, so leicht zu verletzten. Kann man sich Mücken als Haustier halten? Wird sich Mücki zähmen lassen? Viel zum Streicheln gibt’s ja nicht... Während die Gedanken schweiften hatte Mücki inzwischen genug gesaugt. Aus Angst Flecken zu hinterlassen ließ ich sie am Leben.

 

Als ich am darauf folgenden Mittag wieder ins Auto stieg, sah ich eine tote Mücke auf dem Armaturenbrett. Mücki wurde nie wieder gesehen.


29.06.2010 11:28    |    breakerxvii    |    Kommentare (65)    |   Stichworte: Film, Sinnlos, TV

homer-auf-der-couch quelle: socwall.comhomer-auf-der-couch quelle: socwall.com

Ne, ne, ne… Hm… ja… aber, ne, ne, ne So kann es nicht weitergehen. Neulich ich sitz in der Stube, trink mein Abschlussbierchen und schalt die Glotze an. Hätt ich nicht machen dürfen, weiß ich auch, braucht mich nun nicht zu belehren, aus Fehlern lernt man ja. Erotische Sportspiele weggeschaltet, Nummern von Domnias und Klingeltonwerbung versucht zu ignorieren, bis ich schließlich bei RTL hängen bleibe.

 

Der Titel des Filmes: Snakes on a plain. Schlangen im Flugzeug ? Nicht gerade der interessante Titel um meine Aufmerksamkeit zu wecken, aber als seichte Kost zum Abend reicht es wohl.

 

Ich schaute ihn nicht von Anfang an, ich hab wohl den ganzen Anfang verpasst. Ich kam dazu, als im Laderaum auf einmal eine Kiste mit Schlangen explodierte. Natürlich ist denen nicht passiert, aber die schlecht animierten Wesen krochen nun durch das Flugzeug.

Aufgrund des Blutmangels machten sie ihrer Natur alle Ehre, suchten sich Menschen und griffen sie an. Während das eine Pärchen in der Flugzeug-Toilette als erstes von den Wesen angegriffen wurden ist, machten sich die Schlangen zielgerichtet auf den Weg um die Elektronik auszuschalten. Auf der Suche nach des Pudels Kern machte sich der Pilot auf die Suche und wurde natürlich auch in den Hals gebissen, er starb. Die Diagnose von den anderen: Herzinfarkt. Die Übergroßen Bissspuren waren auch nicht zu sehen.

 

Naja ich schaute den Film noch bis zu einer Stelle als sich auf einmal alle Schlangen gleichzeitig zeigten, es war mir dann echt zu blöd.

 

Killerspinnen, Killerameisen, Killerspiele, Killerwespen, Killerspiele, Killepilze, Killersodukus, Killerspiele, Killeraffen und erwähnte ich schon die Killerspiel?... die Liste der Dinge die einen töten wollen nimmt gar kein Ende. Schade eigentlich.


28.06.2010 09:28    |    breakerxvii    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Streetracing

porsche (Quelle: netcarshow.com)porsche (Quelle: netcarshow.com)

Zitat:

Nun da sich der Vorgang der Nacht von der Bühne hebt, kann das Drama beginnen, das uns vom Drama einer Kultur berichtet…

Ein lauer Sommerabend / -nacht, die Sonne ist schon längst untergegangen, die Uhr vom Rathaus schlägt halb 12. Trotz der Nacht ist der Markt hell erleuchtet, wir haben Vollmond. Es ist ruhig, die angrenzenden Cafes entledigen sich der letzten Gäste, Passanten kreuzen meinen Weg. Ich warte bereits 10min, bin ich zu spät? Bin ich falsch? Hab ich was falsch verstanden?

 

Ein grollen durchbricht die Stille, ein unscheinbarer schwarzer Audi A6 Avant kommt um die Ecke gefahren. Getönte Scheiben, optische alles Original. Wären da nicht die Chromfelgen gewesen und den Lärm den er machte, wäre er wohl in der Nacht untergegangen. Ich steige ein. weiterlesen


24.06.2010 10:13    |    breakerxvii    |    Kommentare (24)    |   Stichworte: Bautzen, Public Viewing, Vuvuzela, WM 2010

NotizenNotizen

Scheeeenes Spiel, ja wirklich ein schenes Spiel war des :D

 

Ich mischte mich unter das gemeine Volk und hab mich den Gelüsten von einen kleinen Umtrunk hingegeben. Alles begann um ca 19.00 bei mir zu Hause. Wir glühten gemütlich mit einem Bierchen vor und sind dann ins Brauhaus bei mir um die Ecke gegangen. Großes Public Viewing stand auf dem Programm. Mittwoch ist Schnitzeltag, das konnten wir uns aber nicht entgehen lassen. Gegen 20.00 gingen wir dann in den großen Saal, gerammelt voll, wir fanden leider nur noch Plätze in den hinteren Reihen. Egal, die Stimmung war gut.

 

Neben wehenden Fahnen in den vorderen Sitzen, die uns immer wieder die Sicht versperrten und diverse Vuvuzelas gab es aber nichts wirklich besonderes an Fanmaterial zu sehen. Das Brauhaus personal sorgte im Fussballoutfit für zusätzliche Stimmung. Während ich eher der ruhige Fussballgucker bin, erlebte ich das Erste mal, wie die Leute bei einem solchen Event feiern.

 

Nationalstolz? Es wurde die Hymne gespielt, ALLE standen auf, und hörten stumm die Hymne, manche sangen mit, ich sah auch einige, die den Hitler Gruß machten, ob dies zum Spaß war oder nicht war nicht zu deuten, ich als Betreiber hätte sie sofort rausgeschmissen :mad:

 

Dann kam der Anpfiff. Alle waren aufgeregt, ab und zu ist Begeisterung ausgebrochen, bei den Torsituationen standen alle auf, so in der 24min und der 40min. Irgendwann packte auch mich dann diese Stimmung. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie es auf den „richtigen“ großen Fanmeilen abgeht, wo tausende von Menschen das Spiel beobachten. Zweite Spielhälfte 59min, Tor die Halle bebte. Das restliche Spiel war langweilig ehrlich gesagt.

 

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. So stand die Entscheidung an, was wir machen wollten, feiernd gingen wir nach draußen, die Polizei stand auch schon draußen rum. Wollten wohl zuviel Ärger vermeiden. Leider gab es den dann auch. Anwohner fühlten sich von den Vuvuzelas belästigt, wollten schlafen, ein betrunkener ging dann auch auf mich los. Ein Berg von Mensch geschätzte 130kg, da hab ich nicht viel entgegen zu setzten. So zog ich mich zurück, Schlägereien liegen mir einfach nicht und ist auch nicht der Sinn der Sache bei einem Fussballspiel :(

 

Ich hab noch erfahren das dem Typen von hinten ins Knie getreten wurden ist, als er mich verfolgte und das er dann ewig dort lag, ich ging nach Hause, der Abend war leider gelaufen.

 

Mein Fazit:

Eigentlich war ich ja für Ghana, hab mich aber dennoch über den Sieg von Deutschland gefreut und eines kann ich euch verraten: Vuvuzela zu Blasen ist ein Kraftakt, und bedarf einiges an Übung, das hätte ich echt nicht gedacht.

 

Auf dem Bild sind übrigens meine Notizen zu sehen die ich mir für den Artikel gestern Abend noch machte. Die Schrift ist geil nach über 4l Bier :D


_______________________________####_

______________________________######_

______________________________#######_

______________________________#######_

_______________________________#####_

____________________________________

________#############################_

________###############################_

___________________________##############_

_________________________#################_

________________________#############_######

______________________#############____#####

_______________________###########____######

___________________#____#########____######

__________________####___######_____######

________________######_____##______#####

_______________#####__###_________#####

_____________######__#####________###

____________#####__######

____________####__#####

________________######

_______________#####

_____________######

____________#####

__________######

________######

______######_____#####

_____#######____#_#___#

_____####_______#__#__#

_____###________#___#_#

_________________#####__


23.06.2010 11:08    |    breakerxvii    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: Shortcuts

Autos sind Menschen. Ok, fast, Menschen steuern die Autos das passt vielleicht besser. Doch jeden Tag wenn ich auf den deutschen Straßen unterwegs bin, sehe ich keine Menschen hintern Steuer sondern assoziiere mit bestimmten Autos auch bestimmte Menschen.

 

Ich weiß das die eine Freundin einen Seat Ibizia fährt, einen Silbernen, eine Ex Freundin immer einen blauen Skoda Fabia fuhr, meine Mutter noch mit einen himmelblauen Renault Twingo rumgurkt, ein orange metallic in Verbindung mit einem Golf V für einen Freund steht, der dunkelblaue Skoda Felicia mit der kleinen rostige Ecke, meiner Nachbarin gehört, die Fahrgemeinschaft sich immer mit einem Suzuki Baleno quetscht usw. usf. Ich sehe keine Autos, ich sehe nur noch Menschen.

 

Wie automatisch werden die natürlich auch alle gegrüßt, Lichthupe oder ein kurzes Winken ohne drüber nachzudenken, man kennt schließlich das Auto den Menschen persönlich. Doch dann halt, das Kennzeichen, es passte gar nicht, zu diesem Auto?!? Wie sah der Fahrer aus? Breaker, erinner dich! Wie sah der Fahrer aus? Komm schon, Zierrübe auf dem Hals, erinner dich! Kein Plan. Autos sind Menschen, Verwechslungsgefahr ausgeschlossen, Menschen sind schließlich auch Unikate, Autos sind Menschen, und demnach auch Unikate. Klingt logisch.

 

Ich fahre weiter...


22.06.2010 09:01    |    breakerxvii    |    Kommentare (41)    |   Stichworte: Alltag, Hauptuntersuchung, Sicherheit, TÜV, vergessen

TÜV-PlaketteTÜV-Plakette

Der Mensch von heute muss hunderte Dinge im Kopf haben, den Arzttermin, die Geburtstage der Kinder (Frau, Eltern, Geschwister, Freunde...), Telefonnummern, Adressen, die Deadline von der Arbeit, Namen, die Spielzeit von Fußballspielen oder um auf das Auto zurück zu kommen, den TÜV Termin.

 

Wie uns bereits die StVZO müssen wir das ganze natürlich machen. Auch der Bußgeldkatalog schreibt uns vor, wie viel es kostet, wenn wir diesen Termin überziehen (und erwischt werden).

 

Hauptuntersuchung (TÜV) und Abgasuntersuchung (AU)

Frist überschritten umVerwarngeldBußgeldPunkte
2 bis 4 Monate25 ----
4 bis 8 Monate--401
mehr als 8 Monate--752

Nachuntersuchung vergessen

Frist überschritten umVerwarngeldBußgeldPunkte
2 bis 8 Monate15----
mehr als 8 Monate--401

Quelle: www.kfz-auskunft.de

 

Kann also schon mal richtig teuer werden... Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon einmal den Termin vergessen, wurdet ihr erst von eurer Werkstatt / Bekannten / Freund so nett darauf aufmerksam gemacht, das der Termin überfällig ist?


  • 1
  • nächste
  • von 29
  • 29

Blogjünger (232)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • Klaus-Dieter90
  • 31waldi
  • tueastra
  • Roccogrey
  • Horrormensch
  • JonathanFrakes
  • jennss
  • LikeAMachine
  • Black_Highline

Comments and other Stuff

  • 06.07.20: Neuer Leser: C-Max-1988

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.