• Online: 2.054

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

30.05.2008 22:45    |    breakerxvii    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Statistik

Hallo @den Leser

 

Ja, ich weiß das man eigentlich nicht soo viele Blogs pro Tag schreiben soll, evtl. hat auch der Nerd-Geständnis dafür gesorgt, das ich jetzt so viel Poste. Wie dem auch sei, ich wollte einfach mal meine Freude über diese Besucherzahlen kund tun. Scheinbar interessieren sich doch welche für meine Blogs, was sich natürlich auch durch meine Auserwählten außert. Ich seh meiner Blogger Zukunft offen Gegenüber, ich hoffe Ihr bleibt dabei. :)


30.05.2008 21:59    |    breakerxvii    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Feuchtgebiete

Hallo @den Leser

 

Wer den Einstieg verpasst hat, kann dies hier natürlich nachholen. Bevor ihr anfangt, da das Buch keine Altergrenze hat, brauch ich vom Prinzip auch keine Rücksicht nehmen. Doch bevor Ihr jetzt mit Steinen werft, ich werde Rücksicht nehmen.

 

Da ich mir das Buch bei Amazon bestellt hatte, hatte ich leider auch dadurch eine gewissen Vormeinung bekommen. Dennoch, als ich das Buch bekam, versuchte ich so neutral wie es eben ging diese Buch zu lesen.

 

Da ich das Buch erst bis zur Seite 100 gelesen habe, kann ich euch leider nicht das Ende veraten und würde auch hoffen, das es keiner in den Komentaren verrät. Ich lese mir ja auch die Kommentare durch ;)

 

Die Geschichte beginnt also, als sich die Protagonistin bei der Intimrasur verletzt. So sehr verletzt, das es sich entzündet und operativ entfernt werden muss. Das macht die Geschichte nun eigentlich nicht wirklich gruselig oder abartig. Doch die besagte Stelle ist der After. Die Protagonistin, namens Helen, muss also zum Krankenhaus und wird auch ohne Umschweife operiert. Erschwerend kommt hinzu, das Sie Hämoriden hat und die einen sogenannten Blumenkohl um Ihren After gebildet haben. Dieser wird bei der OP ebenfalls mit entfernt. Jetzt liegt Helen also auf der Inneren Abteilung, die OP ist gelungen und Sie muss sich von Ihrer OP erholen, bis Sie wieder Schließmuskel wieder funktioniert. Dieser wurde bei dem Eingriff etwas gedehtn sodass er seine Wirkung verlor.

 

Diese doch recht dünne Story macht bereits über 50% des Buches aus. Das Buch will jedoch auch nicht mit einer tollen Handlung punkten. Viel mehr zeichnet sich das Buch durch die kleinen Nebengeschichten aus. Helen erinnert sich ständig an Ihre Vergangenheit über die Sie dann natürlich auch nachdenkt. Man muss wohl auch sagen das Helen ein Mensch ist, welcher sich nicht so richtig mit der "normalen" Hygiene angefreundet hat. Sie isst alles, was aus ihren Körper austritt. Sei dies Periodenblut, Grind von Wunden, Eiter von Pickel etc. Speziel Ihr Intim Bereich, ist der wohl wichtigste Aspekt in Ihrer Hygiene Allergie.

 

Speziell der Geschlechtsverkehr, der sich durch wechselnde Geschlechtspartner, Anal-, Oral- und/oder Vaginaverkehr auszeichnet, spielt in Ihrem Leben eine bedeutsame Rolle. Egal wie "dreckig" jeder Verkehr ist, sie liebt Ihn. Masturbation, sei die mit Avokadokernen, welche Sie selbst züchtet oder durch Gegenstände sind ist ebenfalls ein Lustfaktor in Ihrem Leben.

 

Das alles ist mit einer sehr freien Feder geschrieben, man nimmet kein Blatt vor dem Mund und die Dinge werden offen beim Namen genannt.

 

Als letztes schreibd ich noch eine Stelle, die sich eingebrant hat: Helen sitzt mit Ihrer Freundin über einer Dose Drogen,. Beide nehmen abwechselnd die Drogen bis beide "high" sind. Da der Magen es jedoch nicht auf Dauer verträgt erbrechen sie in einen Eimer. Doch es schwammen noch unverdaute Pillen im Eimer umher...(Den Rest könnt ihr euch denken)


30.05.2008 20:17    |    breakerxvii    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: Nerd, Stöckchen

Hallo @ den Leser

 

Ja, liebe Auserwählten und auch ihr anderen User, welche auf dem Weg zur Erleuchtung meinen Blog durchstreiften, ich muss euch wohl etwas gestehen. Ich bin hochgradig infiziert oder eben auch hochgradig NERDY. Für alle die mich nicht verstehen, sie sollten Hier einmal nachschauen und Hier den Selbsttest machen. Viele andere Hochrangige Bloger sind schon zu einem Nerd geworden. Diese Reihe zieht sich inzwischen von Halbgott, zu Ralle, über MT-Tom mit bogen zu jalopy als stöckchen zu Mirco-S-H der weitergeworfen hat an GolVer der das stöckchen irgendwie nicht mocht sodass es bei g-j landete. Doch damit nicht genug zieht sich die Wurfbahn weiter zu: Patriots, SerialChilla, maxwell20, ricoxxx und last but not least

Bruno Violento.

 

Nun bin ich gebrandmarkt. Die erste Wunde kam vom Stock, die andere vom Ergebnis. Doch bevor ich dies euch sage, lasst wissen das

  • Ich bin Sutdent...
  • ...auch noch der Wirtschaftsinformatik
  • Ich Lese leider ab und an Fachbücher
  • man erwartet das ich gebildet bin
  • Ja, mein liebstes Hobby neben dem Auto ist das Zocken
  • Ich habe auch Freunde :p

 

Hier mein Testergebnis: Erschreckende 87%

 

Aber meine Jünger, Freunde und Bekannte, ich steh dazu :D. Es ist halt so und man kann es nicht ändern. Kommentiert ruhig meine Sucht, einer wird der nächste sein :p. Zum Glück hat sich auch schon jemand gefunden. Der Glückliche ist Kamikaze Schumi


30.05.2008 15:17    |    breakerxvii    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: Feuchtgebiete

Hallo @den Leser

 

 

Viele tun Es doch alle bestreiten Es. Doch was ist "Es"?

 

 

Anfangen tut es bereits bei der sogenannten Musik-Chartliste. Wer sich diese Charts einmal genauer anschaut, merkt das von Zeit zu Zeit immer mal wieder etwas "seltsamere" Lieder auftauchen. Erinnern wir uns zurück an "Schnappi" oder auch akutell an Songs wie "Schnuffel". Niemand hört diese Lieder, niemand kauft sie, niemand mag sie. Doch warum schaffen es genau diese Lieder immer an die Spitze der Charts? Weil niemand sie hört, mag oder gar kauft? wohl kaum.

 

 

Ähnlich wie mit den Musikcharts verhält es sich mit der Bücher Top 10, nur das es eben hier keine Charts sind, sondern die Bestseller.

 

Genau solch einen Bestseller, der etwas "seltsamer" ist, hab ich mir einmal gekauft. Viele sprechen ja davon, niemand weiß was genau, jeder hört nur: Es sei ekelhaft, es sei abartig, es sei nicht normal. (Anbei eine Frage an den Leser : Wer bestimmt denn was normal ist? und wie ist man, wenn man Normal ist?) Doch natürlich auch hier, niemand hat es gelesen.

 

 

Ich wollte mich nicht mehr an die Informationen von Nichtwissenden halten. Darum hab ich es einmal gelesen und will euch meine Erfahrungen in dieser kleinen Blogreihe schildern.

 

 

Wer sich das Buch einmal durchlesen, anlesen oder gar kaufen möchte, hier die wohl wichtigste Nummer beim Bücher kaufen, die ISBN: 978-3-8321-8057-7

 

Verlag: Dumont | Titel: Feuchtgebiete | Charlotte Roche

 

 

 



29.05.2008 21:42    |    breakerxvii    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: Golf, Golf IV, Golf IV (1J), Hella, NSW, Volkswagen

Hallo @den Leser

Wie versprochen kommt nun der 2. Teil meines Blogs zum Einbau der NSW von Hella. Personen die jetzt nicht wissen wie der erste Teil zu endete, können diesenHier nachlesen.

Als erstes reiche ich das Bild nach, auf welchem man das verlegen zum NSW auf der Beifahrerseite sieht (bei dem noch ein Plasteteil störte).

 

Das anschließen der Kabel ging zum Glück gut von der Hand, innen wurden natürlich alle Anschlüsse gelötet.

Nun standen wir jedoch noch vor einem Problem, die NSW mit der Fassung passten zwar wunderbar rein, jedoch sollten diese Laut Anleitung noch mit Schrauben fixiert werden. Zu den Schrauben gab es noch Klemmen im Lieferumfang, sodass man die Schrauben bei Bedarf wieder nach raus schrauben kann.

 

Die Klemmen waren jedoch zu kurz. Ich erwähnte ja eingangs, das Problem mit dem sparen bei Hella :mad: (Bild 2) In der Anleitung war dies zwar verzeichnet, aber schaut sich schon Anleitungen an? Text fehlte ja eh. Nachdem wir es gesehen hatten, verankerten die NSW richtig und zum ersten mal hat alles gepasst. :)

 

 

 

Jetzt bin ich dann aber doch noch zufrieden. Dank geht wie jedes mal an Roland05.

 

Das letzten beiden Bilder sind die NSW an mein Auto in Aktion, bei Nacht.


28.05.2008 22:30    |    breakerxvii    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Golf, Golf IV, Golf IV (1J), Hella, NSW, Volkswagen

Hallo @den Leser

 

Einbau der Hella NSW für den Golf IV (Part I)

 

In diesem Blog will ich euch meine Eindrücke schreiben, wie einfach es doch ist Teile, die als Plug'n Play gekennzeichnet sind, einzubauen.

 

Schnell sollte es gehen, und natürlich einfach. Die Anleitung versprach und einfachstes Plug'n Play, selbst für den Hobby Handwerker geeignet. Doch wie es immer so ist, sieht die Realität nicht wirklich danach aus...weiterlesen


28.05.2008 19:33    |    breakerxvii    |    Kommentare (39)    |   Stichworte: Alltag, Spritpreise, Umfrage

Hallo @den Leser,

 

Ja, so langsam aber sicher machen sich die Erhöhung der Spritpreis bemerkbar und ich muss sagen: Langsam reichts mir! Wir sind jetzt schon über 1,30 (!!). Und die Tankstelle ist noch voll! Ich mein, ich bin auch nur ein Student aber über 1,30€? muss sowas sein??? Könnt ja mal etwas diskutieren, viel ist dazu eh nicht mehr zu sagen.

 

Bye @all und diskutiert schön.

 

 

edit: hier ist auch etwas Ironie enthalten.


28.05.2008 19:10    |    breakerxvii    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: Golf

Hallo @den Leser

 

Wie Hier zu lesen ist, versuche ich seit geraumer Zeit meine Golf V Heckscheibe an den Mann zu bringen. Als Preis sind 100€ veranschlagt und ist natürlich auf Verhandlungsbasis. Sollte jemand Interesse haben dann gibts ja genügend Mögklichkeiten.

 

So, das wars auch schon :)


06.05.2008 20:38    |    breakerxvii    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: Golf, Golf IV, Golf IV (1J), tuning, Volkswagen

Hallo @ den Leser

 

Entgegen meiner Vermutung, interessieren sich wohl doch ein oder zwei Menschen da draußen in MT für meinen Blog. Ich werde immer gefragt, wo den die Versprochenen Bilder meiner Heckklappe bleiben. Eigentlich wollte ich noch ein bisschen mit neuen Bilder warten, da ich mein Auto -mal wieder- etwas umgestalten will. Daher braucht Ihr euch nicht zu beschweren, das evtl. irgendenwas die Optik stört. Man denke da z.B. an die schwarzen Zierleisten, die Antenne oder auch an den kleinen Kratzer neben der demontieren Zierleiste ;). Aber wie gesagt, sobald meine zur Zeit laufenden Umbaumaßnahmen abgeschlossen sind, werde ich noch einmal ein Bild Update hoch laden.

 

Im übrigen, die Rückleuchten gefallen mir und da sie bei Kauf bereits montiert waren, seh ich sie als Serie an :D. Sollte ich noch irgendwas verbessern an meinem Auto, was ich noch nicht gesehen habe oder ihr meint, man könnte es verbessern, schreibt doch einfach einen kleinen Kommentar. Ich würd mich freuen.


Blogjünger (228)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • Blumenduffy
  • Harald Weisshaar
  • Klaus-Dieter90
  • 31waldi
  • tueastra
  • Roccogrey
  • Horrormensch
  • JonathanFrakes
  • jennss

Comments and other Stuff

  • 06.07.20: Neuer Leser: C-Max-1988

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.