• Online: 3.155

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

20.09.2010 10:46    |    breakerxvii    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: GPS, Technik, Vision, Zukunft

A7 Elektronische HelferA7 Elektronische Helfer

Auto fahren in Zukunft, Emissionsfrei bei mindestens 250PS und natürlich ist unser Auto über und über voll gestopft mit kleinen elektrischen Helferlein. Das fängt an bei den Kameras vorne und hinten, bei ABS, ESP, Ultraschallsensoren und Kameras zum erfassen von Schildern und ähnliches.

 

Zur optimalen Ortung jedes PKWs gibt es nun bereits erste GPS-Sensoren. Diese werden im Auto verbaut und der Nutzer kann immer und überall auf der Welt im Internet den Standort seines Autos erfahren. Hm ziemlich nützliche Sache. Schließlich könnte man mit den Daten ganze Navis füttern, somit Staus auf Autobahnen erkennen, in der Stadt könnte man Straßen umfahren, weil man sieht, sich die Autos stauen, auf der Landstraße wird das Überholen auch an unübersichtlichen Stellen möglich da man ja auf dem Navi sieht wie viel Platz bis zum nächsten Auto ist, bei Unfällen erfährt die Notfallzentrale sofort wo sich der Unfallort befindet und kann entsprechend reagieren und unsere Versicherung wird sich natürlich auch Freuen.

 

Endlich, Fahrerspezifische Tarife, man kann kontrollieren wo und wie schnell jeder wann fährt, wo welche Regel gebrochen wird und wie viele Kilometer tatsächlich vom Fahrzeugführer gefahren werden. Kein Dummes Schätzen über das Risiko des Fahrzeugnehmers mehr, einfach nur noch Daten auslesen. Fertig. Natürlich muss dann alles vertraulich behandelt werden.

 

Schöne Zukunft, findet ihr nicht auch?


20.09.2010 11:02    |    mk1290

Zitat:

auf der Landstraße wird das Überholen auch an unübersichtlichen Stellen möglich da man ja auf dem Navi sieht wie viel Platz bis zum nächsten Auto ist

Das nächste Auto mit der verbauten Technik schon, aber was, wenn ein Trekker, ein Motorrad oder auch ein PKW ohne Navi entgegenkommt ;)

 

Ich denke irgendwann ist auch mal gut mit Elektronik im Auto, ich will ja schon noch selber entscheiden, was ich mache und mir nicht z.B. wie bei Mercedes vom Auto sagen lassen, du bist müde und solltest nicht mehr fahren.

So viel Selbsteinschätzung habe ich noch, um selbst zu entscheiden, ob ich noch fahren kann oder nicht.:rolleyes:


20.09.2010 11:07    |    Dr Seltsam

Und der Bußgeldbescheid kann voll automatisch zugestelt werden wenn man mal wieder son halb überwachsnes und ausgewaschnes Temposchild übersieht. Toll :D


20.09.2010 11:26    |    meehster

Die Stasi wird sich freuen...


20.09.2010 11:40    |    Standspurpirat31450

JEDER außer der fahrer freut sich :D


20.09.2010 12:30    |    Trennschleifer34491

Zitat:

Die Stasi wird sich freuen...

...sei mal nicht so gemein, der Verein hatte damals noch nicht einmal annähernd so gutes Spielzeug :D


20.09.2010 12:45    |    meehster

Damals? Ich meinte schon die aktuelle Stasi 2.0.


20.09.2010 12:45    |    Dr Seltsam

Gelo, die würden vor Freude sabbernd am Boden rollen wenn die damals das hätten was heute möglich ist.

 

Bei VZ kriegt man ja nicht nur alle Daten für ein perfektes, psychologisches Profil, nein, neuerdings kann man ( sofern der, der auszuspioniern ist alles richtig gemacht hat ) auch mit einem Blick sehen wer der aktuelle Partner ist und mit einem Klick auch über den alles rausfinden.

 

Inklsuive aller Freunde, politischen Richtungen etc, etc.


20.09.2010 13:18    |    Duftbaumdeuter16047

Man kann vor Kinopremiere Filme schon auf HD im Internet runter laden, man fliegt zum Mars und wieder zurück - ganz ehrlich da wird auch jemand die Möglichkeit finden das GPS zu veräppeln ;)


20.09.2010 13:32    |    breakerxvii

Zitat:

Bei VZ kriegt man ja nicht nur alle Daten...

Jedoch nur von Menschen, die wirkliches ein eintippen, das darf man dabei nicht ausser Acht lassen. Man könnte auch ein Fake-Profil erstellen, doch das macht ja niemand. Weil ALLE ihre Daten freimütig zur Verfügung stellen.


20.09.2010 13:40    |    Lewellyn

Ich find das Klasse. WENN die letzte Ausbaustufe erreicht ist.

 

Einsteigen. Dem Navi das Ziel sagen. Sitz in Liegeposition. Und auf dem 42"-LED im Dachimmel Gran Turismo 6 zocken. :D


20.09.2010 13:44    |    Schattenparker34872

Sicherheitsprogramme wie ABS und ESP in allen Ehren aber mehr muss dann auch nicht sein. Wenn ich Auto fahre möchte ich Auto fahren und keinen Computer bedienen. Genausowenig möchte ich mir von Assistenten wie Abstandshalter, Linienhalter, automatischer Lenkeinschlag beim Einparken, automatisches Licht bei Dunnkelheit,etc. eingreiffen lassen. Jedoch denke ich ein GPS System, welches nur im Falle eines Unfalls funkt, wäre eine tolle Sache.

Das einzig gute daran ist, das ältere Fahrzeuge die diesen Müll nicht besitzen günstiger werden.


20.09.2010 15:20    |    Käfer1500

Typisch deutsch. Über alles neue Nörgeln. Früher war alles besser und das Zeug brauchen wir nicht. Aber in 10 Jahren will keiner mehr einen Gebrauchtwagen "ohne" kaufen. Wetten?

 

Airbag? Habe ich nie gebraucht. Aber mindestens 10 muß mein Auto haben!

 

Licht/Regensensor? Möchte nicht mehr drauf verzichten, habe meinen Lichtschalter seitdem nicht mehr benutzt und den Scheibenwischer nur selten manuell bedient!

 

Klimatronic? Autos ohne sind heute zu recht fast unverkäuflich!

 

Tempomat? Nie mehr ohne, am bwsten der nächste dann sogar mit ACC.


20.09.2010 17:41    |    kurtberlin

Elektronische Helferlein mögen in manchen Fällen schon angebracht sein, aber es verdammt uns doch letztlich alle zum passiven Fahren.

Die Navis, Computer und TV lassen bei uns schon jetzt -im großen Rahmen- alle natürlichen Fähigkeiten verkümmern und wohl letztlich in aller Konsequenz auch das Gefühl für Gefahren ganz verlieren.

 

Schöne neue Welt,... ?

 

Nein,... eher eine düstere Zukunft, ohne jetzt schwarz malen zu wollen.

 

Auch in technischer Hinsicht und auf die Alltagstauglichkeit hin betrachtet, stehen eigentlich mehr Nachteile als Vorteile im Vordergrund.

 

Schon jetzt sind ca. 90% der Werkstätten nicht annähernd in der Lage, die heutige Technik sicher instandzusetzen.

Die hanebüchenen Versuche der Werkstätten -schon heutzutage-, selbst häufigen Fehlern Herr zu werden, deuten auf eine ganz schwarze Zukunft hin.

Wir sind schon jetzt die Opfer und damit auch Zahlmeister dieser -in allen Bereichen- doch sehr gravierenden Inkompetenz und in Zukunft wird sich da wohl vermutlich auch nichts dran ändern.

 

Wer die Teiletauscher-Mentalität der meisten Werkstätten wirklich mal kritisch beobachtet, wünscht sich eigentlich in die 70ger, 80ger Jahre zurück.

Da konnte noch jeder -der wollte und konnte- selbst Hand anlegen und der Wartungs und Instandhaltungsaufwand lag doch sehr, sehr deutlich unter dem der heutigen Fahrzeuge.

Auch das gegenseitige Vertrauen und die empfundene sichere Geborgenheit in den Werkstätten war ein sanftes Ruhekissen.

 

Die Zeiten sind schon lange passé in denen man als Kunde -ohne Betrug zu vermuten- seine Rechung mit einem guten Gefühl bezahlt.

 

Wir sind doch im großen und ganzen -schon jetzt- nur noch Opfer der Technik und deren weitreichenden Folgen.

Wer glaubt, daß durch die neuen Techniken alles besser wird, ist ein unverbesserlicher Täumer, oder leidet wenigstens unter einer gewissen Wahrnehmungsschwäche.


20.09.2010 21:53    |    TuningStylerMen

Ich glaube viele hier hätten Spaß daran, nochmal mit Kurbeln Ihrem Auto Starthilfe zu geben ;).

 

Je weniger schnick schnack, desto weniger kann kaputt gehen.


20.09.2010 22:07    |    breakerxvii

Das unvermögen der Werkstätten liegt aber nicht allein ander neuen Technik. Problem ist unter anderem, das sich viele Werkstätten keine Fortbildungen für ihre Meister leisten können. Diese fehlenden Schulungen sorgen dafür, das man nur noch strickt nach dem Leitplan der Hersteller arbeitet udn repariert. Über den Tellerrand wird nicht mehr geschaut. Erschwerend kommt hinzu, das wir heute einen absoluten Fachmangel haben, Eine Jugend die banal gesagt lieber auf der faulen Haut liegt als zu arbeiten nützt der Wirtschaft nicht.


20.09.2010 23:03    |    Kurvenräuber14161

Fortschritt der Technik, jeder Fahrer unterliegt automatisch jeder Überwachung, statt nur bei Diebstahl seinen Wagen schnell ausfindig machen zu können.

Jede Strecke von A nach B wird vermessen, die benötigte Zeit gestoppt, der Bussgeldbescheid kommt 6 Wochen später. Die Gebühr für die Erstellung der Bewegungsprofile der Bundesbürger, die mit solchen Fahrzeugen Daten erzeugen, werden jährlich auf die KFZ-Steuer aufgeschlagen.

Der Schuldenberg von Bund Ländern und Gemeinden ist, Dank des Fortschritts der Technik, binnen weniger Jahre abgebaut :)


20.09.2010 23:06    |    breakerxvii

..und die, die sich gegen den Fortschritt weigern müssen in der Versicherung astronomische Summen zahlen. Ja so macht das Leben Spaß :D


20.09.2010 23:22    |    Kurvenräuber14161

Weil man im Winter ABSler im Heck einsammelt, wenn man selbst kein ABS und somit weitaus kürzeren Bremsweg hat ? :D :D

Solange es noch jährlich neue Teile und auch gelegendlichen Rausschmiss aus der Versicherung, weil man auch schuldlos in der Statistik erfasst wird, und solange es noch faire Versicherungen gibt, solls mir recht sein :D :D :D


20.09.2010 23:26    |    Standspurpirat31450

kann man auto mit elektronik vollgestopft fortschritt nennen ?

 

fortschritt ist wenn wir keine straßen/gleise mehr für unsere fahrzeuge brauchen & völlig emmisionslos durch die gegend cruisen ;)


21.09.2010 09:14    |    breakerxvii

Fortschritt wäre es dann, wenn es die Leute auch verstehen. Was nützt uns eine Elite von 50 Menschen der Welt, die neue Entwicklungen machen, die Allgemeinheit davon zwar profitiert aber im Endeffekt nicht versteht? Verstehen ist schließlich das, was uns wirklich voran bringt.


19.04.2011 22:40    |    Trackback

Kommentiert auf: Breaker's Block:

 

Sparta NEEDS YOU!

 

[...] http://www.motor-talk.de/.../...re-laender-andere-sitten-t3156234.html

http://www.motor-talk.de/blogs/breaker-s-block/briefe-t3150034.html

http://www.motor-talk.de/.../ich-lag-falsch-t3142087.html

http://www.motor-talk.de/.../toedlicher-ketchup-t3142073.html

http://www.motor-talk.de/.../wo-ist-die-sd-karte-t3142081.html [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Zukunftsversion?"

Blogjünger (131)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • Exter01
  • barneyminden
  • neubenzer2
  • supermailo
  • markoa8
  • AndreRatsch
  • Rocco Rosso
  • JANIK.cbk
  • bolebobbi

Comments and other Stuff

  • 17.Jun: Neuer Leser: TheGhost1987

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.