• Online: 2.036

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

12.09.2008 13:30    |    breakerxvii    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: Allgemeines, Alltag, Lebensmittel, Über mich

Deckel
Deckel

Hallo @den Leser

 

Was macht man, wenn man den kleinen Hunger spürt? Genau man geht zum Kühlschrank und holt sich was. Genau bei dieser Handlung griff ich heute zu einer Roten Grütze. Nicht selbstgemacht, sondern verpackt in diese kleinen Becherchen dazu, eine Dessertsoße. Doch als ich als ich die Rote Grütze öffnen wollte, ist mir eines aufgefallen

 

Auf der Packung steht "Dessertsoße mit Vanillegeschmack" darauf. Bedeutet, das ist nur irgendeine Soße, die genug Geschmacksverstärker aufweißt um nach Vanille zu schmecken. Da fragt man sich doch, wenn das keine richtige Vanillesoße ist, was ist es dann? Milch, mit Fabrstoffen, die verdickt wurde und mit Geschmacksverstärkern zugesetzt ist? Auf der Verpackung fand man darauf natürlich keine wirklichen Informationen.

 

Weiterhin stellt man sich dan unweigerlich die Frage: Kann das noch gesund sein? Oder ist es reine Chemie? Ich meine, das Tütensuppen oder auch 5-Minuten-Terrinen eigentlich nur aus Geschmacksverstärkern bestehen ist klar. Und gesund ist das schon lange nicht mehr.

 

Wie seht Ihr das? Ist das noch Gesund? Macht Ihr euch lieber frische Speisen und nehmt 5 Minuten mehr bei der Zubereitung in Kauf?

 

Ich habe das Ding dann übringens noch gegessen^^

In diesem Sinne.


12.09.2008 13:52    |    taxlaw

Ich bereite eigentlich alles selbst zu, was ich esse. Außer bei uns im Büro wo es eine Kantine gibt.

Schon erschreckend, was in diversen Produkten enthalten ist, aber die muss man ja nicht kaufen.


12.09.2008 14:18    |    kamikaze schumi

Gegessen wird was schmeckt. Achte nicht darauf was da drin ist, in den 5 Minuten Terrinen die ich ab und an esse ist bis auf die Nudeln auch nur Chemie, schmeckt trotzdem.


12.09.2008 14:53    |    FlashbackFM

Als ich noch Single gab's (auch daheim) fast ausschließlich Fertiggerichte.

Seit ich mit meiner Freundin zusammen wohne, ist das die große Ausnahme geworden, jetzt wird das Essen immer selbst gemacht. :)

 

Das schmeckt besser und macht sich auch auf der Waage bemerkbar. :D


12.09.2008 16:07    |    Alsterwasser

Wir sind Männer, wenn wir Hunger haben dann essen wir. :D


12.09.2008 16:48    |    d.h.e

da bruachste nicht nur im essen drauf achten ausserdem egal ob du selebr kochst oder essen gehst selbst im restaurant über alles is irgendwas drin zum verstärken des geschmacks ohne chemie würde der mensch ned überleben ..guckma auffe shampoo flasche was du dir jeden tag(ich hoffs für deine mitmenschen ;D) auffen kopf und Körper knallst ;)


12.09.2008 17:23    |    Dr Seltsam

Genau das gleiche hab ich vorhin auch gegessen :D :D , Chemie pur sagt meine Zunge, allein die Konsistenz der gesamten Zubereitung ( wir Pharmazeuten können da schön dank unsres Fachwissens ins Detail gehen :D ) war unüblich. Rote Grütze weißt normalerweise eine Gelartige Struktur auf, bei mir war das ganze Flüssig, mehr in Richtung Sirup und selbst diesen Berreichs hätts wohl bald verlassen, hatte schon den lustigen Gedanken das ganze mit dem Strohhalm aufzusaugen :D :D :D

 

Zum Topic: Wie schon jemand sagte, ich ess was mundet. Man macht sich nur unnötig Stress wenn man immer guckt was wo drauf ist und so genau kann das auch keiner sagen es sei den er hat ein abgeschlossnes Chemiestudium. Außerdem, wir werden täglich mit giftigen Zeug bombardiert, obs die Abgase des Oldtimers vor uns sind, irgend eine Fabrikanlage die wieder mal unkontrolliert was ablässt ( gestern aufem Nachhauseweg bin ich durch son Industriegebiet, mei hats da nach Aceton gerrochen ) und am Ende ernähren wir uns wie der Teufel gesund und werden beim überqueren der Straße vom Tiguan überrollt.

 

Also, Leben genießen solange es geht und die Gesundheitsapostel in Schrank stellen :)

 

P.S: Zur Zutatenliste, alles wo "modifiziert" vor steht ist sicher Chemie, Glucosesirup ist Zucker in Höchstform und Johanissbrotkernmehl deutet darauf hin das das Ding nie Früchte gesehen hat. Außerdem sind keine Vanilleschotten bei der Zutatenliste angegeben, dass heißt, definitiv VANILLEAROMA. Lecker wars trotzdem :D


12.09.2008 17:25    |    breakerxvii

@dr seltsam: :D :D :D


12.09.2008 18:02    |    Erwachsener

Ersma: So'n Zeug wie oben, das eh fast nur aus Wasser besteht, kauf' ich gleich gar nicht, da hat man ja schon nach 'ner halben Stunde wieder Hunger. Zum Sattwerden, wenn man schnell was kaufen muß, tut's auch 'ne Tafel ehrliche Schokolade, zu Hause zwischendurch 'ne Wurst- oder Käsestulle mit kleinem Obst- oder Gemüse-Zubiß, und dazu schön viel trinken, ich nehme am liebsten verdünnten Apfelsaft. Bloß nix mit Süßstoffen! Da verarscht man seinen Blutzuckerspiegel und unterzuckert ruck-zuck.

 

Abgesehen davon sind Lebensmittelzusätze viel harmloser, als diverse Kampagnen uns weismachen wollen. Wem's schmeckt, der soll's essen. Es gibt fast nirgendwo auf der Welt so eine hohe Lebensmittelsicherheit wie in D, zumindest bei herkömmlichen Massen-Lebensmitteln. Echten Schaden tun kann man sich höchstens mit verdorbenen Produkten, mit extrem einseitiger Ernährung oder mit Geheimtip-Kräuteressenzen aus der Esoterik-Ecke.

 

Und vor allem gilt: Wer sich zuviel Gedanken um das macht, was er ißt, wer sich von der Schlankheits- und Krankheitsmafia verrückt machen läßt, die uns ständig ein schlechtes Gewissen einreden will, der lebt weitaus ungesünder als derjenige, der es sich einfach schmecken läßt. Wirklich aufs Essen achten müssen nur Kranke, zum Beispiel Diabetiker oder Allergiker!

 

Und wenn wir gerade dabei sind: Ob man mit 30...40 dick wird oder nicht, bestimmt zuallererst die Veranlagung, und gegen die kann man überhaupt nix machen. Lieber dick und ein zufriedener, genußvoller Esser als zwangsschlank und viermal täglich die Hölle am Eßtisch.


12.09.2008 18:38    |    HyundaiGetz

Heute war mal wieder ein Bericht über einen Lebensmittelkontrolleur in Imbissen (Ist das die Mehrzahl? :D ), da wird einem echt schlecht bei... da esse ich lieber Chemie aus der Dose.


12.09.2008 19:10    |    ballex

Naja Menü 13 beim Asiatenimbiss gestern war aber auch nicht schlecht! Das würde ich zumindest einer 5-Minuten-Terrine vorziehen! :D

Mal abgesehen davon sollte man meiner Meinung nach schon darauf achten, was man isst und wenn möglich auch oft frisch Zubereitetes!

Das ändert jedoch nichts daran, wie verwöhnt unser Geschmacksempfinden schon ist durch die Industrie. Beispiel: Meine Schwester wollte sich neulich selbst einen Milchreis zusammenmixen. Also Milch, Reis und relativ viel Zucker verwendet und es hat nicht annähernd so süß geschmeckt wie den Milchreis den man von einer großen, bekannten Molkerei erwerben kann! ;)

Was da alles noch zusäztlich reingemixt wird will ich gar nicht wissen.

Buchtipp: "Die Suppe lügt.":p

 

mfg ballex


12.09.2008 19:30    |    Schattenparker31088

Also bei uns wird selbstgekocht und teilweise auf Zutaten aus Mutters Gartenanbau zurückgegriffen. Also wissen wir größtenteils, was drin ist und was wir uns einverleiben.

Aber zwischendurch gibts auch den Chemiemix. Entweder, weils schnell gehen soll, oder weil eine Kleinigkeit keinen großen Aufwand benötigt.

Gesund kann man dazu sicher nicht sagen. Und dass viele fertigen Speisen nur noch aus Chemie bestehen ist sicher keine positive Entwicklung. Aber wie heißt es so schön: Hunger ist der beste Koch :D


12.09.2008 21:17    |    Batterietester1966

Man sollte unbedingt auf folgende Inhaltsstoffe achten: E621 (Mononatriumglutamat - Geschmacksverträrker) und Aspatam (Süssstoff). Hochgradig giftig, aber die Lebensmittellobby hat's durchbekommen. In der Krebsforschung auf den ersten Plätzen der Top10 der krebserregenden Stoffe, außerdem im Verdacht Demenz (Vergesslichkeit) auszulösen. Wer sich schützen will sollte unbedingt bewußt einkaufen und diese Stoffe meiden. Für weitere Infos: www.google.de

PS: Nein, bin kein Öko, aber habe einen an Leukämie erkrankten Vadder, der so einige Listen mit bestimmten Lebensmittelinhaltsstoffen von den Ärtzten bekommen hat und diese beiden Dinger standen immer und auf jeder der Listen ganz oben!


12.09.2008 21:33    |    Dr Seltsam

GLUTAMAT is ja sowieso son Zeuch was nich ganz clean sein soll. Da sieht man ma mit was für Shit wir vollgepumpt werden ohne es zu merken und soweit auch zum "informierten Bürger". F

 

Finds schon lustig, alle laufen schreind durch die Gegend weil ihre Bank sie filmt oder ein 8 Jähriger Grundschüler auf ner Parkbank ein Hakenkreuz hinterlässt, aber was sie Essen oder ob das was in den Medien kommt stimmt intressiert kein Schwein :(


12.09.2008 21:42    |    derHirte

Das mit dem E621 (Mononatriumglutamat - Geschmacksverträrker) kann ich unterschreiben.

Seit meine Frau das weglässt hat sie 90% weniger Kopfschmerzen und Migräne. DAS PURE GIFT!

Auch wer nach dem Essen Magenprobleme hat, einfach mal ein paar Wochen bewusst drauf achten! (Chinarestaurantsyndrom)

 

Leider habe ich festgestellt das in ganz normalen Metzgereien in vielen Würsten, Schinken und Leberkäse dieses enthalten ist.

Einfach mal fragen: Möglich Antwort: Keine Ahnung, muß mal die Kollegin fragen. ODER Das ist doch überall drin.

 

Kaufen seither öfter mal Wurst im Supermarkt, da steht es wenigstens drauf und man kann selber wählen.

Ist übrigens Kennzeichnungspflichtig auch für Gaststätten.

Seit gut 2 Jahren bemerken wir auch das viele Fertiggericht plötzlich ohne hergestellt werden. z.B Maggi Fix für .....

 

P.S. Bin kein Öko und gehe auch gerne zum McD! Auch muß Steak medium sein!


13.09.2008 01:08    |    ladafahrer

Seit es Ananas-Joghurt gibt, habe ich vollends mit Einkäufen unter Zeitdruck abgeschlossen. Einkaufszettel und "Kopf benutzen".

Manchmal wenn die Kids Chicken Nuggets wollen, zieht man sich halt die Mundwinkel nach oben und macht den Konsumterror mit.

 

Danke für den Hinweis mit dem Imbißbuden/MacDoof/Chinarestaurantsyndrom. Sowohl bei Kollegen als auch bei mir ist jedes Mal nach Besuch (die leidige Mittags"zeit") Sodbrennen angesagt.

 

Selbstverständlich wird zu Hause selbst gekocht. Vieles wird selbst hergestellt. Brot in den verschiedensten Ausführungen, besonders HotChillibrot, KnoblauchWalnußbrot oder Erdnußbrot. Dazu eigener Garten mit Wasser- und Zuckermelonen, zuckermais, Chillisorten, Paprika, Süßkartoffeln, Knoblauch. Allerdings Weinbauregion, das macht bei der Anbauwahl viel aus.

Gute Ernährung gehört heute für viele Menschen schon zum Luxus, obwohl durch Umstrukturierung des Ernährungsverhaltens keine finanziellen Mehraufwendungen nötig wären.

Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang zwischen persönlich verantwortetem Bildungsdefizit und Fülle des Einkaufswagens mit Microwellenkost.

 

Solche Jugenderinnerungen wie diese megaländlich beworbenen knackigen "Würstchen im Glas", die lediglich aus argentinischem Knochenschrot, eingefärbt mit Rote Beete Saft bestehen,

die zugelassenen "Mausanteile" im Freilandblubbspinat,

der aus Haaren gewonnene Farbstoff , um das Industriebrot in den 90er Jahren so dunkelrustikal zu bekommen,

die Ausfällung von Lecitins für Nußnougatbrotaufstrichen aus ungereinigten Schlachtabfällen,

sowie die schulbiologisch auseinanderklabüserten Bestandteile von "Flüssigwürze"

 

hatte ich schon fast vergessen.

 

Und dann gab's noch diese australische Samenfrucht, aus der man alle in Joghurts vorkommenden Beerensorten preisgünstig(st) realisieren kann, regreßfrei als "Fruchtzubereitung" vermarktet.

 

Resumee:

Man kauft immer das was drauf steht - man muß nur "lesen" können. :D


13.09.2008 08:50    |    Dr Seltsam

Also zu McD geh ich nich mehr. Einer aus meiner Klasse hat da ma gearbeitet und was der erzählt hat, runtergefallne Boulette einfach mal wieder aufheben, bissel abbürsten und wohl bekomms. Dann noch der Film SuperSizeMe, ne Danke, ich bleib bei Subway, da hab ich wenigstens noch etwas Sichtkontrolle.

 

Was übrigens noch intressant ist: Ich krieg von den meisten Ketchupsorten übelst Pickel!

 

Normalerweise ist das bei mir kein Problem, klar hier und da einer, aber ansonsten. Sobald ich aber Ketchup futter blüh ich in Wangen und Stirnregion auf wie die Wüste in der Regenzeit. Es gibt nur eine Ketchupsorte die ich bisher gefunden hab bei der das nicht so ist. Ob da wer ne Erklärung hat????


13.09.2008 09:44    |    Kadett.HL

Wenn die Gartenzeit vorbei ist und die Gartenfrüchte zu neigen gehen merkt man schon den deutlichen unterschied wenn man wieder gemüse und obst aussem laden holt.

 

Nur ma als Beispiel

wenn ich Tomaten aus dem Garten in der Küche liegen hab dann riche ich sie schon wenn ich die Tür auf mache so sehr duften die.

Wenn ich aber Tomaten aus dem kaufhaus in der Küche habe dann rieche ich sie nich und wenn ich dann noch reinbeisse dann schmeckt das wie Wasser mit tomatennote aaaaaber ganz wenig drin:D:D

 

zu der Grütze

denkt doch nur ma an Salami die wohl fast jeder hier kauft lest euch ma da durch was da schon alles drin ist!!!! da will ich erst gar nicht über nachdenken was in son chemielabor an pudding gemacht wird (oder Grütze)


13.09.2008 12:24    |    Turboschlumpf5791

lol, leider ist gerade Vanille fast IMMER etwas 100% künstliches, nämlich Vanillin. Wiki meint:

 

Zitat:

Vanillin lässt sich technisch durch Oxidation von Eugenol mit Kaliumpermanganat oder Ozon gewinnen. Guajacol lässt sich mit Formaldehyd und Nitrobenzolsulfonsäure in einem mehrere Tage dauernden Prozess zu Vanillin und Metanilsäure umwandeln. Eine weitere Möglichkeit ist die Substitutionsreaktion von Guajacol mit Glyoxylsäure und anschließende Oxidation der gebildeten 4-Hydroxy-3-methoxymandelsäure zu 4-Hydroxy-3-methoxyphenylglyoxylsäure, die zu Vanillin decarboxyliert wird.

Der ganze Müll den wir heutzutage noch Essen sind meistens irgendwelche Chemischen Aufarbeitungsprodukte.

Informier dich lieber nicht, was man heutzutage unter Kaugummie versteht, oder aus was vermeintlich "gesunde" Vitaminpräparate hergestellt werden! Denn hin und wieder kann das auch irgendein Industrieabfall sein.

 

Doch ich finde das gut, lieber 5 Cent pro Joghurt sparen, auch wenn dafür 90% der Rezeptur auf Chemie umgestellt werden müssen, den Geldbeutel freuts. Vielleicht kann die Gentechnik unser Essen bald noch billiger machen? Wäre doch toll. Und dann leuchtet der Joghurt im Dunkeln, spart man sich das Licht, wenn man vorm Fernseher Hunger bekommt. Das moderne Leben ist schon herrlich, ich lebe so gerne in dieser Zeit.

 

Zitat:

Also zu McD geh ich nich mehr. Einer aus meiner Klasse hat da ma gearbeitet und was der erzählt hat, runtergefallne Boulette einfach mal wieder aufheben, bissel abbürsten und wohl bekomms. Dann noch der Film SuperSizeMe, ne Danke, ich bleib bei Subway, da hab ich wenigstens noch etwas Sichtkontrolle.

Tut mir leid, aber das ist doch übelster Käse! Da hätte ich vorm Döner-Mann oder dem Asiaten um die Ecke 100 Mal mehr Angst, diese werden nämlich im Gegensatz zum McKotz auch nicht selten Mal vom Gesundheitsamt geschlossen! Beim McKotz ist die einzige "Sicherheitslücke" der Mitarbeiter, und denen vertraue ich eigentlich, zumal sich die auch gegenseitig auf die Finger schauen. Da könnte man ja nirgends mehr essen gehen! Auch wenn es mir bei den "goldenen Bögen" nicht besonders schmeckt, so habe ich in die Qualität dort eigentlich noch am meisten Vertrauen.


13.09.2008 16:13    |    Olli the Driver

Empfehle mal das Buch "Die Suppe lügt" von Grimm zu lesen. Da wird einem schlecht, was alles zu Lebensmitteln verarbeitet werden darf. Aber welche Alternative habe ich? Entweder einen eigenen Bio-Bauernhof gründen und alles selber erzeugen oder weiterhin kaufen, was die Industrie mir bietet. Dazwischen bleibt nicht viel...


17.07.2009 00:32    |    Antriebswelle12765

Wo Bio draufsteht, da ist nicht unbedingt immer Bio drin.:(


Deine Antwort auf "Was ist in unserem Essen wirklich drin?"

Blogjünger (131)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • Exter01
  • barneyminden
  • neubenzer2
  • supermailo
  • markoa8
  • AndreRatsch
  • Rocco Rosso
  • JANIK.cbk
  • bolebobbi

Comments and other Stuff

  • 17.Jun: Neuer Leser: TheGhost1987

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.