• Online: 3.448

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

05.02.2010 13:52    |    breakerxvii    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: Alltag, Sicherheit

Warnblinker im Auto
Warnblinker im Auto

Mittwoch 03.02.2010 17:15 B6, Löbau Richtung Bautzen. Die Fahrbahn macht schöne Rodelbahnen oder Ski-Berge neidisch. Die Schneeverwehungen türmen sich Rechts wie Links von der Fahrbahn meterhoch. Die Geschwindigkeit beträgt keine 50km/h, die Sicht erstaunlich frei. Wir passieren ein Dorf, Rechtskurve, fahren einen kleinen Hügel hinauf und können es bereits erahnen…

 

Oben auf dem Hügel sehen wir keine Fahrbahn mehr. Nur noch weiß. Wir sehen, dass ein Leitpfosten „umgeräumt“ wurden ist. Das Räumfahrzeug war offensichtlich etwas übereifrig. Dem Hügel schließt sich eine Senke mit langer Geraden an. Wir sehen es nun deutlich, Blaulicht. Erste Reaktion: Warnblinker einschalten.

 

Der Hinter uns fahrende Mensch erkennt schnell und schaltet ebenfalls den Warnblinker an. Bei dem dritten Auto hinter uns verliert sich diese Spur. Wir haben eine Übersicht der Senke sehen einen kleinen Unfall mit 3 Autos. Ganz gewöhnlicher Auffahrunfall, nur Stino. Was aber auffällt, ist der Warnblinker. Wir fahren langsam vorbei, auf der Gegenspur kommt dieser Warnhinweis erneut zum Vorschein. Jeder Fahrer lässt den Blinker kurz aufleuchten, die Nachricht des Warnens geht um, „springt“ von Auto zu Auto. Schön mit anzusehen, das jeder Fahrer dieses Zeichen zu verstehen mag. Linkskurve, der Blinker verfolgt uns noch immer…

 

Natürlich muss der Warnblinker Eingeschalten werden, sofern man für andere eine Gefahr sieht (§16 StVo) aber das nur nebenbei.


05.02.2010 15:00    |    Druckluftschrauber5134

Heute erst wieder 300km Autobahn abgespult...Autobahn A3, kurz hinter Wiesbaden > schwerer Unfall. Muss kurz vorher passiert sein, Rettungskräfte waren wohl gerade am Eintreffen. Mussten stark von 160km/h Richtung 0km/h abbremsen, mein erster Griff geht dabei sofort Richtung Warnblinkanlage...Wäre die Bremsung stark genung gewesen wäre meine Warnblinkanlage ohne zutun angesprungen.


05.02.2010 15:10    |    gromi

wenn der warnblinker gut platziert ist macht das sinn...

DAMALS beim mercedes W123 im mitteltunnel an der stelle der handbremse, sehr gut gelöst, weil von fahrer und beifarher gut zu erreichen...

GESTERN beim GOLF III eher schlecht mittig auf dem lenkstock...da muss ich dann im notfall durch lenkrad greifen...

HEUTE bei vielen autos in der nähe der mittleren lüftungsdüsen am armaturen brett...das geht auch in ordnung...


05.02.2010 18:31    |    Superb-Fan

Schade dass das mit dem Warnblinker immernoch nicht alle Leute verstehen... gerade wenn man auf ein Stauende zufährt und dann mal in Rückspiegel schaut... Würde behaupten das knapp 50% der anderen Verkehrsteilnehmer ihren Warnblinker NICHT einschalten...

Ich fahre im Monat "nur" knapp 2000km Autobahn und könnte mich jedesmal wieder aufregen, wenn Leute ihren Warnblinker nicht dafür nutzen um andere Verkehrsteilnehmer zu warnen...

 

Das nervt mich genauso wie die ganzen Egoisten, die das Prinzip des Reißverschlussverfahrens nicht verstehen...

 

Ich bin sicher auch kein perfekter Autofahrer, aber solche Kleinigkeiten könnten das Miteinander auf unseren Straßen deutlich vereinfachen...

 

 

Schönes Wochenende :)


05.02.2010 19:07    |    Arnimon

Gestern abend,so gegen 21Uhr30,auf dem Heimweg...

 

Ich fahre vom Möhnesee Richtung zuhause,die Straße eine Eisfläche!

Es waren nicht viele Autos mehr unterwegs,aber die die mir entgegenkamen

hab ich mit kurzem Warnblinken auf die Gefahr aufmerksam gemacht.

 

Das wurde scheinbar auch sofort verstanden,den die "Antwort" war

ebenfalls ein kurzes betätigen des Warnblinkers.


05.02.2010 20:31    |    bstid20

meiner ist genauso Blöd in der mitte platziert... einmal durch das lenkrad greifen während der Fahrt? ja klar...

 

ich glaube ich versetze den schalter :D

 

 

mfg


05.02.2010 20:49    |    Duftbaumdeuter12376

Ich habe wegen Warnblinkmuffel mal drei Autos zusammengeschoben. Es ging zügig mit 80 übern Schnellweg auf dem Weg zu einem Konzert. Zugegeben war ich wohl nicht 100% konzentriert beim fahren.

Ich bin auf die rechte Spur gewechselt vor mir ca 200m kein Auto. Mal kurz zur Seite geschaut dann wieder nach vorn. Vor mir zieht noch einer auf die rechte Spur und da war es schon zu spät kurz gebremst und dann in den Airbag gefallen. Zum Glück nur leicht Verletzte ohne Folgeschäden. Mein Verhängnis: Die Autos 200m vor mir fuhren nicht 80 bis 100 (100 war erlaubt) sondern standen an einer verstopften Ausfahrt und zwar keiner auf die Bremse und von Warnblinker keine Spur.

Bitte benutzt die Warnblinker es hilft echt.


05.02.2010 21:19    |    breakerxvii

Also ich finde die Position in der Mitte ziemlich passend :) Man kommt schnell hin und ist nicht zu übersehen.

 

Am schlimsten finde ich, wenn die Schalter "hinter" dem Lenkrad also zwischen Lenkrad und Tacho sind. Da bricht man sich ja noch die Finger beim durchfassen :o

 

Das ist wirklich nicht schön was crvbine da berichtet, umso besser, dass ich es mal gesagt habe ;)


05.02.2010 21:32    |    Trennschleifer2381

Wo war denn das, ich glaub beim Golf 3 war das hinter dem Lenkrad, oder? Grauenhaft :D

 

Wenn du den Airbag im Gesicht hast kommste da doch nichtmal mehr dran :D


05.02.2010 21:33    |    notting

Ich habe kürzlich mal scharf bremsen müssen, da ging der Warnblinker kurz von alleine an. Scheint bei neueren Autos Standard zu sein.

 

notting


05.02.2010 21:56    |    PW2704

@Rippa: Das mit dem Warnblinker hinterm Lenkrad hat schon bei den späten Golf II Modellen angefangen.

 

beim Golf V ist es sehr gut gelöst - ein leuchtend roter Schalter mitten im Armaturenbrett.

Leider gibt es immer mehr Autos bei denen der Schalter und/oder nicht auf Anhieb zu finden ist.


07.02.2010 01:56    |    gromi

wenn ich meinen airbag mal im gesicht habe, dann brauch ich keinen warnblinker mehr... :D


Deine Antwort auf "Warnblinker – eine Nachricht geht um"

Blogjünger (131)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • Exter01
  • barneyminden
  • neubenzer2
  • supermailo
  • markoa8
  • AndreRatsch
  • Rocco Rosso
  • JANIK.cbk
  • bolebobbi

Comments and other Stuff

  • 17.Jun: Neuer Leser: TheGhost1987

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.