• Online: 2.161

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

11.02.2010 15:19    |    breakerxvii    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: Shortcuts

Es war ein Tag wie jeder andere, möchte man meinen. Doch es kam anders nur um zu erfahren, dass die Welt nicht immer Freitag ist. Oder so ähnlich. Denn es war Samstag. Nicht Freitag, aber das spielt auch absolut keine Rolle.

 

Eine Ottomane war eine Zeit lang mein Bett. Zwar zu kurz um meinem ausgestreckten astrahlkörper zu beherbergen aber immerhin breit genug für etwaige Menschen neben mir. Darauf schläft man, mit angewinkelten Beinen halt, so dass man perfekt drauf passt. Kein Dauerzustand geb ich zu, aber in der Zeit bis zur Lieferung des Bettes ausreichend.

 

So kam der Tag mein Bett konnte abgeholt werden. Das Bett, 140cmx200cm (BxL) ausreichend für eine Person und zum Spaß an der Freude auch mal für 2 Personen. Endlich, du wohlgeformtes schönes Bett, ein Genuss, man kann drauf liegen, ohne das Füße überstehen, die Decke (135cmx200cm BxL) perfekt. Das Kissen (80x80 LxB) ließ mein Haupt einsinken und ich schlief fast sofort ein.

 

Endlich konnte mein gesamter Körper sich einer Matratze erfreuen, die Freude am Tage auf ein solches Bett, man kann es sich nicht vorstellen. Vielleicht doch, wenngleich die Chance das jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat eher gering ist.

 

Und nun geschah es, ich merkte, dass man eh wieder mit angewinkelten Beinen einschläft. Schon komisch, da schläft man nur ein-zwei Wochen so auf der Couch und schon hat man sich daran gewöhnt. Ein mysterium schlecht hin sag ich mal. But i think this is the life. :confused:


11.02.2010 18:21    |    Dr Seltsam

Kenn ich wenn ich im Urlaub zwei Wochen nur im Mondeo meines Vaters kutschiert wurde. SCHEISSE IS DAS LAUT HIER, denk ich mir dann immer bei der ersten Autobahnausfahrt mit dem Fiesta :D :D :D


11.02.2010 19:18    |    Faltenbalg45468

Jaja, dass ist sie, die Macht der Gewohnheit! :D ;)


11.02.2010 19:22    |    breakerxvii

Man kanne s auch Macht der Gewonheit nennen, das ist richtig ^^

 

@seltsam

ging mir auch so, als ich das erste mal, nachdem ich den Alfa vom Chef über 230km/h auf der AB gejagt hab und dann in meinen Golf gestiegen bin, nur um zu merken, VERDAMMT, man gewöhnt sich zu schnell an Power & Drehmoment.


12.02.2010 20:11    |    i need nos

ich schlafe, wenn ich am nächsten Tag frei habe, häufig auf unseren Ottomanen ein. Ist aber kein Problem, weil der Ottomane in unserem Fall größer als das Bett ist:D


12.02.2010 22:36    |    Trennschleifer2381

Wenn ich mich an meinen letzten Schlaf auf einem Ottomanen erinner, bekomm ich sofort wieder diese Nackenschmerzen vom Morgen danach :D


12.02.2010 22:40    |    i need nos

ich hab mal im total zugedröhnten Kopf auf einer Party keinen geeigneteren Schlafplatz als die Sitzecke in der Küche des Hauses gefunden. Mein Glück: keiner hat mich gesehen weil der Küchentisch davor stand und mich verdeckt hat. Somit blieb ich von solchen Spielchen wie Hand in warmes Wasser legen und Finger in die Nase stecken, Fots machen etc. verschont, ging aber am nächsten Tag mit einer Körperform wie ein Boomerang durch die Gegend. Tja, "Sleep around the corner", würd ich mal so sagen:D:D:D

 

Naja, ich war breit und brauchte den Schlaf:D


13.02.2010 08:36    |    Dr Seltsam

@ breaker: Weniger Power und Drehmoment als vielmehr Lärmdämmung und Motor :D :D :D Meiner Mutter wie vielen andren Mitfahrer schalldämmungsverwöhnter Neuwagenfahrer ist es schon passiert das sie über meine "hohe Geschwindigkeit" gemekert haben und beim Blick auf den Tacho viel dann auf, ich fahr Strich-Tempolimit, es kommt nur so vor :D :D :D :D

 

@ Ungewöhnliche Schlaforte: Bin früher während meiner Ausbildung immer im Telekomexpress Stadtbahnlinie 66 eingeschlafen. Ich fuhr quasi von Endhalte zu Endhalte morgens, Mitschüler an Bord die mich rechtzeitig weckten wenn unsre Halte kam. Ging schon. Ein paar mal haben sies aber verpennt mich zu wecke. Meistens bin ich dann so rechtzeitig wach geworden, zweimal aber hat mich der Straßenbahnfahrer am Wendepunkt der Straßenbahn in Bad Honnef wecken müssen. Ich nur "wtf, wo sind alle hin, wasendasfürneseltsamehaltestelle?!" und der fragende Blick des Zugführers. Naja, kein Problem, bin die 2-3 Haltestellen zurück wieedr mitgefahren und kam dann passend wieder raus :D :D :D


Deine Antwort auf "Ottomane vs. Bett"

Blogjünger (131)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • Exter01
  • barneyminden
  • neubenzer2
  • supermailo
  • markoa8
  • AndreRatsch
  • Rocco Rosso
  • JANIK.cbk
  • bolebobbi

Comments and other Stuff

  • 17.Jun: Neuer Leser: TheGhost1987

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.