• Online: 2.187

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

04.06.2010 12:00    |    breakerxvii    |    Kommentare (48)    |   Stichworte: Aktuell, Allgemeines, Alltag, Bautzen, Ölpest

oel in Bautzenoel in Bautzen

Tag täglich werden wir mit Nachrichten aus dem Golf von Mexiko regelrecht überschwemmt. Satelliten Bilder zeigen uns das Ausmaß. Doch ohne es wirklich begreifen zu können, sehen wir jeden Tag erneut machtlos in die Nachrichten. Während einige das absolut nicht interessiert – es betrifft uns ja nicht – machen fast alle Lobbys, Umweltvereine und natürlich die betroffenen Anwohner gegen die Ölpest Mobil.

 

Ich will euch in diesem Artikel nicht erklären, wie schlimm das alles ist, auch braucht ihr wohl alle keine Erklärung wie es dazu kam, die Medien haben ja in den letzten Wochen gute Arbeit daran getan, uns zu zeigen, in was für einer Unsicheren Welt wir leben. Viel mehr, geht es mir gerade einmal um die Verdeutlichung, euch das Ausmaß besser zu verdeutlichen. Und, wie kann man das besser als mit Flecken die jeder kennt? Auf der Website könnt ihr einmal eure Heimatstadt eingeben und diese wird dann zum Zentrum des austretenden Öls.

 

Bei meinem Bild hab ich einmal Bautzen gewählt... wie man sieht ist Sachsen komplett unter einer Öldecke. Sehr erschreckend wie ich finde :(

 

Hier das wichtigste:

Ölpest bei euch


04.06.2010 12:53    |    Duftbaumdeuter712

Echt hart ... in anbetracht der Tatsache wie schlimm das alles ist mag ichs kaum sagen aber die Webseite ist echt ne witzige Idee ;) ...


04.06.2010 13:30    |    Fellfigur

Um himmelswillen, wenn man den Fleck in die Ostsee verschiebt, könnte man die schon auf Ewigkeiten wegwerfen. Es ist grauenhaft.

 

Und wir sind mit dem Einsauen ja noch lange nicht fertig.

 

In der Karibik wird der Urlaubsaufenthalt bestimmt auch bald billiger, da man zum einölen nur noch ins Meer steigen muss und spart sich das Sonnenöl.

 

Da könnte ich kotzen.

Auch wenn ich Abnehmer von Öl und dessen Produkten bin, erwarte ich aber für mein Geld vom Kauf dieser Produkte, einen verantwortungvollen Umgang im Produktionsablauf.

 

Eher Wunschdenken.

 

Man muss echt langsam nachdenken, ob es zur Energiegewinnung nicht besser ist, wenn "hin und wieder" mal ein Atomreaktor platzt.

Den Lebensraum unter Wasser, den wir da gerade zerschossen haben, dürfte ähnliche Auswirkungen haben, wie ein riesiger Atomschlag. 

 

Bisschen Plankton versaut, bisschen Futterkette abgerissen, bisschen Lebensgrundlage entzogen, und und und.

Wenn wir Glück haben, kriegen alle was vom leckeren Braun ab.

 

SChaut euch mal den Verlauf des Golfstromes im Anhang an.

 

Ich schweife ab, muss mal nachm Ölstand im Auto sehen.

 

Gruß

Fellfigur


Bild

04.06.2010 14:04    |    Schattenparker12542

Echt gut gemacht die Website.

 

Da bekommt man wirklich mal einen Überblick von welchen Ausmaßen wir hier reden ... Schockierend !!!


04.06.2010 15:23    |    breakerxvii

@Fellfigur

 

Soweit wollte ich bei meinem Artikel gar nicht gehen, obwohl mir beim Schreiben auch schon die Galle hoch kam, wenn ich so daran dachte. Inwiefern sich die ganze Sache noch zu uns ausbreitet ist ungewiss. Ich persönlich glaube nicht daran, das wir was wirklich braunes abbekommen. Dafür ist der Weg dann doch zu lang. Wir bekommen was von der kranken und nun auch angeschlagenden Nahrungskette mit, aber wohl eher später als eher, sodass wir uns ja keine Gedanken machen müssen...


04.06.2010 16:00    |    rallediebuerste

Ich weiß gar nicht, was ihr habt... BP zahlt doch jetzt 75 Millionen Dollar Reparaturzahlungen...

 

 

 

*hust*


04.06.2010 16:06    |    XC70D5

Viel schlimmer finde ich, wenn ich den Link oben klicke, muss ich nicht mal meine Adresse eingeben :eek:

 

 

gm


04.06.2010 16:45    |    Hummerman

@XC70D5:

 

Es ist ganz normal, das man über deine IP, deinen ungefähren Standort herausfinden kann.


04.06.2010 17:10    |    Trennschleifer2381

Zitat:

Viel schlimmer finde ich, wenn ich den Link oben klicke, muss ich nicht mal meine Adresse eingeben

Komisch, bei mir kam nur ne Warnung :)


04.06.2010 18:03    |    breakerxvii

Interessant das sich gerade Chrome User über Datenmissbrauch beschweren ;)


04.06.2010 18:04    |    Trennschleifer2381

Ne das bringst du durcheinander, ich hab mich doch garnicht beschwert, ich hab da nix dagegen :)


04.06.2010 19:45    |    breakerxvii

Du nimmst mir den Wind aus den Segeln :D


04.06.2010 20:36    |    Drahkke

Scheinbar glauben viele Zeitgenossen immer noch, daß sie im Internet vollkommen anonym unterwegs sind....:D


04.06.2010 21:03    |    XC70D5

Wer? Ich?

 

Nee, das war ja nur annähernd bei mir. Sagen wir mal, ich würde in Wuppertal arbeiten, dann war die vorgegebene Stadt z.B. Solingen :D ;)

 

 

gm


04.06.2010 21:24    |    Lewellyn

Aktuell ist das Öl in Florida angekommen. daher eher mal 2, die Fläche. Aber über den Atlantik wird es nicht kommen, dazu ist der dann doch zu gross, als das bei uns irgendwas messbares ankommt. Vorher verklumpt das zeug und sinkt auf den Meeresboden. Und wenn BP noch Jahre braucht, um das Loch zu stopfen.

 

Auch die Karibik selbst ist aufgrund der Stömungen akut nicht gefährdet. Was aber nicht für die Atlantik- und Golfküsten der Anrainerinseln gilt, wie Cuba oder Haiti.

 

Diese Fiasko kann eigentlich BP nicht überleben, wenn sie den Schaden tatsächlich bezahlen sollen. Allein der Zusammenbruch des Tourismus an der Golfküste von Florida dürfte ein zweistelliger Milliardenbetrag werden.


04.06.2010 21:25    |    Antriebswelle36310

Sachsen unter einer Öldecke?

 

Was ist dagegen einzuwenden?:D


05.06.2010 21:10    |    Carlito_CC

LOL @ heiliger^^

 

 

Hmm, irgendwie funktioniert das mit diesem Ölteppich auslegen bei mir nicht so ganz?! 


05.06.2010 22:55    |    breakerxvii

Skripte aktiviert?

 

€dit: ok, geht bei mir auch zur Zeit nicht.


07.06.2010 10:07    |    Emmet Br0wn

Zitat:

Rippa

 

Zitat:

 

Viel schlimmer finde ich, wenn ich den Link oben klicke, muss ich nicht mal meine Adresse eingeben

 

Komisch, bei mir kam nur ne Warnung :)

http://www.motor-talk.de/.../chrome-i203409903.html

Rippa ist gerade auf einer Kreuzfahrt unterwegs... Katastrophen-Touristen-Pauschalangebot :D


07.06.2010 12:12    |    Spurverbreiterung17353

Komisch, dass es bis heute wohl keine Boykottaufrufe gegen BP gibt. Ich erinnere mich noch ans recht erfolgreiche Brent Spar Boykott gegen Shell 1995.

 

ach so: Claudia Roth hat bereits im Mai zum Boykott aufgerufen, offenbar folgenlos.

http://www.derwesten.de/.../...-BP-und-Aral-Boykott-auf-id3023178.html

 

 

Kleiner Hinweis: Jeder der bei Aral tankt und Öl von Castrol nutzt, unterstützt die BP-Gruppe.

 

http://www.deutschebp.de/productlanding.do?...


07.06.2010 14:18    |    XC70D5

Vielleicht sollte man gerade jetzt bei BP, bzw. ARAL tanken, damit die das überleben...

 

 

gm


07.06.2010 14:29    |    breakerxvii

Ich persönlich denke nicht, das sich BP das noch lange leisten kann. Spätestens wenn die Klagewelle in den USA beginnt sieht es sehr schlecht aus.


07.06.2010 14:54    |    Fellfigur

Ende vom Lied, wenn BP den Hintern zukneift:

 

Irgend ein Staat und dessen Steuerzahler (diesmal halt die USA)tritt in die Haftung ein und bezahlt die Zeche. Hurra:mad:

 

 

Und der Rest von BP wird günstig als Konkursmasse nach China verscherbelt. Alles wird gut.


07.06.2010 16:51    |    breakerxvii

Die Chinesen wollten eh ins Ölgeschäft :cool:


07.06.2010 17:20    |    Lewellyn

60 Mrd. Dollar beträgt das jährliche Umsatzvolumen des Tourismus allein in Florida.

Und der Tourismus wird auf der beliebten Golfseite zum Erliegen kommen.

Dazu kommen der komplette Fischfang mit all seinen nachgelagerten Wertschöpfungsketten.

Der Strandtourismus in Louisiana und Alabama.

Die Kosten der Beseitigung der akuten Küstenverschmutzung, der Bekämpfungsaktionen auf hoher See, Tierreinigung und Pflege

 

Gerade kam im Radio, dass Wissenschaftler eine riesige Ölblase in grosser Tiefe ausgemacht haben, was BP bisher immer bestritten hat.

 

Wenn BP darüber nicht pleite geht, dann wurden die Geschädigten beschissen.


07.06.2010 18:05    |    breakerxvii

Nur zur Verdeutlichung was Lewellyn gerade sagte. Die Ölblase wurde bereits im Mai "endeckt" wenn gleich sie immer abgestritten wurden ist. Die ersten Brechnungen von Laien betrugen einen Wert von ca. 125Mrd. Liter Öl. Wenn die dann platzt, will ich weder in der Haut von BP noch im Golf von Mexiko in einem Fischchen stecken.


07.06.2010 20:38    |    rallediebuerste

Seid doch froh...


07.06.2010 21:01    |    Lewellyn

Oder, wie in meiner Signatur steht: BP - bei uns wird auch Ihr Golf voll!


08.06.2010 11:39    |    breakerxvii

die beiden Sprüche sind aber echt böse :D


09.06.2010 10:53    |    breakerxvii

Wenn ich noch Langeweile hab, werde ich das fix als Beitrag schreiben, bis dahin allen treuen Lesern hier eine wunderbare passende Ebay Auktion:

 

http://cgi.ebay.de/.../300435493310?...


09.06.2010 22:49    |    Fellfigur

Schade, den muss wohl jemand mit Sofortkauf abgegriffen haben, denn er ist nich mehr verfügbar.

 

Da war wohl ein großer Zensor tätig:mad:

 

obwohl gerade so eine Annonce wenigstens auch mal paar völlig reaktionsarme Zeitgenossen angekitzelt hätte.

 

War n Versuch.

 

 

Gruß

Fellfigur 


09.06.2010 22:52    |    breakerxvii

Danke für die Info, eigentlich sollte es mein nächster Blogarikel werden :(

 

Für alle die es nicht gesehen haben: Angeboten wurde ein Stück vom Ölteppich im Golf von Mexiko.


28.06.2010 14:54    |    Faltenbalg4735

noch schlimmer ist das ich seit 5 wochen versuche jemanden zu erreichen dem ich meinen activen skimmer

vorstellen und mit ihm produzieren lassen kann !


28.06.2010 14:57    |    breakerxvii

Sollte das grade Ironie sein? :confused:


28.06.2010 15:24    |    Faltenbalg4735

Was soll ironie sein ?


28.06.2010 15:30    |    breakerxvii

das:

 

Zitat:

noch schlimmer ist das ich seit 5 wochen versuche jemanden zu erreichen dem ich meinen activen skimmer

vorstellen und mit ihm produzieren lassen kann !


28.06.2010 15:39    |    Emmet Br0wn

Zitat:

Wenn BP darüber nicht pleite geht, dann wurden die Geschädigten beschissen.

Es ist naiv anzunehmen, dass dort irgendjemand auch nur ansatzweise ausreichend entschädigt wird.


28.06.2010 15:44    |    breakerxvii

...und der neu gegründete Fond, ist auch nur eine gute Anlage fürs eigene Geld oder wie? ;)


28.06.2010 15:45    |    Faltenbalg4735

das ist KEINE Ironie ! Das ist traurige und bittere Wahrheit !!!


28.06.2010 15:52    |    breakerxvii

Ok, und warum hast du das hier als Comment gepostet? Kam mir so vor wie "In China ist ein Reissack umgefallen" Hat doch gar keinen Zusammenhang zum Artikel.


Deine Antwort auf "Ölpest – einmal veranschaulicht"

Blogjünger (131)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • Exter01
  • barneyminden
  • neubenzer2
  • supermailo
  • markoa8
  • AndreRatsch
  • Rocco Rosso
  • JANIK.cbk
  • bolebobbi

Comments and other Stuff

  • 17.Jun: Neuer Leser: TheGhost1987

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.