• Online: 4.197

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

09.03.2010 19:08    |    breakerxvii    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Allgemeines, Alltag, Horoskope

Glaubt Ihr an sowas?

Mein Buch ueber die JungfrauMein Buch ueber die Jungfrau

Hm.. schauen wir mal Jungfrau.. Was steht denn heute da drin?

 

Zitat:

 

Liebe & Partnerschaft

Die Liebesgöttin könnte Sie jetzt für eine Begegnung der besonderen Art sorgen. Halten Sie Ausschau, vor allem in Ihrem unmittelbaren Bekanntenkreis. Gute Chancen für eine solide Beziehung.

hm.. Ok, verdammt ich bin vergeben *Kopf gegen die Wand*

 

Zitat:

 

Karriere & Beruf

Sie sind heute geistig nicht so rege wie sonst und haben deshalb kein sehr ausgeprägtes Verhandlungsgeschick. Heute sollten Sie alle Geschäftsabschlüsse und wichtige Termine sehr vorsichtig angehen.

Geistig rege nicht aktiv? Na toll, dabei hab ich doch heute eine Klausur geschrieben. DAMMED

 

Zitat:

 

Gesundheit & Wohlbefinden

Treiben Sie die Situation nicht auf die Spitze. Achten Sie vor allem darauf, was Sie jetzt essen und trinken. Eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung an der frischen Luft, helfen Ihnen jetzt.

*denkt sein Mittagessen...* Wenigstens hab ich heut Sport gemacht :D

 

Geht es euch beim lesen eures vermeintlichen Horoskopes genauso? Ich will hier keine hochwissenschaftliche Studie betreiben, bei wem es stimmte und bei wem nicht, aber irgendwie könnte solche Texte doch für jeden gelten. Die Eigenschaften haben meistens alle irgendwie son bissl drin, positive wie negative. Die wenigsten kennen ihre Stärken und Schwächen, wenn dann jemand sagt: du bist Skorpion, du musst ... Dann fallen einem sofort Situationen ein, wo man garantiert so war. Das geht mit jedem anderen Horoskop auch.

 

Eines kann ich aber aus meiner Erfahrung sagen, Beziehungen liefen echt nur gut, wenn die entsprechende Person ein zu mir passendes Sternzeichen hatte. Sprich: Stier, Steinbock, Skorpion und Krebs. Auch bei der Antipathie ist es irgendwie so, dass ich instinktiv mit Löwen so rein gar nicht auskomme. Vielleicht ist es auch nur Einbildung, kann ich nicht genau sagen, doch sagt mir einfach mal eure Meinung :D

 

Wie ist es bei euch?


09.03.2010 19:23    |    Spiralschlauch11740

Natürlich nicht!

 

Man kann sich ja anschauen, was passieren soll, wird sich auch immer darin erkennen, allerdings, ob alle Menschen die zu meinem "Sternzeichen" auf die Welt kamen die selben Bestimmungen haben? Naja... Ich weiß das nicht...

 

Und was will mir die Sternengruppe "Krebs" zeigen? Nur weil einer etwas heller strahlt, wird mein Konto auch nicht voller! ;)


09.03.2010 20:02    |    ladafahrer

Als Bildungsbürger und Realist kann ich Horoskopen, vor allem wenn sie in der Regenbogenpresse abgedruckt sind, keinen Glauben schenken.

 

Allerdings habe ich in den letzten 30 Jahren schon Sachen erlebt, die mein nüchternes Weltbild in Erklärungsnot gebracht haben.

 

Insofern möchte ich (privat) es nicht ausschließen, daß es außerhalb individuellen Glaubens auch andere Steuerungsmechanismen gibt, würde dies aber niemals öffentlich dergestalt ausführen.

 

Gruß Thomas


09.03.2010 20:04    |    emil2267

warum ich nicht an so nen quatsch glaube

 

meine mutter is jungfrau :D


09.03.2010 20:50    |    Federspanner7387

Alles beliebig austauschbar, ähnlicher Mumpitz wie Freitag der 13., schwarze Katze von links nach rechts usw. Den Gipfel des Aberglaubens kann man als Reisender täglich errleben: Keine Hotelzimmer mit der Nr.13, desgleichen keine Reihe 13 in den Flugzeugen.... Die armen Menschen, die sich derart abwegig beeinflussen lassen:(


09.03.2010 20:51    |    JWck

Horoskope sind manchmal echt witzig und erheiternd.

Drüber lachen? Logisch.

Dran glauben? Nee, auf keinen Fall.

;)


10.03.2010 23:39    |    meehster

Dran glauben? Ganz klares Jein.


11.03.2010 05:56    |    ladafahrer

In Zeiten sozialer und wirtschaftlicher Ängste wollen die Menschen sich an Horoskopen und Wunderheilern orientieren - natürlich sind immer nur die Voraussagen "der richtige Weg", die die heruntergefahrene Stimmung nicht noch weiter in den Abgrund fahren.

(Ich habe in einem Horoskop noch nie gelesen, daß man Sorgen bekommen wird, die dritte von insgesamt fünf Scheidungen bevorsteht oder man in der nächsten Woche den Job verliert)

 

Und es wird wohl so sein wie mit dem Lottospielen: Leute, die ohnehin "nichts zu fressen" haben, investieren sehr hohe Geldbeträge in Schicksalstuning und Traumfabrik.

Wenn es Menschen schlecht geht, setzt auf einmal jeglicher Verstand aus.

 

Was ich mir aber im Zuge der "Sternzeichen" durchaus vorstellen kann, ist, ausgehend von der Meinung, daß die ersten beiden Lebensjahre über die weitere persönliche Entwicklung entscheiden, der Einfluß des Geburtsmonats auf die spätere Gefühlsstruktur und das Charakterbild eines Erwachsenen.

Ein Kind, das im Herbst geboren wurde, wird sich durch die geringe Sonneneinstrahlung und die kurzen Tageslängen in seinen Charaktereigenschaften sicherlich anders entwickeln als ein Kind, das im Frühling geboren wurde und im ersten halben Jahr Wärme, Licht und Sonne hat.

Vor etwa 20 Jahren habe ich hierzu einmal einen recht hausfraulich geschriebenen Artikel gelesen. Es war allerdings in einer typischen "Illustrierten" und der wissenschaftliche Anspruch sehr weit entfernt.

Vom Grundgedanken her sollte zu obiger Überlegung aber Diskussionspotential vorhanden sein.

 

Gruß Thomas


11.03.2010 11:27    |    Federspanner7387

Sicher sind die ersten Lebensjahre prägend, aber es sind doch wohl zu diesem Thema eher die Lebensweisheiten angebracht "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" und "Das Kind ist das Produkt seiner Umgebung"......


11.03.2010 11:53    |    breakerxvii

Ich persönlich glaube auch nicht so wirklich daran, und das was ich glaube, ist wohl auch teilweise nur Einbildung.

 

Das gerade die ersten Monate im Leben, das Leben beeinflussen, kann ich so auch zustimmen. Gerade in der Transaktionsanalyse Stichwort: Ich bin Ok, du bist Ok, wird der Zeitraum der Geburt bis zur Geburt des sogenannten Erwachsenen Ichs genauer betrachtet.

 

Der Aspekt mit der dunkeln Jahreszeit im Vergleich zum Frühling find ich persönlich ebenso interessant und vor allem auch nachvollziehbar. Das Baby das die Geborgenheit der Mutter verliert und eine eh schon kalte Welt geschleudert wird, benötigt im Winter noch mehr. So ist es nicht verwunderlich das der Sommer / Herbstanfang die Geburtsstärkste Zeit ist.


Deine Antwort auf "Horoskope – Glaubt ihr dran?"

Blogjünger (131)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • Exter01
  • barneyminden
  • neubenzer2
  • supermailo
  • markoa8
  • AndreRatsch
  • Rocco Rosso
  • JANIK.cbk
  • bolebobbi

Comments and other Stuff

  • 17.Jun: Neuer Leser: TheGhost1987

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.