• Online: 2.811

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

01.11.2008 12:30    |    breakerxvii    |    Kommentare (105)    |   Stichworte: Allgemeines, Alltag, Sicherheit

Schild Kreisverkehr
Schild Kreisverkehr

Hallo @den Leser

 

 

Auf meinen Weg zur Uni muss ich täglich durch mindestens einen Kreisverkehr und immer wieder das gleiche Bild. Es wird falsch geblinkt. Dabei ist es vollkommen egal welche Art von Fahrer man vor sich hat. LKW-Fahrer, der normale Pendler (den man ja jeden Tag sieht^^) oder der Rentner, weil gerade Sonntag ist. Grundsätzlich blinken mindestens 2/3 der Fahrer falsch. Darum will ich einmal versuchen wenigstens der MT-Gemeinde erläutern wie man in einem Kreisverkehr richtig blinkt.

 

 

Grundsätzlich, wenn kein Schild steht, gilt in einem Kreisverkehr stets Rechts vor Links. Daher, der Fahrer der in einen Kreisverkehr hinein fahren will hat Vorfahrt. So seltsam das auch klingen mag. Doch mittlerweile hat in viele Kreisverkehren Deutschlands die typische "Vorfahrt gewähren - Kreisverkehr" Kombi Einzug gehalten, damit es zu keinen unklaren oder unbekannten Verkehrssituationen kommt. In diesem normalen Fall muss der einfahrende warten. Dieses warten wird stark erleichtert, wenn der Ausfahrende richtig blinkt.

 

 

Viele denken wenn sie in den Kreisverkehr einfahren, sie ändern ihre Richtung und müssten daher blinken. Dem ist aber nicht so. Ein besonders Skuriles Erlebnis hatte ich erst letztens wieder: ein Renter fährt normal ohne zu blinken in den Kreisverkehr. Als er jedoch die erste Ausfahrt passierte blinkte er links um den wartenden anzudeuten er wolle weiter im Kreisverkehr verbleiben.

 

 

Dies ist natürlich sehr hilfsbereit vom Renter ist aber streng genommen dennoch Falsch. Der Fahrer, welcher in einem Kreisverkehr ist, muss nur blinken, wenn er den Kreisverkehr verlässt (Blinker nach Rechts versteht sich). Dies zeigt dem wartenden das er fahren kann ( obwohl er natürlich dennoch Obacht geben muss! ). Erst mit dem verlassen des Kreisverkehres hat der Fahrer eine Richtungsänderung vorgenommen, obwohl er evtl. nur zur gegenüberliegenden Ausfahrt gefahren ist, stellt es dennoch eine Richtungsänderung dar und man muss blinken.

 


01.11.2008 12:39    |    Standspurpirat6696

wenn kein schild steht gilt rechts vor links???? bist du dir da sicher, ich dachte immer wer sich im kreisverkehr befindet, der hat vorfahrt. wieder was gelernt.


01.11.2008 12:42    |    breakerxvii

Zitat:

bist du dir da sicher

ja, hab mich mit unsererm Rechtsanwalt in unserer schule unterhalten ehe ich das veröffentliche. Und natürlich auch noch mal gegooglt :D In manchen Ländern gibt es übrigens nur die Rechts vor Links Regel in Kreisen. Dort ist unsere Kombi vollkommen unbekannt. Mit dieser Regel nimmt man jedoch vollkommen den Sinn eines Kreisverkehres.


01.11.2008 12:56    |    Spurverbreiterung6359

Demnächst dürfte

Im-Kreisverkehr-links-blinker

ein neues Wort für Schattenparker sein.:D

 

 

 

http://www.motor-talk.de/.../unfall-im-kreisverkehr-t1909934.html


01.11.2008 13:11    |    Rostlöser7293

Die BLinkfaulheit nimmt doch sowieso rapide zu.

 

Ich ärgere mich jeden Tag, vorallem wenn ich Motorrad fahre. Wenn einfach überall nicht geblinkt wird.

 

Ich blinke sogar nachts um 3, irgendwie mache ich das Unterbewusst und denke da garnicht mehr daran.

 

Im Kreisverkehr habe ich auch keine Probleme damit, meinen Unmut in Form von schönen Klängen meiner Hupe Ausdruck zu verleihen.

 

Mfg Felix


01.11.2008 13:35    |    Kurvenräuber14161

Das Schild Kreisverkehr (Zeichen 215) ersetzt Zeichen 301 vor jeder Zufahrt, es gibt dem Kreiselverkehr Vorfahrt, nicht umsonst haben die Zufahrten zum Kreisel das Schild Vorfahrt achten, was aber eigendlich nicht nötig ist ...

Das wilde Blinken vieler, die in den Kreisel wollen, und auch wieder hinaus, ist ein Lernprozess der bei vielen wohl länger dauert, da diese wohl meinen, zu jeder Richtungsänderung blinken zu müssen.

Ältere Fahrer, die bereits vor 1969 unterwegs waren, kennen die Verhaltensregel im Kreisel noch und verhalten sich auch dem entsprechend richtig...


01.11.2008 13:45    |    Ritter_Chill

Ich merks auch immer wieder. Am meisten wird das blinek weg gelassen, mna könnte asls fahrn wenn belinkt werden würd,e aber kann nicht, weil die Leute immer blinkfauerl werden.

 

Mir ist es alleridngs auch schon mal passiertt, dass ich versehentlich beim reinfahrn rechts geblinkt hab..^^

Dass ohne schild der reinfahrende vorfahrt hat, hab ich ind er FS auch gelenrt, aber bei uns gibts solche KV garnicht mehr...gott sei dank^^ wo kömen wir denn hinn, wenns da 2 unetrschieldiche regelungen gint, da kennt sich ja keiner mehr aus


01.11.2008 13:52    |    Kurvenräuber14161

Ist doch ganz einfach, blinken, wenn man aus dem Kreisel raus will, das wars


01.11.2008 14:31    |    murxer666

Zitat:

Ein besonders Skuriles Erlebnis hatte ich erst letztens wieder: ein Renter fährt normal ohne zu blinken in den Kreisverkehr. Als er jedoch die erste Ausfahrt passierte blinkte er links um den wartenden anzudeuten er wolle weiter im Kreisverkehr verbleiben.

Hier in Frankreich so üblich und praktisch. Beim rausfahren dann natürlich rechts blinken.

 

Oh je, wenn ich wieder in Deutschland bin werd ich wohl auf viel unverständnis stoßen.

Tolle EU, jeder Mist geregelt, aber wehe man taushct sich untereinander aus.

 

Schönen Feiertag,

 

Murxer


01.11.2008 15:25    |    Spurverbreiterung32297

Stimmt, ich arbeite z.Zt. auch noch in Frankreich, das ist ganz sinnvoll, dass links blinkt, wer drinbleiben will, wie hier üblich.

Mein Problem ist, die Franzosen blinken meistens nicht rechts, wenn sie rausfahren und ich habe auf dem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zwei Kreisel zu passieren, wo ich "Vorfahrt gewähren" soll, da kann ich dann raten, wer drin bleibt oder rausfährt.:confused:

Manchmal blinken sie auch noch links, wenn sie schon rechts rausfahren.:confused::confused:

 

Naja, allgemein fährt man hier in Südfrankreich mehr nach Gefühl als nach Regeln.

 

LG Strukki

 

PS: Spätestens seit dem Frankreich-Aufenthalt, wo es viele Kreisel gibt, bin ich kein Freund mehr davon, ich finde, eine Ampel ist "eindeutiger", wer "Grün" hat, kann ungebremst weiterfahren, wer "Rot" hat, kann rechtzeitig bremsen.

Vor einem Kreisel muss man immer bremsen und der Verkehr staut sich auch immer.

Der einzige Vorteil ist für die Kommunen, die keine teure Ampel installieren müssen.


01.11.2008 15:27    |    murxer666

und ansonsten kann man immernoch hupen, fluchen oder sonst wie fahren..... :-)


01.11.2008 15:28    |    _RGTech

Tscha, ich blinke zwar selber, aber achte nur noch sekundär auf den Blinker. Vielmehr passe ich beim rausziehen in den Kreisel auf, was der (oder die nächsten 2) von links kommenden machen - schneller, langsamer, unverändert, Lenkeinschlag - und schätze dann ab, ob's reicht. Allerdings mit genug Puffer. Lieber nochmal gewartet.

 

Ich hab schon mal einen Vorfahrtsberechtigten abgeschossen, der von links kam, dann rechts blinkte - ich schaute rechts, da war grade ne Lücke - und dann nfuhr ich los. Böser Fehler. Denn der eben noch blinkende hatte es sich anders überlegt und fuhr weiter.

Da der das natürlich nicht zugab und es den Polizisten auch herzlich egal war (aus einleuchtenden Argumenten; der hätte ja auch vor 10 Metern erst einfahren können und der Blinker war deswegen noch an etc.), bekam ich 100% Schuld.

 

Seither sehe ich Blinker nur noch als "könnte abbiegen wollen"-Signal.

 

Ach ja - morgens blinke ich manchmal schon beim Einfahren, das lässt sich aber aufgrund der Geschwindigkeit nicht anders machen. Denn ich will auch gleich wieder raus, und während des Rechtslenkens komme ich schlechter an den Blinkhebel. Ist aber immer noch besser als gar nicht zu blinken.


01.11.2008 15:36    |    Kurvenräuber14161

Hi murxer666,

wer Zeit hat, zum Hupen, hat auch Zeit zum Bremsen :D


01.11.2008 15:39    |    murxer666

stimmt.

Die Kombination aus beiden war in letzter Zeit dennoch sehr selten....

Aber Kampfspuren, zurückangehupt werden oder so auch nich, also wirds wohl noch zivilisiert genug sein.

 

Murxer, der hier keine Klischees über Fahrstile anderer Nationen auspacken und breittreten will


01.11.2008 15:57    |    Arnimon

Bei uns haben die Behörden es fertiggebracht einen Kreisverkehr mit Stopschildern zu versehen.

Weil es die "armen Autofahrer" hier nicht fertigbekommen haben das Kreisverkehrprinzip

zu kapieren.

 

Schönen Gruß aus Schilda!

 

Edit; nein,ich wohne nicht im Ennepe/Ruhr Kreis:D


01.11.2008 16:06    |    Rostlöser144

@Arnimon: Die STOP-Schilder halten den 'durchschnittlichen Verkehrsidioten' auch nicht davon ab, weiter zu fahren. :)

 

Der Trend geht statt Kreuzungen zu immer mehr Kreisverkehren, Falschblinkern und blutdrucksenkenden Medikamenten. ^^


01.11.2008 16:32    |    Spurverbreiterung13781

In einem Fall soll doch bei der Einfahrt geblinkt werden: Wenn man die erste Ausfahrt nimmt.


01.11.2008 17:02    |    kamikaze schumi

Ich habe noch keinen Kreisverkehr gesehen wo die Leute im Kreisel warten mussten wenn jemand einfahren will, das kann doch gar nicht funktionieren, oder hab ich da was falsch verstanden?

Zum Blinken: Mir passierts auch oft das ich vor dem Kreisel blinke, find ich nicht wirklich schlimm. Viel schlimmer sind die Vollhonks die zu blöde sind beim Rausfahren zu blinken und so unnötig den Verkehr aufhalten.


01.11.2008 17:06    |    breakerxvii

Zitat:

oder hab ich da was falsch verstanden?

nein, du hast nichts falsch verstanden. Auf Mallocra (?) oder war es Tenerifa (?) wie auch immer, gibt es "unserer" Regelung so gut wie nie. Ich sag ja, es macht keinen Sinn.


01.11.2008 17:49    |    sebop68

Ein weiterer Irrtum, dem viele Kreisverkehr Nutzer aufsitzen:

Der Kreisverkehr hat nicht mit einem Teilchenbeschleuniger zu tun!

Natürlich macht es enorm Spaß, so schnell in den Kreisverkehr reinzufahren, dass man spätestens an der ersten "Ausfahrt" wieder "rausfliegt", aber es hilft dem Verkehrsfluß ebenfalls nicht.

Sebop


01.11.2008 18:23    |    Batterietester1174

Es wäre aber auch schön wenn jeder Autofahrer ÜBERHAUPT mal den Blinker benutzen würde :mad::mad::mad:

Bei uns in der Stadt scheint es sehr viele Autos zu geben die scheinbar KEINE BLINKER haben.... :(


01.11.2008 19:03    |    Rostlöser13387

Also das gibt es tatsächlich das in einem Kreisverkehr Rechts-Vor-Links ist, habe das neulich noch in einem Fahrschlbogen gesehen, da gibt das gleiche Bild 2x. Aber einmal mit Schild und einmal ohne Schild. Wusste ich vorher auch nicht!


01.11.2008 19:34    |    audijan

So ganz richtig ist das allerdings auch nicht.

 

Es gibt zwei Arten, einmal den Kreisförmigen Verkehr (ohne das Kreisverkehrsschild) und den Kreisverkehr.

 

Beim Kreisförmigen Verkehr gilt Rechts vor Links, hier muss beim einfahren geblinkt werden, beim ausfahren natürlich auch.

Beim Kreisverkehr gilt kein Rechts vor Links, hier hat der im Kreis Fahrende Vorfahrt! Beim Einfahren muss nicht geblinkt werden.

 

Wenn an einem Kreisförmigen Verkehr natürlich Vorfahrtschilder aufgestellt sind gelten diese und nicht Rechts vor Links.


01.11.2008 23:10    |    AlbertV6

Zitat:

Ein besonders Skuriles Erlebnis hatte ich erst letztens wieder: ein Renter fährt normal ohne zu blinken in den Kreisverkehr. Als er jedoch die erste Ausfahrt passierte blinkte er links um den wartenden anzudeuten er wolle weiter im Kreisverkehr verbleiben.

Das ist im Land der Kreisverkehre (Frankreich - ländlich findet sich an jeder Kreuzung statt Ampel ein Kreisverkehr) so üblich ;)

 

Und mal ehrlich: sie fahren Welten besser als wir darin/damit - sie wechseln Unfallfrei über 6 Spuren; dass wäre absolut undenkbar in Deutschland :cool:

 

Aber du hast schon Recht - meist blinken welche die ganze Zeit oder sie blinken nie! Rechtsfahrgebote kennt ja auch niemand mehr und wann Busse überholt werden dürfen und wie schnell überfordert irgenwie 99% aller Verkehrsteilnehmer (zumindest beobachte ich das so) :rolleyes:


02.11.2008 01:51    |    Rocket2

Sehr oft findet man den Kreisverkehr auch in England - da natürlich rechtsherum. Ich war richtig froh darüber, das hat das ungewohnte Linksfahren erheblich erleichtert. Ein weitere Vorteil vom Kreisverkehr: Solange man drin ist, kann man ohne Problem eine Umplanung seiner Route vornehmen. Das ist gerade in Gegenden, wo man sich nicht so auskennt, sehr hilfreich.

 

Eine kreisrunde Straße ohne das Kreisverkehrsschild ist übrigens kein Kreisverkehr und auch "Kreiselverkehr" kann schnell missverstanden werden. Es ist also entweder ein Kreisverkehr, wenn das Zeichen dasteht, oder eine stinknormale Straße in Kreisform, bei der die üblichen Regeln gelten. Ist für mich unbegreiflich, dass es einige nicht verstehen, wie sie sich im Kreisverkehr zu verhalten haben. Ist doch ganz simpel.


02.11.2008 07:53    |    Spurverbreiterung32297

Na, ein paar Fragen habe ich immernoch, wenn ich hier in Frankreich unterwegs bin, es gibt ja auch zweispurige Kreisel:

Hat der in der linken Spur, der nach rechts (in Frankreich meist ohne Blinken) rüberzieht, um die nächste Ausfahrt zu nehmen, Vorfahrt ? Darf ich in den Kreisel , auf die rechte Spur einfahren, wenn auf der linken Spur welche fahren (die möglicherweise im nächsten Moment ohne Blinken nach rechts rüberziehen) ?

Alles nicht so einfach.

Ich schätze, wenn es mal zum Unfall kommt im Kreisverkehr, wird es schwer sein, die Schuldfrage zu klären. (siehe Kommentar von _RGTech)


02.11.2008 09:06    |    Kurvenräuber14161

Hallo Strukki,

kein Problem, wenn Du darauf achtest, dass Du Dich rechts zwischen zweien, die links fahren einordnest, der Eine oder Andere kann vor oder hinter wechseln, ohne dass es kracht, es sind keine deutschen, die die Spurwechsel, nicht nur im Kreisel, auch fast nie ohne zu bremsen, unfallfrei geregelt bekommen...

Das ICH steht dort nicht Vordergrund.... Hallo Partner Danke schön, gilt dort, ohne erst drauf aufmerksam machen zu müssen, Rück- und Nachsicht, ist in Frankreich, Belgien, Italien, GB, IRL u.a. Ländern selbstverstänlich...


02.11.2008 09:48    |    AlbertV6

Zitat:

Hallo Partner Danke schön, gilt dort, ohne erst drauf aufmerksam machen zu müssen, Rück- und Nachsicht, ist in Frankreich, Belgien, Italien, GB, IRL u.a. Ländern selbstverstänlich...

Für Frankreich stimme ich da gerne zu - die fahren miteinander nicht wie wir gegeneinander.

Habe dort in, teilweise 6spurigen, Kreisverkehren keine Probleme erlebt und gesehen.


02.11.2008 10:06    |    Faltenbalg3836

Um mal Ordnung rein zu bringen:

 

Im Kreisverkehr gilt IMMER das man im Kreisel Vorfahrt hat.

Ein Kreisverkehr ist IMMER durch das blaue Verkehrszeichen gekennzeichnet.

Das Vorfahrt achten ist zwar meist mit dabei, aber eigentlich überflüssig.

 

Ist KEIN Verkehrszeichen vorhanden, ist es KEIN Kreisverkehr, auch wenn es baulich nach einem Kreisel aussieht.

=============================================

 

http://www.fahrtipps.de/verkehrsregeln/kreisverkehr.php

 

Beim Einfahren in den Kreisverkehr ist das Blinken genauso verboten, wie es vorgeschrieben ist, beim Ausfahren zu blinken.

Einzige Rechtsunsicherheit: Will man einen kleinen Kreisverkehr durch die 1. Ausfahrt wieder verlassen (praktisch rechts abbiegen),

darf man eigentlich nicht vor dem Einfahren blinken, hat aber im Kreisverkehr nicht genug Zeit, rechtzeitig zu blinken.


02.11.2008 11:00    |    Trennschleifer28899

ich fahre auch jeden tag durch mindestens einen kreisverkehr.am schlimmsten finde die leute die einfach rein fahren und nicht mal schauen ob einer im kreis ist.die meinen "wenn ich nicht schaue kommt auch keiner".ich lege mindestens einmal in der woche ein volbremsung hin.ich habe aber keine möglichkeit den kreisverkehr zu umfahren ohne einen riesen umweg zu fahren.irgendwann werde ich mal ein auto einbüßen wegen diesen kreisverkehr.


02.11.2008 11:04    |    Kurvenräuber14161

Nicht wegen des Kreisverkehrs,

a.k.kassel, sondern wegen der üblen Mentalität der Deutschen im Strassenverkehr, Hoppla, jetzt komm ich...


02.11.2008 12:05    |    TobiV70

In anderen Ländern ist es üblich, daß man schon vor dem Einfahren in den Kreisverkehr die geplante Richtung anzeigt. Linksabbieger blinken also links. Und dann an der passenden Ausfahrt den rechten Blinker anwirft. Funktioniert auch ganz gut.

Ansonsten kann man sich auch verkünsteln. Ob der Rechtsabbieger schon vorher blinkt oder erst im Kreisel macht doch wirklich keinen Unterschied? Hinterhältig ist nur, wer rechts blinkt und dann geradeaus oder links fährt. Aber die stören auch an normalen Kreuzungen ;)


02.11.2008 12:05    |    Warmmilchtrinke

Ich würde sagen, dass wir in Deutschland noch gesittet fahren, abgesehen von oft zu hohem Tempo. Fahr mal z.B. nach Italien, was ich dort in einer Woche gesehen habe, geht auf keine Kuhhaut: Dort fährt der zuerst, der schneller ist, auch im Kreisel, auf der AB wird rechts überholt, wir wurden sogar auf dem Standstreifen überholt und geblinkt wird eh nicht.

 

btt: Ich mag Kreisverkehre, sie mindern das Risiko starker Unfälle stark, bei mir im Ort gab es eine unübersichtliche Kreuzung von Orts- und Landstraße, dort gab es meist mehrfach im Monat Unfälle mit Schwerverletzten, ich glaube, einen Toten gab es auch schon. seit ca. 2 Jahren gibt es dort jetzt einen Kreisverkehr udn damit auch keien schweren Unfälle mehr.

 

Dennoch beobachte ich auch oft, dass falsch geblinkt wird, mein Vordermann hat sogar einmal beim Reinfahren links geblinkt und beim Rausfahren gar nicht :D Viele haben die Regeln wohl nicht in der Fahrschule kennen gelernt, aber ich beobachte, dass es immer mehr Leute richtig machen :)


02.11.2008 12:29    |    Kurvenräuber14161

Ist doch egal, da die Italiener Rücksicht aufeinander nehmen, krachts nicht, in D-Land undenkbar, das das lange gut geht, rechts überholen, das geht aber nicht, dem schneide ich den Weg ab, diese Oberlehrermentalität hier zu Lande lässt es nicht nur unsinniger Weise krachen, verstopft zudem ganze Innenstädte...

In den USA ists auch so, dass auf allen Spuren überholt werden darf, Kreisel sind, wie in Frankreich einfach durch Spurwechsel zu verlassen, ohne das da gemuckt wird...

Grünpfeil an den Ampeln zum Rechtsabbiegen an roten Ampeln völliger Unsinn, aber in D-Land nicht zu ändern, da es der Deutsche es auch an Ampeln nicht gebacken bekommt...

Bei Rot anzuhalten, wenn alles frei ist, dann nach rechts abzubiegen...

In anderen Ländern nicht nötig, da klappts rechts rum an jeder Ampel, ohne Pfeil...


02.11.2008 12:49    |    Florian333

Zitat:

Original geschrieben von Gen.Golf.II

Um mal Ordnung rein zu bringen:

Im Kreisverkehr gilt IMMER das man im Kreisel Vorfahrt hat.

Ein Kreisverkehr ist IMMER durch das blaue Verkehrszeichen gekennzeichnet.

Das Vorfahrt achten ist zwar meist mit dabei, aber eigentlich überflüssig.

Ist KEIN Verkehrszeichen vorhanden, ist es KEIN Kreisverkehr, auch wenn es baulich nach einem Kreisel aussieht.

Das nennst du "Ordnung reinbringen? Es ist leider falsch, denn auch ein Kreisel ohne das Kreisverkehrsschild ist ein Kreisverkehr. § 9a StVO regelt aber beim Blinken nur jene KV, die mit dem Schild versehen sind, was man auch am Wortlaut "Bei der Einfahrt in einen solchen Kreisverkehr ...".

 

Die Bezeichnung "kreisfömiger Verkehr" oder ähnliches ist nur umgangssprachlich, um sie von den anderen abzugrenzen.


02.11.2008 12:50    |    Spiralschlauch11740

Die Deutsche Blinkweise ist eh verkehrt :D

 

Im "Ursprungsland des Kreisels" gelten andere einfachere Regeln, die tagtäglich auf mehreren 100.000 Kreisverkehre auf den Britischen Inseln für ein einfaches, nicht verwirrendes Miteinander sorgen. Und das auch in Kreisel mit 2, 3 oder gar 4 Spuren ;) Das schafft kein Deutscher ohne nachher ein Nervenzusammenbruch zu erleiden :D

 

Also, wer für Fahrten nach GB offen ist, möge zuhören :D

 

Regeln:

 

Es wird in den Kreisverkehr reingeblinkt.

Es wird um den Kreisel herum geblinkt.

Es wird beim Verlassen des Kreisels geblinkt.

 

Reinblinken:

 

Hier den Blinker nach LINKS setzen um zu symbolisieren: "Ich will hier rein".

 

Rumblinken:

 

Sobald man nun in Nähe der Mittelinsel ist, blinkt man RECHTS. Man symbolisiert den Wartenden "Ich fahre noch herum".

 

Rausblinken:

 

Wenn man seine Ausfahrt sieht, blinkt man wieder LINKS. Man symbolisiert den Wartenden sowie den hinter einem fahrenden Fahrer "Ich möchte hier raus".

 

Bei einem Kreisel mit vielen Spuren ist es noch etwas "komplexer".

 

Bei mehr als 2 Ausfahrten, ist eine 2. Spur im Kreisel notwendig (bei Hauptstraßen). Einmal eine "Lokalausfahrt" und einmal sowas wie eine "Fernausfahrt". Will man z.B. die letzte Ausfahrt nehmen, so nimmt man die innere Spur um dann nach der vorletzten Ausfahrt in die äußere Spur zu wechseln. Auch hier ist blinken angesagt. Je größer der Kreisverkehr ist, umso mehr muss geblinkt werden.

 

Aber wieso klappt das denn so einwandfrei in GB und nicht hier? Weil dort das gegenseitige Rücksichtnehmen noch im hohen Maße praktiziert wird und somit Vorfahrt immer dem Vorrausfahrenden gewährt wird :)

 

PS: Wer im Kreisverkehr seine Ausfahrt verpasst zieht nicht einfach rüber um es noch im letzten Augenblick erreichen zu können. Nein, er/sie fährt eine weitere "Ehrenrunde". Und das kommt sehr oft vor! :) Wenn es der Verkehr zuläßt, darf man die Fahrspurwechseln :)


02.11.2008 12:56    |    breakerxvii

Zitat:

Im Kreisverkehr gilt IMMER das man im Kreisel Vorfahrt hat.

Leider kann ich das so nicht ganz stehen lassen. Es gilt nur dann die Vorfahrt, sofern für den Einfahrenden ein "Vorfahrt Bachten"-Schild am "Eingang" steht.


02.11.2008 12:57    |    Spurverbreiterung13781

Also da finde ich unser System erheblich einfacher und intuitiver. Und wenn da alle so blinken würden, wie sie es sollen, wäre das 100% top!


02.11.2008 12:57    |    TobiV70

Tja, der deutsche Autofahrer an sich kann halt nur genau gesetzeskonform fahren, eigenständiges sinngemäßes Auslegen der Vorschriften, so daß das gemeinsame Ziel aller heil, sicher und zügig anzukommen besser oder einfacher erreicht wird, das geht nicht. Andere Völker sind da beim Fahren lösungsorientierter...

 

Was es da an Urteilen gibt: Zwei Einsatzfahrzeuge müssen sich, nähren sie sich aus unterschiedlichen Richtungen einer Kreuzung mit Sonder- und Wegerechten, untereinander verständigen wer zuerst fährt. Ja, was denn sonst? Wieso muß da ein Richter entscheiden? Wie wär's mit Selberdenken?


02.11.2008 13:03    |    Standspurpirat13607

andre länder andre sitten gut, trotzdem is es in deutschland immer wieder nervig wenn man viele kreisel auf ner route hat und dreiviertel aller blinken falsch, entweder beim einfahren oder eben gar nicht und man darf raten wo die person raus fährt. ich kenn eigentlich keinen kreisel wo rechts vor links ist zumindest in unserer umgebung.


Deine Antwort auf "Eine Runde Kreis und falsch geblinkt"

Blogjünger (132)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • Rocco Rosso
  • jepatelSynack
  • AdiS
  • TheGhost1987
  • Britcat
  • christi123
  • sakimo
  • GolfIV
  • audijuhu

Comments and other Stuff

  • 17.Jun: Neuer Leser: TheGhost1987

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.