• Online: 2.767

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

12.12.2010 16:34    |    breakerxvii    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Alltag, Autobahnfahrt, Langeweile

leere Autobahnleere Autobahn

Es liegen knapp 500km vor mir, ich mache mich auf den Weg, ich will schließlich pünktlich zum Kaffee ankommen. Bautzen auffahrt, ich will es langsam angehen lassen, der Motor ist noch kalt und zudem will ich natürlich meinen Sprit etwas schonen.

 

Ich passiere Dresden, die Straßen Richtung Leipzig werden voller, dennoch bisher nur langweiliges fahren.

 

Dann das Erste wirkliche Highlight der Fahrt: Baustellen. Die Straße wird enger, die Schilder sagen, ich dürfe nur noch 60km/h fahren. Ok, drossel ich ein bisschen meine Geschwindigkeit, bei 75km/h merke ich, dass ich scheinbar für jeden anderen Verkehrsteilnehmer eine Behinderung bin. Ich fahre wieder schneller. Hm… scheinbar fährt niemand die Höchstgeschwindigkeit. Naja ich richte mich mal nach der Masse. Nachdem ich auch Leipzig und deren Baustellen durchquert hab, bin ich auf der Straße fast allein.

 

Ich suche vergeblich die Taste für den Autopiloten… verdammt, warum lebe ich auch in der Vergangenheit? Der Fuß schläft fast ein, gelangweilt schaue ich durch die Gegend.

 

Neben mir ein Autofahrer, der scheinbar ebenfalls wie ich Langeweile schiebt. Er stützt seinen Kopf auf dessen Hand und fährt so langhin. Ja schlafen, das wäre eine Idee… Ich trete mich selbst in den Arsch (sofern das irgendwie geht) und verhindere, dass ich einschlafe. Also erst mal was Essen. Bemme ausgepackt, Smoothie getrunken, ja das tut gut.

 

Meine Geschwindigkeit pendelt irgendwo bei 120-140km/h. Apropos Geschwindigkeit, wie schnell darf ich den eigentlich fahren? :confused: Verdammt, ich weiß nicht wie schnell ich fahren darf. Ok, bei 120 überholen mich noch alle, kann ich also auch 130 fahren, das nächste Schild erwartet mich nicht mal ein Kilometer später, 100km/h ist vorgeschrieben.

 

Naja halb so wild, das nächste Highlight, Leuchtschilder kündigen einen Unfall an. Jawohl, einen Unfall, endlich gibt es mal was zu sehen, die Geschwindigkeit wird reduziert, aber wo? Wo verdammt ist denn nun der Unfall, seit nun mehr 5min darf ich nur noch schleichen, ständig Warnhinweise, doch nirgends ein Unfall? Ach das ist doch doof. Als nächstes sehe ich das Schild, welches jede Begrenzung wieder aufhebt, einen Unfall hab ich nicht gesehen, die restliche Fahrt verläuft ohne Hindernisse.

 

Selbst das ach so schlimme Wetter hat sich von Kilometer zu Kilometer gebessert. Ja ja, die im Westen finden selbst 2cm Neuschnee soooo schlimm. Ich fühle mich wie im Sommer… ok, der Regen stört.

 

Wenigstens zum Kaffee bin ich pünktlich angekommen :)


12.12.2010 16:40    |    124er-Power

Sei froh, dass du keine Frau mit an Bord hattest, die hätte dich solange zugequatscht, bis du durchgedreht wärst :D


12.12.2010 16:42    |    i need nos

gut geschrieben, könnte aber NICHT von mir kommen, weil ich mich beim Autofahren NIE langweile;) Die Meldung "Unfall" würde mir also eher wegen Staugefahr auf den Keks gehen, als dass ich mich auf ein Highlight freue...

 

Das Problem mit den langweiligen Strecken und dem sich anpassen an die allgemeine Geschwindigkeit führt zu dem, was ich jetzt am Hals habe: auf dem Weg nach Aachen (ca. 300 km von uns aus) habe ich mich auch dem gängigen Tempo angepasst und habe jetzt 3 Punkte und 125 EUR am Hals, weil ich mir 107 in einer 80er Zone geblitzt wurde:mad:


12.12.2010 16:48    |    Spiralschlauch11740

Och, Autofahren ist halt für mich eine Spaßsache... Ich genieße lange Autofahrten und es macht einfach "Laune". ABER Autobahnen sind die langweiligste Sache von allen. Kaum Kurven die einen fordern. Lange geraden... Geradefahren kann ja jeder... :(

 

Da freue ich mich auf nächste Woche Samstag... Da sind mal eben ca. 780 km (je Richtung) - wobei eine schöne lange Pause dazwischen ist :D (6,5h Fähre). Mal gucken :D


12.12.2010 16:50    |    124er-Power

Schifffahren ist ja noch öder :o


12.12.2010 16:53    |    Spiralschlauch11740

@124er

 

Anbord ist ein Kino, ein Fitnessraum, Internetzugang, ein Casino usw. - da werde ich mich definitiv beschäftigen können :D


12.12.2010 17:01    |    Antriebswelle12765

Hauptsache Du bist gut durch die Schlaglöcher gekommen! :D


12.12.2010 17:11    |    aufallenvieren

Ich mag auch gern lange Autobahnfahrten. Aber wenn in der Baustelle 60 Steht, fahr ich auch nicht schneller als 70. Da lass ich (bzw. mein Tempomat ) mich da nicht von Dränglern beeinflussen. Die bezahlen ja schließlich auch nicht die Strafe für mich wenn da geblitzt wird...


12.12.2010 17:28    |    km Fresser

Hallo breakerxvii

Solche Autobahnfahrten hätte ich auch gern. Aber sowas kann man eigentlich nur am Sonntagmorgen erleben.

Meine Fahrten sind meist von Stau und Unfällen geprägt. Gut ich fahre im Monat auch gute 4100 km Autobahn.

PS : Flensburg wartet schon seit über 10 Jahren auf mein ersten Punkt. :D


12.12.2010 17:37    |    breakerxvii

ja die Strecke bin ich auch heute gefahren, also Sonntag Vor- und früher Nachmittag ;)


12.12.2010 17:55    |    km Fresser

@breakerxvii

Mach mal die gleiche fahrt am Freitag ab 12-14 Uhr , Du wirst Dich wundern was da los ist. Da ist nichts mit langweiliges fahren.


12.12.2010 18:10    |    breakerxvii

ja, den Rückweg werd ich auch mitten im Berufsverkehr antreten müssen. Mal gucken wie spannend das wird ^^


12.12.2010 18:13    |    Dr Seltsam

Ja das kenn ich, lange Autobahnfahrten sind was schönes und wenns mir zu langweilig wird interpretier ich einfach die Nummernschilder um mich herrum :D

Mittem Fistel hab ich aber bei etwas volleren Abschnitten meistens genug zu tun. Sprich die Planung wann man wo wie lang muss um nicht als Hinderniss im Weg zu stehen oder von der Straße gepustet zu werden.

 

Bei meinem letzten echten Stau gabs hinterher übrigens echt was zu sehen, ausgebrannter Laster. Im Fernsehen sieht das immer nur verkohlt aus, aber in der Realität ist ein ausgebrannter 40 Tonner eine imposante Erscheinung.

 

Das enttäuschendse war allerdings als vor 5 Monaten vor mir n Polizeiauto auftauchte, dass Schild "Achtung Gefahr!" hochklappte und alle auf 30 runterbremste. Am Ende Schild einfach eingeklappt und verpisst. Hät echt nur gefehlt das die das Troll-Face einblenden :D :D :D


12.12.2010 18:34    |    km Fresser

@ Dr Seltsam

Bei Hindernissen auf den Fahrspuren ist mir ein einbremsendes Polizeiauto mit 30-50 km/h lieber als wenn ich auf den Gegenstand fahre. Sessel, Fahrräder ,Koffer bis hin zu Reifen von LKWs sind selbst bei nur 100 km/h auf der Autobahn dinge die mein Fahrzeuge ganz schlecht bekommen.


12.12.2010 18:58    |    viktor12v

Das ist doch gar nix.

 

Vor 16-17 Jahren, vielleicht waren´s auch 18 bin ich mal in Tschechien auf der Autobahn gefahren.

Da lagen Strohballen, Paletten auf der Fahrbahn rum, also nix aussergewöhnliches!

 

Bis mir ein Mähdrescher und 2 Traktoren mit Anhänger auf meiner Fahrspur entgegenkamen! :eek::eek:


12.12.2010 21:24    |    bosquehombre

Zitat:

@ Dr Seltsam

 

Bei Hindernissen auf den Fahrspuren ist mir ein einbremsendes Polizeiauto mit 30-50 km/h lieber als wenn ich auf den Gegenstand fahre. Sessel, Fahrräder ,Koffer bis hin zu Reifen von LKWs sind selbst bei nur 100 km/h auf der Autobahn dinge die mein Fahrzeuge ganz schlecht bekommen.

das kenne ich.

 

vor mir hat mal einer ein fahrad vom dachgepäckträger bei 150km/h !!!! verloren. ich weiß gar nicht obs dafür eine begrenzung gibt.

 

auf jeden fall konnte ich ausweichen, aber der gute mann hinter mir hat das scheißding voll in die windschutzscheibe bekommen.

 

sau gefährlich!


12.12.2010 22:54    |    Dr Seltsam

Manche erkennen Satire auch nicht wenn sie ihnen auf den Kopf fällt :D :D :D ;)


19.04.2011 22:39    |    Trackback

Kommentiert auf: Breaker's Block:

 

Sparta NEEDS YOU!

 

[...] http://www.motor-talk.de/.../realitaetsverlust-t3167951.html

http://www.motor-talk.de/.../schlechter-film-t3167991.html

http://www.motor-talk.de/.../die-letzte-ehre-t3159117.html

http://www.motor-talk.de/.../...re-laender-andere-sitten-t3156234.html

http://www.motor-talk.de/blogs/breaker-s-block/briefe-t3150034.html [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Eine Autobahnfahrt"

Blogjünger (133)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • Britcat
  • TheGhost1987
  • christi123
  • sakimo
  • GolfIV
  • audijuhu
  • Horrormensch
  • rpalmer
  • Blumenduffy

Comments and other Stuff

  • 17.Jun: Neuer Leser: TheGhost1987
  • 06.07.20: Neuer Leser: C-Max-1988

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.