• Online: 3.305

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

24.01.2011 19:12    |    breakerxvii    |    Kommentare (67)    |   Stichworte: About me, Arbeit, Arbeitsamt, Arbeitslos, Job

arbeitarbeit

Es ist nun schon eine Weile her, da hat der kleine Breaker sein Diplom bekommen. Der kleine Schmetterling streckte seine Flügel aus, wollt die ganze Welt erkunden. Damaliges erklärtes Ziel: das Ausland.

 

Nach der Sichtung der Jobangebote, sowie Bewerbungsgesprächen, flog ich allerdings ziemlich bald auf den Schmetterlingsrüssel. Ich besann mich wieder auf den heimischen Arbeitsmarkt. Die Spannbreite der Flügel reichte eben noch nicht aus…

 

Was schreib ich hier eigentlich so verblümt? Ich war Abschaum der Gesellschaft! Das was jeder verachtet, ich war Arbeitslos. Und das Schlimmste? Ich war auch noch anspruchsvoll. Eine gefährliche Mischung, sag ich euch. Aber mal ehrlich: würdet ihr nach einem Studium für 900€ Netto arbeiten wollen?

 

Ich will ja gar nicht 2x Urlaubsgeld und 30 Tage Urlaub im Jahr, ich will kein Firmenwagen, Firmenhandy oder Laptop und weiß der Geier was noch. Ich wollte lediglich einen Job der angemessen ist für meine Ausbildung nicht mehr und nicht weniger.

 

Darf man das als Randgruppe der Gesellschaft den nich verlangen? Vollbeschäftigung dröhnt es aus den Nachrichten, doch Vollbeschäftigung für 5€ die Stunde? Nicht mit mir. Lieber bin ich weiterhin Abschaum, das was alle verachten. ALG I Empfänger.

 

… bis heute Vormittag zumindest. Ich bin wieder vergeben, weg vom Markt. Nicht mehr Abschaum, wieder arbeiten, durch die bunte weite Welt bereisen.

 

Danke an Euch, die ihr arbeitet, und mir mein faules Schlampenleben finanziert habt. Danke, dass ich durch eure Hilfe den ganzen Tag Xbox zocken durfte, danke für die Partys, den vielen vielen Schlaf...danke für alles.

 

:D


26.01.2011 16:04    |    zwanzigeins

@touranfaq

t der gleiche Hintergrund wie beim "Fachkräftemangel". Denn es gibt in Deutschland genügend Fachkräfte. Die will die Industrie aber nicht. Die Industrie will billige Fachkräfte. Und die bekommt man am einfachsten, indem man ein Überangebot schafft.

 

 

Endlich mal einer, der das verstanden hat.


26.01.2011 16:36    |    touranfaq

Zitat:

Endlich mal einer, der das verstanden hat.

Ist eigentlich auch nicht schwer zu verstehen wenn man selbständig denken kann ;)


26.01.2011 17:23    |    zwanzigeins

@touranfaq

Nein. Nicht schwer zu verstehen. Dennoch habe ich nicht den Eindruck, dass sich diese einfache Erkenntnis großflächig verdichtet. Eher im Gegenteil.


26.01.2011 19:36    |    touranfaq

Zitat:

Dennoch habe ich nicht den Eindruck, dass sich diese einfache Erkenntnis großflächig verdichtet. Eher im Gegenteil.

Naja, das gemeine Volk glaubt eben dem Geschwafel der Arbeitgeberverbände im Fernsehen. Was soll man groß nachdenken, wenn man im Fernsehsessel alles vorgekaut bekommt?


27.01.2011 09:46    |    Pingback

Kommentiert auf: Working in the fuuuu-mine...... : Dr Seltsam


27.01.2011 12:27    |    zwanzigeins

@touranfaq

 

Nur Kälber wählen ihre Schlächter selber.


27.01.2011 12:51    |    Reifenfüller37444

Zitat:

Aber mal ehrlich: würdet ihr nach einem Studium für 900€ Netto arbeiten wollen?

Wenn ich sowas lese platzt mir der Kragen. Viele würden sich über so eine Bezahlung freuen, überhaupt würden sie sich über Arbeit freuen.


27.01.2011 12:58    |    breakerxvii

ich kann dir gerne die Kontaktdaten zukommen lassen :)


27.01.2011 13:12    |    zwanzigeins

@Misanito

 

Damit hast du natürlich grundsätzlich recht. Aber diese Problematik hat natürlich ihre Hintergründe. Die Politik hat den AG so lange Zucker in den A.... geblasen, bis die komplett größenwahnsinnig wurden - und eigentlich nun gar keinen AN mehr einstellen wollen. Folge: Leiharbeit und all die anderen Krebsgeschwüre. Und hier schließt sich der Kreis. Deshalb wären viele Arbeitslose froh, überhaupt 900 € zu verdienen.

So gesehen kommt den so genannten Hochqualifizierten eine ganz merkwürdige Verantwortung zu: Arbeiten sie zu billig - wer nimmt dann noch Nicht-Akademiker?


27.01.2011 14:27    |    Reifenfüller37444

Ich möchte hier nicht verallgemeinern, aber wenn ich mir angucke was größtenteils an jugendlichen zu uns kommt und sich vorstellt kann ich durchaus verstehen wieso niemand von denen gerne eingestellt wird. Der erste Eindruck wird immer, egal was andere sagen, vom Aussehen abhängig gemacht. Tritt mir jemand gegenüber der ungepflegt wirkt, voll mit Tattoos ist oder "Schmuck" im Gesicht dann ist er mir völlig automatisch unsympathisch. Diese Person hat es dann auch schwer diesen Eindruck im Laufe eines Gesprächs wieder loszuwerden. Dazu kommt das viele deutsch weder richtig schreiben noch sprechen können, niemand ist perfekt, aber wer Sachen wie Werkstatt mit dt schreibt oder Reifen mit ai der hat sich von vornherein für die bei uns angebotenen Berufe disqualifiziert. Viele der heutigen Chefs von Unternehmen sind aus meiner Generation, und wenn wir uns früher so verhalten, angezogen und aufgeführt hätten wie viele der heutigen jugendlichen, hätten wir zu hause ordentlich den Hintern voll bekommen und wären gesellschaftlich überhaupt nicht wahrgenommen worden. Es gibt Bewerber die kommen im Jogginganzug zu einer Vorstellung oder Informationsrunde! Da wundern sich die jungen Leute woher der wirklich schlechte Ruf dieser Generation kommt? Diese Sache ist sicherlich ein Grund dafür warum jugendliche immer öfter auf der Straße sitzen bleiben. Ich würde also nicht per se der Politik die Schuld in die Schuhe schieben, es sind Probleme die an vielen Stellen auftreten und angegangen werden müssen. Die nächste Sache ist das man im Grunde nur zwischen 25 und 40 Jahren sowas wie wertvoll für Arbeitgeber ist, wenn ich meinen Beruf verlieren würde, hätte ich es sicherlich trotz einer recht guten und soliden Laufbahn schwer neue Arbeit zu finden, davon bin ich überzeugt.


27.01.2011 14:28    |    Dr Seltsam

Misianto....

 

http://z0r.de/2467


27.01.2011 14:36    |    PartyBlazer

Nein das glaube ich nicht....ich denke dass gerade langjährige und erfahrene Mitarbeiter immer wertvoller für ein Unternehmen sind. Gerade in der heutigen Zeit... siehe demographischer Wandel und dem Facharbeitermangel !!


27.01.2011 14:38    |    zwanzigeins

ch würde also nicht per se der Politik die Schuld in die Schuhe schieben, es sind Probleme die an vielen Stellen auftreten und angegangen werden müssen. Die nächste Sache ist das man im Grunde nur zwischen 25 und 40 Jahren sowas wie wertvoll für Arbeitgeber ist, wenn ich meinen Beruf verlieren würde, hätte ich es sicherlich trotz einer recht guten und soliden Laufbahn schwer neue Arbeit zu finden, davon bin ich überzeugt.

 

Selbstverständlich ist die Politik nicht für alles verantwortlich. Obwohl man sich da sehr anstrengt. Jedenfalls ist diese einseitige AG-Politik auf Dauer schädlich für jede Gesellschaft. Das Interesse an der Ware Mensch beschränkt sich auf die maximale Ausbeutung im maximal belastbaren Lebensalter. Hört diese BWL-Politik nicht auf, wird es keine Familien und keine funktionierende Gesellschaft mehr geben.

Zur "heutigen Jugend" habe ich auch so meine eigene Meinung, aber für die Fehlentscheidungen in den Teppichetagen kann sie wirklich nichts. Aber keine Sorge! Die nächste Generation kann ja schon im Kindergarten 2 Fremdsprachen und ist ab 8 voll einsetzbar.


27.01.2011 14:39    |    Reifenfüller37444

Zitat:

Nein das glaube ich nicht....ich denke dass gerade langjährige und erfahrene Mitarbeiter immer wertvoller für ein Unternehmen sind. Gerade in der heutigen Zeit... siehe demographischer Wandel und dem Facharbeitermangel !!

In meinem Umfeld waren vier Leute von betrieblichen Kündigungen betroffen, alle in etwa in meinem Alter. Nur einer fand sofort wieder Arbeit, ein weiterer reiste sogar quer durch die Republik um letztendlich nur bei einer Zeitarbeitsfirma unterzukommen. Sie sind damals mit mir zusammen angefangen, das gibt einem dann doch zu denken finde ich!

 

Zitat:

Misianto....

http://z0r.de/2467

Findest du dich lustig?


27.01.2011 14:40    |    Dr Seltsam

Ja ich find mich lustig. Saulustig. Niemand macht so hart Party wie ich. All hail the glory Teacan!!!


27.01.2011 14:40    |    breakerxvii

Jup Misanito, ich find es auch lustig. Besser gesagt, machst du dich hier zum Troll :)


27.01.2011 14:54    |    Reifenfüller37444

Wer sich hier so öffentlich präsentiert und Dinge anschreibt muss mit Gegenwind rechnen und sollte nicht wie ihr beiden versuchen dies durch Ablenkungen wegzuspielen. Es sagt einfach nur aus das euch eine Grundlage zum Diskutieren und Argumentieren fehlt, die meisten Menschen reagieren dann so wie ihr, dafür muss man nun wirklich kein Psychologe sein.


27.01.2011 14:57    |    zwanzigeins

@ Misanito

"Wer sich hier so öffentlich präsentiert und Dinge anschreibt muss mit Gegenwind rechnen und sollte nicht wie ihr beiden versuchen dies durch Ablenkungen wegzuspiele"

 

Wen meinst du damit? Mich?


27.01.2011 14:59    |    Reifenfüller37444

Nein, den Autor des Blogs der die Überschrift und den Textinhalt bewusst provokativ gewählt hat, aber nicht in der Lage ist sich zu verständigen sobald jemand nicht seiner Meinung ist.


27.01.2011 15:06    |    zwanzigeins

Ah! Ok!


27.01.2011 15:17    |    breakerxvii

ja natürlich ich provoziere andere indem ich mich als "Abschaum" bezeichne :cool:

 

Die Art und Weise wie du "argumentierst" und "diskutierst" ist unsachlich. Du stellst irgendwelche Behauptungen in den Raum und auf Anfrage nach Quellen und Belegen deiner Aussagen kommen weiter Phrasen, das ganze in Verbindung mit einer ungesunden Überheblichkeit und Arroganz.

 

Ich sag es dir hier und jetzt im Guten. Ich habe nichts gegen eine andere Meinung, ich habe nichts gegen Diskussion. Doch wenn du in jeder Form überall (nicht nur in meinem Blog) Frust und Streit suchst, dann bist du hier falsch. Wer Sätze auseinander reißt, willkürlich kommentiert und dessen Sinn entstellt, hat in meinen Augen auch nicht wirklich die Fähigkeit zu argumentieren.

 

Du bist hier derjenige, der sich selbst deplatziert. Es gab bereits User wie dich, Wolfman34, Heiliger01 usw. die Liste könnte ich noch fortsetzen. Doch diese User sind in der Versenkung unter gegangen. Genau so, wie du es tun wirst, wenn du diesen Weg weiter machst. Wer Wind säht...


27.01.2011 15:41    |    Reifenfüller37444

Es sind keine Behauptungen, es sind meine Erfahrungen, und ich habe dir, einfach weil ich älter bin, doch noch so einiges im leben voraus, gutes sowie schlechtes. Nach Quellen oder Belegen hast du mich noch nie gefragt, du brüstest dich damit dich lieber über mich lustig zu machen oder mich als Idioten abzustempeln, was, wie ich schon mehrfach erwähnte, deine Linie unterstreicht. Wenn du abstreitest das dein Artikel hier nicht provokativ ist dann hast du einfach einige Wissenslücken noch zu stopfen. Ich suche weder Streit noch Frust, ich sage nur direkt und unverblümt was ich denke und wie ich das Verhalten von Personen finde, auch wenn das Internet doch recht anonym ist. An deinem letzten Abschnitt vom letzten Kommentar sieht man erneut das du im Grunde nicht in der Lage bist einfach ordentlich mit jemandem zu reden, du musst drohen und provozieren um dich anscheinend zu profilieren, und das nur weil du hier zumindest von mir Kritik an deiner Person erntest.


27.01.2011 15:49    |    zwanzigeins

@Misanito

 

Meinst du nicht, dass er einfach einen provokativen Gedanken formulieren wollte? So in der Art wie ein Künstler? So habe ich das verstanden.


27.01.2011 15:52    |    Reifenfüller37444

Das ist gut möglich, aber wie du an uns beiden nun siehst fasst jeder solche Dinge anders auf, weshalb es eigentlich angebracht wäre vernünftig auf die vielleicht berechtigte Kritik, sei sie auch forsch ausgesprochen, zu reagieren und nicht einfach Leute an eine Art Pranger zu stellen.


27.01.2011 15:59    |    zwanzigeins

@ Misanito

 

Da spielt wohl vor allem das Lebensalter eine Rolle. Keine wirkliche Aufregung wert.


03.02.2011 01:44    |    Harhir

Gratulation an den Breaker.... Das sind wird alle einmal durchgegangen... Und oft nicht nur einmal.

Immer schoen weiterbilden und nie zu sehr ein Fachidiot werden.... :D

Alle paar Jahre intern oder extern auch einmal die Stelle wechseln. Und Ausland lohnt sich immer. War waehrend des Studiums zweimal im Ausland und seit 10 Jahre arbeite und lebe ich im Ausland... ;-)


05.02.2011 11:48    |    FMode

Zitat:

Vollbeschäftigung dröhnt es aus den Nachrichten,

Vollbeschäftigung dröhnt es seit Ende der Wirtschaftswunderjahre wer daran glaubt ist und sogar noch danach wählt ist http://z0r.de/2467

 

Zitat:

doch Vollbeschäftigung für 5€ die Stunde?

Richtig Vollbeschäftigung ist möglich ;) man muss nur genug mit dem Preis/Lohn heruntergehen.

Deutsche Limousinen für wenig Geld verschenkt (und staat subventioniert) und die deutschen Autobauer suchen Millionen Arbeitnehmer.

 

Zitat:

...Aber wenn du auf meine Kosten gezockt haben solltest...

Zitat:

...

@stan73 drum merke: die Zeche zahlt immer der "dumme" Steuerzahler, oder woher glaubst du kommen die Hartz4 Gelder??

Hat eigentlich mal jemand gefragt was er wirklich gemacht hat?

Oder ist die Konditionierung "nur bezahlte Arbeit ist richtige Arbeit" schon zu stark? Wie wärs wenn das konditionierte Gehirn mal über die Abschaffung aller angeblich wertloser Arbeit hin zu bezahlter Arbeit und die gesellschaftlichen Folgen davon nachdenkt?


19.04.2011 22:39    |    Trackback

Kommentiert auf: Breaker's Block:

 

Sparta NEEDS YOU!

 

[...] http://www.motor-talk.de/.../miss-tuning-t3182296.html

http://www.motor-talk.de/.../der-waschbeckenunterschrank-t3167859.html

http://www.motor-talk.de/.../realitaetsverlust-t3167951.html

http://www.motor-talk.de/.../schlechter-film-t3167991.html

http://www.motor-talk.de/.../die-letzte-ehre-t3159117.html [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Abschaum der Gesellschaft"

Blogjünger (132)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • manneg57
  • Rocco Rosso
  • jepatelSynack
  • AdiS
  • TheGhost1987
  • Britcat
  • christi123
  • sakimo
  • GolfIV

Comments and other Stuff

  • 17.Jun: Neuer Leser: TheGhost1987

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.