• Online: 5.086

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

24.01.2011 19:12    |    breakerxvii    |    Kommentare (67)    |   Stichworte: About me, Arbeit, Arbeitsamt, Arbeitslos, Job

arbeitarbeit

Es ist nun schon eine Weile her, da hat der kleine Breaker sein Diplom bekommen. Der kleine Schmetterling streckte seine Flügel aus, wollt die ganze Welt erkunden. Damaliges erklärtes Ziel: das Ausland.

 

Nach der Sichtung der Jobangebote, sowie Bewerbungsgesprächen, flog ich allerdings ziemlich bald auf den Schmetterlingsrüssel. Ich besann mich wieder auf den heimischen Arbeitsmarkt. Die Spannbreite der Flügel reichte eben noch nicht aus…

 

Was schreib ich hier eigentlich so verblümt? Ich war Abschaum der Gesellschaft! Das was jeder verachtet, ich war Arbeitslos. Und das Schlimmste? Ich war auch noch anspruchsvoll. Eine gefährliche Mischung, sag ich euch. Aber mal ehrlich: würdet ihr nach einem Studium für 900€ Netto arbeiten wollen?

 

Ich will ja gar nicht 2x Urlaubsgeld und 30 Tage Urlaub im Jahr, ich will kein Firmenwagen, Firmenhandy oder Laptop und weiß der Geier was noch. Ich wollte lediglich einen Job der angemessen ist für meine Ausbildung nicht mehr und nicht weniger.

 

Darf man das als Randgruppe der Gesellschaft den nich verlangen? Vollbeschäftigung dröhnt es aus den Nachrichten, doch Vollbeschäftigung für 5€ die Stunde? Nicht mit mir. Lieber bin ich weiterhin Abschaum, das was alle verachten. ALG I Empfänger.

 

… bis heute Vormittag zumindest. Ich bin wieder vergeben, weg vom Markt. Nicht mehr Abschaum, wieder arbeiten, durch die bunte weite Welt bereisen.

 

Danke an Euch, die ihr arbeitet, und mir mein faules Schlampenleben finanziert habt. Danke, dass ich durch eure Hilfe den ganzen Tag Xbox zocken durfte, danke für die Partys, den vielen vielen Schlaf...danke für alles.

 

:D


24.01.2011 19:22    |    Spiralschlauch11740

Ah, einer meiner Kunden weniger :D

 

Jetzt darst du mein Gehalt zahlen :D

 

Gratuliere :D


24.01.2011 19:27    |    UHU1979

Bei VW?


24.01.2011 19:27    |    breakerxvii

nicht direkt.


24.01.2011 19:28    |    the_master

Bisher fand ich dich ganz sympatisch...

Aber wenn du auf meine Kosten gezockt haben solltest :mad:

 

Gratulation ;)


24.01.2011 19:29    |    UHU1979

Glückwunsch.

Viel Erfolg und das der Job deinen Ansprüchen genügt und das Klima ok ist.


24.01.2011 19:30    |    Trennschleifer48076

Na dann Glückwunsch zum neuen Job, man sollte eben nie den Kopf hängen lassen. :)


24.01.2011 19:43    |    notting

@OP:

- Ich stimme zu, dass man als frischer Abgänge Probleme hat, einen Job zu finden.

- Du glücklicher! Die meisten Studenten bekommen direkt nach dem Diplom kein AlgI.

- Ja, ich kenne Leute, die nach dem Diplom freiwillig für 900-1000EUR/Monat netto gearbeitet haben. Was will man auch von einer 50%-Stelle, um nebenbei noch einen (eigentlich Vollzeit-)Master machen zu können, noch mehr, insb. wenn man billig in der Mensa essen kann, in weniger als 5min zwischen Arbeit und Studium wechseln kann und dank TVÖD/TV-L-Status div. Vergünstigungen bekommt?

 

notting, der schon beim ersten Job einen Firmen-Laptop hatte (weil er den für seinen Job sehr oft braucht)


24.01.2011 20:06    |    qwertzuiopasdfg

Gratuliere. Aber ich denke schon das es für einen BA Abgänger deutlich schwieriger ist, da es ja kein Master/Diplom ist.

P.S. Als ich fertig war, war der häufigste Ablehnungsgrund übrigens keine Erfahrung (wurde mir jedenfalls gesagt), was für eine Überraschung frisch von der Uni. :(


24.01.2011 20:11    |    Bigstar83

Darf man fragen wo du nun gelandet bist?


24.01.2011 20:15    |    breakerxvii

@qwertzuiopasdfg

Eigentlich ist es genau umgekehrt. Master / Bachelor bekommen weniger Job- Angebote, als solche wie ich, die noch das gute "alte" Diplom bekamen

 

@Bigstar83

Im IT-Außendienst. Den Namen des Arbeitgebers halte ich jetzt bewusst zurück ;)


24.01.2011 20:36    |    Trennschleifer36476

tja so ist das hier im lande..... fertig studierte architekten,sowi´s sind arbeitslos und hängen beim arbeitsamt seit monaten rum und betteln nach arbeit..... letztens kam einer. nen freund von mir. fertig studiert architekt darf er sich beschimpfen. da fragt er mich im büro, ob ich nen job für ihn hätte. komme aus der speditionsecke. leider hatte er den führerschein nach 99, so dass ich ihn leider ohne job nach hause schicken musste. einem maschinenbau ing. wurde von amt ein job als hausmeister angeboten für 1€ die stunde hehehe. gott sei dank konnte ich ihn an einen bekannten vermitteln, der in einem grossen tech konzern arbeitet. hehehe..... da geht was im lande den bach unter......


24.01.2011 20:36    |    notting

@qwertzuiopasdfg: Das mit dem Ablehnungsgrund "0 Beruferfahrung" direkt nach dem Studium kenne ich auch :-(

 

notting


24.01.2011 20:37    |    Fensterheber15352

Herzlichen Glückwunsch zum Job und ich wünsche dir viel Erfolg und auch viel Spaß dabei! Und auf daß du immer einen ordentlich bezahlten Job haben wirst. Daß du als Diplom-Wirtschaftsinformatiker (und damit als gut qualifizierte Fachkraft) nicht für EUR 5 / Stunde arbeiten willst, verstehe ich. Wenn solche Bemerkungen aber von unqualifizierten Hilfskräften kommen, dann werde ich ärgerlich, denn ohne qualifizierte Ausbildung kann man nun mal keine großen Ansprüche stellen. Wer Party gemacht hat als wir anderen in Berufsschule / FH / Uni etc. geschwitzt haben, der muß die Zeche dafür selbst zahlen (oder besser: die fehlende Ausbildung mühsam nachholen), nicht wir, die Steuerzahler.


24.01.2011 20:37    |    Spurverbreiterung17353

Ich wünsche dir gute Berufseinstiegsorientierung und das Überleben der Probezeit ... sonst heisst es schnell wieder zurück auf los!

 

Und MT nur nach Feierabend ;)

 

Arbeitslos zu werden ist keine Schande, nur es dauerhaft planlos zu bleiben!

 

@stan73 drum merke: die Zeche zahlt immer der "dumme" Steuerzahler, oder woher glaubst du kommen die Hartz4 Gelder??


24.01.2011 20:44    |    Antriebswelle12765

Schön für Dich Breaker, siehste Du wirst auch gebraucht! :)


24.01.2011 20:45    |    _RGTech

Zitat:

Im IT-Außendienst

Arme Sau. :o

 

(Das mein ich ganz ernst, ich kenne die Sparte... :))


24.01.2011 20:49    |    N3M3S1S

Gern geschehen :D

Außerdem ist nichts schlimmes daran, seine Arbeitskraft entsprechend bezahlt haben zu wollen !!


24.01.2011 20:57    |    Drahkke

Ich kann nur jedem raten, bereits während des Studiums Kontakte zu zukünftigen Arbeitgebern zu knüpfen. Was bei Auslandstudien längst gang und gäbe ist, steckt in Deutschland leider noch ziemlich in den Kinderschuhen.


24.01.2011 21:00    |    breakerxvii

@_RGTech

ich hab es mir ganz genau erklären lassen, was auf mich drauf zu kommt, da ich ebenfalls Angst hatte, was auf mich drauf zu kommt. Am Ende empfand ich es aber als sehr passend. Noch bin ich Jung, da bekomm ich schon nicht gleich einen Bornout oder so :D


24.01.2011 21:02    |    dc-viper

Zitat:

Außerdem ist nichts schlimmes daran, seine Arbeitskraft entsprechend bezahlt haben zu wollen !!

genau. ;) Das ist auch der Grund, warum ich meinen Job in der Autowerkstatt an den Nagel gehängt habe. Mit Hartz4 hätte ich mehr über gehabt als in ner 44Std Woche mit Knochenarbeit bei der einem von IT-Kenntnissen über Elektroniker bis hin zu Metallbearbeitung und Motoreninstandsetzung ALLES abverlangt wird. Und dann wird man vom Kunden wie vom Chef gleichermaßen angepampt....

 

Neee, danke.... bin jetzt arbeitslos. und ab nächstem Monat auf Fortbildung.


24.01.2011 21:02    |    notting

@Drahkke: Er hätte doch theoretisch von seinem AG übernommen werden können (er war BA-Diplom-Student, hatte also neben dem Studium einen dazugehörigen "Azubi-Job"). Außerdem sind zumindest an Fach Hochschulen Praxissemester Standard.

 

notting


24.01.2011 21:18    |    alexanderschiller

Tja, Gratuliere!

 

Willkommen im Leben :D


24.01.2011 21:49    |    Dr Seltsam

Nochma Herrzlichen Glückwunsch Breaker und genial geschrieben :) :) :)

 

Bin momentan arbeitslos, wenn auch ohne Alg und alles weil ich noch bein Eltern wohne. Bei mir ist das auch so, dass ich mich zwar klar als frisch von der Schulbank ausgebildet vorstelle, der Arbeitgeber aber dann immer ganz entsetzt ist wenn er sieht das ich tatsächlich ein Berufsanfänger bin und kein 43 Jähriger der ein bisschen rumtrollen möchte.

Werd daher jetzt noch 3 Jahre Studium dran hängen und hoffen das man weiter oben auf Leute trifft die nicht nur nach Nachwuchs maulen, aber zu faul sind mal 4 Minuten da hinein zu investieren. Man hört immer vom Fachkräftemangel, aber was ich in den letzten 2 Jahren in etwa erlebt hab, ist das man Allerorts zu faul ist auch nur das grundlegendste in die Ausbildung des Nachwuchs zu investieren.

 

Selbst wenn man da voll motiviert einschlägt, Führerscheinklasse B und eignes Auto, Bereitschaft zu jeder scheiss Arbeit und hohes Lernvermögen mitbringt "ach neeee". Aber dann heult die Industrie im Fernsehn wieder rum sie findet keinen geeigneten Nachwuchs und wir müssen wieder irgendwelche Inder importieren um den Laden am laufen zu halten.

 

Bin übrigens im pharmazeutischen Berreich unterwegs.


24.01.2011 22:36    |    Duftbaumdeuter712

Naja die Firmen suchen heute Leute mit 8 Jahren Berufserfahrung, abgeschlossenem Studium, mind. 1 Weiterbildung/Ausbildung die bereit sind für ~1.000 Euro netto im Monat 50 Stunden die Woche zu arbeiten ^^ ... ach und ja, älter als 25 sollte man möglichst nicht sein ..


24.01.2011 23:15    |    Phaetischist

@Dr. Seltsam 10000% Zustimmung.

 

Anstatt jemanden zu nehmen, der 80% passt und ein wenig in Ausbildung zu stecken, heult die Industrie rum.

 

Wer nicht ausbildet, muss auf die Schnauze fallen....!

 

Ich würde da als Politik gar nicht nachgeben...


24.01.2011 23:36    |    Psychobiken

:Dich arbeite seit Ausbildung für um die 1000eur Netto 42,5std (vorher 38std) in der Woche und komme damit nur klar, da ich kaum Miete bezahlen muss und nur 2,5km bis zur Arbeit habe!

 

Müsste ich Miete zahlen, könnte ich im Monat vllt einmal was unternehmen und gerade so mein Auto bezahlen!

 

Ist schon scheisse das man laut Arbeitgeber immer mehr arbeiten soll für weniger Geld...am besten noch ganz ohne Bezahlung..siehe Jahres Praktikanten! Mal abgesehen davon, dass uns Papa Staat auch immer mehr ausnehmen will!


25.01.2011 00:35    |    Chris492

Glückwunsch das du endlich was gefunden hast !

 

Ist leider zurzeit nicht ganz leicht - auch mit guten Referenzen.

Ich bin Im Sommer 2010 mit meiner 3jährigen Ausbildung fertig geworden. Prüfungsnote: 2 und ein 1A Arbeitszeugniss...gesucht wie ein blöder aber wenn eine Antwort kam dann waren es nur Absagen. Nach 6 Monaten hab ich jetzt endlich wieder einen Job in meiner Branche. War 1 Monat Arbeitslos gemeldet und hab in der Zeit in der ich ncihts hatte als Übergangslösung einen Nebenjob in der Gastronomie gemacht auf 400€ Basis. War mir lieber als Arbeitslos Zuhause zu hocken. :)


25.01.2011 07:23    |    HyundaiGetz

Glückwunsch zum neuen Job! Viel Spaß, Erfolg und immer einen Cent auf den Konto. ;)


25.01.2011 10:24    |    Achsmanschette9542

Schön das einen Job hast. Aber es sind mehr als genug Fachleute die nicht genug verdienen. Aber so kann man wenigstens was vorweisen oder sitzt nicht zuhause rum.


25.01.2011 10:51    |    DJ_Grony

ich bin momentan auch so ein Abschaum....

wollte nach 5 Jahren arbeiten in meinem gelernten Beruf auf die Berufsoberschule, um das Fachabitur nachzuholen...

Hätte ich mal lieber den Vorkurs dazu gemacht....

Hab die Probezeit nicht geschafft...

Somit rausgeflogen, nun bin ich sei einem Monat ohne Arbeit.

naja, bin schon wieder an ner Arbeit dran und mach den Vorkurs in der BOS.. Wenn die Noten passen, geh ich wieder hin....

 

Bin ab und zu in der Staatsoper in München tätig, also wirklich arbeitslos bin ich nicht...

bin auch als DJ unterwegs...

Das nutzlose Rumsitzen is nix für mich. Da wird man ja dappig (bayerisch für blöd)

 

also auch euch anderen, denen es so ergeht, viel Glück bei der Jobsuche bzw in der neuen Tätigkeit.


25.01.2011 12:03    |    Twinni

Wegen Leuten wie dir habe ich keine xbox. Macht aber nix, brauche ich auch nicht.

 

Andreas


25.01.2011 13:27    |    andi_sco

ja, es wäre schön, wenn die herren auch mal frisch ausgelernte leute nehmen.

immer dieselbe leier und zeitarbeit (bis zu 8,15€/h auf montage!) ist ja manchmal auch arschlos.

 

viel spaß bei deiner neuen arbeit;)


25.01.2011 14:03    |    Brechreiz

Breaker, Glückwunsch!

 

Dann kann ich dich ja anrufen, wenn in BZ wieder was abgeflogen ist und meine Anwesenheit erfordert.. Ich machs wie ein Anwalt und gebs an den kompetenten Kollegen vor Ort ab, spart den Weg :D


25.01.2011 14:09    |    VectraBSport

Ich bin seit 4 Jahren Selbstständig, das war meine Lösung des ganzen ;)


25.01.2011 14:13    |    touranfaq

Zitat:

Aber mal ehrlich: würdet ihr nach einem Studium für 900€ Netto arbeiten wollen?

Mein Einstiegsgehalt im Jahr 1997 als Dipl.-Ing. (FH) waren genau 2.159 DM.

 

Zitat:

Vollbeschäftigung dröhnt es aus den Nachrichten, doch Vollbeschäftigung für 5€ die Stunde? Nicht mit mir.

Ist der gleiche Hintergrund wie beim "Fachkräftemangel". Denn es gibt in Deutschland genügend Fachkräfte. Die will die Industrie aber nicht. Die Industrie will billige Fachkräfte. Und die bekommt man am einfachsten, indem man ein Überangebot schafft.


25.01.2011 18:45    |    Psychobiken

Zitat:

Mein Einstiegsgehalt im Jahr 1997 als Dipl.-Ing. (FH) waren genau 2.159 DM.

damals hatte man aber auch noch günstigere Fixkosten im Vergleich zu heute.....von Spritkosten mal abgesehen!


25.01.2011 19:19    |    notting

@Psychobiken: Und i.d.R. keine Studiengebühren.

 

notting


25.01.2011 19:19    |    touranfaq

Zitat:

damals hatte man aber auch noch günstigere Fixkosten im Vergleich zu heute.....von Spritkosten mal abgesehen!

...aber auch 1997 war das als Ingenieurseinstiegsgehalt sehr wenig ;)


26.01.2011 14:51    |    Trackback

Kommentiert auf: MOTOR-TALK.de - Breaker's Block:

 

Der Breaker braucht einen Neuen…

 

[...] Eine Begleiterscheinung der neuen Arbeitstelle trifft ist nun bei dem Fuhrpark angekommen. Der weiße Golf wird die nun anfallenden Strecken nicht mehr [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Abschaum der Gesellschaft"

Blogjünger (132)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • christi123
  • sakimo
  • GolfIV
  • audijuhu
  • Horrormensch
  • rpalmer
  • Blumenduffy
  • Harald Weisshaar
  • Klaus-Dieter90

Comments and other Stuff

  • 06.07.20: Neuer Leser: C-Max-1988

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.