• Online: 3.744

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

02.08.2010 17:56    |    breakerxvii    |    Kommentare (13)

Zitat:

Weißt du, weißt du was mir aufgefallen ist?! Es gibt keine Panik, wenn die Dinge vorhersehbar sind. Selbst wenn die Dinge grauenvoll sind. Wenn ich morgen der Presse erzähle, dass irgendein Bandenmitglied erschossen wird, oder ein Laster voller Soldaten in die Luft fliegt, gibt´s KEINE Panik. Weil all diese Dinge bereits eingeplant sind. Aber wenn ich dann sage, dass ein kleiner popliger Bürgermeister sterben wird, VERLIEREN PLÖTZLICH ALLE DEN VERSTAAAND!

Freitagabend, ich sitz auf der Couch, mach mit genüsslich ein Bier auf und schalt den Fernseher an. Nachrichten: Die Topthemen: Loveparade Trauerfeier – Oberbürgermeister war nicht da +++ Flächenbrände in Russland 30 Tote +++ Überschwemmungen in Pakistan hunderte Tote +++ Terror im Afghanistan 20 Tote +++ Wetter für das Wochenende.

 

Loveparade der oberböse Bürgermeister kam nicht zur Trauerfeier, Hass, Aggression und Rücktrittsforderungen werden laut. Es folgen Berichte über irgendwelche Flächenbrände, komische Überflutungen und verheerende Terrorattacken auf US-Soldaten...

 

Und soll ich euch was sagen? Bei all den Toten, Übel, Grauentaten überlege ich, warum meine Palme den Kopf hängen lässt. Die Opfer, alle sind Tot, ich kann ihnen eh nicht mehr helfen. Ich kenne sie nicht, das ganze tangiert mich peripher wie man so schön sagt. Echte Trauer will sich bei mir deswegen einfach nicht breit machen. Eher Trauer ich um eine vergangene Beziehung oder einen Angehörigen, als um Leute die ich nicht kenn. Versteht mich nicht falsch, ich find es eine Schweinerei das irgendwo Menschen sterben müssen, Kriege führen und es tut mir auf eine gewisse Art und Weise auch um deren Verwandten und Angehörigen Leid, aber echtes Mitgefühl kann einfach nicht entstehen.

 

Abgestumpft von der Gesellschaft, abgestumpft von den täglichen Input, abgestumpft wie meine Palme.

Und weil es so gut passt: Fettes Brot hat es einmal sehr treffend mit dem Lied „An Tagen wie diesen“ thematisiert. Ich denke es ist Aussagekräftig auch ohne das ich noch was dazu schreib.

Ein Wort noch zum obigen Zitat vom Joker aus dem Filme „The Dark Knight“. Ich finde es sehr treffend in Bezug auf die Loveparade. Im täglichen Wahnsinn auf deutschen Straßen verlieren Menschen ihr Leben, auftauchen tun diese nur in irgendeiner Statistik oder durch ein Straßenkreuz am Straßenrand. Was für ein Schlag ins Gesicht muss diese Trauerveranstaltung für all diese Toten sein? Tote auf der Straße interessieren niemanden mehr, die werden schon vom Straßendienst von der Straße gekehrt. Flugzeugabstürze oder Massenpaniken das ist dagegen schon mal ein Bericht wert.

 

Es folgt das Wetter, endlich mal was interessantes zum Abend.

 

PflanzePflanzePflanzePflanze


02.08.2010 19:04    |    BenutznameSchonVergeben

Abgestumpft lebt sichs viel angenehmer =)


02.08.2010 19:07    |    Arnimon

Irgendwann hört man auf sich zu wünschen man könne

die Welt besser machen oder ändern.

 

Das Leben läßt einem (fast) keine andere Wahl.


02.08.2010 20:33    |    Spurverbreiterung17353

Muss man sich solche Nachrichten täglich antun? Nein, muss man nicht, und insbesondere keine bewegten Bilder schön scharf, bunt und die Katastrophen in Zeitlupe!!

 

Und täglich fast obligatorisch: der Flugzeugabsturz in Hinter-Absurdistan, 10 Tote und noch nicht mal ein deutscher Staatsbürger dabei. Wozu bringen die Staatsmedien jeden Tag solche "Nachrichten". Wem ist damit geholfen, was wird mit dieser Gehirnwäsche bezweckt? Man könnte jeden Abend dieselben Bilder bringen, die wenigsten würden es überhaupt noch merken.

 

Insofern halte ich es mit Karl Lagerfeld: Man muss sich seine eigene Realität schaffen. Es gibt zuviel Elend auf der Welt und ich kann es ganz bestimmt nicht ändern.

 

Meine Palmen wachsen und gedeihen...


02.08.2010 21:26    |    Spurverbreiterung14953

Ist das überhaupt eine Palme?


02.08.2010 22:07    |    Black Rider

Lebe mittlerweile auch so.

 

Man denkt kurz daran. Unterhält sich. Nach zwei Tagen ists vergessen ...

 

Wenn ich nach der Arbeit heim komme möchte ich eins -> Ruhe .. was interessiert mich die Welt? Die Welt interessiert sich ja auch nicht für mich.

 

 

Jeder ( zumindest die meisten!) ist sich selbst der nächste.


03.08.2010 00:55    |    Erwachsener

Man kann nicht jedes Leid der Welt persönlich nach- und mitempfinden, es geht nicht, man würde in der Konsequenz wahnsinnig. Abstumpfen ist eine Überlebensstrategie.

 

Da sich Fernsehnachrichten weitgehend darin erschöpfen, fremdes Leid zu bebildern (bad news is good news), gucke ich schon seit 20 Jahren nicht mehr.


03.08.2010 01:00    |    _RGTech

Zitat:

Und i wer kalt und immer kälter, i wer abgebrüht und älter...

was STS schon '87 wussten gilt heut erst recht ;)

Allerdings isses wie üblich ein zweischneidiges Schwert. Kannst du, wenn du abgestumpft bist, überhaupt noch andere Emotionen genauo unverfälscht und intensiv wahrnehmen wie jemand, der völlig naiv auf eine Sache zugeht? Ich bekomm's nicht hin.


04.08.2010 09:14    |    Dr Seltsam

Tote hier, Tote da, explosionen dort und mal wieder 5000 verreckt. Mittlerweile so normal wie die Butter auf der Bemme. Und keinen intressierts. Übrigens, deine Himbeere is jetzt bei 1 M :D :)


04.08.2010 09:31    |    Black Rider

Zum Thema herabhängende Palme:

 

Hab meine Blumen grad geossen :D


04.08.2010 09:34    |    breakerxvii

Zur Palme:

 

Beim herunterlassen vom Rolle hab ich die son bissl getroffen, das Stamm hatte wohl nen kleinen Schaden, weil alles über dieser Bruchstellt hang nur noch wie Gummi rutner, da hab ich es kurzerhand abgeschnitte und hoffe, dass sie wieder wächst :)

 

Hier hatte ich ja bereits einmal über die Pflanzen geschrieben ;)


05.08.2010 20:02    |    nosdriver

Tacho,

da hätte ich auch nen schönen Titel der zu solchen Sachen passt...

*Johnny Cash-Man in Black*

Hatte das vorhin im Player und nebenbei liefen News im stumm geschalteten TV,irgendwie hats gepasst.

MfG


29.09.2010 13:30    |    breakerxvii

Nachtrag zu meiner Palme: der Stumpf ist von unten abgefault, scheinbar doch zuviel verletzt. Die andere Palme daneben, hang auch ne ganze Zeit lang mit hängenden Blättern da, doch inzwischen sieht sie wieder richtig gut aus :)


14.03.2011 21:11    |    Trackback

Kommentiert auf: Breaker's Block:

 

Schlechter Film?!?

 

[...] http://www.motor-talk.de/.../abgestumpft-t2830092.html

 

Hier hatte ich bereits einmal einen Artikel darüber geschrieben das an vielen Menschen solche tragischen [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Abgestumpft"

Blogjünger (133)

Background

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex. In Gedanken: *Tüte Vollmilch kippt um*

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

The Creator

breakerxvii breakerxvii

6-Sterne Schokocrossi

VW

Nicht alles was man macht, macht Sinn. Nicht alles was Sinn macht, macht man.

 

(_/)

(O.o)

( }{ )

 

Das ist Hase. Kopiere Hase in dein Profil / Signatur und hilf ihm die Weltherrschaft zu übernehmen!

Auf dem Weg der Erleuchtung

  • anonym
  • TheGhost1987
  • christi123
  • sakimo
  • GolfIV
  • audijuhu
  • Horrormensch
  • rpalmer
  • Blumenduffy
  • Harald Weisshaar

Comments and other Stuff

  • Gestern 13:34: Neuer Leser: TheGhost1987
  • 06.07.20: Neuer Leser: C-Max-1988

Nette Zitate

Ich bin kein Monster, nur meiner Zeit voraus.

 

Enthemmung wird doch erst dann zum Problem, wenn man der einzige Enthemmte ist

 

Entweder man stirbt als Held oder man lebt solange, bis man selbst der Böse wird

 

Nur ein vollkommen unbedeutender Mensch,

eine unverbesserliche Null, wird sich damit begnügen,

im Leben immer ein und dieselbe Rolle zu spielen,

immer den gleichen Platz in der Gesellschaft einzunehmen

und dieselben Dinge zu tun.

 

Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.

 

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft,

etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.