• Online: 5.023

Bossie´s Pflege Blog

Aufbereitungsberichte, Produktvorstellungen rund um die Fahrzeugpflege

05.04.2014 21:32    |    fschroedie    |    Kommentare (17)

So, hatte ja ein paar Wochen Auszeit von MT, was aber mangelnder Zeit und anderen Projekten geschuldet war. Dafür beginnt jetzt wieder die aktive Zeit der Fahrzeugpflege und die ersten meiner neu erstandenen Produkte mussten nun ihre Tauglichkeit unter Beweis stellen. Habe letztes WE meine Sommerreifen drauf gezogen. Da ich im Winter zu faul war, mich intensiv ums Felgenbett zu kümmern und nur die Front hübsch gemacht habe, musste ich also entwas intensiver ran.

 

Was Ihr wissen solltet: Meine Felgen sind mit Plasti Dip Sprühfolie gedippt. Im letzten Jahr habe ich erfahren, dass sich der Schmutz oberflächlich zwar gut entfernen ließ, aber bei der Reinigung für den Winter war ich erstaunt, wieviel Dreck ich dann doch immer noch von der gummierten Oberfläche runter bekam. Also sollte eine Versiegelung her. Habe dafür die Gtechniq C2V3 Sprühversiegelung erstanden. Lt. Angaben bei einem beliebten Onlineshop soll die Versiegelung auch auf Kunststoff und Gummi eine Verbindung eingehen und mit einmaligem Auftrag eine Standzeit von 8 Monaten haben. Man soll sogar nahezu alle Oberflächen damit versiegeln können.

 

Da Werbebotschaften bekanntlich niemals lügen, hab ich es also gekauft und so kam es letzte Woche zum Einsatz.

 

img-20140321-155004img-20140321-155004 Mit einer Armada von diversen Mittelchen wollte ich dem Felgendreck den Garaus machen. Zur gründlichen Reinigung der Reifen und des Felgenbettes Valet Pro Bilberry Safe Wheelcleaner, für Teereste und Flugrost das Valetpro Dragons Breath, zur Beseitigung der letzten Überreste Finish Kare sparkle plenty wheel cleaner & degreaser, für die anschließende Reinigung mit dem MF-Handschuh Spüli, zum Entfetten IPA und die Daytona wheel brush. Auf dem Bild ist zwar noch der APC von den chemischen Brüdern, der kam aber nicht mehr zum Einsatz. Dazu natürlich die C2 Versiegelung und das Zaino Z 16 Tire gloss.

 

img-20140321-155013img-20140321-155013 Die Vorderseite der Felgen sah eigentlich ganz ordentlich aus. Ziel war es, neben der Versiegelung einen seidenmatten Glanz zu erzielen, da die Sprühfolie an sich sonst matt ist, was aber zum glänzenden Auto nicht so gut passt. Hatte davor Meguiars Endurance high gloss auf die Sprühfolie aufgetragen und anschließend wieder abgenommen. Hatte ebenfalls den Effekt, dass die Folie einen leichten Glanz zeigte, genau wie ich das wollte.

 

img-20140321-160009img-20140321-160009Das Felgenbett sah natürlich übel aus. Da würde einmal einsprühen, bürsten und absprühen nicht reichen. Also erst mal abgekärchert, dann zwei Durchgänge Waldbeerenduft von Valet Pro, anschließend den stinkenden Atem des Drachens und immer ordentlich gebürstet, bzw. mit hartem Schwamm den Teerresten und dem Flugrost den Kampf angesagt. Die Vorderseite begnügte sich mit einem Durchgang Bilberry. Dragsons breath brauchte es dort Gott sei dank nicht, Gummi setzt ja keinen Rost an:D.

 

img-20140321-160027img-20140321-160027Nach einem weiteren Durchgang mit Finish Kare #817 war das Ergebnis schon ganz gut. Anschließend noch mal mit dem MF-Handschuh ordentlich mit Spüliwasser abgeschäumt und zu guter Letzt mit IPA die Oberfläche entfettet.

 

img-20140321-163116img-20140321-163116Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Die dunklen Schatten im Felgenbett sind Reste vom Plasti Dip. Die habe ich bewusst auch noch leicht ins Bett gesprüht, damit man keinen Übergang der gedippten Fläche zum ungedippten Felgenbett sieht. Habe die komplette Felge mit nem weißen Näckten IKEA-Tuch und IPA entfettet. Da das Tuch danach immer noch weiß war, war die Felge dann doch wohl sauber.

 

img-20140321-173559img-20140321-173559Als nächstes wurde dann das Gtechniq aufgetragen. Da ich den Sprühaufsatz nicht mehr finden konnte, habe ich es mit nem Schaumstoffpad aufgetragen. Das C2 riecht neutral, hat die Konsistenz wie Wasser, ist auch so klar und man meint gar nicht, dass das irgenwas bewirken können sollte. Da ich also mit einer gesunden Skepsis ans Werk ging, habe ich mich nicht mit einem Durchgang zufrieden gegeben, sondern die Felge und das Felgenbett drei mal mit C2 bearbeitet und nach jedem Durchgang mit nem MFT abgenommen. Das C2 ist relativ sparsam im Verbrauch. Für alle Felgen bei drei Durchgängen habe ich ca. 25 ml verbraucht und hatte das Gefühl, ich hätte auch noch etwas weniger nehmen können.

 

Das Ergebnis war doch überraschend.

 

Die Oberfläche hatte den gewünschten leichten Seidenglanz, aber sie fühlte sich auch glatter an. Was mich angesichts der Tatsache, dass die Plasti Dip-Beschichtung eine leichte Struktur aufwies schon positiv überrascht hat. Dass das Zeugs irgendwas bewirken muss, habe ich auch an meinen Nitril-Handschuhen gemerkt, die plötzlich verführerisch weich und glatt waren :)

 

img-20140321-173917img-20140321-173917 Nach der Versiegelung bekamen die Reifen dann noch einen sanfte Massage mit dem Z16. Sieht auf dem Bild noch sehr glänzend aus, da ich das Foto direkt im Anschluss an den Auftrag gemacht habe. Aber das Z16 ist schon super. Nach zwei Stunden war der Glanz verschwunden und auch die beiden neuen Hinterreifen, die schlimmer aussahen als die Vorderreifen aus dem letzten Jahr, sahen dann auch aus wie neue Reifen... Für mich das beste Reifenpflegezeugs, da die Reifen nicht so glänzen und es auch nach ein paar Regenfahrten noch beadet und die Reifen nicht den Dreck anziehen.

 

img-20140321-174229img-20140321-174229 Dann kam natürlich der Beadingtest. Mit ner Sprühflasche dest. Wasser aufgesprüht und voila - es perlt wunderbar.

 

Heute - eine Woche nach der Felgenversiegelung - habe ich mein Autochen einer ausgiebigen Wäsche unterzogen. Die Felgen mit Schampoowasser und MF-Handschuh gesäubert, das wars. Kein Schrubben, kein Felgenreiniger nötig, ging kinderleicht.

 

Fazit:

 

Das C2 von Gtechniq scheint tatsächlich für mehrere Oberflächen, natürlich auch lackierte, geeignet zu sein. Habe an meinem Motorrad dann auch gleich die unlackierten Kunststoffteile mal damit behandelt. Ich kann es ruhigen Gewissens empfehlen, für Kunststoff, ebenso für gedippte Felgen, aber auch lackierte Flächen sollten damit kinderleicht versiegelt werden können.

 

Zur Standzeit kann ich natürlich noch nichts sagen. Werde aber mal am Ende des Sommers einen Abschlussbericht einstellen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und allen eine erfolgreiche Pflegesaison...

 

LG

 

Frank

 

 

Update 4.5.2014:

 

Bin ein wenig hin und her gerissen. Habe vorgestern meine Frühjahrsaufbereitung durchgeführt. Dabei natürlich auch die Felgen noch mal mit gereinigt und Z16 aufgetragen. Das Beading vom C2 ist noch okay aber nicht mehr so gut wie nach dem Auftrag, die Felgen lassen sich auch nach wie vor mit Schampoowasser und MF-Schwamm reinigen. Der leichte seidenmatte Glanz ist aber dahin.

 

Mir scheint, dass mich mein erster Eindruck nicht getäuscht hat. Ich hatte schon leichte Zweifel, ob ein Mittelchen mit der gleichen Konsistenz wie Wasser einen langfristigen Schutz erzielen kann. Werde mal weiter beobachten.

 

 

Abschlussfazit 21.8.2014:

 

So, ich geb mal einen Abschlussbericht, auch wenn der Sommer noch nicht rum ist.

 

Da ich nach ein paar Wochen nicht mehr so ganz überzeugt war, habe ich die Felgen im Juni noch mal mit dem GT C2V3 versiegelt. Diesmal habe ich allerdings so wie lt. Anleitung vorgesehen, aufgesprüht und nicht wie beim ersten mal mit Schwamm aufgetragen. Anschließend einfach mit MFT verteilen und abwischen. Danach noch mal mit sauberem MFT polieren und fertig.

 

Es scheint wirklich so zu sein, dass ein Autrag mittels Sprühflasche effektiver ist als das Auftrage mit Auftragspad. Das Beading ist wie auch beim ersten mal nach ein paar Wochen nicht mehr so berauschend, allerdings etwas besser, als beim ersten Versuch. Kann aber auch daran liegen, dass ich vorne mittlerweile ATE Ceramic-Bremsbeläge drauf habe, die nicht so doll stauben. Der anfänglich seidenmatte Glanz, lässt leider ebenfalls nach kurzer Zeit nach. Positiv zu beurteilen ist jedoch, dass die Felgen weiterhin leicht mit MFT-Schwamm und Schampoowasser zu reinigen sind.

 

Fazit: Bin auf der Suche nach einer Alternative, die mir ein längeres Beading bringt und die matte Oberfläche des Plasti Dip länger seidenmatten Glanz verleiht. Wer einfach nur eine leicht zu verarbeitendes Versiegelung für seine Felgen sucht um sie leichter reinigen zu können, kann hier sicher zugreifen. Eine Standzeit von 8 Monaten, wie vom Hersteller kolportiert, würde ich nach aktuellem Stand der Dinge jedoch anzweifeln.


05.04.2014 22:25    |    Mr. Moe

Schöner Einstand für den Blogs und zum Start in die Pflegesaison.

 

Mich würde mal interessieren wie lange das C2V3 so hält. Hast du vielleicht einen Vergleich zum CarPro Reload oder der Sonax P&S?


05.04.2014 22:48    |    fschroedie

Hi Moe,

 

danke vielmals. Zum Thema Standzeit habe ich noch keinerlei Erfahrungen mit dem C2. Vergleiche zu den genannten Produkten kann ich dir leider auch keine liefern, da ich bislang der Wachsfraktion angehört habe. Werde jetzt aber Schritt für Schritt auf Versiegelungen umsteigen. Das Gtechniq G1 habe ich bereits vor ein paar Wochen getestet. Jetzt das C2. Wenn ich von meiner Motorradtour zurück bin, kriegt mein Auto das volle Zaino-Programm.

 

Werde aber mal nach ein paar Wochen ein Zwischenfazit einstellen und schauen, wie sich das C2 so verhält.

 

LG

 

Frank


06.04.2014 11:43    |    Datzikombi

Interessanter Bericht.

Von Gtechniq hab ich bereits sehr gute Erfahrungen mit der Scheibenversiegelung.

 

Wo hast du dein Produkt erstanden?


06.04.2014 11:55    |    fschroedie

Du bekommst das C2 bei diversen Shops. Momentan findest du es in dt. Shops wohl nur bei Lupus.

 

Die Scheibenversiegelung habe ich auch, in dem Falle das G1. Bin mäßig begeistert. Also die Versiegelung funzt tatsächlich. Das Wasser perlt super ab. Aber das, was ich befürchtet habe, nämlich Ghosting, hat sich tatsächlich eingestellt. Habe zunächst das G1 mit dem zugehörigen Residue Remover abgenommen. Da es Schlieren gab, habe ich die gesamte Scheibe noch mal mit IPA zwei mal abgewischt.

 

Ergebnis - es perlt wunderbar. Aber insbesondere morgens, wenn es kühl ist und ne hohe Luftfeuchte hat und ich den Scheibenwischer benutze, schliert es wie Sau. Das lässt zwar nach, wenn es wärmer ist, aber ich werde es wohl nicht neu auftragen.

 

Übrigens ein Problem, das wohl die meisten Scheibenversiegelungen haben. RainEx ghostet bei Einsatz des Heckwischers bei mir ebenfalls.

 

Scheiben wurden übrigens perfekt vorbereitet. Gereinigt, mit Poliermaschine und Glaspolitur poliert, mit IPA entfettet und dann versiegelt. Und auch die Scheibenwischer wurden nach der Versiegelung sofort erneuert.


06.04.2014 12:47    |    Bunny Hunter

Zitat:

Momentan findest du es in dt. Shops wohl nur bei Lupus.

Wir wollen doch Skyline Car Care nicht benachteiligen?! ;) Die haben das C2V3 auch im Programm.

 

Ich selbst bin auch auf der Suche nach einem Produkt für Felgen, dass sich im Winter besser schlägt als das 1000P. Bin mal gespannt, wie sich dein Test entwickelt...

 

PS: Im Sommer teste ich jetzt erst mal die gepulverten Felgen "nackt". Die sollen ja auch ohne Versiegelung einfach und schnell sauber werden, was sie dann erst mal beweisen müssen ;)


06.04.2014 13:26    |    fschroedie

uups, hatte ich glatt übersehen. Hatte eigentlich zur Sicherheit vorher noch mal gegoogelt.

 

Ah, hast du deine Felgen jetzt beschichten lassen? Coole Sache! Hatte das auch gelesen, dass beschichtete Felgen widerstandsfähiger und leichter zu reinigen sein sollen...


06.04.2014 14:35    |    Bunny Hunter

Ja, ich hab´s durchgezogen ;)

Hatte mir auch überlegt, ob ich die Winterfelgen machen lasse, aber das verkneife ich mir jetzt, da es noch in der Schwebe ist, ob ich das Auto überhaupt behalte.

Pulverbeschichtung ist zäher und widerstandsfähiger, da haftet nichts drauf, noch nicht mal eine Versiegelung. Bisher habe ich nur das Chemical Guys Wheel Guard Wax gefunden, was auch für gepulverte Felgen ist. Vielleicht sollte ich doch mal das C2V3 drauf machen zum testen?! :)


06.04.2014 15:55    |    fschroedie

Na wenn eh nix drauf haftet, dann auch kein Schmutz:D Zumindest theoretisch. Da C2 soll ja alles versiegeln, käme also auf nen Versuch drauf an.


13.05.2014 14:03    |    fschroedie

So, hier mal ein kleines Zwischenfazit. Nach der letzten Wäsche hatte ich irgendwie das Gefühl, dass das Beading nicht mehr so ist, wie am Anfang. Auch der leichte Seidenglanz war weg.

 

Gut, ich konnte die Felgen mit Schampoowasser und Waschpad reinigen. Das ging vorher aber auch, wenngleich ein wenig aufwändiger. Aufgrund des wechselhaften Wetters werden die Felgen natürlich wieder schneller schmutzig. Daher würde ich die Wirkung des C2 noch nicht vollständig abschreiben, denn wie bei einem gewachsten oder versiegelten Auto auch, ist das Beading in der Regel nach einer Wäsche wieder intakt.

 

Werde mal weiter beobachten.


21.08.2014 20:14    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

Eingebrannter Bremsstaub auf neuwertigen Alufelgen

 

[...] tar remover.

 

Ansonsten hätte ich auch noch einen Blog zum Thema Felgen reinigen anzubieten, guckst du hier

[...]

 

Artikel lesen ...


21.08.2014 20:38    |    fschroedie

Hab unter dem Blog noch mal ein Abschlussfazit verfasst...

 

Fazit: geht so...


21.08.2014 21:51    |    Mr. Moe

Zitat:

Positiv zu beurteilen ist jedoch, dass die Felgen weiterhin leicht mit MFT-Schwamm und Schampoowasser zu reinigen sind.

Das ist ja die Hauptsache. Danke für das Update.

 

So richtig zufrieden scheinst du aber nicht zu sein, oder täusche ich mich da? Würdest du es wieder kaufen? ;)


21.08.2014 21:58    |    fschroedie

Hi Moe,

 

nein, würde ich nicht. Ich schrieb ja auch unter Fazit, dass ich auf der Suche nach einer Alternative bin. Es kann aber durchaus sein, dass es auf Lack besser funzt, dafür hab ich es aber nicht gekauft. und demnach auch nicht getestet. Hatte schon das Gyeon Q2 Trim im Visier. Habe dazu aber auch schon eine Info bekommen, dass es nicht überzeugen soll.

 

Weißt du, wenn ich den Wagen wasche, dann erfreue ich mich beim Abkärchern daran, dass das Wasser auch nach 4 Monaten Zaino-Versiegelung immer noch so schön vom Lack perlt. Das fehlt mir bei den Felgen irgendwie. Nach zwei bis drei Autowäschen ist faktisch kaum noch Beading vorhanden. Vielleicht liegt es auch daran, dass Plastik/Gummi nicht so gut zu versiegeln ist. Aber ich bleibe dran,...


21.08.2014 22:06    |    Mr. Moe

Wenn dich der Preis nicht schockt, probier mal das C.Quartz DLUX. Das ist gleichermaßen für Lack und Kunststoffe geeignet und hält sehr, sehr lange, da es eine mit dem bloßen Auge sichtbare, dicke Schicht aufbaut.

Das DLUX reagiert allerdingt zickig auf hohe Luftfeuchtigkeit bei der Verarbeitung und will nach dem Auftrag gerne 24h im Trockenen bleiben und braucht dann noch eine Woche zum Aushärten, bevor gewaschen werden kann. Die Reinigung vor dem Auftrag ist natürlich auch aufwändig, aber das scheint dich ja nicht zu stören.


21.08.2014 22:21    |    fschroedie

Danke für den Tipp. Hab ich gestern auch gefunden und war eher skeptisch, da ich mir nicht so sicher bin, ob eine harte Silizium Schicht auf gummierter Oberfläche hält. Wenn es aber selbst auf Reifen was bringen soll, wäre es einen Versuch wert.

 

Nun, ich würde es vermutlich vor dem Winter bei abmontierten Rädern auftragen, da ich normalerweise vor dem Einmotten die Räder sauber mache und konserviere. Da wäre das penible Reinigen kein Problem.

 

Der Preis wäre auch kein Thema bei einer Standzeit von annähernd 12 Monaten.

 

Hast du es schon mal benutzt? Bleibt es lang genug verarbeitbar und bei den Felgen auch alle Stellen gleichmäßig erreichen bzw. das Mittel verteilen zu können?


21.08.2014 22:28    |    Mr. Moe

Lass mich lügen ;) Ich glaub es soll 15-20 min antrocknen, bevor du die Reste abwischst. Also genug Zeit auch die Ecken der Felgen zu versiegeln bevor es hart wird. Das Abwischen ist etwas gewöhnungsbedürftig, die Oberfläche ist wie Gummi und braucht ein paar Stunden/Tage bis es glatt und hart ist. Geht am besten mit einem kurzfaserigen Tuch.

 

Steht da was von Reifen? Selbst wenn es klappt wäre es mir dafür zu schade, in den tausend Rillen der Reifenflanke hat man sicher einen sehr hohen Verbrauch. Da solltest du beim Zaino bleiben.


21.08.2014 22:35    |    fschroedie

Danke für die Tipps. Könnte glatt schwach werden:D

 

Ja, bei Carparts steht in der Produktbeschreibungen auch was von Reifen. Würde ich dafür allerdings auch nciht nehmen.


Deine Antwort auf "Felgenversiegelung mit Gtechnic C2V3"

Informationen

Seit dem 20.11.2015 ist der Blog auf Größe L ausgelegt. Ihr könnt die Größeneinstellung ganz unten auf der Seite anpassen.

Besucher

  • anonym
  • Klassische7
  • JochenU
  • Blunafahrer
  • gbx2457
  • JettaTester
  • Bananbrot
  • hirscher
  • Pro_Ceed276
  • Sonnenkind_80

Blog Ticker

Blogleser (31)