• Online: 1.456

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Blog des Uhus

Was für mich den Reiz des Autofahrens ausmacht ...

03.10.2009 19:55    |    UHU1979    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: BL/ BP, Fahrzeuge, Legacy, LPG, Outback, Subaru, Test

Hallo,

 

wie aus einigen Artikeln in meinem Blog ersichtlich, bereichert seit August ein Subaru Outback 2,5i mit LPG-Anlage teilweise meinen automobilen Alltag. Nach zwei Monaten bietet sich die Gelegenheit, ein erstes Zwischenfazit zu ziehen.

Vieles lässt sich aus meinen Bericht zum Legacy übertragen, ist doch der Outback ein Legacy Kombi mit dezenter Höherlegung (und Untersetzung).

 

Zwar wird das Modell derzeit abgelöst, dennoch besitzt das Fzg. eine Reihe von Vorteilen, weshalb die Wahl auf ihn fiel.

Der erste Vorteil besteht darin, das Platzangebot eines Kombis (Abmessungen: 4,73 m lang, 1,77 m breit und 1,55 m hoch) und gleichzeitig etwas mehr Übersicht (dazu tragen auch die großen Spiegel bei) durch die höhere Sitzposition zu bieten. Diese ermöglicht zudem einen leichten Ein- und Ausstieg im Vergleich zu herkömmlichen Kombis. Dabei liegt der Schwerpunkt – auch durch den 4-Zylinder-Boxermotor :cool: – niedriger als bei SUV, was sich positiv auf das Fahrverhalten auswirkt.

Der Motor an sich zeichnet sich durch sehr viel Laufruhe für einen 4-Zylinder-Motor aus, hat durch 2,5l-Hubraum ein ausreichendes Drehmoment (227 Nm / 127 kW) und dreht saugertypisch sauber hoch. Durch das Gewicht neigt man aber dazu, öfters den mittleren und oberen Drehzahlbereich zu nutzen. Bei 3500 U/min fühlt er sich am Wohlsten.

Die Verarbeitung macht einen soliden Eindruck. Schön gemacht ist auch das große Schiebe-/Panoramadach. Naja, und dass das Lenkrad ein Traum ist (wie auch das direkte Lenkverhalten und der Geradeauslauf), hatte ich ja bereits im Legacy-Artikel erwähnt. Die Bedienung und die Ergonomie sind befriedigend und weitestgehend selbsterklärend. Dabei bildet die im Bereich der Scheibenwischer beheizbare Frontscheibe ein Gimmick, welches im Winter wohl seine Vorzüge ausspielen wird.

Der permanente Allradantrieb wird sich dann ebenfalls beweisen müssen. Im Trockenen und bei Nässe hat das Fzg. auf jeden Fall dadurch eine perfekte Traktion sowie ein sehr souveränes Fahrverhalten, sodass das Fahren damit Spaß bringt.

Cool finde ich die rahmenlosen Fenster in den Türen, wie man es sonst von Coupés kennt.

 

Natürlich gibt es auch Punkte, die teilweise besser gelöst werden könnten: Ein zusätzlicher Gang (verbaut: 5-Gang-Getriebe) wäre schon wünschenswert, obwohl gerade der 5. Gang fast die gleiche Übersetzung hat wie in meinem Fzg. der 6. Gang: Bei 2000 U/min läuft der Wagen 83 km/h laut Tacho. Auch die Lage des Rückwärtsganges ist ungewohnt und dieser (mangelnde Synchronisierung?) sich manchmal schwer einlegen lässt. Die Haptik der Materialien liegt etwas unter dem Niveau der deutschen Premiumhersteller und eine weiter vorn liegende Mittelarmlehne würde einen Mehrwert bilden. Auch in anderen kleinen Details merkt man, der Wagen will nicht Premium sein, was aber bereits vorm Kauf klar war. Wenn die Zuverlässigkeit gewährleistet ist, habe ich damit kein Problem.

Das Fahrwerk ist recht straff, was zwar dem Fahrverhalten zu Gute kommt, z. B. treten kaum Seitenneigung bei hohen Kurvengeschwindigkeiten auf, doch würde etwas mehr Komfort besser zum Charakter des Modells passen.

 

Interessant ist ein Blick auf das LPG und die Kosten. Ohne LPG wäre der Wagen wirtschaftlicher Unsinn, sonst wäre der exzellente Diesel-Motor die bessere Wahl gewesen. Weil aber Subaru bzw. der Händler die Gasanlage kostenlos einbaute und der Wagen im Bestand des Händlers zu einem akzeptablen Hauspreis verfügbar war, fiel die Wahl auf diesen Motor. Leider gab es mit der Umrüstung ein paar Probleme: Der Wagen läuft auf Gas im Leerlauf mit mehr oder weniger deutlichen Vibrationen. Und schon sind wir wieder beim Problem Vertrauen in die Werkstatt: (1) „das ist normal“ (2) neue Software (3) neue Düse, da alte defekt (4) einfach Fehlerspeicher löschen … :rolleyes: Behoben ist das Problem immer noch nicht, aber es ist ja nicht mein Wagen.

 

Der Verbrauch liegt bei 12,4 Liter LPG auf 100 km, was zu Kraftstoffkosten in Höhe von mindestens 7,55 Cent je km führt (1 Liter LPG kostet 0,609 € hier). Mindestens deshalb, weil beim Start/im kalten Zustand zunächst der Wagen ein paar km auf Benzin läuft. Wie groß dieser Anteil ist, kann ich nicht abschätzen, weil der Benzintank immer noch recht voll ist.

Da der Wagen ausschließlich mit LPG gefahren wird, kann ich zudem keine Aussagen zum Thema Benzinverbrauch treffen. Laut Prospekt sind es 8,6l/100km kombiniert.

 

Fazit:

Der Wagen vereint die Vorzüge eines SUV mit denen eines normalen Kombis, ohne dabei das Image eines SUV zu haben. Auch der fehlende Premiumanspruch ist zum ersten ehrlich und zum zweiten Understatement. Das alte Modell mag wohl auch nicht mehr in allen Details zeitgemäß sein, aber für den Alltag ist er ein angenehmer Begleiter – bei einem deutlich geringeren Preis als die Konkurrenz …

 

Mal sehen, wie er sich in der Zukunft bezüglich Zuverlässigkeit bewährt. :)

 

Danke fürs Lesen.

Schöne Grüße,

 

der Uhu


03.10.2009 20:46    |    meehster

Gelungene Vorstellung - und damit meine ich mehr Dich als den Subaru :)

 

Daß der Rückwärtsgang nicht synchronisiert sein soll, wundert mich schon etwas. Selbst bei meinen beiden Mazda 323 aus Baujahr 1991 und 1992 ist der synchronisiert.

 

Rahmenlose Fenster sind zwar cool, doch im Alter gibt es eventuell Probleme mit den Gummis (Geräusche).

 

12,4 Liter LPG sind für ein Auto dieser Größe mit Allrad OK. Nicht besonders gut, noch besonders schlecht. Zum Vergleich: Ich habe mit dem Mazda 121 zwischen 7,5 und 8 Liter LPG gebraucht.

 

Weiter werde ich mich später äußern.


03.10.2009 21:06    |    Dr Seltsam

Jaja, das LPG, schon ne geile Sache wenn der Liter Sprit weniger kostet als n Snickers :D


03.10.2009 22:23    |    _RGTech

Zitat:

Daß der Rückwärtsgang nicht synchronisiert sein soll, wundert mich schon etwas.

Da steht ja nur was von "mangelnder Synchro" (oder wurde hier editiert?;)), was trotz vorhandener durchaus sein kann. Das kann einem sogar im Mercedes von 1993 passieren, sag ich mal aus eigener Erfahrung.

 

Würde mich aber als Automatikfan eh nicht stören :D


03.10.2009 23:52    |    UHU1979

Zum Thema Rückwärtsgang: Editiert habe ich nichts, mache ich höchstens bei Tippfehlern oder orthographischen Ungenauigkeiten. Meine Aussage bezieht sich auf den 2. Post hier, weshalb ich auch ein Fragezeichen eingefügt habe.

 

Zum Verbrauch: Ich bin der Auffassung, man sollte die realen Verbrauchswerte einfach unbewertet nennen, der Leser sieht ja, dass es sich um ein schweres Fzg. mit permanenten Allradabtrieb handelt. Es kommt ja noch dazu, dass es gerade einmal eingefahren ist, d.h. der Verbrauch die Einfahrphase widerspiegelt ...


04.10.2009 11:17    |    Sp3kul4tiuS

bei VW gibt es ja auch wieder Rahmenlose Scheiben. Im Passat CC


05.10.2009 07:46    |    Emmet Br0wn

Beim alten Legacy/Outback stimmten die Proportionen noch.


05.10.2009 16:06    |    Sp3kul4tiuS

von aussen find ich den letzten Legacy mit schönen Felgen echt top


05.10.2009 19:47    |    UHU1979

Die montierten Felgen sind zwar 17", aber nicht so die Schönsten bzw. Originellsten. Aber das ist bei dem Alltagsfzg. auch egal, waren halt dabei und passen von den Proportionen ganz gut.


10.10.2009 13:49    |    haubi65

Ich fahre das Fahrzeug schon 4 Jahre und habe noch immer freunde daran. Was von meinen Dienstfahrzeugen nicht sagen kann (Passat, B-Klasse, A-Klasse). Das Auto hat sehr gutes Händling und mach einfach Spass den Motor ausdrehen zu lassen.

Ich muss sagen, das auf Benzin der Motor leiser und ruhiger läuft und ich bei Geschwindigkeiten um 200 km/h auf Benzin fahre.

Normale Fahrten bis 130 km/h ca. 2 x 36 km zur Arbeit habe ein Verbrauch von ca. 11 LPG/100 km.

Die Bremsen sind nicht so toll. Ich habe bei 60 tkm vordere Scheiben gegen Brembo HP getauscht und der Unterschied ist wie Tag und Nacht. Nach 3 Vollbremsungen von 180 km/h kein Fading und super Dosierbarkeit.

Ein Konstruktionsfehler ist auch ZMS das nach 50 tkm geräusche macht. Subaru sagt ist " Stand der Technik" ich sehe das nicht so und wird bei mir gerade auf Garantie (Anschlussgarantie) gewechselt. Sonst ist an dem Auto in den 4,5 Jahren nichts defekt gewesen. Nur bei LPG Anlage 1 Düse kapput. Das hat mit Subaru nicht zu tun (ist ja Fremdprodukt)


10.10.2009 14:27    |    UHU1979

Danke haubi65 für das Posten deiner Erfahrungen.

 

Zitat:

Das Auto hat sehr gutes Händling

Das hat mich bei der ersten Probefahrt richtig positiv überrascht, denn das sieht man dem Wagen so nicht an / erwartete ich einfach nicht.

 

Zitat:

und mach einfach Spass den Motor ausdrehen zu lassen.

Der Boxer ist wirklich ein schöner, ehrlicher Saugbenziner.


Deine Antwort auf "Subaru Outback 2,5i LPG - Vorstellung & Erstes Zwischenfazit"

Ausgezeichnet ...

Mein Blog hat am 07.11.2019 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogleser (269)

Gäste

  • anonym
  • Auditourist
  • Innensechskant
  • JohnnyWiesel
  • sebelrider
  • papa_joe_11
  • nellymops
  • udodonald
  • Weltenbummler1
  • Nicimaki

Was aktuell hier los ist …

Archiv