• Online: 2.255

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Blog des Uhus

Was für mich den Reiz des Autofahrens ausmacht ...

17.03.2019 08:59    |    UHU1979    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: Aston Martin, Bentley, British Racing Green, Emotion, Fahrzeuge, Fotos, Geschichte, Großbritannien, Jaguar, MG, Morgan, Oldtimer, Roadster, Rolls Royce, Sachsen Classic, Triumph, UK

Hallo zusammen,

 

derzeit ist das Thema Brexit – ob, wann, wie – ja sehr aktuell. Dies nehme ich als Anlass und gönne dem Blog des Uhus also quasi einen Artikel zum Goodbye der Briten. Politik bleibt dabei natürlich außen vor.

 

Was verbindet man außer Fish & Chips, Union Jack und Queen noch mit Großbritannien? Genau: Fzg. in British Racing Green. Lange Traditionen besitzen die Marken Aston Martin, Bentley, Caterham, Jaguar, Lotus, MG, Morgan, Rolls Royce, Triumph und viele andere. Und die Farbe British Racing Green hat eine fast ebenso lange Tradition. Seit 1903 ist sie die Farbe der britischen Rennwagen. Ironie der Geschichte: Weil das Heimrennen damals in Irland stattfand, wurde die Farbe der grünen Insel gewählt. Somit passt der Artikel perfekt zum heutigen St. Patrick's Day und einem schönen Irish Coffee.

Zurück zum Thema: Seit damals gab es verschiedene Abstufungen und Interpretationen der Farbe.

Offiziell wurde die Anwendung der Rennfarben entsprechend der Nationalität durch den Code Sportif International der FIA vorgesehen:

Zitat:

"The use of distinctive colors of nationality is compulsory when the supplementary regulations of the competition require it. These colors are determined by the nationality of the competitor." (Quelle)

Ab ca. 1970 wurden die Nationalfarben im Motorsport obsolet, allerdings war British Racing Green auch abseits der Rennstrecke populär. Ohne einen verklärenden Blick in die Vergangenheit erfreue ich mich ja am Anblick alter britischer Roadster, die auf liebevoll-nostalgische Art an die Zeiten des Automobils erinnern, welche analog zum britischen Empire vorbei sind. Und das dunkle Grün ist dabei eine passende Farbe. Also habe ich die Archive durchwühlt und eine Auswahl von Bildern von Fzg. verschiedener Epochen zusammengestellt, um sie hier zu teilen. Die Eleganz der dunklen Farbe machte sich zudem auch auf Limousinen und Coupés gut (wobei der abgebildete Rolls Royce nicht unbedingt Britsch Racing Green ist).

 

Schön ist, dass auch heute noch die Farbe gern bei Studien und Sonderserien zitiert wird, auch wenn grün im Straßenbild immer seltener wird. Aber das gilt ja leider auch für Roadster.

 

Hier noch ein Top Gear-Beitrag von 2005:

 

Noch am Rande: Alle Fzg. britischer Provenienz, die ich bisher selber fuhr, waren nicht British Racing Green.

 

Danke fürs Lesen.

Schöne Grüße,

der Uhu

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

17.03.2019 11:08    |    motorina

Du hast einen willkommener Anlaß gefunden, UHU1979, dass wir mal wieder eine Bilderserie von dir vorgestellt bekommen - und sogar mit den Modellbezeichnungen. Bei Vorkriegsmodellen bin ich nicht gerade kundig, sodass die Bildunterschriften sehr hilfreich sind, danke!.

 

Nicht nur die Fahrzeuge der 70er Jahre, sondern auch der Hinweis auf den "St. Patrick's Day und einem schönen Irish Coffee" - vor allem Letzteres ;) - erinnert mich an vergangene Zeiten.

 

Danke für die Bilderserie ... allerdings wäre in Anlehnung an den Titel "Fifty Shades..." auch 50 Fahrzeuge gerne willkommen gewesen. ;)


17.03.2019 11:38    |    UHU1979

Danke, motorina. :) Bei den Modellbezeichnungen muss ich mich zum Teil auch auf die Teilnehmerlisten der Veranstalter verlassen. Mehr verschiedene Autos wären natürlich besser gewesen, aber da hatte ich nur Bilder von Fzg. in anderen Farben - und der Titel stand mit der Idee zum Blogartikel fest. ;)


17.03.2019 19:38    |    Jungbiker

Hi UHU,

 

danke für die schönen Bilder. Sehr passende Auswahl zum St. Patricks Day. Ich stehe auf British Racing Green. Hatte leider noch nie einen Wagen in der Farbe.

Der Jaguar C-Type wär´s halt. Den würde ich auch als Replika nehmen. Original sind die ja unbezahlbar.

Schönen Sonntag noch.

Gruß

JB


20.03.2019 10:21    |    motorina

Ist schon klar, UHU.

Ein Thema ... und dieses konsequent durchgehalten (bis auf Bild 11 z.B. ;)).

 

Es ist auch das Salz in der Suppe, wenn die Bilder nicht aus dem Netz stammen, sondern selbst bei diversen Veranstaltungen aufgenommen worden sind.

Aber die "Fifty" könnten wir ja noch gemeinsam mit den Bloglesern hier vervollständigen, wenn du damit einverstanden bist.

(Ich habe mal letzte Nacht meine Vielzahl an Fotos durchforstet ... und da sind wider Erwarten doch viele "Engländer" in dieser typischen Farbgebung aufgetaucht)


20.03.2019 19:24    |    Ascender

Danke für den Artikel. Interessant fand ich schon immer, dass jedes Land seine eigenen Farben hatte bei Autorennen.

 

Deutschland - weiß, später silber

Frankreich - blau (mit weißen Startnummern)

Österreich - blau (mit schwarzen Startnummern)

Belgien - gelb

Italien - rot

Schweiz - rot mit weißen Hauben

 

Später wurde das sogar ausgeweitet, aber irgendwann hat die FIA die Regeln zugunsten des Kommerz gelockert. Schade eigentlich.


20.03.2019 21:08    |    UHU1979

@motorina Ich finde Deine Idee cool und erfreue mich auch immer an den Bildern. Also nur zu.

Beim Jag auf Bild 11 hat mich tatsächlich der Schatten getäuscht.

 

@Ascender Bemerkenswert ist, dass selbst nach 50 Jahren die Assoziation der Autofarben mit Ländern zum Teil auch bei Jüngeren noch vorhanden ist. Rot wirkt für mich eigentlich nur an "Italienern" authentisch. Ausnahme: Jag E-Type, zu dem rot auuch hervorragend passt.


20.03.2019 21:48    |    158PY

schöne Farbe, die heute leider auch bei Jaguar nicht mehr bestellt werden kann. Ich hatte zwei Autos in BRG: meinen Jag XJ40, BJ1993 und den Phantom II Continental BJ1934, mit dem ich 10 Jahre die Straßen des europäischen Kontinents unter die Räder nehmen durfte, ganz seinem Namen entsprechend. Wirklich schade, dass diese Farbe auch für Geld und gute Worte nicht mehr oder kaum mehr zu bekommen ist...


21.03.2019 18:53    |    158PY

Hallo motorina, Bilder vom Phantom (py158) müssten sich irgendswo auf meinem Profühl verstecken, Bilder vom XJ40 habe ich nicht mehr. Oder ich müsste mal schauen, ob es noch irgendwelche analogen Bilder gibt, die ich digitalisieren könnte...


21.03.2019 20:10    |    UHU1979

@motorina Super, danke für die Ergänzung. Da sind echte Schätzchen dabei. Die alten MG kenne ich z.T. gar nicht. Jetzt fehlt uns noch Lotus und Caterham.

 

@158PY Dunkelgrün scheint derzeit wirklich etwas unpopulär zu sein, bei nicht-britischen Herstellern ist die Farbe ja gar nicht mehr im Angebot. Aber zumindest bei einem F-Type wäre es meine Wunsch-Konfiguration.


Deine Antwort auf "Fifty shades of British Racing Green"

Ausgezeichnet ...

Mein Blog hat am 07.11.2019 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogleser (366)

Gäste

  • anonym
  • sophist1cated
  • Gamma1
  • ipthom
  • wupoo
  • Krolock100
  • treffnix601
  • SG86
  • Franks 316i coupe
  • ceelka02

Was aktuell hier los ist …

Archiv