• Online: 4.282

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Blog des Uhus

Was für mich den Reiz des Autofahrens ausmacht ...

01.09.2009 21:40    |    UHU1979    |    Kommentare (41)    |   Stichworte: Dresden, Reisen, Sächsische Schweiz

Hallo,

 

inspiriert von der letzten Traumroute südlich von Dresden lohnt es sich natürlich auch, Dresden selbst einen Artikel zu widmen:

 

Die Stadt ist wirklich einen Wochenendtrip wert.

 

Die alte Residenzstadt an der Elbe und heutige Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen ist verkehrsmäßig schnell erreichbar. Doch der eigentliche Grund, ihr einen Besuch abzustatten, liegt in ihrem – wie ich finde – besonderen Flair. Trotz der Zerstörungen im letzten Weltkrieg zeugen zahlreiche Bauten vom Glanz vergangener Tage. Die wieder aufgebaute Frauenkirche ist da nur ein Beispiel. Auch die Brühlschen Terrassen, Semperoper, Residenzschloss sowie natürlich der Zwinger mit grünem Gewölbe laden zu einem Besuch ein.

Faszinierend wirkt der Kontrast der Neubauten aus DDR-Zeiten in unmittelbarer Nähe dazu.

 

Beim Blick über die Elbwiesen zeigt sich, dass die Stadt den Titel Weltkulturerbe bisher zu recht trug, die Aberkennung ist imho eine Fehlentscheidung.

 

Aber nicht nur die Bauten der Innenstadt sind sehenswert, auch Schloss Moritzburg stellt ein – aus meiner Sicht lohnenswertes – Ausflugsziel bei Dresden dar. Das Schloss mit dem See und der Gartenanlage ist zugegeben etwas für die ältere Generation ;), aber ich persönlich finde es als eines der attraktivsten Schlösser Deutschlands, womit es sich für eine Erwähnung in meinem Blog qualifiziert. :D

Das Barockschloss Moritzburg, wie Dresden selbst auch, stellt natürlich keinen Geheimtipp dar, wurde diese Schönheit bereits wiederholt als Filmkulisse genutzt. Die Ursprünge des Schlosses gehen auf das Jahr 1542 zurück, ab dem Kurfürst Moritz ein Jagdhaus anlegen lies.

Dennoch ist Moritzburg auch mit dem Namen von König August dem Starken verbunden, unter dem der Umbau des Schlosses zum barocken Jagd- und Lustschloss erfolgte. Es heißt, die kleine Insel nutzte er häufig für zwischenmenschliche Vergnügungen.

 

Wer Schlösser mag, findet mit Schloss Pillnitz, einem Barockschloss aus dem 18. Jhd. mit schöner Gartenalge im Süden von Dresden und in Meißen mit der Albrechtsburg, Schloss Scharfenberg sowie Schloss Siebeneichen im näheren Umfeld weitere Sehenswürdigkeiten.

 

Zu guter letzt liegt die sächsische Schweiz bzw. das Elbsandsteingebirge nur wenige Kilometer südlich der Stadt. Wer Lust hat, kann den Weg mit den Raddampfern der Weißen Flotte antreten. Neben den bizarren Sandsteinfelsen lohnt dort insbesondere ein Besuch der Bastei und der Festung Königstein.

 

Fazit: Dresden ist ein geeignetes vielseitiges, interessantes Ziel für Kurzreisen und Wochenendreisen, welches man einmal gesehen haben sollte. Da gibt es Landeshauptstädte, die weniger bieten.

 

Viel Spaß beim Betrachten der Bilder.

 

Danke fürs Lesen.

Schöne Grüße,

der Uhu

_________________________________

Bilder entfernt auf Wunsch von UHU1979


01.09.2009 22:23    |    Olli the Driver

Danke für den Bericht. Ich war vor... grübel, 4 Jahren auf dem Weg in den Spreewald mal kurz in Dresden, hat nur für einen Gang durch die City gereicht, scheint aber da gibt es noch viel mehr zu sehen.


01.09.2009 22:28    |    UHU1979

Zitat:

scheint aber da gibt es noch viel mehr zu sehen

Ja, eigentlich schön, was man aus Dresden gemacht hat.


01.09.2009 22:33    |    vidaman

:rolleyes:

 

Zitat:

Ja, eigentlich schön, was man aus Dresden gemacht hat.

das ganze hat aber einen beigeschmack / steuergelder :D

 

LG

Vidaman

nette und sehenswerte City


01.09.2009 22:35    |    UHU1979

Zitat:

das ganze hat aber einen beigeschmack / steuergelder :D

Da floß/fliesst nach Berlin etc. auch genug ...


01.09.2009 22:40    |    breakerxvii

:D :D :D DRESDEN ROCKS !!!! :D: :D :D


01.09.2009 22:54    |    vidaman

Zitat:

Da floß/fliesst nach Berlin etc. auch genug ...

:o berlin brachte mir den ehering. war zwar steuerlich dann besser aber ........ :p

 

LG

Vidaman

der jetzt steuertechnisch auf den "AUS" knopf drückt, um morgen für vater:mad:staat die kosten zu er/bekämpfen :D

egal ob berlin oder dresden. beide haben was (von unser aller geld)


02.09.2009 00:06    |    klausegon

@Uhu, Danke für den tollen Bericht über meine nähere Heimat. Alles, was Du beschreibst, unterschreibe ich 100 Pro. Wir haben diese Schönheiten ja vor der Haustür. Ein Kleinod mit einem kleinen alten Schlößchen hast Du unerwähnt gelassen: Diesbar-Sueßlitz. Das Schloß in dem kleinen Weinbauerndorf an der Elbe zwischen Riesa und Meißen hat der gleiche Baumeister gebaut, wie die Frauenkirche in Dresden: Georg Bähr. Eine 1908 geborene Verwandte sagte mir einmal: Dresden ist schön, Meißen ist schöner, aber am schönsten ist es in Diesbar-Seußlitz. Dem möchte und kann  ich nach einem Fläschchen Meißener Wein aus dem Elbtal nichts hinzufügen.

 

Gruß

klausegon


02.09.2009 00:12    |    UHU1979

Danke, klausegon, für den Tipp. Diesbar-Sueßlitz kenne ich wirklich nicht, obwohl ich sowohl Dresden (wiederholt) als auch Meißen schon bereist habe. Wenn es sich einrichten lässt, werde ich es vielleicht auch einmal besuchen.

So etwas erfährt man halt meist nur von Insidern. :)


02.09.2009 00:29    |    klausegon

@uhu1979, zusätzlicher Tip: Mach' das zur Spargelzeit. Da bin ich in der Woche zwei bis drei mal in einem der Ausflugslokale an der Elbe. Mit Fahrrad oder Auto. Je nach dem, wie ich drauf bin. Es gibt da auch zwei Elbfähren: In Zehren-Zadel (auch Autofähre) und in Niederlommatzsch-Seußlitz.

 

Gruß

klausegon


02.09.2009 08:33    |    Stan73

Dresden gehört für mich zu den schönsten deutschen Großstädten. Und wenn sie endlich die Plattenbauten in der City abgerissen haben (sind ja schon fleissig dabei), dann kenne ich keine vergleichbare Stadt mehr in Deutschland, die in so hoher Dichte bestens erhaltene / renovierte historische Gebäude und modernste Einkaufszentren / Bürogebäude kombiniert. Besonders faszinierend finde ich die Gegend im Umfeld von Frauenkirche, Schloß und Zwinger. Hier hat man irgendwie das Gefühl, daß auf dem Kalender noch ein paar Jahrhunderte weniger stehen. Vor 2-3 Jahren war ich zum letzten Mal da - in der Adventszeit. Besonders der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in einem Burghof war von höchster athmosphärischer Dichte. Einfach Klasse, die Stimmung.

 

Ja, das haben wir von unser aller Steuergeldern bezahlt, aber es hindert ja keiner einen, dies alles zu nutzen. Der größte Teil des Solibeitrages dürfte aber einfach irgendwo versickert sein. So ist das nun mal: Gib dem Staat einen Euro und 60 ct davon verpuffen einfach durch Verwaltungen, Reibungsverluste, etc.

 

@Uhu: Nicht nur wieder ein Klasse Artikel von dir sondern endlich auch der längst überfällige "Blog der Woche". Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für deine bisherigen Berichte! Das verbinde ich natürlich mit dem intensiven Wunsch an dich, so weiter zu machen!


02.09.2009 17:28    |    UHU1979

Zitat:

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für deine bisherigen Berichte! Das verbinde ich natürlich mit dem intensiven Wunsch an dich, so weiter zu machen!

Danke für deinen Glückwunsch.

 

Wie und in welcher Intensität es weitergeht, hängt etwas vom RL ab, aber Material und Ideen sind noch da ...


02.09.2009 17:36    |    Halbgott

Dresden ist wirklich eine wunderbare Stadt und bietet im näheren Umfeld auch eine Menge toller Sachen. Ist definitiv immer eine Reise wert.

Ich habe eigentlich auch schon alle Sachen gesehen, die Uhu hier genannt hat und alle haben ihren eigenen Charme.

 

Auch der mittelalterliche Weihnachtsmarkt ist mehr als toll.


02.09.2009 17:47    |    Anni 1964

Dresden muss man gesehen haben, und nachts auch sagenhaft schön.

Für mich die schönste Stadt nach Hamburg.


02.09.2009 17:58    |    Halbgott

Vor allem Nachts ist es toll nach Dresden zu fahren. Die Lichter der Stadt im Tal zu erkennen, während man darauf zu fährt ist echt schön. :)


02.09.2009 18:30    |    tino27

Schön, dass mal einer über Elbflorenz schreibt.

 

Ich glaub, ich übertreib nicht, wenn ich sag, dass wir Sachsen stolz auf unsere Landeshauptstadt sind. Es ist echt ne Perle. Man kann hinkommen wo man will, überall findet man barocke Anklänge, außer vlt in Gorbitz.

 

Auf den Bilder kann man übrigens noch die Schloßkirche sehen, die Akadamie der Künste und unter der Terrasse befindet sich noch die Festung. Da wo Residenz steht, nennt sich Fürstenzug.

 

Diesbar-Seußlitz ist schön, aber an Dresden und Meißen kommts nicht ran. Dafür kann man da mal schön bei Jan Ulrich nen Wein trinken. :D Meißen muss man sich übrigens auch antun. Hat aber mehr ein Mittelalterflair, im Gegensatz zum Barock von Dresden.

 

Achja und soviel Soli ist da nicht reingegangen. :mad: Der größte Batzen waren wohl zumeist Spenden und EU-Gelder.


02.09.2009 23:47    |    andyrx

Hallo

 

war im Winter in Dresden und hab auch noch jede Menge Pics auf dem Rechner,wollte seinerzeit auch mal einen Blogartikel zu schreiben es dann aber stets aufgeschoben und irgendwann passte das Wetter draussen nicht mehr zu meinen Pics:D:D

 

 

schön das es jetzt jemand umgesetzt hat,denn Dresden hat schon einiges zu bieten ;)

 

mfg Andy


02.09.2009 23:51    |    UHU1979

Zitat:

irgendwann passte das Wetter draussen nicht mehr zu meinen Pics

Auf solche Details habe ich bisher noch gar nicht geachtet. :eek: :D


03.09.2009 08:22    |    Stan73

Andryx, egal. Her mit den Bildern. Ich schreibe auch jetzt im Sommer Reiseberichte in meinem Blog und hoffe, daß sich auch im Winter noch jemand dafür interessiert, obwohl es dann 40 Grad kälter ist.


04.09.2009 13:17    |    XC70D5

Toll!!!

 

Wollte ich immer mal hin, aber nach dem Bericht weiß ich gar nicht, ob ich noch "muss"... :D ;)

 

 

Gruß

 

Martin


04.09.2009 13:56    |    UHU1979

Zitat:

Wollte ich immer mal hin, aber nach dem Bericht weiß ich gar nicht, ob ich noch "muss"... :D ;)

Nur, weil ich diesmal keine kulinarischen Highlights aufgeführt habe? :confused: :D


04.09.2009 14:04    |    XC70D5

Nein, weil ich jetzt alles gesehen habe :D ;)

 

 

Gruß

 

Martin


04.09.2009 14:11    |    tino27

Ich hoffe, du meinst das nicht ernst. :)

 

Den Kölner Dom kann man sich auch auf tausenden Bildern ansehen.


04.09.2009 14:21    |    XC70D5

Hey, den kenne ich live, war ich vor ein paar Wochen noch drin :cool:

 

 

Gruß

 

Martin


14.09.2009 22:39    |    Dr Seltsam

Hab den Blog erst jetzt gefunden Bubo, aber ich muss es einfach nochmal sagen: MEINE HEIMATSTADT ROCKT FETT :D

Ok, Gorbitz is jetzt nich grad der Knüller, aber selbst da sind se am Bauen so das die Platten besser aussehen, Stichwort Modernisierung und Rückbau. Und sach mal, wie kannst du in Dresden gewesen OHNE was von der berühmten sächsischen Eierschecke mitbekommen zu haben bzw die hier zu erwähnen :eek::p

 

Mein Endziel isses aufjedenfall, und wenn ichs erst zur Pensionierung schaf ( 2054 :eek: ) wieder nach Dresden. Die Stadt ist einfach einzigartig. Wer vom Reiterstandbild August des Starken losgeht, also vom Neustädter Markt hat direkt zu seiner linken wenner durch die Bäume guckt die sozialistischen Plattenbauten. Weiterlaufend kommt er durch die Barocke Innenstadt, kann dann wenn er richtig läuft den Kulturpalast aus DDR-Zeiten sehen, erlebt dann am Dr-Külz-Ring die Architektur der 90er ( z.B. das Haus des Buches ) und hat dann am Hauptbahnhof die Architektur des Industriezeitalters. Allein das find ich schon Wahnsinnig.

Dazu haben wir in der Hauptstadt die weltweit einzige Cargotram und apropo Straßenbahn, die längste Straßenbahn der Welt is bei uns auch im Einsatz. Außerdem die älteste Dampfschifffahrtsflotte, eins der wenigen Hygienemuseen die es weltweit überhaupt gibt, ach meine Heimat is einfach großartig. Allein das Gepolter auf altem Kopfsteinpflaster, da rappelts im Karton :D

 

Kleiner Tip noch von mir: Wer etwas Zeit hat sollte nach Striesen oder Cotta fahren. Das sind so die zwei mir liebsten Viertel. Besonders in Striesen hat man wunderbare Häuser, vom Fachwerk bis zum schnuckligen, kleinen Einfamilienhaus stehen. Alle mit teilweise wirklich liebevollen Gärten, großen alten Bäumen und wer richtig hinguckt findet in einigen Einfahrt den ein oder andren Old bzw Youngtimer ( beim letzten mal hab ich noch n VW-Bully gefunden :) ).

 

Ach Mensch, jetzt hab ich Heimweh :( Scheiss Rheinland ich will weg hier...


14.09.2009 22:52    |    UHU1979

Zitat:

Und sach mal, wie kannst du in Dresden gewesen OHNE was von der berühmten sächsischen Eierschecke mitbekommen zu haben bzw die hier zu erwähnen

Normalerweise gehe ich auf die kulinarischen Highlights in meinen Reiseberichten kurz ein. Hier waren es mehrere Besuche, sodass mir dies unterlaufen ist. Aber du hast recht: Eierschecke ist lecker.

 

Zitat:

Die Stadt ist einfach einzigartig. Wer vom Reiterstandbild August des Starken losgeht, also vom Neustädter Markt hat direkt zu seiner linken wenner durch die Bäume guckt die sozialistischen Plattenbauten. Weiterlaufend kommt er durch die Barocke Innenstadt, kann dann wenn er richtig läuft den Kulturpalast aus DDR-Zeiten sehen, erlebt dann am Dr-Külz-Ring die Architektur der 90er ( z.B. das Haus des Buches ) und hat dann am Hauptbahnhof die Architektur des Industriezeitalters. Allein das find ich schon Wahnsinnig.

Genau das versuchte ich mit diesem Artikel zu würdigen. :)

 

---

Ach ja,

Zitat:

Bubo

so nennen mich auf MT nur zwei Frauen in ihren zärtlichen Momenten ...


15.09.2009 09:31    |    Dr Seltsam

Ach Mist, ich kann doch auch nix dafür das ich deinen lateinischen Namen kenne -> Bubo Bubo :D

Hierbei muss ich zugeben, ich hab schonmal mit dir zutun gehabt. Hab dich auf dem Handschuh rumgetragen, dich in deine Transportkiste gesetzt und dir Gelegenheit gegeben deine Federohren vor den Ladys prachtvoll anzuwinkeln. Da isses klar das ich dich etwas besser kenne :-D


15.09.2009 14:44    |    XC70D5

Zitat:

Scheiss Rheinland ich will weg hier...

:mad: Wir haben Dich nicht gerufen :rolleyes:

 

 

Gruß

 

Martin

 

Nebenrheinländer


15.09.2009 15:26    |    klausegon

Zitat:

Scheiss Rheinland ich will weg hier...

 

:mad: Wir haben Dich nicht gerufen :rolleyes:

 

 

Gruß

 

Martin

 

Nebenrheinländer

Man kann nichts Schöneres machen,

als sich ab und zu mal krank zu lachen!

 

Als Sachse, der sich gerade im Schwabenland aufhält, habe ich herzhaft ob dieser Aussage vom Nebenrheinländer Martin gelacht. @UHU1979 hat doch mit seinem Blog nichts weiter versucht, als uns einen Teil unserer schönen deutschen Heimat aus seiner Sicht darzustellen. Das ist ihm sehr gut gelungen, finde ich. Außerdem finde ich, daß das Rheinland auch wunderschön ist. Genau so wie der Schwarzwald, wo ich gegenewärtig bin. Wollte ich mal los werden.

 

Gruß

klausegon

(bekennder und gebürtiger Sachse, trotzdem für alles Schöne offen)


15.09.2009 16:03    |    UHU1979

Genau klausegon, meine Bilder und Berichte sollen nur unterhalten und ggf. als Anregung dienen. Keinesfalls will ich mit der Auswahl eine allgemeingültige Wertung der Regionen abgeben. Und obwohl Sachsen schön ist, fallen mir Gründe ein, im Zweifel ins Rheinland "zu flüchten" ...


15.09.2009 16:09    |    XC70D5

Ich habe auch gelacht, als ich es geschrieben hatte, aber ich war mir bei der Auswahl der Smilies unsicher :D ;)

 

 

Gruß

 

Martin


15.09.2009 18:31    |    Dr Seltsam

Es ist nur so, scheinbar herscht hier in der rheinischen Bucht immer wieder eine bestimmte Wetterlage vorzuliegen von der ich, wie heute, ziemlich bösartige Kopfschmerzen kriege. In andren Landesteilen Deutschlands, darunter auch Dresden, bin ich diese verfluchten Kopfschmerzen los. Zudem, nunja, s is für mich hier nicht optimal gelaufen und ich MUSS hier wohnen weil meine Eltern hier arbeiten.

Bin aber niemand der nur meckert, mein "Abflug" ist schon geplant.

Sarkastischerweise Klausegon gehts erstmal ins Schwabenland :D

 

Außerdem, dass wurde wohl falsch verstanden, ich vermiss einfach die schöne Dresdner Innenstadt und die entsprechenden Viertel. Ich war heut wieder beruflich in Köln unterwegs und, ja, es mag Leute geben die Köln schön finden, sollen sie auch bitte :), aber mich gruselts eben immer wieder. Die ollen 50er Jahre Hütten, diese grünarmen Seiten- und Hauptstraßen und immer wieder diese schmuddeligen Ecken. Das is einfach nix für mich...

 

Ich will niemanden das Rheinland madig machen, aber ich fühl mich hier einfach nicht wohl aus vielen Gründen und ich bin froh wenn ich irgendwo hin kann wo nicht Rheinland ist :)


16.09.2009 10:33    |    XC70D5

Kein Problem, ich stehe auch nicht wirklich auf das Rheinland. Das Bergische Land und das Ruhrgebiet sind viel schöner, bzw. interessanter ;)

 

 

Gruß

 

Martin


16.09.2009 15:26    |    braindead_ex

Verstehe ich jetzt nicht, warum das Rheinland hier so unbeliebt ist.:confused:

 

Sicherlich hat der typische Rheinländer seine ganz eigene offene und geschwätzige Art, die - ich nenne es mal " dem eher zurückhaltenden" - Typen nicht so liegen , aber mir ist die tausenmal lieber als das duckmäuserische und gleichzeitig linientreue und hurmorlose Verhalten anderer Gegenden.

 

und der Ordnung halber: :D:D:D:D:D


16.09.2009 16:05    |    XC70D5

Das Rheinland ist so unbeliebt, weil der Rheinländer selbst sich für die Ausgeburt des Humors hält, nur weil er zu Karneval ´ne besonders rote Pappnase aufsetzt :p ;)

 

 

Gruß

 

Martin

 

Kellerlacher


16.09.2009 16:12    |    Dr Seltsam

Auch wenn du mich jetzt hauen willst, aber grad die Rheinländer hab ich unter allen Deutschen Völkern als die "humorlosesten und unfreundlichsten" erlebt. Vielleicht wird das anhand der Tatsache deutlich, dass ich im Berlinurlaub vor Schreck fast gegen Baum gefahren bin als mich einer Freundlich dafür zurückgrüßte das ich ihn reingelassen hab.

Am Ende des Urlaubs war ich einfach nur irgendwie verwirrt. An der LPG-Tanke hatte sich mein Tankstutzen festgefressen, hab den nicht mehr abbekommen. Glücklicherweise direkt ne Werkstatt daneben und ich dacht noch so, "super, jetzt darfste wieder zu Kreuze kriechen das die Herrn Schraubermeister sich erbarmen dir.." KANN ICK IHN HELFEN?! Is jen Problem, mach ma gerne :-)

Ich wollt dem netten Herrn mit der Zange noch n 5er Trinkgeld geben, aber selbst das wollten die nicht. Ich stand teilweise wirklich unter Schock wie freundlich Menschen sein können. In dem Urlaub war dann auch endgültig meine Berlinliebe geweckt.

Sogar die Radfahrer, eigentlich meine Todfeinde, haben sich an einigen Stellen so saufreundlich verhalten. Ich wollt direkt dableiben.

 

Sarkastischerweise, zwei Tage später im Rheinland hab ich wieder jemanden reingelassen. Statt einer freundlich gehobnen Hand nur ein verwirrt-feindseliger Blick als ich ihn überholt hab. Mag sein das ich immer an die falschen Rheinländer gerate, aber das sind leider meine Erfahrungen.


16.09.2009 16:32    |    braindead_ex

@Dr. Seltsam

 

Ja, da ist fremdschämen angesagt. Vielleicht war´s ja nur ein Zugereister, der sich im Rheinland verirrt hat oder um ganz furchtbar wichtig Business zu machen :D

 

Die "Eingeborenen" sind nett und hilfsbereit - und lustig... wenn auch manchmal auch bis zur Unerträglichkeit :D


16.09.2009 16:37    |    UHU1979

Den Berlin-Artikel habe ich auf nächste Woche vertagt ... :D

Und zum Rheinland fehlt mir die Inspiration. :(


16.09.2009 16:39    |    braindead_ex

Pfui UHU...

 

..............20 km schenkt der Rhein

seinen Düsseldorfern Kindern ganz allein *tra la la* zwitscher !


16.09.2009 16:45    |    UHU1979

Was nicht ist, kann ja noch werden ... ;)

Diese Woche ist erst einmal Irland dran.


Deine Antwort auf "Dresden und Umgebung"

Ausgezeichnet ...

Mein Blog hat am 07.11.2019 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogleser (363)

Gäste

  • anonym
  • investi
  • creiko
  • Sebastian204
  • Coolschnut
  • hansiowl
  • jety
  • JX1909
  • andy_neu
  • ThePain

Was aktuell hier los ist …

Archiv