• Online: 3.687

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Blog des Uhus

Was für mich den Reiz des Autofahrens ausmacht ...

24.06.2012 19:20    |    UHU1979    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: Alfa Romeo, Audi, BMW, Cabrio, Chrysler, Fahrzeuge, Honda, Lotus, Mazda, Mercedes-Benz, MG, Morgan, Nissan, Opel, Porsche, Roadster, Smart, Spider

alfa-romeo-spider-2006 Alfa romeo spider 2006

Hallo,

 

mazda-mx-5mazda-mx-5es ist Ende Juni, am blauen Himmel sind schöne Schäfchenwolken und es ist eine Stimmung, zu der – zumindest aus meiner Sicht – kein besseres Fahrzeug passt als ein Roadster. Oder ein Spider. Es gibt ja Leute, die behaupten, dies seien die niedlichsten Autos auf den Straßen.

 

Soweit so schön, soweit so gut.

Aber ein Blogartikel von scion sowie eine Begegnung im Viertel verdeutlichte mir den Wandel der Zeit. Wie sieht die Zukunft der Roadster aus? Ich meine damit nicht die edlen und teuren, somit quasi unbezahlbaren Roadster, die es schon immer gab und wohl noch lange geben wird. Nein, es geht um die bezahlbaren Gebrauchsroadster. Das Segment wurde ja durch Mazda MX-5 belebt und das Blechdach im Mercedes-Benz SLK von 1996 brachte dem Segment einen gewissen Schub. In der Folge existierte eine Reihe von Alternativen.

 

Und heute?

Fand eine Marktbereinigung durch die Krise statt?

 

Als mein Auge ihn neulich erblickte, fiel mir sofort auf, wie die lange Motorhaube durch viele Sicken strukturiert wurde. Der Wagen gefiel mir damals auf der Messe und das charakteristische Design ließ mir sofort den Namen einfallen: Neben mir stand ein Chrysler Crossfire. Gebaut bei Karmann auf Basis der ersten SLK-Generation war er ein Kind des Chrysler-Abenteuers von Daimler.

Und als er da so stand, überkam mich leichter Wehmut und ich dachte an die vielen Modelle, die in den letzten 10 Jahren existierten und heute keinen adäquaten Nachfolger mehr haben:

 

Alfa Romeo Spider (2006–2010)
Chrysler Crossfire (2004–2007)
Fiat Barchetta (1995–2005)
Honda S 2000 (1999–2009)
MG TF (2001–2005)
Opel GT (2007–2009)
Opel Speedster (2000–2005)
Smart Roadster (2003–2005)
Toyota MR 2 (1984–2005)

 

Eigentlich schade, denn Konkurrenz belebt das Geschäft und sonst wird ja auch jede Nische bedient.

R.I.P.

 

Was blieb, sind die Modelle der etablierten Marken, welche das Segment nach wie vor bedienen:

 

Audi TT
BMW Z4
Mazda MX-5
Mercedes-Benz SLK
Nissan 370 Z
Porsche Boxster

Den Mini Roadster erwähne ich nur mal nebenbei.

Und existieren natürlich noch die puristischen Exoten wie

Lotus Elise
Morgan Roadster
YES! Roadster

 

Danke fürs Lesen.

 

Schöne Grüße,

der Uhu

 


Quelle der Fotos:

http://www.mazda.de (Bild 11)

http://www.nissan.de (Bild 13)

http://www.porsche.com (Bild 14)

http://www.audi.de (Bild 9)

http://configurator.lotuscars.com/ (Bild 15)

http://www.yes-motorsport.com/ (Bild 19)

http://autocarworld.com (Bild 18)

Nutzer Chessmatt309 (Bild 4) und Shenry (Bild 8) bei http://de.wikipedia.org

Pressefotos der Hersteller Opel (Bild 5, 6), Honda (Bild 3), DaimlerChrysler (Bild 2, 7), Alfa Romeo (Bild 1)


24.06.2012 20:10    |    norske

Uhu,

der Alfa Romeo Spider wird ab 2013 einen Nachfolger bekommen (Gemeinschaftsentwicklung mit Mazda [MX-5 Nachfolger]), außerdem fehlen Dodge Viper, Chevrolet Corvette C6 und der Renault Wind…

 

Grüsse

Norske


24.06.2012 20:21    |    andyrx

Der Alfa Brera war chic aber leider viel zu schwer und hatte keine passenden Motoren mit Alfa Flair zu bieten...und wurde somit kein Erfolg,optisch aber der schönste Roadster dieser Auswahl;)

 

MfG Andy


24.06.2012 22:14    |    tomato

Zitat:

Der Alfa Brera war chic aber leider viel zu schwer und hatte keine passenden Motoren mit Alfa Flair zu bieten...und wurde somit kein Erfolg,optisch aber der schönste Roadster dieser Auswahl

Eigentlich noch nicht mal ein Roadster (genau wie TT, 370Z oder der Crossfire) da von einem Coupé abgeleitet, aber ich will da mal ausnahmsweise nicht so sein. :cool:

 

Den Renault Wind jedoch nehme ich "norske" übel, der hat in dieser Auflistung nunmal gar nichts verloren. ;)

Allein schon der Name, ein Auto das im Englischen "Furz" heisst, kann doch niemand ernst nehmen. :D


24.06.2012 23:37    |    norske

@ tomato:

 

Ich bin nicht Schuld! ;)

Renault behauptet in seiner Press Release vom 2. Februar 2010, dass der Wind ein „Coupé Roadster“ sei. :D

 

Grüsse

Norske


24.06.2012 23:41    |    Andi2011

Moin,

 

den Honda und den MR2 (eher lahm) habe ich einige Male gefahren,besonders der Honda hat aber viel Spass bereitet:)

Im aktuellen Angebot wäre von den gezeigten nur der MX5 in meinem Budget (von einem Neuwagen ausgehend) und da wäre er auch eine gute Wahl!

 

Ach ja, ich glaube es traut sich kein Hersteller einen kleinen Roadster für 20-30tsd anzubieten, zu hohes Sicherheitsdenken bei den Marken die in Frage kommen.In der Preisliga BMW/Audi/Mercedes schon eher und ganz oben ist es auch kein Problem,da wird der Gewinn über den Preis gemacht.

 

Grüße

Andi


24.06.2012 23:46    |    Spurverbreiterung17812

Der echte Roadster, wie er vor allen von der britischen Autoindustrie geprägt wurde, ist leider ein vom Aussterben bedrohtes Geschöpf. Über die genaue Definition dieses Begriffs lässt sich bekanntlich auch ausführlich streiten, denn heut zu Tage schimpft sich ja schon fast alles ohne fixem Dach Roadster.

Einen Hoffnungsschimmer in diesem Segment gibt es aber noch und zwar den Jaguar F-Type. Dieser kommt zwar so viel ich weiß erst mal nur als Coupe, doch die Cabrio (Roadster?) Version wird hoffentlich nicht lange auf sich warten lassen. Ob dieses dann die Bezeichnung Roadster (und F-Type) verdient werden wir noch sehen.

Gespannt bin ich auch auf den neuen Alfa-Mazda Spyder. Die letzten Versionen wollten mir nicht so recht gefallen, vor allem die vorletzte Modellreihe fand ich fürchterlich.

Der schwerste Verlust den die Welt der echten Roadster im letzten Jahrzehnt hinnehmen musste ist meiner Meinung der Tod von TVR. Diese verstanden es wie kaum ein anderer Hersteller Autos zu bauen, die fernab jeglicher Vernunft liegend aus reiner Leidenschaft und der Freude am Fahren gekauft und bewegt wurden. Vor allem die Modelle Griffith und Chimaera verbanden die klassischen Roadstergene mit den Fahrleistungen damaliger Supersportwägen und einem in meinen Augen zeitlos schönen Design.

Die Marken die wirklich leistbare Roadster mit Ausstrahlung herstellten sind leider schon fast alle vom Markt verschwunden. Wie gern hätt ich einen Triumph TR9 oder einen Spitfire MK VII gesehen, doch der Zug ist leider abgefahren.


25.06.2012 10:59    |    der_Derk

Vorbildhafter Umgang mit den Quellenangaben... :)

 

Schade finde ich es irgendwo schon, dass diverse Modelle eingestellt wurden - auf der anderen Seite gibt es sie ja noch in nicht eben geringer Stückzahl, und gerade bei diesen Zweit- und Drittwagen ist auch noch ein recht langes Leben zu erwarten. Insofern - wer einen Roadster haben möchte, der findet noch genug Auswahl. Nur eben nicht mehr so häufig neu.

 

Kleine Ergänzung noch zu den ausgestorbenen Modellen: Fiat Barchetta, Renault Sport Spider (grenzwertig, aber wenn der Speedster schon genannt wurde...)


25.06.2012 12:11    |    tino27

Beim Thema Roadster häng ich irgendwie zwischen den Stühlen. Der MX-5 definiert das Thema am ehesten Richtung leicht, simpel, Heckantrieb, während sich Z4 und SLK eher dem Thema Leistung verschreiben. Aber auch dem Komfort und der Alltagstauglichkeit. Und das geht mir seit Airscarf und Leergewichten von 1500kg+ etwas zu weit.

 

Aus diesem Grund fällt für mich auch der TT raus. Im Grunde ein 2-sitziges Golf Cabrio. Frontantrieb oder Allrad. Also irgendwo muss man die Grenze ziehen. Selbst wenn man der modernen Zeit huldigen möchte und die Roadster komfortabel gestaltet - das geht zu weit.

 

Eigentlich müsste auch der Boxster rausfallen, da der Mittelmotor die Vorderachse schon entlastet, aber es gibt schlimmeres.

 

Die zuletzt genannte Barchetta war auch nur ein Cabrio, auch wenn das die Eigner gern anders sehen.

 

Ich bin aber mal auf die VAG-Roadster gespannt.


25.06.2012 12:25    |    Spurverbreiterung38887

tino27: Ich auch, ich verfolge schon länger die Geschichte des VW Blue Sport. Die letzten wirklichen News sind vom Anfang des Jahres und sehen eher schlecht aus (http://www.pkwradar.de/.../ oder http://www.n-tv.de/.../...ansion-bedroht-Spassauto-article5195471.html ). Naja, mal abwarten. Den Smart Roadster bin ich übrigens vor kurzem mal probegefahren (82 PS), bis auf die Schaltung ein super spaßiges Teil. Der aktuelle MX-5 gefällt mir nicht so gut, aber auch hier soll es ja bald einen Nachfolger geben. Was mir am Alfa Spider nicht gefällt, ist das hohe Gewicht (laut Wiki bis zu 1,9 Tonnen).


25.06.2012 12:28    |    tomato

Zitat:

Ich bin aber mal auf die VAG-Roadster gespannt.

Auf welche denn?

Meines Wissens sind die doch schon längst wieder gestrichen worden (wie es auch nicht anders zu erwarten war).


25.06.2012 13:07    |    tino27

Zitat:

Auf welche denn?

Tja, eigentlich auch alle. Wobei wohl ein Skoda Roadster der günstigste wäre. :D

 

Für ein solches Projekt braucht es eben etwas Mut, da wohl mit den "Premium-Roadstern" mehr Geld zu verdienen ist. Ich würde auch sagen, dass Mazda heutzutage keinen MX-5 eingeführt hätte. Diesen notwendigen Mut hatten die Japaner eben nur um 1990 herum.


25.06.2012 13:08    |    der_Derk

Zitat:

Eigentlich müsste auch der Boxster rausfallen, da der Mittelmotor die Vorderachse schon entlastet, aber es gibt schlimmeres.

Nee komm', wenn dann konsequent... ;)

 

Smart Roadster: Raus, Heckmotor.

Alfa Spider: Raus, Vorderradantrieb.

MG TF, Speedster, Elise, MR2: Raus, Mittelmotor.

 

Die Definitionsfrage gab es ja schonmal. Ich sehe die Unterscheidung da weniger technisch, sondern gehe eher nach Aussehen und Sitz/Fahrgefühl - die Barchetta macht sich da gar nicht mal so schlecht.

 

Die VAG-Version geistert ja schon seit Jahren durch die Gazetten, aber ob da mal was draus wird... Abgesehen davon, wenn es wie angekündigt auf ein umgebadgetes Porsche-Modell hinaus läuft wäre das zwar für sich genommen sicherlich kein schlechtes Fahrzeug, aber auch keine wirkliche Vielfalt.

 

Mal sehen, vielleicht ist Smart mit einer Neuauflage des Roadster ja noch schneller - oder BMW mit einem Z2 ;).


25.06.2012 17:13    |    UHU1979

Die Definition, was ein Roadster ist, und inwieweit sich diese inhaltlich weiterentwickelt, darüber lässt sich lange philosophieren. Danke an der_Derk, dass sich einer an meine alten Artikel erinnert. Deshalb habe ich ja oben explizit auch Spider einbezogen und beziehe mich auf (halbwegs sportliche) offene Zweisitzer.

 

Zitat:

außerdem fehlen Dodge Viper, Chevrolet Corvette C6 und der Renault Wind…

Den Renault Wind, habe ich bewusst weggelassen, ebenso den seligen Opel Astra Tigra TwinTop. Formal sind es zwar kleine 2-Sitzer, die sich offen fahren lassen, aber ich denke mal, die sprechen eine andere Zielgruppe als bspw. ein Mazda MX-5 an. Beim Mini Roadster bin ich da etwas unschlüssiger. Und überhaupt, ich wollte mich ja auf schöne Autos beziehen. ;)

 

Dodge Viper und Chevrolet Corvette sind interessante Fahrzeuge. Sie sind halt die amerikanische Interpretation des Themas, wobei ich sie größen- und leistungsmäßig schon in der Liga eines Mercedes-Benz SL zuordne.

Einen Pontiac Solstice erwähnte ich nicht, da weitestgehend baugleich mit dem Opel GT und hier nicht offiziell verfügbar.

Wobei eine Übersicht über amerikanische Roadster in einem anderen MT-Blog sehr gut aufgehoben wäre. ;)

 

Zitat:

Der schwerste Verlust den die Welt der echten Roadster im letzten Jahrzehnt hinnehmen musste ist meiner Meinung der Tod von TVR. Diese verstanden es wie kaum ein anderer Hersteller Autos zu bauen, die fernab jeglicher Vernunft liegend aus reiner Leidenschaft und der Freude am Fahren gekauft und bewegt wurden. Vor allem die Modelle Griffith und Chimaera verbanden die klassischen Roadstergene mit den Fahrleistungen damaliger Supersportwägen und einem in meinen Augen zeitlos schönen Design.

 

Die Marken die wirklich leistbare Roadster mit Ausstrahlung herstellten sind leider schon fast alle vom Markt verschwunden. Wie gern hätt ich einen Triumph TR9 oder einen Spitfire MK VII gesehen, doch der Zug ist leider abgefahren.

Die englische Roadster-Tradition ist wohl wirklich fast tot mit den oben genannten Ausnahmen. Triumph ist eine Marke, deren Rechte bei BMW liegt – Wiederaufersteehung nahezu ausgeschlossen – und die Geschichte von TVR ist auch eher traurig.

Überhaupt denke ich, dass kleine, unabhängige Hersteller kaum oder nur schwierig wirtschaftlich sinnvoll das Marktsegment bedienen können. Hierzulande hat die Wiesmann-Manufaktur ja auch ein anderes Preisniveau. Und YES! war ein Projekt ohne durchschlagendem Erfolg, zumindest der erste, kleine Roadster. Aber aktuell scheint es ihn in der zweiten Generation zu geben. Ich gebe zu, YES! tatsächlich vergessen zu haben.

Ebenso die von Euch ergänzte Fiat Barchetta. Einer rassigen Italienerin gebe ich doch gern Raum in meinem Blog. ;)

 

Zitat:

Kleine Ergänzung noch zu den ausgestorbenen Modellen: Fiat Barchetta, Renault Sport Spider (grenzwertig, aber wenn der Speedster schon genannt wurde...)

Renault Sport Spider – den kannte ich bisher nicht, aber den gibt es ja seit 1999 auch nicht mehr.

 

 

Was bleibt ist also die Hoffnung, dass die großen Hersteller auch in Zukunft ein paar attraktive Modelle anbieten werden. Von daher bin auch ich gespannt auf Alfa Romeo 4C, Jaguar F-Type und die Kooperation Mazda/Alfa Romeo. Vielleicht bringt ja auch Toyota/Subaru etwas auf Basis des GT86/BRZ. An den VAG-Roadster glaube ich übrigens erst, wenn ich ihn sehe. Der wäre ja mit MQB inkompatibel. Genauso wenig denke ich, dass der im Netz in Form von Gerüchten kursierende kleine Porsche kommen wird.


25.06.2012 17:25    |    andyrx

ich möchte an der Stelle noch an den Cadillac XLR erinnern

 

ein sehr schickes und seltenes Fahrzeug;)

 

mfg Andy


14.07.2012 22:20    |    scion

So sehen schöne Roadster aus, oder so oder so :)


17.07.2012 22:20    |    UHU1979

Damit hast du Recht, scion, aber die sind heute unbezahlbar und für den Alltagsgebrauch viel zu schade.


Deine Antwort auf "Die Zeiten ändern sich"

Ausgezeichnet ...

Mein Blog hat am 07.11.2019 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogleser (269)

Gäste

  • anonym
  • catweazle2000
  • Bayernlover
  • garrettv8
  • Knox25
  • ttru74
  • xdrei20d
  • andy_neu
  • E-Coupe1220
  • xbenderx

Was aktuell hier los ist …

Archiv