Das eigene Fahrzeug als Modell : Blog des Uhus
  • Online: 3.578

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Blog des Uhus

Was für mich den Reiz des Autofahrens ausmacht ...

18.03.2011 17:57    |    UHU1979    |    Kommentare (35)    |   Stichworte: BMW, E89, Modellauto, Sonstiges, Z4

dscf6204
Dscf6204

Hallo,

 

gerade, wenn man ein nicht ganz rationales Verhältnis zum Automobil hat, erfreut man sich (meist) an seinem eigenen Fahrzeug, putzt, und pflegt es. Es entsteht ein gewisser emotionaler Bezug.

 

Ich habe mir aus diesem Grund ein Modell im Maßstab 1:18 von dem Z4 E89 gekauft. Farbe und Felgen stimmen schon mit dem Original überein. Nun stellt sich die Frage, ob ich den Rest anpasse. Das Hauptproblem besteht darin, um im Innenraum die Lederfarbe anzupassen, müsste man das Modell zumindest teilweise demontieren.

 

Hat da jemand Erfahrung mit dem Tuning von Modellautos und kann entsprechende Tipps oder hilfreiche Links geben?

Zudem ergibt sich die Frage, wie man die aufgedruckten Typenschilder weg bekommt. Mit Politur?

 

Wie steht ihr zu diesem Thema? Habt ihr auch Modelle eurer Fzg. und dann bis ins Kennzeichen diese angepasst? Oder einfach so gelassen?

 

Oder sammelt ihr gar Modellautos?

 

Danke fürs Lesen.

 

Schöne Grüße,

der Uhu


18.03.2011 18:12    |    Multimeter37665

Ich habe mein Golf Cabrio auch als Modellauto... Nur der Grill stimmt nicht (wegen kleineren Motor) und meiner hat einen Holzschaltknauf - das Modell nicht. Leider ist mein Modell nur in 1:43 :(

 

Sind die Typbezeichnungen nicht nur Aufgeklebt? Habe hier noch andere Modelle rumzustehen, die haben alle nur Sticker drauf :eek:

18.03.2011 18:13    |    UHU1979

Nein, die sind nicht aufgeklebt, sondern das ist wohl Siebdruck oder so etwas.

 

Je größer der Maßstab, desto auffälliger werden halt Detailabweichungen. Das ist der Vorteil bei 1:43. Und es nimmt weniger Platz weg.

18.03.2011 18:16    |    Paddi_V8-Freak

Schickes Auto!

Ich hab mir meinen in 1:87 nachgestellt, einfach mit original BMW Lack lackiert und den Innenraum auch in der passenden Farbe matt besprüht. Allerdings wäre ich damit in 1:18 sehr vorsichtig....durch die großen Flächen sieht man schlechte Lackierarbeiten da eher. Wenn du alle relevanten Teile natürlich gut auseinander gebaut bekommst (so dass nix draufgedrucktes mehr dran is wie die fensterheber oder so) würde es aber vllt ganz gut aussehen. Wenn du deine Lederfarbe als matte Sprühfarbe findest.

(Und für den Notfall schonmal das Auto abschreiben, denn wenn was schiefgeht isses meistens irreperabel unansehnlich)

18.03.2011 18:20    |    UHU1979

Danke für den Tipp: Das ist ja mein Problem im Innenraum: Um die Farbgebung im Detail anzupassen, muss er zugänglich sein. Im Prinzip muss ja "nur" die Sitze, Türverkleidungen und Armaturenbrettteile farblich angepasst werden. Außen passt es soweit.

18.03.2011 18:21    |    Multimeter37665

Zitat:

Nein, die sind nicht aufgeklebt, sondern das ist wohl Siebdruck oder so etwas.

 

Je größer der Maßstab, desto auffälliger werden halt Detailabweichungen. Das ist der Vorteil bei 1:43. Und es nimmt weniger Platz weg.

Ok, dann kannst du es wohl mal Vorsichtig mit Politur versuchen.

 

Hat noch einen Vorteil: mein Golf ist der einzige in 1:43, meine anderen 3 in 1:18 stehen hinter mir auf einem Regal, der Golf ist aufm Subwoofer und damit in Sichtweite vom Laptop :D

 

Hast du schonmal geguckt, ob du die Türinnenverkleidungen abmachen kannst? Wenn die ab sind, kannst du vielleicht die Türen aushängen - verschaft dir sicherlich ein paar (vielleicht?) entscheidende mm.

18.03.2011 18:24    |    Paddi_V8-Freak

Sind die Türpappen aus einem Teil oder kann man da den umzulackierenden Teil rausnehmen

18.03.2011 18:32    |    UHU1979

Am Besten wäre die Demontage Bodenplatte und Karosserie, leider sehe ich kein Nieten oder Schrauben. Daher meine Frage nach Erfahrungen / Anleitungen.

Die Türverkleidungen sind mehrteilig.

18.03.2011 18:53    |    _RGTech

Für die Kennzeichen nehme ich die Schriftart Car-Go , drucke das samt blauem Balken auf ein Etikett und klebe das dann.

http://c280.pmneo.de/view.php?pid=6600&gid=31

 

Für die älteren Autos muss natürlich die DIN 1451 Mittelschrift her, die gibt's bei Schlabonskis Welt .


18.03.2011 19:06    |    Spurverbreiterung17353

Dort werden Sie geholfen: http://www.modelcarforum.de/

18.03.2011 19:26    |    opelvectra_gts

Der Link ist schon mal sehr gut, bin da auch angemeldet ;) Schau mal in den Radhäusern nach. Da sind die Modelle meistens verschraubt. Den Druck kannst du problemlos hiermit entfernen:

 

http://cgi.ebay.de/.../200588135291?...

18.03.2011 19:39    |    UHU1979

Danke für die Tipps. In den Radkästen sind tatsächlich die Schrauben und in das genannte Forum werde ich mal reinschauen. Schade, dass man für den Aufdruck Spezialmittelchen braucht.

 

Beim Kennzeichen habe ich daran gedacht: www.bronneim.de -> Interaktiv -> Kennzeichen-Generator (Da kann man selbst die Farbe der HU-Plakette anpassen)

18.03.2011 19:57    |    opelvectra_gts

Kennzeichen kannst du dir hier machen lassen:

 

http://www.pl8s4mc.de/

 

Der ist in dem Forum als BelAir angemeldet, macht super Arbeiten.

18.03.2011 20:20    |    der_Derk

Damals für die Suzukis gab es ja wenig bis nichts, beim Smart hingegen erstreckt sich das Angebot von 1:87 bis 1:18. Ich hab's erstmal bei 1:43 belassen, wobei die Proportionen nicht so 100% zu passen scheinen. Und leider gibt es nur die Version mit Hardtop, nicht mit Stoffverdeck, wie es sein müsste...

 

Bis jetzt konnte ich auch noch dem Drang widerstehen, Servo, Akku und Motor 'reinzubauen ;).

 

Gruß

 

Derk


18.03.2011 20:30    |    UHU1979

@der_Derk: Scheinst auch ein Bastler zu sein. :cool::)

18.03.2011 22:16    |    SpyGe

Meinen Mini Cooper habe ich in verschiedenen Größen als Modell an der Wand hängen, mit kleinen eigenen optischen Änderungen, damit es auch passt.

 

Ich konnte nicht anders. :D

 

Grüße

18.03.2011 23:19    |    tino27

Die Besitzer von deutschen Fabrikaten haben bei sowas immer Vorteile. Und besonders die von Sportlern oder Coupés.

 

Bei Mazda gibts zum großen Teil nur R-7 und RX-8.

 

Deswegen muss man zum Teil auf Puppenautos zurück greifen. :D


Bilder

18.03.2011 23:28    |    UTrulez

Ich habe auch ein sehr einfaches und kleines Modell ;)


Bild

18.03.2011 23:36    |    UHU1979

Schöne Bilder - und gutes Gefühl, nicht der einzige zu sein. :)

19.03.2011 00:59    |    Stewaan

Ich habe die Schriftzüge bis jetzt immer mit Nagellackentferner und einem Ohrenstäbchen "gecleant". Geht schnell und sauber und hinterließ auf dem Lack nie irgendwelche Spuren.

19.03.2011 01:23    |    Maho1987

Passt gerade hier so rein falls es noch nicht gepostet wurde ;)

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,751434,00.html

19.03.2011 09:57    |    Spurverbreiterung17353

Mein Porsche Carrera GT Modell mit original Walter Röhrl Signatur. Eine schöne Erinnerung aus dem Porsche Werk Leipzig (home of GT) Shop.

19.03.2011 11:10    |    Turboschlumpf47734

Schönes Hobby,aber ich habe es denn doch nicht so damit;),erstens wechsel ich die Autos in der Regel zu schnell,

und zweitens müsste es denn auch schon was besonderes sein,auch dies hatte ich nach meiner Ansicht bis heute nicht.

Keines der 40 Fahrzeuge die ich besass oder auch aktuell besitze würde ich mir als Modell irgendwo hinsetzen.

 

Sollte sich mein Traum nach einem schicken BMW X1 noch mal realiesieren lassen,wäre das wohl der erste dem diese

Ehre zu Teil würde,tja für mich wäre das schon eine sehr hohe Hausnummer und träumen sei erlaubt....:)

 

Schönes WE allen Lesern dies Blogs wünscht

 

Sunny Melon

19.03.2011 11:37    |    RedCougar

Ich habe meinen eigenen Cougar als Modellauto in 1:18. Da es das Modell jedoch nur in einem Standard gibt (blau und ungetuned), musste ein entsprechender Umbau gemacht werden. Umbauten, die nötig wurden:

 

- Frontspoiler und Seitenschweller von NOL handmodelliert

- Heckspoiler von NOL handmodelliert

- Schiebedach gecleant

- Lackierung in Laserrot

- Ralleystreifen geklebt

- Seitenblinker weiß

- Heckscheibentribal Decal Einzelanfertigung

- Seitenscheibenaufkleber Decal Einzelanfertigungen

- Heckklappenschriftzüge "Cougar", "V6" & "Racing Edition" Decal Einzelanfertigungen

- Nummernschild reflektierend mit Rahmenbeschriftung "www.RedCougar.de" Einzelanfertigung

- Selbstleuchtendes hinteres Nummerschild gefertigt inkl. Aussparung in der Karosse

- Felgen angefertigt bzw. aus ähnlichen Maserati-Felgen umgebaut

- Dachhimmel, Sonnenblenden und Säulen beige lackiert

- Sitzkonsolen abgerundet

- Sitze, Seitenverkleidungen und Armaturenbrett matt schwarz lackiert

- Handbremshebel und Pedale in Alu lackiert

- Teppich & Kofferraum dunkelgrau beflockt

- feste Kofferraumabdeckung abgetrennt und beweglich neu montiert

- Frontscheinwerfer, Nebelscheinwerfer, Heckleuchten & SLN elektrifiziert

- Motorhaubenstange aus Carbonrohr gefertigt

- Gurtschienen vorne angefertigt

- Sicherheitsgurte vorne

- Zündschlüssel mit FB im Zündschloss montiert ;)

 

 

Wer die komplette Umbaugeschichte in einer kleinen Fotodokumentaion anschauen möchte - einschl. der Modellierung des Bodykits und verwendeter Materialien - der sollte meine Webseite besuchen -> http://www.redcougar.de/html/cougarmodell.html :)


19.03.2011 15:35    |    norske

Ein Modell von meinem Ford zu bekommen gestaltete sich recht schwierig. Vom Folgebaujahr werden schon mal Modelle angeboten, leider sind die optischen Unterschiede aber doch zu gravierend als dass ich darüber hinwegsehen könnte. Modelle des Cabriolets finden sich auch schon mal, aber da meiner ein Coupé ist…

Fündig wurde ich aber letztes Jahr in den Staaten, ein Promotion Modell meines Hardtop Coupés in 1:24 wurde angeboten, zwar in der falschen Farbe und nicht ganz billig, aber immerhin versandte der Verkäufer auch nach Deutschland. Also flott die US $ 189,- plus Porto überwiesen und ein paar Wochen später war er dann hier, der kleine Donnervogel… ;)

Die farbliche Anpassung an das große Original ist übrigens noch in Arbeit.

 

Grüsse

Norske


19.03.2011 16:51    |    UHU1979

Super, Nagellackentferner hat funktioniert. Danke.

 

RedDragon: Solche Berichte habe ich gesucht. Danke.

Norske: Bei deinem lohnt sich das ja richtig, bei einem solchen Schätzchen.

20.03.2011 19:30    |    Rostlöser1325

Hab inzwischen noch einen schwarzen Cougar umgebaut.

 

- No-Limit Bodykit mit modifizierter Heckschürze

(NOL-DESIGN Frontschürze, Heckschürze, Schweller & Heckspoiler)

- Seker Dachkantenspoiler

- Heckwischer gecleant

- schwarz lackiert (vom Auftraggeber)

- Spiegelkappen schwarz lackiert

- R/L Bastuck Auspuffanlage mit BOSI Endrohren

- Sportsitze vorne

- TREMONIA Gurte vorne und hinten / Gurtschienen vorne

- verchromte 18" Felgen die den Originalen ähneln.

(Lenk.- und engeschränkt drehbar - Bremssättel drehen mit)

- LED-Beleuchtung: Abblendlicht, Rücklicht, Nebelscheinwerfer und Innenraum

- matt beige Innenraumsäulen, Himmel, Dachkonsole u. Sonnenblenden

- Innenraumverkleidungen und Sitze schwarz matt

- Teppiche, Verkleidungen, Kofferraum und Hutablage mit Viskose beflockt

- Handbremsgriff lackiert

- Exclusiv Cars Einzelvitrine

- Kennzeichen fehlen auf den Bilderm (wurden inzwischen ergänzt)

20.03.2011 21:28    |    UHU1979

Die Idee mit der Beleuchtung gefällt mir, gerade Bild 9 sieht großartig aus.

21.03.2011 13:20    |    Diesel73

Hy, bei mir ist das alles etwas unspektakulärer, aber von einigen habe ich auch Modelle. Mein allererstes eigenes Auto war ein 200 D, W123. In seiner gelben Farbe habe ich damals nur ein Modell als Taxi bekommen, hat mir aber gereicht. Meinen Lupo gab es nur in einem dunkleren Blau, ging aber auch. Mittlerweile habe ich ihn in der richtigen Farbe im 1 Euro Shop gefunden :D. Von diversen anderen meiner Fahrzeuge gibt es zwar keine Modelle, aber ich habe aus jedem ein Teil bei mir zu Hause (Lenkrad, Lichtschalter, Radio etc.). Klingt vielleicht etwas stoned, macht aber so viel Spaß, dass ich mittlerweile auch Teile der Fahrzeuge aus meinem Fuhrpark habe (alles was meine Fahrer manchmal so zu Schrott verarbeiten :().

21.03.2011 17:57    |    Rostlöser1325

Wenn dir beleuchtete Modelle gafallen, solltest du dir

unbedingt die Teile von www.lilisred.de anschaun.

Da fliegt dir der Hut weg !

Günstige, fertige Beleuchtungssets gibts im Modellbauhandel

z.B. www.modellbau-klar.de etc. oder bei ebay.

 

MfG

21.03.2011 18:15    |    UHU1979

Hier steht noch ein 1:18 Modell eines Ferrari 348 von Burago, also eher rudimentäre Qualität. Vielleicht sollte ich den als Übungsmodell verwenden. Damit wird Z4 im ersten Schritt zunächst nur außen angepasst. Mal sehen, wie es zeitlich passt.

27.03.2011 17:59    |    Duftbaumdeuter18283

Würde mir ja auch gerne Modelle meiner beisherigen zwei Autos ins Regal stellen.

 

Gibt nur zwei Probs.

 

Vom Ibiza hab ich bisher noch gar kein Modell gefunden

Vom lacetti gibts nur ein WTCC-Modell in 1:43, aber ich bin 1:18-Sammler. Aber vermutlich wird das Modell dann demnächst irgendwann trotzdem in meiner Sammlung landen...

19.04.2011 19:32    |    Ralf16VCruiser

Ich habe vom Golf 1 den ich noch als Restaurationsobjekt stehen habe auch 2 Modelle (Solido) in der Vitrine stehen

Allerdings sind die ursprünglich belassen. Ausserdem sind es die Modelle vor 79 mit den Chromstoßstangen und ich habe

einen Pirelli GTI mit grossen Stoßstangen und in einer anderen Farbe.

Dann halt noch div. Ferarries und Lamborghinis sowie Porsche und 2 Karmann Giha.

 

Ich hatte auch mal einen kleinen Block angefangen http://www.motor-talk.de/blogs/ralf16vcruiser

 

Gruß Ralf

26.05.2011 20:05    |    UHU1979

Nachdem etwas Zeit ins Land gegangen ist, gibt es hier mal einen kurzen Ergebnisbericht.

Wie geschrieben, habe ich das alte Ferrari-Modell zum Üben genommen und dort den Innenraum und Motorraum farblich angepasst. Das Ergebnis stellte mich selbst nicht unbedingt absolut zufrieden, sodass ich beim BMW es auf eine Anpassung der Front (schwarze Nieren), neues Kennzeichen sowie Entfernung der Typbezeichnung belassen habe.


22.02.2012 13:23    |    Spurverbreiterung21252

Hallo, ich hätte auch so gerne meinen opel omega als modell. Problem: es gibt ihn nur im Maßstab 1:43 und da wird der umbau wahrscheinlich sehr schwierig.(Mein Auto is getunt) Hat irgendwer ne Idee wo ich eventuell ein Modellauto anfertigen lassen könnte....?

22.02.2012 13:35    |    Spurverbreiterung21252

hallo,

ich hätte auch gerne meinen opel omega b caravan als modell. es gibt ihn aber nur in 1:43 und bei dieser größe wird das tunen schwer. wisst ihr vielleicht wo ich mir ein modell anfertigen lassen kann oder macht jemand von euch soetwas? über eine schnelle antwort würde ich ich sehr freuen.

Deine Antwort auf "Das eigene Fahrzeug als Modell"

Ausgezeichnet ...

Mein Blog hat am 07.11.2019 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogleser (250)

Gäste

  • anonym
  • Franks 316i coupe
  • Kombi939
  • HD-AH1949
  • xSuffix
  • JMJS
  • xfroadster1
  • aschoster
  • ttru74
  • Raptor3012

Was aktuell hier los ist …

Archiv