• Online: 1.479

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Blog des Uhus

Was für mich den Reiz des Autofahrens ausmacht ...

07.05.2017 21:11    |    UHU1979    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: 4er, BMW, Coupe, F32 (Coupé), Fahrzeug, Fahrzeuge, Fotografie, Frühling, Impressionen

„Unser Lieblingswort heißt Leistung, wir sind auf Fortschritt eingestellt.“ Andreas F.

 

Hallo zusammen,

 

nach 15.000 km mit meinem BMW 430i Coupé bietet es sich an, das Fzg. kurz vorzustellen und ein kleines Zwischenfazit zu ziehen.

 

Zuerst die Frage, vermisse ich seit dem Z4 das offene Fahren? Nein. Naja, zumindest nur selten. Ich hatte mich ja bewusst für den Wechsel des Fahrzeugsegments aufgrund des geänderten Nutzungsprofils entschieden. Und die Rolle des gediegenen Reisewagens erfüllt das Coupé mit Bravour.

 

Positive finde ich

  • Die adaptiven LED-Scheinwerfer inkl. Fernlichtautomatik sind wirklich eine deutliche Verbesserung der Lichtqualität. Das System funktioniert tadellos und Nachtfahrten sind deutlich sicherer und komfortabler.
  • Die 8-Gang-Automatik schaltet geschmeidig und die Gangauswahl ist stimmig zum gewählten Fahrmodus, den BMW ja euphorisch „Fahrerlebnisschalter“ nennt.
  • Mit diesem lässt sich auch Verbrauch gut steuern. Im Eco-Modus, nur wirklich sinnvoll in der Stadt oder morgens vorm ersten Kaffee, steht auch mal eine 6,1 l / 100 km in der Verbrauchsanzeige. Im Schnitt verbrauche ich ca. 8,1 – 8,5 l / 100 km, wobei ich meistens Super Plus tanke. BTW: Die Verbrauchsverlaufsanzeige mittels Säulendiagramm und Mittelwertlinie ist etwas, wovon Freunde des KPI-Monitorings und Prozesscontrollings immer geträumt haben.
  • Die Nenn-Leistung von 185 kW reicht im Alltag souverän aus, nur bei der Ramp-Performance fehlt etwas der letzte Kick. „Wir fordern Leistung.“ Lothar de M. Aber vom Verhältnis Verbrauch / Kosten zu Leistung ist die Motorisierung für mich die beste Option.
  • Das adaptive Fahrwerk hat eine gute Abstimmung. Im Standard-Modus ist sie etwas weich, aber im Sport-Modus liegt der Wagen sehr souverän auf der Straße.
  • Die Sitze sind top.

 

edles Holzedles HolzKritikpunkte:

  • Die Scheibenwischer lassen sich in Ruhestellung nicht abklappen --> So einen unpraktischen Murks hätte ich einen deutschen Hersteller nicht zugetraut.
  • Motorsound des 2,0 l-Motors ist recht gequält, wenn die Leistung abgerufen wird.
  • Haptik des Lenkrades erinnert mehr an Kunststoff als an Leder. Bitte bietet die Lenkräder des AMG-Pakets als Option an (kommen doch bestimmt vom selben Zulieferer).
  • Schalter der Lenkradheizung ist links, Sitzheizung in der Mitte --> beides Einschalten geht nicht mit einer Hand
  • Die Materialien und auch die Verarbeitung im Innenraum sind zwar gut, aber irgendwie kommt kein Premium-Gefühl auf.

 

Fazit:

Ich bin absolut zufrieden mit dem Fzg. bisher. Sicherlich sind die Dinge, die mir am Meisten gefallen, teure Zusatzoptionen. Zudem vermisse ich einen Reihensechszylinder-Motor, aber der fiel halt der Vernunft und dem Budget zum Opfer. Von daher ist das Fzg. ein teurer Spaß, aber genau deshalb sehe ich es für mich auch als Luxus-Coupé.

 

Vielen Dank fürs Lesen.

 

Schöne Grüße, der Uhu

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 11 von 11 fanden den Artikel lesenswert.

07.05.2017 22:25    |    el lucero orgulloso

Ich glaube der Punkt...

Zitat:

Die Scheibenwischer lassen sich in Ruhestellung nicht abklappen --> So einen unpraktischen Murks hätte ich einen deutschen Hersteller nicht zugetraut.

...ist heutzutage überhaupt nicht ungewöhnlich und eher weit verbreitet. Ich kann deinen Ärger deswegen aber trotzdem verstehen.

 

Danke ansonsten für den Bericht und die Zusammenfassung. Es wirkt jedenfalls nachvollziehbar, dass du dir diesen "Luxus im Alltag" gerne leistest. :)


07.05.2017 22:51    |    mr. mountain

Tolle Fotos :)

Schade, dass der R6 so langsam ausstirbt, davon ab ein schöner BMW.


07.05.2017 23:34    |    MisterMabuse

Schönes Auto und geschmackvolle Innenausstattung.


08.05.2017 06:22    |    qwertzuiopasdfg

Optisch schick aber der R4 naja, ich hätte gleich den 435 oder inzwischen 440i genommen, dann ist es ein wirklich sportliches Auto.


08.05.2017 11:34    |    der_Derk

Zitat:

Die Scheibenwischer lassen sich in Ruhestellung nicht abklappen --> So einen unpraktischen Murks hätte ich einen deutschen Hersteller nicht zugetraut.

Das hat Tradition, kann mein X3 auch nicht... Dafür gibt es aber eine irgendwie aktivierbare "Serviceestellung" ;).


08.05.2017 11:39    |    Goify

Bei manchen Autos sind die Wischerarme "lose" und man kann sie jederzeit einzeln hochschieben und abklappen. Bei anderen muss man die Zündung einschalten, den Wischer betätigen und im richtigen Moment die Zündung ausmachen.


08.05.2017 12:48    |    Modellfreakkubik

Thema Wischer. Am besten einfach mal in die Anleitung schauen ;) Meist kann man die Wischer in die Serviceposition bringen wenn man Zündung an dann Zündung aus und dann Wischerhebel einmal nach unten antippen. Dann fahren sie hoch und bleiben da. Grund für die meist nicht abklappbare Funktion in Ruhestellung ist halt die Aerodynamik. Die Wischer liegen dann nicht im Fahrtwind sondern im Windschatten der Haube. Somit weniger Spritverbrauch ;)


08.05.2017 14:32    |    Bavarian

Zitat:

Haptik des Lenkrades erinnert mehr an Kunststoff als an Leder. Bitte bietet die Lenkräder des AMG-Pakets als Option an (kommen doch bestimmt vom selben Zulieferer).

Es gibt entsprechende Lenkräder mit Nappaleder, diese sind wie bei MB auch Sonderausstattung.

 

  • BMW Individual Lederlenkrad - 100€
  • M Lederlenkrad - 200€

08.05.2017 14:34    |    gttom

Ein sehr schönes Coupe dieser 4er BMW. Danke für den kleinen netten Bericht und die durchaus ästhetischen Fotos vor schöner Kulisse.

 

Der 4er als 40i (ein BMW mit 6Zyl trifft meine verwundbare Stelle im Herzen) wäre momentan eines meiner Traumautos, die in erreichbarer Nähe liegen.


08.05.2017 18:36    |    bermuda.06

"Die Verbrauchsverlaufsanzeige mittels Säulendiagramm und Mittelwertlinie ist etwas, wovon Freunde des KPI-Monitorings und Prozesscontrollings immer geträumt haben."

 

Haha, mir würde es auch gefallen :D :D :D


08.05.2017 21:16    |    Rostlöser44508

Der X30i war mal ein mächtiges Modell, als noch frei ansaugende Reihensechszylinder unter der Haube wüteten. Aktuell wirkt das Fahrzeug mit seinem turbogeladenen Vierzylindermotor auf mich nicht anders wie ein Golf GTI vom Charakter her - und somit völlig uninteressant. Um dieses Modell ist es wirklich schade!


08.05.2017 22:13    |    UHU1979

Die Servicestellung der Scheibenwischer kenne ich, allerdings muss der Wischer dabei troztdem erst einmal über die trockene Scheibe wischen. Von daher missfällt mir die Lösung. Jaja, früher war alles besser. :)

 

@Bavarian Das M Lederlenkrad ist das im Bericht beschriebene. ;)


08.05.2017 22:22    |    JürgenS60D5

Nur mal zum Nachdenken: der "Sprung" vom 430i zum 440i sind 8.200€. Für leicht bessere Fahrleistungen (über deeren Nutzwert man im Alltag streiten kann) und ein anderes Motorengeräusch. Din-Mehrverbrauch: 1 Liter.


09.05.2017 01:40    |    Bavarian

Zitat:

Das M Lederlenkrad ist das im Bericht beschriebene. ;)

Falsch, sonst hätte ich es nicht geschrieben. ;)

Dein F32 verfügt lediglich über das serienmäßige Sport-Lederkenkrad.


09.05.2017 14:27    |    flosen23

Was nichts daran ändert, dass sich das (zumindest im 3er ebenfalls aufpreispflichtige) Sportlenkrad vor LCI im 3er / 4er anfühlt wie das Kunststoff-Lenkrad aus einem Vectra von vor 15 Jahren..

Da fühlt sich jedes serienmässige Lederlenkrad bei Audi oder Mercedes um Klassen besser an.


09.05.2017 22:38    |    Bavarian

Zitat:

Da fühlt sich jedes serienmässige Lederlenkrad bei Audi oder Mercedes um Klassen besser an.

Im A4 bietet Audi ebenso wenig ein serienmäßiges Lederkenkrad an. Die einfache Variante kostet dann schon so viel, wie bei BMW das Individual Lederlenkrad mit Walknappa. Über den Grundpreis des W205 verliere ich besser kein Wort, zumal ein hochwertigeres Lederlenkrad an weitere Sonderausstattung gebunden ist.

 

@TE

Tolle Bilder, viel Spaß damit ;)


10.05.2017 17:17    |    nick_rs

Zitat:

  • Motorsound des 2,0 l-Motors ist recht gequält, wenn die Leistung abgerufen wird.
  • Haptik des Lenkrades erinnert mehr an Kunststoff als an Leder. Bitte bietet die Lenkräder des AMG-Pakets als Option an (kommen doch bestimmt vom selben Zulieferer).
  • Die Materialien und auch die Verarbeitung im Innenraum sind zwar gut, aber irgendwie kommt kein Premium-Gefühl auf.

Das sind auch meine Erfahrungen die ich mir einem 420d gemacht habe.

Beim Lenkrad gibt es aber auch eine schnelle Abhilfe die nicht so teuer ist wie das (in meinen Augen hässliche) M-Lenkrad. Das ist der klassische Sattler. Einmal in Nappaleder neu beziehen, vielleicht noch ein wenig unterpolstern und du bist mit ~150-200€ dabei, für gute Arbeit.


10.05.2017 22:47    |    UHU1979

@bermuda.06 Ja, die Anzeige kommt echt gut. :D

 

@JürgenS60D5 Ob sich solche Aufpreise, ähnlich bei den Wettbewerbern, rechtfertigen, wird der Markt zeigen. In der Leistungsklasse ca. 180kW sind halt mittlerweile (persönliche Mienung: leider) 4-Zylinder üblich (2,0 TFSI, C300, RC 200t).


Bild

11.05.2017 09:01    |    bermuda.06

@UHU

Zeigt der auch die Standardabweichung und das erste sowie zweite Quartil an? ;) :D


11.05.2017 11:27    |    E-F46

@UHU1979 tolle Fotos - Gratulation dazu! Sie sind zum einen hervorragend gemacht, zum anderen passen sie perfekt zum Titel und zur Story.

 

PS: Mit dem Vierzylinder BMW kann man sich durchaus anfreunden - je nach Fahrzustand gelingt ihm auch so etwas wie toller Sound. Klar, kein Vergleich zum Sechster, aber mit der Portion Vernunft dazu gedacht kommst schon auch gut...


14.05.2017 09:27    |    UHU1979

Ich durfte neulich wieder Aston Martins, Jags, AMGs etc. hören: Der Sound ist halt ein Bestandteil für Emotionen beim Auto, allerdings ist "leise" auch eine Form von Luxus (erlebt bei Tesla und BMW i8). Von daher ist etwas Vernunft angemessen.


15.05.2017 09:49    |    Sebicca

Das mit den Wischern hat soweit ich weiß etwas mit dem cwWert zu tun, ist bei vielen so dass sie tief unter der Haube sitzen. Aber hierfür gibt es ja die automatische Servicestellung.

 

Als Fahrer kann ich das mit dem Licht nachvollziehen. Mich blenden diese dynamischen Lichter aber regelmäßig auf der Landstraße, da ist es schon ziemlich nervig.


15.05.2017 21:56    |    DeutzDavid

Das mit den Wischern ist deshalb, damit sie keiner klauen kann, wenn man irgendwo parkt


16.05.2017 14:39    |    golffreiburg

Sorry, aber da fand ich den Z4 im einiges schöner und emotionaler.


16.05.2017 18:13    |    UHU1979

@golffreiburg Das "Sorry" ist nicht nötig: Klar ist ein offener 2-Sitzer mit R6-BiTurbo emotionaler. :)


21.05.2017 16:10    |    andraxxx

Danke, toller Bericht, schöne Fotos. Interessant auch für die, die überlegen ob der 4 Zylinder reicht oder nicht.

 

Tipp Service Stellung Scheibenwischer: bei meinem X3 konnte man manuell den Wischer hoch schieben und etwas abklappen. Dazu wurde der Wischerarm automatisch von seinem Mitnehmer getrennt und war dann lose. Beim nächsten betätigen wurde der Arm ganz von allein wieder mitgenommen.


24.05.2017 03:38    |    Journie

Sehr schöner Bericht, bei dem ich viel nachvollziehen kann. Als alter 6-Zylinder-Fahrer hab ich den 440i genommen und bereue nichts, der braucht auch noch weniger als der Sauger-Vorgänger, der allerdings eben DER Sechszylinder war, den wir nie wieder kriegen.

 

Thema Scheibenwischer: für die Politessen reicht der Spielraum...:D:D

Ansonsten verstecken heute alle die Dinger unter der Motorhaube. Dafür hat man für die Aerodynamik eine hübsch ab 180 deutlich rauschende Kante über der Frontscheibe eingebaut, Typ Kastenwagen. Hatte der E46 nicht.

 

Lenkrad: ich hab in der Hoffnung auf Wertigkeit das M-Lenkrad geordert, aber dieser Plastikschwamm geht, wie beim Vorgänger auch, zum Sattler, um ein Lederlenkrad zu werden.

Ebenso der Fahrersitz, der an der Flanke wieder einen Verschleißflecken vom Sattler kriegt, weil sonst der Sitz an der Flanke nach einem halben Jahr wie zwanzig Jahre alt aussieht. Die Flanke ist genau in dem Bereich, wo man beim Einsteigen die Gürtellinie bewegt, und die Gürtelschlaufen zerreißen den Bezug im Zeitraffer. Ansonsten sind die Sitze im 4er top.

 

"Die Materialien und auch die Verarbeitung im Innenraum sind zwar gut, aber irgendwie kommt kein Premium-Gefühl auf." Ist mit dem LCI besser geworden. Hab am letzten WE mal einen A5 innen abgeklopft, da kann der LCI jetzt langsam mithalten. Trotzdem schreit er in dem Punkt eben: Hättste mal einen 5er genommen. Nunja, man kann aber gut mit dem LCI-Innenraum leben.


24.05.2017 03:39    |    Journie

Sorry Doppelpost


05.07.2017 16:40    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW 4er:

 

428i oder 430i?

 

[...] Einen kurzen Test findest du hier:

 

https://www.motor-talk.de/.../...pe-mein-luxus-im-alltag-t6026693.html

 

Die Erfahrungen dieses Users decken sich weitestgehend mit meinen, wobei ich den Klang des Motors mit [...]

 

Artikel lesen ...


08.03.2018 09:54    |    moonwalk

"Die Verbrauchsverlaufsanzeige mittels Säulendiagramm und Mittelwertlinie ist etwas, wovon Freunde des KPI-Monitorings und Prozesscontrollings immer geträumt haben."

 

Nette Spielerei, die ich vermisse, da sie (warum eigentlich?) an ein Navi gekoppelt zu sein scheint: kein Navi - keine Anzeige (im neuen LCI-Kachel-iDrive) :(

 

Den eco-pro Modus nutze ich genau nicht in der Stadt, da er eine viel zu teigige Beschleunigung hat und man nie lange ausrollen ("segeln") kann (habe aber auch 70 PS weniger :D) Ich nutze ihn eher auf bekannten chilligen Überlandfahrten, wo man teilweise kilometerlang bis in den nächsten Ort rollen kann oder im Berufsverkehr auf der Autobahn, wo ich dann eher rechts mit Abstand gleichmäßig gleiten kann. Tempomat schalte ich immer kurz aus, wenn's runter geht, sonst segelt er ja nicht und bremst sinnlos vor sich hin... :)

 

Ansonsten kann ich Dir nach meinen fast 8.000 km im GT 320i LCI nur zustimmen: nettes Auto aber für den Preis schon recht sparsam verarbeitet. Selbst der rostige w203 (meine Vorgänger C-Klasse) anno 2004 war da viel satter gebaut, der w204 ist da wohl noch solider, beim aktuellen w205 fängt das "windige bling-bling"-Design aber auch an. Ich denke, die Premiumhersteller zehren noch von Ihrem Ruf, das Beste bieten zu wollen und so langsam merkt auch die Kundschaft, dass solide hochwertige Verarbeitung durch Elektronik-Firlefanz ersetzt wird. Wobei das adaptive LED mich wirklich jedesmal begeistert und ich dafür so gut wie keine "Aufblender" erhalte, das mit der Erkennung und dem segmentweisen Abschalten scheint zu klappen... :)

 

In einem neuen GC 430i fand ich die 8HP auch überzeugend gut, in meinem GT 320i ist sie nicht so gut angepasst und neigt zum Ruckeln am Berg und in der Stadt (Übergänge 3->2 oder 2->1)


08.03.2018 20:19    |    UHU1979

@moonwalk Danke für Deine Eindrücke.

 

Einen Mercedes-Benz W203 MoPf hatte ich auch einmal. Ich kann aber schwer die Qualität beider Autos vergleichen. Die Zeit wird es zeigen.


Deine Antwort auf "BMW 430i Coupé – mein Luxus im Alltag"

Ausgezeichnet ...

Mein Blog hat am 07.11.2019 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogleser (269)

Gäste

  • anonym
  • Innensechskant
  • JohnnyWiesel
  • sebelrider
  • papa_joe_11
  • nellymops
  • udodonald
  • Weltenbummler1
  • Nicimaki
  • catweazle2000

Was aktuell hier los ist …

Archiv