• Online: 3.901

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Blog des Uhus

Was für mich den Reiz des Autofahrens ausmacht ...

31.07.2019 21:45    |    UHU1979    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Audi, August-Horch-Klassik, Auto, Autofotografie, Autos, Auto Union, Bilderthread, Cabrio, Cabriolet, Classic, Coupe, DKW, Fahrzeuge, Fotoblog, Fotos, Geschichte, Geschichtsbuch, Horch, ifa, Klassik, NSU, Oldtimer, Roadster, Rückspiegel, Sachsen, Sommer, Vergangenheit, Volkswagen, VW, Wanderer

Hallo zusammen,

 

in diesem Jahr fand bereits die 9. August Horch Klassik statt und auch diesmal gibt es hier wieder ein paar Bilder. Als Motto wurde auf das 110. Jubiläum der Marke Audi hingewiesen, wobei natürlich auch viele andere Marken vertreten waren.

 

Die Geschichte der Marke Audi und der Unternehmen spiegelt sehr deutlich die historischen, technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen des 20. Jahrhunderts wider. Ohne zu groß in Detail abdriften zu wollen – es ist ja eigentlich eine kleine Fotosammlung – folgend eine kurze Zusammenfassung des Werdegangs der Marke. Natürlich repräsentieren die Fahrzeuge aus den verschiedenen Epochen jeweils die damalige Technologie, sei es der Luxus der 1920er Jahre, die neuen Käuferschichten während des Wirtschaftswunders und die wachsenden Kundenansprüche ab den 1960er Jahren.

 

1909 – 1928 Am 16. Juli 1909 gründet August Horch, nach dem Verlassen der von ihm gegründeten A. Horch & Cie. Motorwagenwerke Zwickau, wieder eine Automobilfabrik, die ab 1910 als Audi Automobilwerke GmbH Zwickau firmiert. Da er keine Namensrechte mehr an der Marke Horch hat, wählt er die lateinische Übersetzung Audi. Später erfolgt die Umwandlung in eine AG.Audi vor der Auto UnionAudi vor der Auto Union
1928 Die Übernahme durch DKW, genauer durch die Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen AG, seinerzeit der größte Motorradhersteller der Welt, erfolgt.DKW F7 1937DKW F7 1937
1932 – 1945 Die Weltwirtschaftskrise hat starke Konsequenzen: Die vier unabhängigen Unternehmen Horch (Zwickau), Audi (Zwickau), DKW (Zschopau) und Wanderer (Chemnitz) gehen in der Auto Union AG Chemnitz auf; das Logo der vier ineinander greifender Ringe entsteht. Am Markt bleiben die Marken weiterbestehen. Allerdings mit unterschiedlichen Erfolg: Während Horch zum Marktführer in der Oberklasse wird und DKW mit Motorrädern und 2-Takt-Kleinwagen sehr erfolgreich ist, sinkt der Marktanteil von Audi 1938 auf 0,1 % in Deutschland. Im Zwickauer Audi-Werk laufen vorwiegend die DKW-Kleinwagen mit Frontantrieb vom Band. Der Krieg und die Verstaatlichung der Auto Union AG danach sind dann de facto das Ende der Marken. In Ingolstadt wird die Zentraldepot für Auto Union Ersatzteile GmbH gegründet, um mit noch verfügbaren Teilen einen Service der vorhandenen Fahrzeuge, vorwiegend DKW, aufzubauen.Audi der Auto UnionAudi der Auto Union Horch 835Horch 835 DKW F5 RoadsterDKW F5 Roadster
1948/1949 Formale Auflösung der Auto Union AG Chemnitz und Löschung aus dem Handelsregister. Damit konnte 1949 eine Neugründung der Auto Union GmbH in Ingolstadt erfolgen. In der Folge wird auch die Automobilproduktion aufgenommen und die Fzg. unter der Marke DKW vertrieben. Wie bei der alten Auto Union waren die DKW vor allem Kleinwagen mit 2-Takt-Motor. Hauptkonkurrent war dabei der VW Käfer. Alleinig der Auto Union 1000 wird von 1958 – 1963 unter dem Markennamen Auto Union vertrieben. Im Osten ging es mit der Marke Sachsenring weiter.DKW F93 Cabrio 1955DKW F93 Cabrio 1955
1958 Im schwierigen Marktumfeld steigt die Daimler-Benz AG als Mehrheitseigner bei der Auto Union GmbH ein. Aber gerade die DKW mit 2-Takt-Motoren werden zunehmend durch die Abgasdiskussionen immer unpopulärer. In der Folge wird auf Basis von Technologietransfer von Mercedes ein 4-Takt-Motor entwickelt.Auto Union 1000 Coupe 1962Auto Union 1000 Coupe 1962
1964 -1966 Die Volkswagenwerke AG übernimmt sukzessive das Unternehmen. Das Ende der Marke DKW hängt jedoch nicht mit der Übernahme zusammen. Vielmehr wird das neue Modell 1965 mit 4-Takt-Motor unter dem alten Namen Audi neu am Markt positioniert. Damit entsteht die Basis des bis heute andauernden Erfolgs der Marke Audi. Laut Wikipedia wurden übergangsweise zur Auslastung des Werkes auch VW Käfer in Ingolstadt in dieser Ära produziert.VW KäferVW Käfer
1969 Durch Fusion mit der NSU AG entsteht die Audi NSU Auto Union AG mit Sitz in Neckarsulm. In der Folge werden die Marken Audi und NSU vertrieben. Mit Einstellung des Modells NSU Ro80 wird auch die Marke NSU nach 1977 nicht mehr weitergeführt. Konsequenterweise wird 1985 in Audi AG umfirmiert (und der Sitz nach Ingolstadt verlegt).NSU PrinzNSU Prinz Audi Coupe aus der VW ÄraAudi Coupe aus der VW Ära

 

Audi CoupeAudi CoupeAuf die weitere Marken- und Unternehmensgeschichte wie z.B. Globalisierung ab 1990er Jahre möchte ich hier nicht weiter eingehen. Dazu also bitte selbst auf der Audi-Webseite oder bei Wikipedia recherchieren.

 

Weitere Bilder von der 9. August-Horch-Klassik sind in der Galerie.

 

Vielen Dank fürs Lesen.

Schöne Grüße

der Uhu

 

Audi vor der Auto Union Audi vor der Auto Union

 

 

Quellen: Wikipedia, Audi.de, diverse Youtube-Videos und was bei diversen Museumsbesuchen hängen geblieben ist

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

01.08.2019 13:22    |    waldgruenchen

Ich war im August Horch Museum

...sehr sehenswert!!!


01.08.2019 14:12    |    158PY

Kann ich bestätigen, ich komme nur so selten in diese Ecke...


01.08.2019 14:51    |    waldgruenchen

Ich habe in Waldenburg einen Kunden und da bin ich dann durch Zufall auf das Museum gestoßen.

...wenn ich wieder mal in der Ecke bin, will ich es mir nochmals anschauen...


01.08.2019 16:22    |    ToledoDriver82

Wieder viele bekannte Autos dabei..immer wieder schön an zusehen


01.08.2019 16:34    |    Andi2011

Moin,

 

sehr schöne Bilder von imposanten/seltenen Fahrzeugen und ein sehr schöner Kurzabriss der Horsch/Audi Geschichte - danke! :)

 

Grüße

Andi


03.08.2019 09:17    |    UHU1979

Die Museumsfahrzeuuge sind halt oft alte Bekannte, und ich freue mich jedesmal, sie wieder im bewegten Zustand zu sehen. Vom Horch 853 habe ich vermutlich schon mehr Fotos gemacht als von meinem eigenen ;) Das Horch-Museum ist natürlich jederzeit einen Besuch wert Mehr dazu hier.


03.08.2019 13:28    |    waldgruenchen

Ist der UR-Horch schon fertig aufgebaut?

...den wollen sie ja originalgetreu nachbauen, was ich gelesen habe.


03.08.2019 14:03    |    UHU1979

@waldgruenchen Die Restauration des Horch 14/17 Tonneau von 1904 ist wohl noch in Arbeit. Gerade ist das Getriebe fertig geworden:

https://www.tag24.de/.../...rbereit-iav-getriebe-berlin1139403-1139403


08.08.2019 00:15    |    GD_Fahrer

Ich kann den PS Speicher in Einbeck empfehlen, wer dort in der Nähe ist sollte unbedingt dort vorbeischauen....


Deine Antwort auf "August Horch und 110 Jahre Audi"

Ausgezeichnet ...

Mein Blog hat am 07.11.2019 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogleser (366)

Gäste

  • anonym
  • UHU1979
  • KHMenzel
  • AOLM
  • ploetsch10
  • sophist1cated
  • Gamma1
  • ipthom
  • wupoo
  • Krolock100

Was aktuell hier los ist …

Archiv