• Online: 1.390

17.01.2020 11:28    |    PIPD black    |    Kommentare (94)    |   Stichworte: 4 (2AB), Ford, Ranger

Moin Moin liebe Leserschaft.

 

Da es hier lange nix gab, wird es jetzt umso länger.

Wie die Überschrift vermuten läßt, ist so einiges passiert in der Zwischenzeit. Fangen wir also mal an. Kleiner Hinweis noch am Rande: letzte Woche jährte sich die Aufgabe der Ränger-Bestellung bereits zum 3. Mal.:p Junge, wie die Zeit verfliegt......und da sind wir schon mitten im ersten Thema.:D

 

 

Los geht's mit dem Neuzugang:

 

Da die Kinderlein (gefühlt eben noch auf dem Wickeltisch) inzwischen stramm auf die Volljährigkeit zugehen, wir relativ ländlich wohnen, der OPNV nicht wirklich mit den Schulzeiten paßt und die Kids viel Zeit mit Warten auf dem Bus verbringen, kam die Überlegung auf, dass Kind 1 mit Vollendung des 16. Lebensjahres auch selbständig mobil werden sollte.

 

Der Vorschlag der Fahrschule für knapp 500 € den Rollerschein oder für 250 € mehr den 125-er-A1-Schein zu machen, wurde zu Gunsten der A1 entscheiden. Weil man da später relativ einfach und ohne viel (Kosten)Aufwand auf die nächsthöhere Stufe gelangen kann. Dass man mit 750 € bei weitem nicht hinkommt, weiß ich seit dem letzten WE ganz genau, da hab ich mal alles zusammengerechnet. AUTSCH:( Wat mut, dat mut.;)

 

Führerschein war also geklärt, musste noch das passende Gefährt her. 2 Rad war (erstmal) tabu. Zu schnell, zu gefährlich, zu wetterabhängig und nur wenig Platz für 2 Kids plus ihr Schulgeraffel. Gibt dann nur zwei Möglichkeiten:

Möppiauto oder nen zum 3-Rad umgebauten Fiat 500 oder Seat Ibiza. Da letztere einfach unerschwinglich sind im Verhältnis zur tatsächlichen Nutzungsdauer, fiel die Entscheidung auf ein Brommobiel. Angesichts des fast fehlenden deutschen Marktes für solche Exemplare, suchten wir bei unseren niederländischen Nachbarn während unseres Herbsturlaubes diverse Händler auf und sahen uns Hunderte Exemplare an. Fazit: Günstig wird sowas nicht, soll es in einem einigermaßen guten Zustand und zuverlässig sein und auch noch ganz gut aussehen. Unsere Wahl fiel auf einen Ligier Ixo aus 2010. 23ac10cb-4f3a-4d27-8e8d-39351fff8a4523ac10cb-4f3a-4d27-8e8d-39351fff8a45Knappe 30 tkm auf der Uhr. Innen nicht neu aber man sieht ihm das Alter und die Nutzung nicht an. Da haben wir ganz anderes gesehen. Festhalten muss man: da diese Fahrzeuge keinen TÜV haben und keiner anderen Untersuchung unterliegen, kauft man quasi immer die Katze im Sack. Wartungsnachweise? Fehlanzeige! Historie? Ebenso! Mangelfrei? NEVER! Selbst die Bedienungsanleitung musste ich nachkaufen. der Händler ließ sich von seinem Preis auch nicht abbringen, machte aber nen frischen Service, 4x neue Allwetterreifen und die Bremsklötze rundum neu.

Am 19.10.19 haben wir ihn dann aus NL abgeholt und nach Hause überführt.

 

Das Auto zog auf der Heimfahrt (und auch heute noch) jede Menge Blicke auf sich und die Leute winken einem freundlich zu (so lange sie nicht im Verkehr dahinter festhängen;)).

Da der größte Schwachpunkt die ständig festsitzenden Bremsen sind, ist die Empfehlung: fahren, fahren, fahren. Hätte ich dann auch gern eingehalten, ging aber nicht, da ich noch ein paar Formalitäten klären mußte.

Wie schon angemerkt, gibt es bei den meisten dieser Fahrzeuge nix dazu. Ich erhielt von dem Händler die niederländischen Zulassungspapiere. Diese bestanden aus einer Checkkarte (Zulassung) und einem A4-Zettel, den der Händler selbst drucken darf (Fahrzeugbrief). Leider gab es kein COC dazu.

Da es zwar eine europäische Zulassungsnummer gibt, aber jedes EU-Land seine eigenen Bestimmungen auch noch hat, brauchte das Autolein noch eine deutsche Zulassung (genauer: Betriebserlaubnis). Der Versicherungsnachweis reicht nicht aus. Also bin mal zur GTÜ gefahren und hab da nach Ausstellung entsprechender Unterlagen gefragt. Mangels Daten im System, ging das trotz EU-Nummer nicht. Nur ein teures Gutachten wäre die Lösung. Also habe ich für ca. 180 € das COC bei Ligier angefordert und nach Leistung der Vorkasse ein Duplikat erhalten. Nicht nur, dass auf dem ganzen Wisch mehrfach "Diplucate" drauf steht, es ist auch noch einlaminiert. Herrlich praktisch......hab ich gedacht......bis ich bei der örtlichen Zulassungstelle nach der BE fragte.

 

"Wo ist denn das Original?"

"Gibt es nicht mehr, hab unter Versicherung an Eides statt eine Neuausstellung erbeten und das vorliegende erhalten."

"Okaaaaaaay...."

 

Danach wurde ich des Raumes verwiesen, um später wieder hereingebeten zu werden.

Die BE wurde erteilt. Dazu wurde ein Ordner geöffnet, mein COC kopiert, dort abheftet und eine Nummer notiert. Danach wurde ein dokumentenechter Stift gesucht, der auf dem Laminat hält und dann wurde auf der Rückseite des COC meine Anschrift und die Nummer notiert und noch ein Siegel draufgebabbt. Fertig. Schnauf.

Versichert wurde das Gefährt wie ein Moped und Teilkasko. Vor zwei Jahren gab es auch die Vollkasko. Das wurde den Versicherern wohl aber zu teuer (Ersatzteile sind echt sackteuer), so flog das aus dem Programm.

Nun konnte es auf die Straße gehen. Und natürlich sind die Bremsen nicht ganz freigängig. Aber das soll sich mit dem Fahren bessern (Aussage des Verkäufers und der Werkstatt, die wir hier aufsuchten). Doof ist nur, dass man die Bremsen fast gar nicht benötigt. Geht man vom Gas, bleibt es auch fast direkt stehen. Muss man also während der Fahrt mal die Handbremse betätigen, denn es ist nur die HA betroffen.

 

Das Auto ist jetzt seit 2 Wochen täglich im Einsatz. Ein ganzer Tank (17 l) wurde schon verfahren. Und er läuft ganz gut. Natürlich rumpelig aber von allen getesten Fahrzeugen und Motoren noch der angenehmste und "leiseste". Ein 2-Zylinder Diesel mit Common-Rail-Einspritzung und 4 kW Leistung. Spitze 50 km/h nach GPS.

 

DAS Projekt

 

Da das Kind ja nun den Möppi-FS gemacht hatte und Gefallen am Zweirad fand, traf es sich gut, dass Opa noch seine alte Simmi (Simson S51)91141bce-e32d-489f-911f-bb345f86aa4891141bce-e32d-489f-911f-bb345f86aa48 in der Garage hatte. Diese hatte ich schon zur Jahrtausendwende mal frisch gemacht und original getreu aufgebaut. Leider wurde sie in 2 Jahren heftigst runtergerockt, stümperhaft verbastelt und auch noch dreckig und unkonserviert einfach in die Garage geschoben. Nach langem Hin und Her gab Opa seinen Segen und wir holten das Ding ab. Ich hätte heulen können und am liebsten hätte ich da gelassen. Aber versprochen war versprochen. Und es ist Familie. Für die Teile, die ich inzwischen gekauft habe, hätte ich ein fertiges Exemplar kaufen können. Momentan steht bzw. liegt es in Einzelteilen auf 4 Kisten verteilt und gestapelt in der Garage und wartet auf Reinigung und Neuaufbau....to be continued....

 

DER Urlaub

 

Einmal im Leben weiße Weihnacht. Das war das erklärte Ziel für 2019. Also wurde Ende 2018/Anfang 2019 ein Domizil in Schweden gesucht, gefunden und gebucht.

In Vorbereitung darauf erhielt der Ränger ja auch schon seine LazerLights Zusatzscheinwerfer. Sie waren jeden Cent wert. Und auch der Allrad konnte endlich mal ausgiebig genutzt und getestet werden. Den Rest bitte den Bildern entnehmen. Einfach traumhaft.2c048978-acea-4cab-9a47-23943831fc672c048978-acea-4cab-9a47-23943831fc67 Wer Näheres dazu erfahren möchte, schreibt's bitte in den Kommentar. Ich fasse es hier absichtlich kurz, könnte sonst ganze Romane schreiben. Aber es ist eben MOTOR-Talk.;)

 

Hatte ja gedacht, dass die Batterie des Rängers die Grätsche macht. Aber nix da. Die 900 km Anfahrt haben ihr wohl sehr gut getan.:p

 

Ansonsten verlief die Fahrt hin und zurück ohne Probleme. Anfahrt per Fähre von Travemünde nach Trelleborg und Rückfahrt 61e082da-134d-4020-8213-25c5ef92a50e61e082da-134d-4020-8213-25c5ef92a50eebenso.

Leider meinte der Ränger aber eine Woche vor Abfahrt, dass er noch unbedingt zum Service möchte. Kurzes Telefonat mit der Werkstatt: Für den Service fehlt die Zeit, die Bude ist rappelvoll. Aber den Ölwechsel bekommen sie hin, vor allem sollte der auch unbedingt gemacht werden und nicht mit 3.000 km überzogen werden in Hinblick auf die Garantie.

 

Der Service

 

Also steht der Ränger aktuell in der Werkstatt zum 2. Service. Der erste war vor genau einem Jahr bei recht genau 30 tkm fällig. Der 2. jetzt leider deutlich früher. Er hat mit dem Öl nur knapp 22 tkm von 30 möglichen geschafft. Viele Kaltstarts, kaum Garagennutzung und viele abgebrochene Regenerationen fordern ihren Tribut. Aktueller km-Stand ca. 54 tkm.

Keine weiteren Auffälligkeiten oder (un)nötige Reparaturen. Ein Parkpiepser nervte in Schweden permanent, so dass ich die Dinger deaktivieren mußte. Aber das hat sich wieder selbst geheilt.....anscheinend.

Zusatzarbeiten? Kraftstofffilter wechseln.

Bremsflüssigkeit ist beim nächsten Service dran.

Und das Getriebe bekommt ebenfalls beim nächsten Service frischen Saft. Reine Vorsorge.

 

 

Ich mag das Auto immer noch, fahre damit super gern und könnte es mal wieder waschen.

da die Kids nun aber selbst mobil sind, könnte ich mir für die tägliche einsame Pendelei auch mal was Kleines Spritziges zulegen.....

 

Aber auf diesen Anblick verzichten?5f61fe9f-de4a-4c71-a8e3-dc3b3eec8b845f61fe9f-de4a-4c71-a8e3-dc3b3eec8b84

 

 

 

 

 

 

 

 

655afaf2-9c17-4c38-8a08-01baf75c8df3 655afaf2 9c17 4c38 8a08 01baf75c8df3

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

17.01.2020 11:36    |    Badland

A1 Führerschein läuft auf Probezeit, das hat den Nachteil dass sich die Kiddies nix erlauben dürfen, aber auch den Vorteil das es in 2 Jahren bei Klasse B keine Probezeit mehr gibt :)

 

Das Moped-Auto ist eine gute Wahl, wobei ein 125er Roller schon Spass macht :)

 

Deine Kids werden es dir bei Regen danken :D

17.01.2020 11:41    |    ToledoDriver82

Irgendwie hat die kleine Kiste was und ich wette, die meisten hätten mit 16 eher so etwas genommen ;) für eure Zwecke genau richtig. Die Simme hat natürlich auch was, gerade sie war DAS Objekt der Begierde als man das Alter für den Zweirad FS erreicht hatte und das nicht nur weil sie besser gingen als die 45km/h Gehhilfen :p

 

Über dein Urlaub haben wir uns ja schon ausgetauscht, traumhaft diese Winterlandschaft.

Und das die Winterspiele im Ranger Spaß gemacht haben,war zu erwarten :D schön das du immer noch zufrieden bis und er so zuverlässig läuft...vielleicht mal so zuverlässig wie Christian sein Ring Ding :D

17.01.2020 11:44    |    PIPD black

Ja, die sind vor allem über ihre gewonnene Freizeit froh. Waren ja doch erst recht spät zuhause und begannen mit den Hausaufgaben, wenn ich auch nach hause kam. Jetzt sind die vielfach schon längst erledigt, wenn ich heimkomme.

 

Was soll in den 2 Jahren Probezeit mit so einem Auto passieren, was den FS gefährdet? Da bin ich entspannt. Aktuell wird sehr umsichtig und vorsichtig gefahren. Heizen ist eh nicht drin.

 

Aber dafür geht es dann dieses Jahr schon weiter mit BF 17.

 

Hoffentlich kommt die Änderung des FS-Rechts bald. Dann kann Kind 2 nahtlos in das Möppi-Auto einsteigen und es übernehmen. In einigen Bundesländern darf damit schon ab 15 Jahren gefahren werden und das soll jetzt bundeseinheitlich kommen. Ich bin dafür.:D

17.01.2020 11:45    |    ToledoDriver82

Sicherlich nicht das schlechteste für auf dem Land, gerade bei der Zeitersparnis und die Unabhängigkeit.

17.01.2020 11:48    |    PIPD black

Im Vergleich und Verfügbarkeit zur Simmi hätte ich son Ding damals nicht gewollt.;) Aber ich wohnte auch in der Stadt und hatte nen älteren Bruder. Solche Fahrzeuge gab es damals auch gar nicht. Wenn dann gab es Krankenfahrstühle ala Duo oder kastrierte Fiat Panda & Co. mit max. 25 km/h.

 

Bei uns geht es wirklich darum, dass die Kids flexibler sind und trocken GEMEINSAM von A nach B mit all ihrem Schlunz kommen. Und sie müssen keine Bundesstraßen mit schnellem Verkehr blockieren.

 

Ich hoffe auf lange Haltedauer und Fahrtüchtigkeit. Nachdem die Kinkerlitzchen jetzt wohl ausgetrieben sind, scheint's damit zu klappen. Das letzte Ärgernis läßt aber noch auf sich warten. Wird sich aber hoffentlich mit dem update des Kartenmarterials für Sync erledigen.

17.01.2020 11:51    |    ToledoDriver82

Och, wenn es die Teile damals schon gegeben hätte, es wären sicherlich einige eher da eingestiegen ;) wobei du natürlich recht hast, die Zeit mit der Simme hatte was.

Bei den Preisen für die Teile, wundert mich es mich aber, das die so gut gehen. Ich dachte immer "kauft für den Preis eh keiner", aber ich sehe die immer öfter und nicht nur mit jungen Menschen.

17.01.2020 11:57    |    PIPD black

Also in NL sind die Dinger auch keine Seltenheit. Die haben aber auch genug Seiten- und Nebenstraßen, wo man mit Fahhrad, Trecker oder Möppiauto weite Strecken zurücklegen kann, ohne eine Schnellstraße zu blockieren und sich und andere zu gefährden.

In D gibt es auch Händler.....für Neufahrzeuge.

Aber bei Neupreisen für so ein Ligier zwischen 13 und 16k€....wer kauft sowas?

Und da die Dinger alle Mängel haben, will hier in D kein Händler die Garantie dafür geben.

Da holen die Händler aus NL die Teile in D ab.

Wir haben uns wirklich viel angesehen. Soviel Schrott und Mist dabei. Da wird es echt schwer, was Brauchbares zu finden. Wenn es günstiger wird, hast du auch noch nen Sack voller Reparaturen und nicht getätigter Reparaturen, die irgendwie hin- und vertuscht werden.

 

Hier werden es auch mehr.

17.01.2020 12:00    |    Golf4-2

Moin, schön was Du für deine Kinder machst! - wirklich besser als an der Bushalte zu stehen .... ;)

17.01.2020 12:01    |    ToledoDriver82

Wie du weißt, hab ich so ein Händler praktisch vor der Tür und der Umschlag bei den Kisten erstaunt mich immer wieder

17.01.2020 12:04    |    PIPD black

Danke Golf4-2. Das geht aber auch nur, wenn man es sich leisten kann. Mag jetzt zwar überheblich klingen, aber da gingen jetzt mit Führerschein und Auto plus Nebenkosten schon ein sehr hoher 4-stelliger Betrag rein. Hätte das Fahrzeug nur für 2 Jahre angeschafft werden müssen, dann hätten wir das nicht gemacht. Wir setzen ja darauf, dass Kind 2 das Fahrzeug auch nochmal 2 Jahre nutzen kann und man dann für das Auto auch noch einen einigermaßen guten Preis bekommt. Der Preisverfall ist bei den Dingern zum Glück (in dieser Hinsicht) nicht so groß.

 

Und natürlich hoffen wir auch darauf, dass die Kids mit ihrer Erfahrung aus dieser Straßenverkehrsteilnahme, die zwar nicht risikolos aber nicht so gefährlich wie auf Zweirad oder normalem PKW (Geschwindigkeit) ist, entsprechend lernen, Selbstsicherheit gewinnen und den PKW-FS schneller und einfacher packen.

17.01.2020 13:39    |    bronx.1965

Hi Matze

 

Schön geschrieben. Kann deine Beweggründe absolut nachvollziehen und freue mich für euch das alles so läuft!

Immer unfallfreie und besonnene Fahrt!

 

Zu den Urlaubsbildern wie an anderer Stelle schon geschrieben: einfach traumhaft! :cool:

17.01.2020 15:05    |    Golf4-2

Tja ich habe an meinen Junior auch schon einen Seat-Toledo und Golf4 "abgedrückt".

Den G4 hätte ich auch schön in Zahlung geben können ....

Hätte hätte .... ;)

17.01.2020 17:10    |    PIPD black

Ja, man gibt, was man kann.

Man will der Entwicklung ja nicht im Wege stehen.

 

In 2 Jahren geht der Fiesta auf das Kind über. Der hat dann 200 tkm drauf und ist dann mit 10 Jahren auch nicht mehr viel wert. Ist aber auch OK dann.

17.01.2020 17:18    |    ToledoDriver82

Warum auch nicht, wenn es machbar ist.

18.01.2020 10:45    |    Sir Firekahn

Olla!

Geil, dieses Tuktuk läuft echt mit Diesel? Ist ja absolut sinnfrei :D.

Aber ich kann deine Gedanken komplett nachvollziehen, dass du deinen Filius nicht auf ein Motorrad setzen willst. Egal wie vernünftig man fährt, wenn Opa Heiner heute seinen Tag hat, dann ist man auf nem Zweirad halt leider echt in Schwierigkeiten.

 

Das mit den Teilen für die Simme kenn ich. Für das aversierte Budget des Bruisers könnte ich locker einen perfekten 335i oder sogar 338i mit M5 Motor im Traumzustand kaufen. Aber darum geht es ja nicht. Es geht um den Stolz, den Haufen Schrott selbst gebaut zu haben :).

 

Worum ich dich aber aufrichtig beneide sind der Urlaub und die Garage :)

18.01.2020 12:04    |    PIPD black

Nanana.....nu untertreib mal nicht. Warst du nicht der, der den ST an der Côte d’Azur treten konnte?

 

Aber stimmt schon. Der Urlaub war echt schön.:)

 

Und die Gerage.....nunja.....ist halt ein Dach drauf und es gibt etwas Licht. Aber aktuell ist es da drin so kalt wie draußen und schrauben macht wenig Spaß. Mit Heizkanone wird’s zwar warm aber auch laut. Nach Möglichkeit soll sie dieses Jahr noch fertiggestellt werden. Komplette Elektrik und neues Dach. Dann kann ich mich auch mal um Wasser und Heizung kümmern.

18.01.2020 17:45    |    Sir Firekahn

Jeah, der Fiesta ist wieder in Frankreich und ich hab da jetzt eine Freundin, die ich besuchen kann, stimmt :). Aber dafür muss man auch erstmal Zeit finden ;).

 

Trotzdem finde ich die Garage am Haus super. Meine Bastel Garage ist an der Arbeit und zu Hause habe ich seit Neustem wenigstens eine kleine Garage um einen Wagen zu parken. Schrauben ist da aber nicht :rolleyes:

18.01.2020 17:52    |    ToledoDriver82

Eine Garage daheim...trocken und mit Platz zum Schrauben...das wäre schön

18.01.2020 18:16    |    AustriaMI

Wundert mich, dass die Dinger in D so selten sind. Bei uns (zumindest im Osten von Österreich) sind die auch sehr verbreitet

18.01.2020 18:21    |    ToledoDriver82

Wie gesagt,die Preise sind hoch,dafür gibts schon gute Gebrauchte....da wird oft die kurze Zeit mit Zweirädern überbrückt

18.01.2020 18:41    |    PIPD black

Ja, bei der Suche hab ich auch einige Anbieter in Ö gefunden. Allerdings waren die Preise deutlich höher als in NL und die Zustände noch schlimmer. Dafür aber ehrlich. Während der Niederländer noch austauscht, repariert, vertuscht, wurden dort die beschädigten Fahrzeug feil geboten. Aber die Ersatzteile, egal welche, haben es in sich. Ist halt alles irgendwie fern ab von Massenproduktion, wie man sie von den normalen Autos kennt.

18.01.2020 18:45    |    ToledoDriver82

Wobei doch aber keine exotischen Teile verbaut sind....ich wette es sind nicht mal Sondermaße bei Lagern und Buchsen verbaut.

Aber klar,noch kann man wie bei den großen,da ordentlich aufschlagen weil ja selten ;) bei dem Wachstum in der Klasse,könnte sich das aber ändern

18.01.2020 20:08    |    PIPD black

Sowas ist sicherlich Masse, aber wenn man zum Wechseln der Bremsscheibe in der Werkstatt laut Vorgabe den kompletten Achstumpf mit Radlager wechselt, dann tut das weh.

 

Ein Stoßdämpfer kostet bspw. original 140 €.

18.01.2020 20:13    |    ToledoDriver82

Das gibt es aber auch bei den großen Autos ;) mein GV hat die Radlager hinten in der Scheibe,einfach mal schnell Scheibe wechseln ist da nicht,beim Winterauto muss fürs Radlager,die komplette Nabe getauscht werden.

Der Stoßdämpferpreis ist ja dann auch nicht soweit von den großen Autos entfernt....für das Geld kann ich zwei Marken Dämpfer für den Astra kaufen :D beim Mazda reicht es nur für einen

18.01.2020 21:02    |    PIPD black

Wobei man sich fragen muss, wofür der überhaupt Dämpfer und Federn hat. Beim Fahren merkt man dafür nix.:p

 

Das rappelt, scheppert und knallt an allen Ecken und Enden, wenn man mal keinen so guten Fahrbahnuntergrund vorfindet.

18.01.2020 21:09    |    ToledoDriver82

Echt, so hart das Teil?

18.01.2020 21:14    |    PIPD black

Also mein Golf 2 war härter. Aber der war dabei trotzdem noch gedämpfter.

Wird wohl dem Gewicht und kurzem Radstand zuzuschreiben sein.

18.01.2020 21:21    |    ToledoDriver82

Ok,also voll beladen wird dann angenehm :D

18.01.2020 21:23    |    PIPD black

Zur Vollbeladung fehlt ja nicht viel. Das Ding darf nach dem Gesetz nicht mehr als 450 kg oder so Gesamtgewicht haben.

Deshalb hat er auch nur 2 Sitze. 2 von mir und der ist an der Kapazitätsgrenze.:D

18.01.2020 21:26    |    ToledoDriver82

Also wenn du fährst,Volker neben dir sitzt und ich in den Kofferraum gehe,ist die Kiste komplett überladen :p:D

18.01.2020 21:31    |    PIPD black

So sieht’s aus.

18.01.2020 21:32    |    ToledoDriver82

:D:D:D

19.01.2020 13:56    |    motorina

"Also wenn du fährst,Volker neben dir sitzt und ich in den Kofferraum gehe,ist die Kiste komplett überladen :p":

Wird das die nächste Challenge in SH :confused:?

Sowas hatten wir in jungen Jahren mit einem alten Käfer gemacht: Wieviel Leute haben Platz, und die Kiste ist noch fahrbar (alle Fenster+Türen geschlossen!)?

 

Jedenfalls ist dieser Themen-"Rundumschlag";) hier ja fast wie ein Jahresrückblick. :) Super geschrieben!:)

 

PIPD black, am meisten aber haben mir deine Landschaftfotos gefallen! :) Ich kenne Schweden/Skandinavien ja nur im Herbst bis kurz vor dem Schneefall (der Winter in DK zählt da nicht :rolleyes:).

19.01.2020 14:04    |    PIPD black

Schön, dass es dir gefällt.

 

Zeitlich war es so das letzte 1/4 Jahr.

19.01.2020 19:07    |    AustriaMI

„Wie gesagt,die Preise sind hoch,dafür gibts schon gute Gebrauchte....da wird oft die kurze Zeit mit Zweirädern überbrückt“

 

@ToledoDriver82

 

bei uns fahren die Dinger vorwiegend Pensionisten, die brauchen dann nichts mehr überbrücken. Die Jugend fährt da lieber Moped, da die Teile auch als pensionistenfahrzeuge verschrien sind.

19.01.2020 19:22    |    ToledoDriver82

Es mag am Händler um die Ecke liegen aber es werden mehr hier in der Gegend und zu 80% sitzen junge Leute drin...und mit jung mein ich unter 18.

19.01.2020 19:27    |    PIPD black

Beim heutigen Bildungsstand werden auch nicht mehr viele einen richtigen FS schaffen. So ein Rollerschein ist da deutlich anspruchsloser und billiger.

Deine Antwort auf "Neuzugang, neues Projekt, Urlaub und 2. Service"

Blogautor(en)

PIPD black PIPD black

revolving chair man

Ford

Sind Sie vielleicht John Wayne? Oder bin ich das?:D

Nützliches

Rat, Tat und Hilfe zum Thema Pickup:

https://www.pickuptrucks.de/

 

Ford-Homepage:

http://www.ford.de/Nutzfahrzeuge/FordRanger

 

Bedienungsanleitung Ford Ranger:

http://www.fordservicecontent.com/.../Index?...

Blogleser (41)

Besucher

  • anonym
  • White318i
  • pinkisworld
  • Fuji-X
  • sumophilipp
  • GANZPRO
  • Badland
  • der_Derk
  • magiceye04
  • Adi2901

Blog Ticker