• Online: 3.489

Black Biturbo

Hier geht es um alles was mir gerade einfällt

14.05.2018 12:02    |    Black Biturbo    |    Kommentare (15)

So zweiter Versuch ;-).

 

Vorstellung und Bericht zum Boxster 981.

 

Der kleine Porsche ist jetzt seit 2 Jahren bei uns und wurde ca. 10Tkm gefahren. Das Fahrzeug ist im Grunde ein reines Sommerauto, daher auch nur einfach bereift.

 

Zum Fahrzeug: Boxster 981 Bj. 2016, Uni Schwarz, PDK, Vollleder Rot, Navi, Xenon, Sport/Klappenauspuff.

 

Motor: 2,7l B6, 195kw

Es handelt sich um den kleinen Boxster (also nicht den S), aber dennoch passt der Motor sehr gut zu dem Fahrzeug. Der "kleine" 6 Ender benötigt hohe Drehzahlen um in Schwung zu kommen, aber das passt sehr gut zu dem Auto, der vielleicht mehr Sportwagen ist als ein normaler 11er. Der Motor ist sehr sehr drehfreudig ( -8000umin) und hängt unglaublich spontan am Gas. Für mich als eigentlich Turbo Fan ein Motor, der einem zeigt, warum der Sauger absolut seine Berechtigung hat. Dieses wirklich Unmittelbare umsetzen von jedem gasbefehlt habe noch bei keinem Turbomotor erlebt. Die Fahrleitungen sind nicht extrem, aber durchaus ansprechend. Der Motorsound ist im Grunde grade bei offenem Auspuff herrlich aber nur etwas für Kurzstrecken. lange Autobahnetappen bei hohem Tempo verursachen Kopfschmerzen. Der Verbrauch liegt zwischen 8l (sehr gemütlich) bis 19l (nicht sehr gemütlich). Im Schnitt läuft er bei etwas über 10l.

 

 

Fahrverhalten:

 

Sicherlich eine, wenn die die Stärke des Boxsters. Der Wagen liegt unheimlich stabil auf der Straße ohne auch nur ein bisschen unhandlich zu wirken (ok außer der Wendekreis - aber wo ein 40T wenden kann muss man maximal 3-mal zurücksetzen). Die Lenkung hat ein gutes Feedback (leider elektrisch aber man merkt davon zum Glück nichts), die Bremse ist kraftvoll, gut zu dosieren und standfest. Das Fahrwerk ist schon recht straff (keine Verstellmöglichkeit), hält sich aber noch im Rahmen für einen Sportwagen. Belohnen tut es mit einem unglaublichen Grip, toller Rückmeldung und über lange Phasen neutrales Verhalten. Der Grenzbereich ist auf öffentlichen Straßen eigentlich nicht zu erreichen. Laut dem g Meter im navi läuft er bei Geschwindigkeiten von ca. 100km/h bis 1,2G quer und auch längs. Der Abriss der Haftung ist natürlich hart und etwas tückisch, aber längst nicht so schlimm wie man bei einem Mittelmotor Konzept erwarten könnte. Die 20" Felgen spucken aber manchmal etwas in die Suppe - ich denke 19" sind die bessere Wahl. Einmal hat man im Grunde keine Dämpfung durch den Reifen und der Wagen läuft Spurrillen hinterher wie nen Rüde ner heißen Hündin. Dazu kommt, das mit den Montierten Sportreifen das Grip Niveau nur bei Reifentemperatur gut ( dann sehr gut) ist, bei kalter Witterung und kalten reifen ist es leider unterirdisch ( zum Vergleich: bei trockener warmer Fahrbahn und Reifen ist ein traktionsverlust selbst im ersten Gang im Grunde nicht möglich, bei feuchter kalter Straße reißt sie bis in den dritten ab). Bei einem reinen Sommerfahrzeug nicht schlimm, wenn man ihn als alltags Auto nutzt würde ich andere reifen und felgen aufziehen.

 

Getriebe: Verbaut ist das 7 Gang PDK. Jetzt kann man streiten ob ein handschalter nicht purer und aktiver ist und mehr Spaß macht. kann man aber ganz ehrlich - nöö. Das PDK schaltet im normalen Automatik Modus so wie ich es im Grunde auch machen würde - nur schneller und absolut ruck frei. Bei sportlicher fahrt kann man über das Lenkrad oder den schlatknauf schalten und das ganze ist im sportmodus auch ein Genuss. Die Gänge gehen gefühlt ohne Zeit Verzögerung rein, ein leichtes rucken merkt man (finde ich nicht schlecht). Auch bleibt das PDK im manuellen Modus wirklich manuell - es findet kein hochschalten beim Erreichen der drehzahlgrenze statt. runtergeschaltet wird nur wenn sonst der Motor aus geht. Auch "dummes" schalten wird erlaubt - außer es sprengt die systemgrenzen (also extremes überdrehen oder abwürgen des Motors).

 

 

Karosse/Innenraum:

Der Boxster ist natürlich kein Familenvan, aber er hat mehr Platz als man erstmal denkt. Der Gepäckraum ist wirklich ausreichend (vorne passen zwei Getränkekisten neben Wochen Einkauf rein, hinten ist für Reisetaschen normale Koffer auch noch Platz. Auch hat er im hinteren Kofferraum eine schöne Pizza Funktion - der heizt sich so schön auf, dass diese selbst nach stunden nicht kalt wird. Verderbliche Lebensmittel würde ich immer nur vorne transportieren. Hinten das Fach ist gut zugänglich, vorne gleicht es eher einem Loch - das be und entladen ist also nicht sehr komfortabel.

Innen hat auch ein großer Mensch genug Platz (ich bin etwas über 1,9m und nutze nicht den gesamten Verstellbereich). Die Sitze sind für schlanke Menschen optimal - für vollschlanke eher nicht. Die Ablagen im Innenraum sind für so ein kleines Auto recht gut. Das handschuhfach ist vernünftig bemessen (und ich glaube auch gekühlt - bin mir da aber nicht sicher), die Becherhalter sind klasse, Fächer in den Türen ausreichend und im Mitteltunnel hat man auch genug Platz. Die Verarbeitung wirkt tadellos, die Materialien sind wirklich großartig. Die Bedienung ist sicher Geschmackssache, aber ich bin immernoch ein Freund einzelner Knöpfe. man braucht zwar 1-2 Wochen bis man alles blind findet, aber dann ist das System einem touch System denke ich weit überlegen.

 

Alltagserfahrungen:

Der kleine Porsche taugt im Grunde auch im Alltag. Das Navi ist nicht der neuste Schrei, aber es funktioniert gut hat eine gute Routen Führung rechnet sehr schnell - was will man mehr. Musik kann man sogar auch hören (wobei ich meist das B6 live Konzert genieße) und der Klang ist absolut ok. Auch offen ist die Anlage laut genug damit man auch bei 130km/h noch was hört ohne das alles schlimm klingt. Ganz klar ist das Audio System weit weg von dem Bose im Cayenne und nicht zu vergleichen mit echten Premium Systemen (durfte mal kurz das BW im XC90 hören - das ist natürlich eine ganz andere Hausnummer). Im Alltag wirklich störend ist die grade mit geschlossenem Verdeck nicht gegebene Übersichtlichkeit. PDC ist bei dem Wagen tatsächlich Pflicht eine Camara wäre wirklich großartig. Sollte jemand auch beim 718 über eine Bestellung nachdenken sollte er alle einparkhilfen wählen. Telefonanbindung geht problemlos, der BC hat nette Funktionen (ich mag das g Meter).

 

Im Fazit bin ich glücklich mit dem Auto - es ist vielleicht die beste Wahl beim Boxster. Grade der kleine Motor macht ihn sehr sportlich. Der S hat einfach deutlich mehr Drehmoment und ist hierdurch weniger "sportlich" schnell fahrbar. in dem kleinen überfordert einen die Leistung nie und es ist ein bisschen wichtig ihn auf Drehzahlen zu halten. das Ganze macht einen höllischen Spaß und macht den kleinen zu einem absoluten Fahrer Auto.

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

14.05.2018 17:13    |    quastra

Was ist das denn für ein „schönreden“?

Bist Du schon mal einen S gefahren?

Da liegen Welten zwischen.

Wenn schon von „Sportlichen Fahren“ die Rede ist, dann ist es der S.

Wir sind vorher beide Probe gefahren und der kleine war zu mindestens im 987.2 zu träge mit seinen 256 PS.

Der neue hat 265 PS?

Nun ja. Der S leistet 310 bzw. 315 im 918er.


14.05.2018 18:46    |    Phantom1

Zitat:

 

Der S hat einfach deutlich mehr Drehmoment und ist hierdurch weniger "sportlich" schnell fahrbar. in dem kleinen überfordert einen die Leistung nie und es ist ein bisschen wichtig ihn auf Drehzahlen zu halten.

 

aha.....

 

der S ist weniger Sportlich ???

schon mal "wirklich" einen "S" gefahren ?

 

Gruß


14.05.2018 18:54    |    3ismanN

Ich kanns verstehen...

 

Gefühlt bin ich mit nem Golf 3 75 Ps auch sportlicher Unterwegs als mit dem E500. Während ich beim Golf ausdrehen und zackig die Gänge durchreißen muss um auf 50 km/h zu kommen, verlasse ich beim Benz bereits den erlaubten bereich ohne das Gefühl zu haben dafür was getan zu haben (hab ich ja auch nicht).

 

Ich denke so wird es wohl gemeint sein.

 

Gruß


14.05.2018 19:26    |    Black Biturbo

Ja so meinte ich es auch. Beim S ist man im Straßenverkehr "weniger" gefordert da er auch ein absacken der Drehzahl erlaubt ohne gefühlt stehen zu bleiben. ist ein wenig wie bei 750er Mopped und 1000ern. Die 1000er ist natürlich immer und zu jeder Situation schneller, der die 750er will etwas mehr haben ohne deutlichst zu schnell zu werden. Und ja ich bin den S auch gefahren und der ist super, aber tatsächlich etwas weniger drehfreudig. Durchweg schneller und im grunde schon besser ist der S - aber wie soll man es am besten beschreiben... Das Englische Kleinsportwagen Feeling bringt der nicht S mehr fürber ( für mich) während der S recht bullig antritt für einen sauger und man mahr mit der Brechstange machen kann.


14.05.2018 20:58    |    quastra

War dann halt unglücklich formuliert von Dir.

Ich will keineswegs den Motor ohne s schlecht reden, aber der Punsch der beim S einsetzt ist nicht vergleichbar.

Wir haben unseren S ja erst seit Wochenende, sind aber vorher den 256 PS Motor gefahren und fanden den nicht passend für einen Porsche.


15.05.2018 00:10    |    Gravitar

Ein schönes Fahrzeug! Ich hoffe, du hast dir einen Traum erfüllt. Die Fahrleistungen des normalen Boxters sind meiner Meinung nach absolut ausreichend. Lass dir den Spaß nicht vermiesen. Nutze ihn aber nicht als Daily Driver, die M96 und M97 Motoren sind leider wenig standfest und fallen nicht zu selten schon diesseits der 100.000km aus, müssen dann umfangreich instand gesetzt werden. Stichwort Alusil und Porsche..... allzeit gute Fahrt!

 

Gruß

 

Gravitar


15.05.2018 07:37    |    quastra

Die M96 und M97 Motoren waren doch vor dem Facelift des 987 drin. Der 981 hat schon den neuen Motor aus dem FL des 987 Motorbezeichnung MA1.21 drin.

Da kamen die neuen DFI Motoren meines Wissen raus.


15.05.2018 08:48    |    Gravitar

Ich bin mir nicht sicher, ob das so stimmt. Der Motor ist neu, die Probleme sind möglicherweise alt. Mir sind wenig zylinderbeschichtete Motoren bekannt, die die Standfestigkeit verbuchster Varianten erreichen, leider. Ich würde mir auch gerne einen Porsche als DailyDriver zulegen, der müsste aber auch 300.000km in 10Jahren halten, am besten noch mehr....

 

https://www.pff.de/.../index.php?...

 

Gruß

 

Gravitar


15.05.2018 09:40    |    knolfi

Danke für die Bilder. Da bekomme ich mal einen Eindruck, wie mein Rotkäppchen aussehen wird. Der rote Innenraum wäre mir allerdings "too much" gewesen.


15.05.2018 10:20    |    andy_neu

Zwischen "S" und "non-S" liegen sicherlich keine Welten. Ich habe zwar nur den Vergleich zwischen meinem 987 3,4 "S" und dem 981 "non-S" eines guten Freundes, aber dem fahre ich definitiv nicht deutlich davon. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die 15 Mehr-PS zum 981 da einen so großen Unterschied machen.

 

Einen wichtiges Argument für deinen Wagen vermisse ich allerdings in diesem Bericht: der Werterhalt. Nach Einführung des Vierzylinders sind die Preise für 981, und auch 987, stabil geblieben, sie sind sogar in den letzten Jahren noch nach oben gegangen da das Angebot viel kleiner ist als die Nachfrage nach diesem Sportwagen. Es scheint sich in den letzten Jahren anscheinend auch bis zum letzten "Ahnungslosen" rumgesprochen zu haben, dass der Boxster nicht das verspottete Frauenauto ist, sondern der sportlichere 11er.

Viel Spass weiterhin mit deinem Boxster, ich habe ihn schon seit acht Jahren, ohne nennenswerte Defekte übrigens...


15.05.2018 11:20    |    HL66

5000km im Jahr...das lohnt sich ja


15.05.2018 19:42    |    quastra

Nun 265 zu 310 PS sind schon deutlich, was sich auch in den Fahrleistungen oberhalb von 100km/h darstellt.


15.05.2018 19:46    |    quastra

Doch genau das stimmt. Ab 2009 mit dem FLhat der S und der kleine Boxster die Nachfolgemotoren bekommen.

Es sind ab dann DFI Motoren. Deshalb auch die Bezeichnung die oben steht.

Kannst auch googeln.


15.05.2018 20:20    |    Black Biturbo

@knolfi: Kann ich verstehen mit dem too much aber ist nicht so grell wie auf den Bildern. Die sind mit einem Lumia gemacht und die übertreiben es ganz gerne bei den Farben

 

@HL66: Ist ein reines Sommerfahrzeug und drittfahrzeug, daher halten sich die km natürlich in grenzen


15.05.2018 22:02    |    Wollschaaf

Du liegst halb richtig quastra. Korrekt ist, dass beide mit dem Facelift des 987 die neue Motorengeneration bekommen haben. Jedoch ist lediglich der S ein Direkteinspritzer, das Basismodell nicht.

 

Zum hier vorgestellten 981: super Auto. Früher oder später (nach aktueller Planung hoffentlich eher früher, konkret nächstes Jahr...) muss sich so ein Teil auch bei mir einfinden. :)


Deine Antwort auf "Nochmal Vorstellung Boxster 981"

Blogautor(en)

Black Biturbo Black Biturbo

Subaru

 

Besucher

  • anonym
  • Black Biturbo
  • Cx9user
  • Wagner0209
  • A3-Stefan
  • oliver_germany
  • Sebastian0904
  • David1
  • Eifel
  • jepatelSynack

Blogleser (62)

Meine Bilder