• Online: 2.786

Black Biturbo

Hier geht es um alles was mir gerade einfällt

20.02.2019 11:53    |    Black Biturbo    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: G4, Subaru, WRX STI

dsc-0310ink
Dsc 0310ink

Wie in der Überschrift schon geschrieben: Der Subaru begleitet mich jetzt seid ziemlich genau einem Jahr ( Kinders wie die zeit vergeht) und ich sehe die Zeit im Grunde sehr positiv. ich versuche die Eindrücke zu unterteilen, damit es etwas übersichtlich bleibt

 

 

Fahrverhalte/Fahrspass: Immernoch hoch und mir macht es noch genauso viel spass den wagen zu treiben wie am ersten tag ( eher etwas mehr, da ich ihn kennen gelernt habe). Wenn man es will und etwas angstfrei ist gibt es kaum ein straßenzugelassenes Auto, was so viel mechanischen Grip bietet und noch weniger, die dann sogar mit einer (nicht fake) Aerodynamik nachhelfen. das fühlt sich einfach klasse an und unheimlich kompetent. Er verzichtet dankenswerter weise drauf sich wie eine Diva zu verhalten - nein er macht das was man erwartet und das auch eigentlich immer. Im Paket führt das zu einem sehr agilen Fahrzeug (wie ich schon geschrieben habe - trotz etwa 100kg mehr steht er dem 981 Boxster in nichts nach), welches aber trotz einer gewissen Grundhärte auch Langstrecken tauglich ist. Etwas angemopst bin ich von der Bremse. Im Grunde alles gut und bremst und ist toll dosierbar hat einen tollen Druckpunkt - aber sie rubbelt bei harten Bremsungen aus dem hohen geschwindigkeits Bereich - das sollte so nicht sein.

 

 

Inneraum: Gibt ja genug Bilder und ist natürlich im Grunde ein Impreza bzw. Levorg ( der ist von innen extrem ähnlich). Die Verarbeitung ist gut - aber nicht perfekt. Vor allem kommt es ab und an zu einem gewissen klappern aus dem Bereich der Hutablage. Ist sehr gering ich werde auch trotz garantie nicht machen - ginge aber besser. Sonst ist der Innenraum gut gemacht. Die Sitze sind Langstrecken tauglich ( für schlanke Personen), die Klima macht das was sie soll (ist aber nicht Oberklasse - also sie plüstert ab und an etwas stark), die zweistufige Sitzheizung ist reaktionsschnell und die zwei stufen reichen ( also stufe 2 wird sehr schnell sehr warm, 1 ist nicht störend aber gemütlich). Die Bedienbarkeit würde ich für sehr gut halten - grade nach einer Eingewöhnung ist fast alles blind zu bedienen. Das Multimedia Modul ist etwas altbacken - aber es funktioniert und lenkt sehr wenig ab. Es wird fast alles abgespielt was man so abspielen möchte ( Videos müssen aber vorher auf die Auflösung gebracht werden - ein down oder upscailing unterstützt das gerät scheinbar nicht. Die Online Fähigkeiten sind stark begrenzt aber das stört mich nicht weiter ( dennoch können das andere deutlich besser). Die inneraum lautstärke ist so eine sache. Vorne klingt er gut ohne aufdringlich zu sein ( der ein oder andere hätte sicher gerne etwas mehr Sound), hinten ist er leider extrem basslastig und es stört wohl hinten sitzende.

 

 

Die Stauräume sind gut bemessen: der Kofferraum ist gar nicht mal so klein und mit umgeklappter Rückbank bekommt man auch bis zu knapp 2m lange gegenstände rein ( wenn der Beifahrersitz ganz vorne steht mit grader lehne). Das die Ladefläche bei umgelegter Rückbank nicht ganz flächig ist stört aber etwas. Dafür ist der Kofferaum sehr gut zu beladen ( niedrige Ladekanten höhe und der ausschnitt ist recht breit für eine Limo), Die hinteren Türen könnten sich aber etwas weiter öffnen lassen - aber das stört mich nicht ( habe einmal einen Kindersitz eingebaut - da ist es schon etwas nervig).

 

Die H/K Stereoanlage ist im übrigen wirklich sehr gut - ich saß vorgestern in einem Mercedes glaube 13er oder 14er E mit Burmester - ja etwas besser aber bei normlautstärke absolut für meine schlechten ohren vergleichbar.

 

 

Motor: ich denke das ist das schwächste Kapitel beim STI: Die Leistung glaubt man dem wagen zwar ( er geht schon wenn gewünscht gut nach vorne - sogar mit meinen schaltkünsten habe ich die 0-100 werksangabe unterboten auch die vmax liegt höher als angegeben ( GPS war bisher das maximum 269km/h - real immer zu erreichen sind 264km/h GPS) - aber er kommt sehr spät aus dem Quark. Oder anders gesagt: Wenn man schnell sein will muss man das Fahrzeug immer über 3500 umin halten. Darunter fährt er zwar gut und auch ausreichend flott aber sportlich ist da gar nichts. Und das wirkt sich natürlich auch auf den verbrauch aus - und das ist wirklich eine schwäche von dem wagen. Er säuft immer - mal mehr mal weniger. Beim schnellen fahren kann man sich von verbräuchen mit einer 1 davor leider verabschieden - in der regel liegt er bei schnellen BAB etappen oder flotten Landstraßen fahrten über 20l auf 100km - das ist schon eine Hausnummer. Auch bei reinen Stadt fahrten bekomme ich den STI nicht unter 15-16l. Jetzt nach 15Tkm liegt der gesamt durchschnitt bei 12,6l/100km - er liegt also gleich mit meinem alten S4, der aber über 100kw mehr hatte und noch gute 150kg mehr gewogen hat ( ich hatte bei diesem einen durchschnitt auf 10Tkm von 13l).

 

 

Getriebe: Erstmal ist es toll - wenn der wagen warm ist und man sportlich fahren möchte. da passen die Schaltwege (Kurzschaltgestänge) die anschlüsse passen perfekt, die Kupplung hat gefühl und viel druck - also man kann ihn unglaublich schnell schalten. Doof ist nur, dass es für die Geschwindigkeiten 30km/h, 50km/h und 70km/h keinen passenden gang gibt - das hilft so gar nicht beim spritsparen. 30 heißt leider 2ter gang, 50 3er oder 4ter ( je nach Steigung), 70 4 oder 5 - passt also nicht gut. Ab etwa 90 kann man in der höchsten gangstufe sauber fahren. Und man sollte es erwähnen - wenn der wagen kalt ist, ist er ohne echtes Zwischengas fast nicht zu schalten. nach etwa 5 Minuten flutscht alles aber diese ersten 5 sind schon schlimm. Dafür (zähle es wegen der örtlichen nähe zum getriebe) ist die Handbremse ein traum - so schön gleichmäßig und zugreifend - wenn man sie nicht nur zum Parken nutzt ist es ein kleiner quell der Freude.

 

 

Allrad: Sicher eines der Theman beim STI. Mehr aufwand für einen 4 rad antrieb kann man wohl kaum betreiben - aber es zahlt sich aus. Oder anders: wenn man in einem echten Audi quattro ist und sich denkt der allrad ist dreck ( was er nicht ist - das torson quattro ist ein hervorragender Antreib) hat subaru etwas richtig gemacht. Der Grip den man hier aufbauen kann ist pervers. Auch die sperren Vorne und Hinten sind auffällig ( grade sie sperre hinten muss man zum schnell fahren wenn man es nicht gewohnt ist üben). Aber was sich auf trockener straße kompetent anfühlt ist auf Schnee, eis, schotter, wiese, schlamm einfach hmmm - ich bin nie etwas besseres gefahren. Es fühlt sich etwas aggressiv an aber nach ich sage mal 2000km Nutzung fühlt sich jeder andere Allrad an wie nen hilfsantrieb. Die Verstellung ist noch so eine nette Spielerei - nicht nötig aber man kann den wagen wirklich etwas auf die laune und den Untergrund abstimmen - braucht man aber eigentlich nicht.

 

 

Licht/Sicht/Sicherheit: Innenlicht - naja reicht ist Ok und sehr schön Retro - aber das ist schon billig gelöst - aber passt. Instrumenten Beleuchtung: Passt sehr gut, alle Anzeigen sind bei fast jeder Witterung gut abzulesen ( das Hochglanz navi mag kein direktes Sonnenlicht) und leider kann die Rückfahrkamera nicht abdunkeln ( das stört im dunkeln wirklich - das Display ist viel zu hell). Auch ist die Rückfahrkamera wirklich nur das uund nicht mehr. es gibt weder optische noch akustische Hilfestellungen. Das Tagfahrlicht ist einfach aber ganz gut gelöst - die nebler gehen gedrosselt an - schaut ganz gut aus und passt. Das Abblendlicht ist wirklich gut ( selbes Niveau wie bei modernen deutschen Fahrzeugen mit HIDs), allerdings hat der 17er noch kein kurvenlicht und nur LEDs für das Abblendlicht. die Fernscheinwerfer sind HB3 halogen. Dort habe ich die Osram nightbraker laser verbaut - das passt aber und ist sehr hell. Der Fernlichtautomat ist hektisch aber macht seinen Job nicht schlecht. Auf BABs sollte man ihn zum Teil ausschalten, da er den Gegenverkehr nicht sicher erkennt ( was grade LKWs wohl stark blendet).

 

Erwähnenswert ist die unglaublich gute Rundumsicht - erstaunt mich immer wider ( grade wenn ich vom Kuga, Boxster oder Cayenne umsteige) - man sieht gefühlt wirklich alles. Eine wirklich tolle tugend die immer mehr in Vergessenheit gerät. Die assis ( sind ja nicht so viele) machen ihren Job halb gut. Toll ist der rückwärts querverkehrs warner ( für mich besonders, da ich oft rückwärts aus einer Stichstraße fahren muss und er warnt sehr zuverlässig. Der Totwinkel warner ist gut - wenn man es nicht eilig hat - dann steigt er aus. Tempomat ist halt ein Tempomat ohne bremse - geht aber naja geht halt.

 

 

Und am Ende: Der wagen wird extrem positiv aufgenommen ( dachte ich beim kauf nicht dachte eher man wird ausgelacht). Ich bin noch nie auf ein Fahrzeug so oft angesprochen worden, man wird oft gefragt ob man ein Bild von machen darf und allgemein wird er sehr sehr positiv wahrgenommen und trotz der Optik bemerke ich auf der straße auch keine spieler. Wenn man mit dem Porsche fährt gibt es oft jemanden, der sich "messen" möchte - beim Subi gab es das in den 15Tkm vielleicht 2x (und nicht ganz ohne stolz aber auch Scham über das etwas unreife verhalten kann ich sagen, dass einer dieser ein 996 Turbo auf meiner Hausstrecke war - naja Hausstrecke ( sehr eng sehr ländlich, sehr sehr kurvig mit teilweise üblem belag) - konnte ihm auf etwa 10km eine ampelrotlänge abnehmen ( mal wieder zum schnell fahren bringt gar nichts - da stand er dann ja wieder neben mir) aber selbst der Turbo Fahrer hatte nur einen Daumen nach oben übrig ( befürchte nur, dass er weniger super 98 verbrannt hat).

 

 

Und ein wenig macht das den STI aus. Er ist mehr Sportwagen als die anderen Limos ( M, RS, AMG - auch wenn diese zum teil deutlich flotter sind) kann aber trotzdem ein richtiges Alltagsauto sein. Klar er hat nur 220kw aber die reichen im grunde außer auf der BAB auch aus ( ok, 50-100kw mehr wären kein fehler - kommt zeit kommt frei kommt Turbo oder wie war das - schlimmer kann das turboloch ja eh nicht werden). Von den Fahrzeugen die ich kenne ( ein ganz kleiner Querschnitt) ist er am nächsten an dem was ich Sportwagen nennen würde - manchmal erinnert er sogar an einen Rennwagen. Selbst ein 981 oder 991 sind nicht so direkt - im vergleich eher GTs ( und da kann man so viele Fehlzündungen einprogrammieren wie man will - das macht es auch nicht sportlicher). Ich hatte vor einiger Zeit mal die Möglichkeit einen 2003er 996 GT3 zu fahren - das ist komplett anders natürlich (sauger und Heckantrieb) aber es fühlt sich gleich an ( wobei durch die enorme Gleichheit auch bei der Lenkung und Bremse und Handling denke ich, dass hier etwas kopiert wurde - aber warum nicht.

 

Es ist etwas schade, dass Subaru den wagen eingestellt hat - würde man eigentlich nur beim Motor etwas arbeiten ( den WRX Motor nehmen und aufarbeiten - wäre optimal) wäre er fast perfekt. Der STI mit dem 2l B4 Turbo und ich sage mal etwa 260-280kw - naja egal gibt es nicht - gibt ja aber nen großen Zubehör markt....

 

Nach dem viel zu langen text noch ein paar Bilder.

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

21.02.2019 19:27    |    Sp3kul4tiuS

Ich freue mich eigentlich über jedes weitere Jahr. Ich weiß das die Subaru Turbo Zeit wohl vorbei sein könnte wenn unsere Wege sich trennen (müssen) aber das zeichnet sich noch nicht ab.

Bevor ich eine größere Investition für eine neuere Anschaffung tätigen müsste wäre die Reparatur immer eine Option... was es auch immer sein mag... Getriebe geht hoch oder Motor. Klopf Klopf wehe :p

 

Momentan ärgert mich vielleicht der Temp Sensor am Vorkat "hoher Gang unter Last weniger Leistung"... möglich ;-)


22.02.2019 07:46    |    mas20699

Hallo Black Biturbo.

 

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Eine gute Beschreibung. Ich kenne das Auto zwar nicht, kann mir aber jetzt ein gutes Bild davon machen. Ob er mir gefallen würde, zu mir passen würde, oder nicht.

 

Wirklich schade, dass dieses Fahrzeug von Subaru momentan nicht weiterverfolgt wird. Ein wenig Pflege an Motor und Getriebe. Ein wenig neues Infotainment und ja keine Rülps und Pups Funktionen.

 

Aber der Markt wird halt mittlerweile sehr eng, da jeder andere Hersteller diesen jetzt besetzt. Und die Aufwände steigen (Euro 6d-Temp).

 

Schöne Grüße und weiterhin gute Fahrt.

Thorsten


22.02.2019 10:33    |    Black Biturbo

ich sehe die 6d temp für den Motor nicht als großes Problem ( ist eine saugrohreinspritzung) - ich denke beim CO2 schießt sich mit dem wagen Subaru ins Flotten abseits und das ist der Grund den wagen einzustellen.

 

Zum Infotainment: Ja wäre sehr einfach zu lösen, aber hier sehe ich beim STI keinen echten grund. Irgendwie mag ich nicht glauben, dass nur 1 STI deswegen gekauft oder nicht gekauft wurde.

 

 

Gesamt denke ich aber die Einstellung des Fahrzeuges liegt weniger an technischen gründen, als viel mehr an totaler Erfolglosigkeit. In Deutschland ist der wagen wirklich nur für Fans und es gibt kein DSG, keinen Kombi, kein Einstellfahrwerk, keine vernünftige Versicherungseinstufung, kein Image und keine Auswahloptionen (man kann am STI im grunde nicht individuell konfigurieren - es gibt zwei modelle und glaube 5 farben - das war es im grunde. Und hier sind denke ich viele Fahrzeugkäufer in dem Preissegment zu anspruchsvoll und möchten den wagen frei konfigurieren ( sehen am ende zwar auch alle gleich aus - aber man könnte ja).


23.02.2019 09:46    |    Sp3kul4tiuS

nicht nur das Rülpsen. Ein Turbomotor ist normalerweise sehr leise. Heute brummt alles wie bekloppt von vorne.

Jeder Motor hat ein hingekrampften versuchten Saugmotorklang.

 

Da bin ich aber zu puristisch eingestellt. Geräusche sollen normal erzeugt werden oder durch fehlende Dämmung. Wenn man das nicht aushält oder es zu laut ist. Lässt man es.


Deine Antwort auf "Ein Jahr Subaru - ein kleines zwischenfazit"

Blogautor(en)

Black Biturbo Black Biturbo

Subaru

 

Besucher

  • anonym
  • oliver_germany
  • Black Biturbo
  • Sebastian0904
  • David1
  • Eifel
  • jepatelSynack
  • Superbernie1966
  • Dave1989
  • all4rd

Blogleser (62)

Meine Bilder