• Online: 1.698

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

BlaBe

BLog + fABE = BLABE! Über Autos und sonstige Dinge. Aber mehr über Autos. Eigentlich nur über Autos. Und alles was dazu gehört.

19.07.2010 10:06    |    fabe123    |    Kommentare (73)    |   Stichworte: Scheibentönung, Solarplexius, Soniboy, Sonnenschutz, Windesa

Welche Nachrüstlösung findest Du am Besten?

Plexiglasscheibe mit Schutzfolie
Plexiglasscheibe mit Schutzfolie

Liebe Autofreunde!

 

nachdem ich es versäumt hatte, mir bei Bestellung des Wagens auch die Scheibentönung zu bestellen, war ich nun auf der Suche nach Nachrüstmöglichkeiten.

Die gefluteten Scheiben ab Werk nachzurüsten, wären vom Ergebnis wahrscheinlich am Besten gewesen. Aber Preis und Aufwand waren für mich nicht akzeptabel.

 

Eine klassische Scheibentönung ist natürlich der Standard, hat aber den Nachteil einer möglichen Blasenbildung (wenn man es schlecht macht) und - das war für mich ausschlaggend - es wäre nicht mehr anständig rückrüstbar auf Serie. Das ist aber bei jeder Umbaumaßnahme meine oberste Priorität: Es muss irgendwie wieder auf Serie zurück gerüstet werden können!

 

Vor einigen Wochen sah ich hier im Forum einige Leute, die sich von Windesa die Sonniboy Netze bestellt und eingebaut haben. Fand ich auch nicht schlecht die Lösung, aber irgendwie steh ich nicht auf diese Netze :)

 

Also habe ich mir kurzerhand und sehr spontan die Solarplexius Lösung bestellt! Solarplexiusscheiben sind keine Folien, sondern fertige, passgenaue, für jedes Fahrzeug speziell zugeschnittene Verdunkelungsscheiben aus Plexiglas!

 

Diese Scheiben müssen nur von innen an die vorhandenen Scheiben gelegt werden. (Schaut Euch das Video auf der Website an) Wenn man sie auspackt, sehen sie braun aus. Sind sie auch :) Allerdings sehen sie im eingebauten Zustand von aussen wie schwarz aus. Von weitem könnte man eine leichte Spiegelung der Scheiben sehen.

Von innen sind sie braun und die Lichter des nachfolgenden Verkehrs wirken dadurch schon fast orange. Den automatisch abblendbaren Rückspiegel konnte ich wunschgemäß deaktivieren :cool:

 

Den UV-Sonnenschutz habe ich noch nicht getestet ;)

 

Vorteile:

 

+ schneller Einbau (ca. 15 Minuten) und sehr einfach - das kann jeder

+ jederzeit rückrüstbar mit einfachem Aufwand

+ sehr guter Sichtschutz

 

 

Nachteile:

 

- Scheiben für die hinteren Türen/Fenster sind etwas zu klein, sodass große Spaltmaße zu sehen sind. Aber nur, wenn man ganz nah und genau hinschaut

- die Scheibe für die Heckscheibe kann nicht so schön fixiert werden. Wenn man zurück schaut, sieht man gelegentlich einen kleinen Schlitz der nicht abgedeckt ist. Diesen sieht man aber über den Blick im Rückspiegel nicht

- sehr staubempfindlich und Fingerabdrücke sieht man auch sofort

- passt man beim Einbau nicht auf, können schnell Kratzer in dem Plexiglas entstehen

- sehr teuer mit 174,00 EUR für fünf Scheiben

- die hinteren Fenster dürfen nicht mehr geöffnet werden

 

 

Mein persönliches Fazit:

 

Aufgrund der Rückrüstbarkeit erfüllen die Scheiben meinem Wunsch nach einem sehr guten Sichtschutz auf jeden Fall! Den Preis schlucke ich mal runter und die Nachteile finde ich für mich nicht gravierend, da ich selten bis gar nicht die hinteren Scheiben runter lasse und die Spaltmaße nur bei genauem Hinsehen zu finden sind. Alles in Allem kein schlechtes Konzept und die Umsetzung ist gut. Die Scheiben gibt es für viele Modelle und Hersteller.

 

Ich habe online bestellt, die Ware ging noch am selben Tag in Schweden raus und war nach fünf Werktagen bei mir!

 

Beste Grüsse,

fabE


Ergänzung von fabe123 am 19.07.2010 12:54

Kennnummern und Prüfzeichen sind auf den Scheiben vorhanden. Dokumentation vom TÜV wird mitgeliefert somit legal in BRD :)

19.07.2010 22:17    |    Ronson001

rückrüstbar soll der wunsch sein, aber die aktuelle funktionen darf beeinträchtigt werden, indem man nicht mal mehr die scheiben herunter bekommt?

wer sagt denn eigtl das folie nicht rückrüstbar wäre? soweit ich weiß ist das kein großes problem.


19.07.2010 22:32    |    Urgrufty

Wenn ich mir vorstelle, wie im Falle eines Auffahrunfalles die zwei hinteren Seitenscheiben wie Messer nach vorne kommen,

und mir dann die Heckscheibenplatte auf den Hinterkopf knallt :mad:

 

Also ehrlich gesagt, zweifel ich die Richtigkeit der ABE an. Um den Insassenschutz zu gewährleisten, müssten die Platten ja zumindest verschraubt sein.


19.07.2010 22:47    |    shiddi

@scarox:

 

Nein man kann sie nicht öffnen da die plexiglas scheiben ja 3mm dick sind!

 

@pc-bastler1:

unfallargument ist sehr gut, aber es gibt auch viele mit soundboard die meiner meinung nach noch gefährlicher sind durch ein deutlich größeres gewicht!


20.07.2010 07:07    |    pc-bastler1

bei mir ist alles aufgeräum und sicher, soundbord habe ich nicht nötig. mir reichen mein originalen 40w um gut music zu höhren


Bild

20.07.2010 08:43    |    Standspurpirat11345

Sinn oder Unsinn, das ist hier die Frage ?!"?!?"?!


20.07.2010 08:55    |    fabe123

hehe :)

 

Ihr solltet alle froh sein, dass ich mich "opfere" um mögliche Alternativen zu testen! Jetzt wisst Ihr, was man gegebenenfalls nachrüsten kann und was nicht. Wobei das immer Geschmackssache und eine persönliche Entscheidung ist.


20.07.2010 15:17    |    pc-bastler1

Sicherheit der Insaßen ist keine frage der Geschmakssache sondern der Vernunft, lass es dir mal durch den Kopf gehen ;)


20.07.2010 15:47    |    Antriebswelle48011

So viel Blödsinn wie hier hab ich schon lange nicht mehr gelesen.

Gehen die Argumente aus, kommt man halt mit Sicherheit und Unfallschutz.

Aber selbst hat man noch nie die Scheiben gesehen oder eingebaut, toll.


20.07.2010 16:11    |    fabe123

Zitat:

20.07.2010 15:47 | roxy24

 

So viel Blödsinn wie hier hab ich schon lange nicht mehr gelesen.

Gehen die Argumente aus, kommt man halt mit Sicherheit und Unfallschutz.

Aber selbst hat man noch nie die Scheiben gesehen oder eingebaut, toll.

@roxy24: absolut richtig, genau das ist der Punkt !! Das Problem ist, dass dieser "Blödsinn" den die Leute verzapfen immer mehr wird. Sodaß ich überlege, meine nächsten Beiträge ohne Kommentierungsfunktion zu veröffentlichen :(

 

Die Scheiben halten bombenfest, die kriegt man ohne Aufwand nicht so einfach raus, da sie an der Scheibe, hinter der Verkleidung liegen. Zudem werden sie an der Verkleidung fixiert. Da fliegt nix raus. Sonst würds auch keine TÜV Abnahme geben.

Auf Wunsch scanne ich den Kritikern diese gerne ein! :o


20.07.2010 16:18    |    shiddi

gerne:D


20.07.2010 16:25    |    fabe123

war irgendwie klar :D

Ich nehm den Wisch morgen mit ins Büro, da hab ich nen Scanner.


20.07.2010 16:43    |    Batterietester17378

Die Dinger könnten beim Unfall bestenfalls dann abfallen wenn die Scheibe nicht nach außen sondern nach innen gewölbt wäre, wie bspw. die Heckscheibe vom Citroën C6.

Und für genau das Modell gibt's die Scheiben von Solarplexius auch nicht.

Ich werde sie mir für meinen Vectra wohl auch holen, nur für Kofferraum denn in den Türen hab ich originale Rollos.

So kann man in der kälteren Jahreszeit meine schönen helle Ledersitze wenigstens noch bewundern ;) (indem ich die Makrolon-Scheiben einfach ausbaue)

 

Sascha

 

[Edit] eine bräunliche/orangene Tönung sorgt für guten Kontrast.

Nicht umsonst fahren zahlreiche Rallye-Fahrer bei winterlichen Bedingungen gerne mit gelblichen Sonnenbrillen.


21.07.2010 09:24    |    fabe123

So, für alle Skeptiker habe ich die beigefügten Dokumente angehängt.



21.07.2010 09:25    |    fabe123

21.07.2010 18:44    |    Batterietester17378

Beim TÜV-Gutachten hast Du leider die 1. Seite 2x gescannt und die 2. dafür vergessen.

 

Sascha


22.07.2010 08:36    |    fabe123

Stimmt fast. Die erste Seite 2x aber die dritte Seite ist die Zweite :)


22.07.2010 11:20    |    Batterietester17378

Das Gutachten besteht aber aus 3 Seiten.

Deshalb steht auf der ersten ja auch Blatt 01 von 03.

Also irgendwas fehlt dann immer noch.

 

Sascha


22.07.2010 11:35    |    fabe123

Jepp, habs auch gesehen! Bitte noch um etwas Geduld :)


22.07.2010 13:03    |    fabe123

22.07.2010 15:40    |    Batterietester17378

Nu isses vollständig.

Danke!

 

Sascha


22.07.2010 16:05    |    fabe123

Und, was sachste? Scheint alles zu passen, oder?


23.07.2010 14:49    |    Tekas

Ich bin gerade erst auf diesen Blog gestoßen, falls noch jemand Photos (vorher/nachher) von den Macrolonscheiben sehen möchte, die gibt´s hier (klick). Und zumindest die von mir verbauten Seitenscheiben im Caddy III KR sind absolut paßgenau und werden bei einem Unfall sicher kein zusätzliches Risiko darstellen. Eher im Gegenteil, da eventuelle Glassplitter der originalen Scheibe nicht ins Fahrzeuginnere eindringen können;).


04.08.2010 10:55    |    Trackback

Kommentiert auf: Opel Astra H & Astra TwinTop:

 

Scheibentönung aus Plexiglas

 

[...] Hi,

 

dazu gabe kürzlichmal einen Blog . Generell finde ich die Möglichkeit nicht schlecht, aber beim Caravan kostet der Spaß ab B-Säule 174 [...]

 

Artikel lesen ...


04.08.2010 15:57    |    fabe123

Ein kleines Fazit meinerseits nach 3 Wochen: Die Scheiben sind OK, allerdings nervt mich aktuell die Scheibe für das Heckfenster. Die hängt nämlich bei geschlossenem Kofferraum oben etwas runter, sodass ein lichter Spalt vorhanden ist. Jetzt muss ich mir was überlegen, wie die Macrolonscheibe irgendwie anklebe, damit der Spalt weg ist!

 

Ansonsten alles OK damit :D


06.08.2010 06:46    |    iphonemiami

Erstmal Hallo an alle User hier im Forum.

 

Da fabe123 bereits vorgestern sein kleines Fazit zu den Makrolontönungsscheiben zog,

gebe ich meine Erfahrungen zu diesen Scheiben ab.

 

Teil 1

Da ich den VW Caddy Life 2010 keine dunklen eingefärbten (getönten) Fenstern mit Wärmeschutzglas gönnte (ging als Sonderausstattung nur in Verbindung mit Leichtmetallfelgen und dieses Packet erschien mir zu teuer), machte ich mich auf die Suche nach adäquaten Sonnenschutz für die Fenster in Serie.

Schließlich möchte ich im Fahrzeug immer kühlen Kopf bewahren und auch die weiteren Insassen (Beifahrer,Kinder) vor Hitze schützen.

Ich wollte keine klassischen Tönungsfolien, die in das Fahrzeug geklebt werden müssen. Es mußte doch noch etwas anderes geben. So wurde ich auf die Makrolontönungsscheiben aufmerksam. Das Konzept erschien mir äußerst interessant. Also orderte ich einen Satz Scheiben.

 

Der schwedische Hersteller Solarplexius (www.solarplexius.com/startseite.aspx) fertigt für den VW Caddy und für andere zahlreiche Hersteller und Modelle passgenau diese Makrolontönungsscheiben als Nachrüstmöglichkeit.Diese Scheiben bieten sowohl einen Sicht- als auch einen Sonnenschutz.

 

Das Besondere an den nur 3mm dicken Scheiben ist, dass diese im Innenraum des Fahrzeugs vor den jeweiligen Fenstern eingesetzt werden. Es ist kein Kleben, kein Bohren und kein Schrauben notwendig.

Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt: ich kann jederzeit, wenn ich Lust dazu habe, die Scheiben einfach wieder herausnehmen, besonders in den grauen Herbst-Wintermonaten macht das Sinn.

 

Eines vorweg:

Den Einbau schafft Jedermann/Jedefrau selbständig.

Lieferung:

Direkt aus Schweden kam das Packet sicher verpackt und ohne Beschädigung mit insgesamt 6 braunen Tönungsscheiben (das rechte Seitenfenster mit seinem Schiebefenster ist zweigeteilt). Für den Einbau der Scheiben diente als Fahrzeug ein VW Caddy Life Baujahr 2010.

Dazu lagen 12 Befestigungskeile dabei, die wegen der Passgenauigkeit der Scheiben nicht alle Verwendung fanden.

In einer Klarsichtfolie lagen wie hier im Forum bereits erwähnt ABE und Gebrauchsanweisung bei. Die Beschreibung in der Gebrauchsanweisung für die jeweiligen Fenstern ist klar und verständlich, es findet sich sogar ein Hinweis hinsichtlich des Einbaus für die zweigeteilten Seitenfenstern.

Weniger verständlich ist hingegen die Beschreibung, wie die Befestigungskeile fixiert werden. Quadratische Keile laut Beschreibung waren beim besten Willen im Packet nicht zu finden. Dabei wäre auch eine Bebilderung oder Zeichnung der Klemmbefestigung wünschenswert gewesen.

 

Hier ein Youtube-Video zum Unboxing mit einem wichtigen Tip:

www.youtube.com/watch?v=97M3-zpl3gA

 

Bilder habe ich dazugehängt, eine Fotoserie zum Einbau der Makrolontönungsscheiben habe ich auf das Fotoportal flickr ( www.flickr.com/photos/52759035@N06/ ) hochgeladen.

 

Jetzt geht’s gleich weiter mit Teil 2



06.08.2010 07:04    |    iphonemiami

So weiter gehts mit Teil 2 des Einbaus der Makrolontönungsscheiben

und meine Erfahrungen:

 

Tip vor dem Einbau: mit feinem Schleifpapier die Kanten der Scheibe entgraten (kann man am Ende des Videos von Teil 1 sehen http://www.youtube.com/watch?v=97M3-zpl3gA );danach erst Folie abziehen.

 

So liegen die Scheiben bequemer in der Hand und beim Ein-/Ausbau kann nichts beschädigt werden (z.B. Kratzer an den Makrolontönungsscheiben,Lack).

 

Nun zum Einbau selbst:

 

Da die Scheiben alle passgenau geschnitten waren, vollzog sich der Einbau innerhalb weniger Minuten. Es macht keinen Unterschied ob Vorder-/oder Rückseite eingesetzt werden. Lediglich die Heckscheibe konnte wegen des versetzt liegenen Scheibenwischermotors nur von einer Seite montiert werden.

 

@fabe123 bei mir liegt die Heckscheibe perfekt an, kein Spalt zu sehen.

 

Durch ihre Biegsamkeit ließen sich die Scheiben im Innenraum spielend vor den Fenstern einsetzen. Zuerst wird die Scheibe im unteren Fensterrahmen eingesetzt, danach im oberen Rahmen und zum Schluss seitlich.

Eine Ausnahme gibt es beim zweigeteilten Seitenfenster. Hier sollte darauf geachtet werden, daß die Makrolonscheibe zuerst beim seitlichen Fenstergriff eingesetzt wird, danach die gegenüberliegende Seite.

 

Für die Seitenfenster links vorne und rechts hinten und für das zweigeteilte rechte Seitenfenster vorne benötigte ich Klemmkeile zur Befestigung, die restlichen Fenster kamen ganz ohne Keile aus.

Spaltmaße waren bei mir keine vorhanden.

Leider können nach dem Einbau keine Fenster mehr geöffnet werden. Da ich nur ein Seitenfenster zum Öffnen habe (rechts vorne), spielt dies für mich eine untergeordnete Rolle.

 

Videos zum Einbau:

Teil 2: ( http://www.youtube.com/watch?v=4-A5GfTT2Ss ) und

Teil 3: ( http://www.youtube.com/watch?v=n_8dMWad-L0 ).

 

Im eingebauten Zustand sehen die Makrolontönungsscheiben von innen braun und von außen schwarz aus. Der Sichtschutz von außen ist hervorragend, es sind keine Blicke ins Fahrzeuginnere mehr möglich.

 

Die braunen Scheiben stören mich nicht beim Fahren, die Sicht nach außen wird durch die Scheiben ebenfalls nicht beeinträchtigt. Die Lichter des nachfolgenden Verkehrs wirken im Innenraum goldbraun.

In der Dunkelheit sollte beim Abbiegen die Seitenspiegeln des Fahrzeugs aus Sicherheitsgründen mit herangezogen werden.

 

Das Fahrzeug lädt sich wegen der Solarplexiusscheiben gefühlt nicht mehr so extrem heiß auf, eine genaue Messung habe ich allerdings nicht durchgeführt. Auch zum UV-Sonnenschutz kann ich nichts konkretes angeben. Fakt ist, daß die Fahrzeuginsassen durch die Sonneneinstrahlung oder den aufleuchtenden, nachfolgenden Verkehr nicht mehr geblendet werden.

 

Das Konzept ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen und die Umsetzung hervorragend. Die Preise bewegen sich beim VW Caddy Baujahr 2010 von 65 € bis 174 €, abhängig von der Anzahl der Scheiben, Versandkosten sind bereits inklusive. Für andere Fahrzeugmodelle müssen beim Hersteller Solarplexius Infos eingeholt werden.

 

 

Fazit:

 

Ich bin sehr zufrieden mit den Scheiben.

 

Vorteil:

 

+ hervorragender Sicht-und Sonnenschutz

 

+ kein Kleben, Bohren, Schrauben notwendig

 

+ problemloser Ein- und Ausbau

 

+ Rückrustbarkeit gegeben

 

+ kein Klappern und Scheuern der Solarplexiusscheiben

 

Nachteil:

 

-Fenster können nur umständlich geöffnet werden

 

-Gebrauchsanweisung unverständlich (bei Klemmbefestigung), keine Bebilderung oder Zeichnung

 

 

Infos dazu auch unter : http://bildpresse2010.wordpress.com/

Infos zu den Solarplexiusscheiben: www.solarplexius.com/startseite.aspx

 

 

iphonemiami


06.08.2010 07:21    |    Pingback

06.08.2010 11:36    |    fabe123

Hey iphonemiami,

 

vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht !! Vielleicht können wir zwei gemeinsam doch noch ein paar User von der Lösung überzeugen :)

 

Viele Grüsse!

FabE


23.02.2011 17:47    |    Trackback

Kommentiert auf: Top-Blog:

 

Solarplexius im A6 4F, eine Alternative...

 

[...] zur indirekten Gegenüberstellung von Sonniboy vs. Solarplexius.

 

Neugierig gemacht murde ich durch den Blog Eintrag von fabe123 und als Nutzer des allseits bekannten Sonniboy von Windesa war ich schnell angetan von der Alternative. [...]

 

Artikel lesen ...


11.07.2011 13:30    |    Trackback

Kommentiert auf: BlaBe:

 

Audi A3 - Eine Ära geht zu Ende - Teile-Ausverkauf!!

 

[...] aber schon etwas runter gekommen

 

S3 Grill, Optikpaket schwarz mit S line Logo

50,00 €

Tausch gegen Original

 

Nebelscheinwerferblenden mit Wabenoptik in klavierlack schwarz (Eigenumbau)

50,00 €

für S line Exterieur Paket

 

Milltek Abgasanlage [...]

 

Artikel lesen ...


29.02.2012 20:51    |    Trackback

Kommentiert auf: Mini:

 

Sonnenschutz oder Scheibenverdunkelung von Solarplexius.de TOP

 

[...] Ich hatte die Scheiben von Solarplexius in meinem A3 ! Blog-Artikel dazu: klick klack

 

Fand sie auch ganz gut! Nur im Winter, wenns draußen schnell dunkel wird, fand ich es schwer, hinten [...]

 

Artikel lesen ...


06.06.2014 10:26    |    Trackback

Kommentiert auf: Ford Sierra & Scorpio:

 

anstatt getönte folie nun getönte macrolanscheiben einbauen !?

 

[...] Zitat:

hat da jemand Erfahrungen mit gemacht ??

Bericht dazu

[...]

 

Artikel lesen ...


19.02.2015 13:59    |    Achsmanschette44013

Hallo Liebe Talker!

ich möchte euch gerne zu diesem Thema die Sonnenschütze von EVA vorstellen. Die lassen sich super leicht montieren, falten und verstauen (hab ich für meinen Passat gekauft). Bei Amazon gibt es momentan 40% Nachlass! Einfach bei Amazon EVA Sonennschutz eingeben!

 

Liebe Grüße!


13.05.2016 23:34    |    Schattenparker26064

Hallo, ich habe mir auch die Plexiglas scheiben für meinen Passat Limo bestellt und bin sehr zufrieden. Der Einbau war leicht und bei mir gibt es keine offenen Spalte. Alles Dicht bei jeder der 5 Scheiben. Ich brauche bei den Seitenfenstern nicht einmal die Klebestützen. Habe auch die Tür zum Test fest zugehauen und es ist nichts verrutscht. Das die hinteren Fenster nicht aufgemacht werden sollen stört mich nicht, da ich dies sowieso blockiere. Meine Kinder dürfen hinten die Fenster niemals öffnen, da ich so nicht kontrollieren kann, was sie hinaus werfen, oder schlimmer, welches Körperteil gerade zum Fenster rausgestreckt wird.

Ich bin begeistert und man sieht überhaupt nicht, dass die Schreiben nicht wie eine Folie direkt auf der Scheibe liegen, bzw. befestigt sind.

Den Preis finde ich persönlich nicht so schlimm. Gute Folien kosten auch mal auf die Schnelle 60 Euro oder mehr und wenn ich dann an die Einbauzeit denke, mit Seitenfenster ausbauen (zumindest wenn man es richtig macht), ärger beim Anbringen an die Heckscheibe, tagelanges Kanten nachstreichen und und und ...

Ich kann sie nur empfehlen und werde sie mir bei jedem Fahrzeugwechsel wieder besorgen. Noch dazu kann man sie später wieder weiter verkaufen und sich so zumindest einen Teil des Geldes wieder holen.

 

MfG Alex P.


Deine Antwort auf "Sicht- und Sonnenschutz mit Plexiglas - die Alternative zur Scheibenfolierung?!"

Besucher

  • anonym
  • lucky65
  • FabiS3
  • StalkerBanane
  • bluehelge
  • KKVolvo
  • Captain-Malte
  • mr. mountain
  • jepatelSynack
  • Rabby177

Apps selbst erstellen

Du möchtest gerne eine eigene App erstellen? Mit FANAPPTICS kannst Du dies einfach per Maus & Tastatur - ohne Programmierkenntnisse!

fanapptics!

Blogleser (83)