• Online: 3.616

Bernie's blog

meine Lieblingsautos B7 S4 Avant und Kabriolet

06.05.2018 09:10    |    Superbernie1966    |    Kommentare (3)

oje !

 

Auf dem Heimweg vom Vorstellungstermin nach dem Tanken ( schon wieder! ) vom V-Power hat mein souveränes Fahrzeug nach einer seeeeeeeehhhhhhr langen Bergabfahrt geruckelt; MIL blinkt....

 

Also Zündung aus, neu gestartet - hilft nicht ! MIL permamenent an !

War wirklich schlimm; hat gehoppelt und geruckelt. Zuhause FS ausgelesen:

 

16684 - Verbrennungsaussetzer erkannt

P0300 - 001 - - Warnleuchte EIN

16692 - Zylinder 8

P0308 - 001 - Verbrennungsaussetzer erkannt - Warnleuchte EIN

16690 - Zylinder 6

P0306 - 001 - Verbrennungsaussetzer erkannt - Warnleuchte EIN

 

FS gelöscht - hilft nicht !

 

ogottogottogott..... Das ist heftig und natürlich denkt Mann darüber nach, welche Briefmarke für den Tauschmotor verkauft werden muss ( oder doch lieber die Ehefrau ?).

 

Auf MT gibt es diverse Aussagen, dass der 8E S4 keine Abschaltung der Einspritzung bei Verbrennungsaussetzern habe - macht aber keinen Sinn, weil OBD zum Schutz von Kat&Co. da ist.

Natürlich wird die Einspritzung abgeschaltet ! Das Auto hat auch nicht gestunken ( wenn eingespritzt wird, und im Kat umsetzt, dann glüht alles und der der Unterboden raucht)

 

Also vermutlich die Stabzündspulen defekt - alles klar ?

 

Für Neuware bezahlt man etwa 30 Euro. furchtbar geschlafen und um 6:00Uhr am Samstag aufgewacht.

 

Mit Multimeter, Bitsatz und Läppi bewaffnet ins Auto gestiegen und gestartet: MIL bleibt aus, läuft etwas unrund ( keine Adaptionswerte ) aber fährt - man glaubt es kaum - einwandfrei !

 

Mein Auto hat sich über Nacht selbst geheilt - wie schön.

 

NATÜRLICH ist es nicht gut. Also mit "Spritsparmodus" zum Kundenberater meines Vertrauens gefahren und gefragt, ob er die Problematik kennt. Immerhin wurde hier der Spulentausch vor 150000km durchgeführt. -kein Ergebnis- also eine AUDI Spule bestellt

 

In meine Werkstatt gefahren und die Zündkerze von Zyl. 8 'rausgedreht: wtf ! Die BERU made in France ist stark mit Asche belegt und ein Stück der Keramik abgebrochen !

Das finde ich dann doch sehr erstaunlich, dass mein S4 das erkannt hat. Die FGR6-KQE0 ist eine Gleit-/ Luftstreckenkerze mit 4 Masseelektroden. Sollte sehr robust sein.

 

Also die gute Bosch hinein und Zyl. 7 inspiziert - mit Asche voll aber i.O. auch getauscht, weiter mit Zyl.6: wtf2! gleiches Bild wie an Zyl.8 - Keramik gebrochen, voll mit Asche, Kerzengewinde voller Öl.

 

Langer Rede kurzer Sinn: nie wieder BERU und alle Kerzen geschwind durch Bosch ersetzt.

 

Die einzige Kerze mit einwandfreiem Bild war die von Zylinder 2, alle anderen mit Öl im Gewinde oder Bank2 voller Asche.....

 

An 3 von 16 BERU Zündkerzen ist ein Stück Isolator abgebrochen. Alles auf Bank 2. (5, 6 und 8)

Seltsam ist auch, dass die Zündkerzen sehr leicht zu lösen waren obwohl ich gewissenhaft alle Kerzen GUT angezogen habe ( offizielle 25Nm ).

 

So wie es aussieht, sind es also nicht die Zündspulen gewesen. Und mal sehen, wie lange es bis zu den nächsten Aussetzern dauert. Nächster geplanter Halt: 300.000 km

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.