• Online: 6.435

07.02.2009 14:48    |    SerialChilla    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: Golf, Golf III (1H), Volkswagen

Jeder hat irgendwo seine Schmerzgrenze.

 

Und obwohl ich so wenig Geld wie möglich in meinen Wintergolf stecken wollte, kommt irgendwann der Punkt, an dem das unumgänglich ist. Und dieser ist spätestens erreicht, wenn der Hobel so klingt:

 

 

 

Da noch ein paar andere Kleinigkeiten überholungsbedürftig waren, hab ich gleich zum Rundumschlag ausgeholt.

 

 

Erst haben wir uns Krümmer und Hosenrohr vorgenommen.

 

 

 

Die Lösung es ganzen: Der Krümmer war verzogen

 

 

und das (2 Jahre alte, von einer großen Werkstattkette mit 3 Buchstaben montierte) Hosenrohr mehrfach gerissen. Hiervon hab ich leider keine Bilder, aber glücklicherweise wars reparabel.

Ausgestattet mit neuen Dichtungen und reparierten bzw guten Gebrauchtteilen klingt der Gute jetzt endlich nicht mehr wie ein Dragster. Positiver Nebeneffekt: Er fährt auch wieder vernünftig. :)

 

 

Nächster Punkt: Antriebswelle.

 

Die innere Manschette der rechten Welle war ordentlich zerfetzt, außerdem knackte sie schon beim Beschleunigen.

 

 

Ein Reparaturkit (inkl. Gelenk) kostet ca 25 Euro. Auf die Arbeit hatte ich keine Lust, also hab ich mir ne gebrauchte Antriebswelle für 29 Euro organisiert :)

 

 

 

Zum Schluss noch mein persönliches Highlight der Geschichte: Der Tausch des Fensterhebergestänges in der Fahrertür.

Mein erster Versuch, das ganze zu reparieren, scheiterte an einem unwissenden ebay Verkäufer, der mir einen manuellen Fensterheber zusandte.

Immerhin: Kurze Zeit später hab ich das passende Teil von meiner Stammwerkstatt bekommen... für 30 Euro weniger :)

Mein Plan war einfach: Aus 2 mach 1.

Erst hab ich den Motor vom alten Gestänge getrennt. Bis hierhin keine Probleme:

 

 

Als ich dann aber das neue Gestänge montieren wollte, rollte sich natürlich der Seilzug von der Plastikschnecke ab.

Praktischerweise verteilte sich das 12 Jahre alte Fett auf alle umgebenen Teile, was das erneute Spannen nicht gerade leicht machte.

Naja... nach gefühlten 37 Versuchen hatte dann alles geklappt.

 

 

 

Das ganze war zwar nicht billig, aber von Anfang an halbwegs eingeplant. Und außerdem hats sich gelohnt, es fährt sich verständlicherweise viel angenehmer :)


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 13.06.2016 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Godfather

SerialChilla SerialChilla

Wade Wilson

Ford

 

Stammgäste (187)

Mein GTI

Mein Quattro

Zuletzt hier

  • anonym
  • SerialChilla
  • schmidmi
  • ONDevil
  • Roy911
  • j-j-b
  • servicetool
  • Mirubo
  • eg4matze
  • Jetta72

Tweets

News