• Online: 4.637

avalex

Blog vonavalex

15.04.2020 09:01    |    avalex    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: C-Klasse, Mercedes, W202

das ganze soll keine Anleitung werden, sondern nur Schritt für Schritt... jeder kann es so hinnehmen wie er möchte, habs einfach ein wenig festgehalten

 

Kurz zur Problematik: die Isolierung wird hart und lost sich, zerfällt förmlich zu Staub

Manche Motorkabelbäume (im folgenden Text mit MKB abgekürzt) haben damals kaum die Garantiezeit überlebt, umso mehr wundert mich das da überhaupt noch welche rumfahren ;-)

 

Ich sehe das ganze als (kleine) Herausforderung

ist mittlerweile mein 3 Fahrzeug bei dem noch ein originales MKB verbaut war

eine konventionelle Reparatur, selbst mit nachgemachten MKBs würde fast einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeuten

 

Haben den Wagen eigentlich nur bekommen, weil der nicht richtig lief, der Übeltäter war schnell gefunden, die Drosselklappe (später DK genannt) hat den Leerlaufkontakt nicht erkannt

also sind die Kabel der Drosselklappe zu Staub...

gesagt getan, DK gleich beim Verkäufer bzw in seiner Werkstatt ausgebaut, zuhause revidiert (die Kabel), in der Werkstatt eingebaut und mit dem Wagen davongefahren, Werkstattkosten wären weit über 1000€ gewesen, prüfen, aus- und enbauen, neue DK

 

natürlich wissend, das wenn die Kabel der DK schon recycelt sind, werden die vom Motor auch nicht besser sein, solange man die nicht anrührt, passiert auch nichts, so ist meiner wunderbar gelaufen, allerdings wäre hier eine schlechte Straße oder Feuchtigkeit ein Pannengrund und den will ich in der tiefsten Ukraine nicht haben, also neu machen gesagt getan

es lassen sich eigentlich alle Stecker wiederverwenden, einige müssen aufgesägt werden, ich habe noch nicht mal einen Dremel, damit wäre es noch einfacher....

Für einige Stecker braucht man neue JPT Pins die sind gekrimpt, also besser neu, ganz sparsame können hier Kabel anlöten, ...lieber nicht...

Bei den Einspritzdüsen haben die Pins noch ELAs (Einzeladerabdichtung) die kann man zur Not auch wiederverwenden, Profis nehmen spezielle Pins mit ELAs

das ganze nimmt etwa 2-3 Tage in Anspruch wenn man es ganz locker angeht, einfach ein Kabel nach dem anderen ersetzen, man braucht dazu keinen Schaltplan oder sonst noch was, wenn die Kabelfarbe nicht mehr zu sehen ist, einfach durchmessen wo das Kabel hingeht

Eine Anleitung spare ich mir, denn die würde so ziemlich alles hier sprengen, mein Motto: einfach machen ;-)

 

Damit ist aber noch lange nicht alles fertig, Massekabel kann man auch gleich neu machen, sicher ist sicher

 

Und jetzt können die Fahrer der Autos mit manuellem Getriebe etwas aufatmen, der Starterleitungssatz besteht hier nur aus einem Kabel (2,5qmm lila) bis zum Starter.

Automatikfreunde haben jetzt noch einen kleinen Schritt vor sich, der Start-Sperr- Schalter hängt auch an diesem Starterleitungssatz, und ist genauso marode

Ein einziges Kabel kann bleiben, der ist aus hochwertigem Silikon und geht zum Kickdown am Getriebe

ist übrigens alles ohne Bühne machbar, reichen ein paar Auffahrrampen oder Unterstellböcke + guter Wagenheber

 

hier sind alle Pins gelötet und wieder verwendbar

 

huh geschafft, alles noch einbauen

 

Pustekuchen...was ist das? ein Zündleitungssatz zu den Zündspulen, 3 Kabel, Schrott...neu, fertig

 

Ich habe es mir alles etwas leichter gemacht indem ich einzelne Stränge auch einzeln gebunden habe und nicht einen dicken, fetten Strang den man nur schwer eingebaut bekommt

 

IMHO

ich nehme normale Kabel für Kfz Bereich, die bekomme ich von meiner Werkstatt, die ganzen Anleitungen mit hochwertigen Silikonkabeln....ja ich weiß die sind gut, ich liebe auch Silikonkabel, aber normale tun es auch, es gibt viel ältere Mercedes die mit ganz normalen Kabeln rumfahren und keine Probleme machen

bei 124ern und 202 (und den anderen aus der Zeit) waren es ganz spezielle Kabel die umweltfreundlich sein sollten und mit der Zeit verrotten, ein Griff ins Klo....

auch ist es unwichtig die richtigen Kabelfarben zu nehmen, die stimmen in keinem Mercedes Schaltplan 100%ig also kann man sich NIE drauf verlassen, ein Elektriker verlässt sich bei der Diagnose nur auf sein Messgerät, die Kabelfarben sind nur reine Unterstützung

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

15.04.2020 10:27    |    Goify

Somit sind eigentlich alle frühen 202 wirtschaftliche Totalschäden, sofern noch der erste Kabelsatz vorhanden ist. Man muss schon ambitionierter Schrauber sein, um es selbst zu machen.


15.04.2020 10:43    |    PIPD black

Zitat:

auch ist es unwichtig die richtigen Kabelfarben zu nehmen, die stimmen in keinem Mercedes Schaltplan 100%ig also kann man sich NIE drauf verlassen,

Lustig wird es dann, wenn man nen Kabelbaum kauft und in dem beiliegenden Schaltplan ganz andere Farben bezeichnet und gezeichnet werden, als im Kabelbaum enthalten sind. Eigentlich sollte man die Schaltpläne nur in schwarz weiß halten. Kabelfarben werden überbewertet.:D


15.04.2020 10:51    |    Goify

Und beim Nachbauen nimmt man ausschließlich schwarze Kabel. Sieht auch viel schöner aus. :D


15.04.2020 10:59    |    PIPD black

Solange man da später nicht mehr selbst ran muss, kann man das gerne tun.

Ich meine, es gab mal Zeiten, da waren bei Porsche die Kabelbäume komplett einfarbig.


15.04.2020 19:33    |    avalex

IMHO braucht nicht diskutiert werden ;-)

 

zumal ich diesmal 99,9% die Kabelfarben eingehalten habe

 

Also wenn man diese Arbeiten in einer MB Werkstatt ganz regulär machen lassen würde wären es locker über 3000€

man könnte es auch problemlos in einer freien Werkstatt auf 1500 drücken und wenn man keine Kabel löten kann sondern nur tauschen, dann unter 1000


15.04.2020 20:10    |    ElHeineken

Eigentlich doch eine schöne DIY-Sache, nicht zu kompliziert, viel Geschäft aber sehr viel Sparpotential. Wobei es natürlich noch besser wäre wenn die Kabelbäume nicht zerfallen würden.


16.04.2020 00:38    |    avalex

und vor allem kein Hexenwerk, man braucht kein Fachwissen, keine Spezialwerkzeuge, einfach paar Kabel, Isolierband, Schrumpfschläuche und los geht's

na gut, ein JPT Ausspinner (derselbe wie für Radio ISO Stecker) ist schon hilfreich


16.04.2020 07:30    |    ElHeineken

So was muss ich auch dringend mal kaufen ..


18.04.2020 11:06    |    john66

Wieder so ein Oberknaller aus dem Hause Benz. Wahrscheinlich war es Plan das alles sich in Staub auflöst, innen die Kabelstränge und äußerlich sorgte der Rost dafür. Diesmal hatte keine billig Schrempp Ära damit zu tun, wahrscheinlich saß Greta damals schon im Vorstand


18.04.2020 19:33    |    avalex

das MKB Problem war von Anfang an bekannt, damals gab es angeblich Auflagen ….Umweltschutz...jedenfalls haben die damit einfach übertrieben, Greta war da noch nicht mal auf dem Familienplan ;-)

es ist zwar ärgerlich, aber mir ist das lieber als Fahrradkettenmotoren die heute produziert werden


21.04.2020 18:21    |    mark29

Schöner Beitrag- danke dafür.

 

Mich würde noch interessieren, wo man diverse PINs und Steckergehäuse beziehen kann.

 

Mein Commodore mit Senatormaschine hat ebenfalls schon einen recht alten Kabelbaum mit komplett ausgehärteter Ummantelung- Corona würde sich gerade dazu anbieten, so etwas mal anzugehen. Das mache ich aber nur gern, wenn ich mir einen Motorkabelbaum aus komplett neuen Teilen bauen kann und dann an einem Nachmittag "nur noch" tauschen muss.


02.07.2020 22:19    |    xX101AirborneXx

Nabend

 

Das wird bei mir auch demnächst anstehen..

 

Habe mir schon mehrere "Anleitungen" besorgt..

 

Habe zwar ein stromlaufplan aber werde aus den vielen verschiedenen Farben nicht ganz schlau.. Farben, kürzel Querschnitt usw weiß ich

Wenn ich den jetzt restaurieren will

 

Wieviele kabelfarben sind das genau ?

Vorallem die länge würde mich mal interessieren..

Will mir nicht 15 20 verschiedene kabelfarben in jeweils 10 Meter holen müssen.

 

Für genauere Daten wäre ich echt dankbar


11.12.2020 10:57    |    Frankyboy379

Inzwischen gibt es einige Firmen die die MKB´s für 4-500€ nachbauen, mit den Originalfarben.

 

Ich bin nicht sicher ob das Beschaffen etlicher Kabelfarben, es sind bestimmt mehr als ein Dutzend, und das Selbstfrickeln des MKB´s sich unterm Strich rechnet. mancher Stecker wird dabei auf der Strecke bleiben und die sind auch nicht immer billig...wenn überhaupt verfügbar.

 

Gruß

Frank


11.12.2020 20:57    |    avalex

es ist überhaupt nicht nötig farbige Kabel zu nehmen, man macht eins nach dem anderen...

Wenn man es selbst machen kann, spart man immens viel Geld, vor allem weiß man dann was man hat. Außerdem ist es ein enormer Sparpotential wenn man die Kabel der Drosselklappe erneuert.


12.12.2020 15:29    |    mark29

Naja, wenn mal was kaputt geht tut man sich bei gleichen Farben schwer den Fehler zu finden...


12.12.2020 18:54    |    avalex

wer bei Fehlersuche auf Kabelfaben vertraut ist schnell auf dem Irrweg, da würde ich keinem Hersteller trauen, was willst an dem überhaupt Fehler suchen? Die Signale müssen am Motorsteuergerät ankommen, also direkt dort messen....fertig, wenns dort nicht ankommt, dann am Sensor/Aktor....aber warum willst du Kabelfarben messen?

höchstens wenn ein ungeschickter den Kabelbaum durchschneidet....dann kannst natürlich besser nach den Farben flicken, aber selbst dann würde ich das ganze durchklingeln

Praxis und Theorie sind halt 2 verschiedene....


13.12.2020 08:11    |    mark29

Naja, jeder wie er meint... ich hab hab lang genug in ner Werkstadt gearbeitet. Für mich würde kein Sinn darin bestehen alles einfarbig zu machen, wo es doch nahezu alle Farben zu kaufen gibt...


13.12.2020 11:29    |    avalex

es bleibt doch jedem selbst überlassen, ich habe meinem Kabelbaum auch mit richtigen Kabelfarben gebaut, es macht einfach einen guten Eindruck

 

Es ist aber so das die meisten nachgebauten Kabelbäume keine farbige Kabel haben, und da ist es kein Beinbruch wenn man sich bei der Diagnose etwas mehr reinkniet. Gerade wenn man aus der Praxis kommt, da wo die Kabel dann marode sind, sind die Kabelfarbe eh kaum mehr zu erkennen.

 

Wie gesagt das ist keine Anleitung und meine Tipps ist meine Meinung die ich niemandem aufzwingen möchte.

 

Kabel in richtigen Farben und Durchmessern zu kaufen wird aber gar nicht so leicht sein wie gedacht ;-)


13.12.2020 13:34    |    mark29

Jaja, hast ja auch grundsätzlich recht... Ich hab bei einem Anbieter einiges an Kabelfarben gefunden. Zumindest für meinen Commodore sollten da genug zusammen kommen...


Deine Antwort auf "Motorkabelbaum Revision W202"

Blogautor(en)

avalex avalex

BMW

ich bin Alex, bin gelernter Kfz-Elektriker und später Kfz-Technikermeister

mein Schwerpunkt lag viele Jahre auf CarHifi und W124

mittlerweile gibt es andere Prioritäten, trotzdem immer wieder schielend Richtung Youngtimer

Besucher

  • anonym
  • Goify
  • avalex

Blogleser (11)

Blog Ticker