• Online: 4.766

Automobiler Hochgenuss

Alles rund um Autos mit und ohne Stern

25.01.2014 11:03    |    0spr3y    |    Kommentare (32)    |   Stichworte: BlueTEC, Mercedes-Benz, S350, S-Class, S-Klasse, W222


Guten Tag zusammen,

vor kurzem war es endlich soweit, ein weiteres Traumauto stand mir kurz zur Verfügung. Diesmal verrate ich gleich, um welches es sich handelt:
S 350 BlueTEC W222 :cool:

Folgende Ausstattungen waren verbaut (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

- Sitzkomfort-Paket Fond

- Chauffeurpaket

- AIR-BALANCE Paket

- AMG Line

- Diebstahlschutz-Paket

- Individual Entertainment im Fond

- Memory-Paket

- Wärme-Komfort-Paket

- Fahrassistenz-Paket Plus

- Sitzkomfort Paket

- Sonnenschutzpaket

- LED Intelligent Light System

- PRE-SAFE Paket Fond

- Leder Nappa kristallgrau/muschelgrau

- Panorama-Schiebedach

- Wärmedämmend dunkel getöntes Glas

- Thermotronic im Fond

- Kühlfach

- Sitzklima vorne und hinten

- Burmester Sourround-Sound System

- DAB

- DVD-Wechsler

- COMAND Fernbedienung

- TV-Tuner

- Komforttelefonie

- Nachsicht-Assistent PLUS

- Garagentor-Öffner

 

Macht dann in Summe ca. 125.000€ für eine kurze S-Klasse mit allerlei Nettigkeiten.

 

Wie sitzt es sich?

 

Äußerst bequem! Multikontursitze vorne und hinten ermöglichen eine sehr gute Individualisierbarkeit. Egal wo, die S-Klasse ist bequem, das Leder zudem sehr weich. Dank Sitzklimatisierung bleiben keine Wünsche offen. V.a. in Verbindung mit Panel Heating, also beheizten Armauflagen, wird die S-Klasse zum Wellness-Auto. Absolut genial: Hot-Stone-Massage! Entspannter aussteigen als einsteigen? Geht, problemlos, mit der Einschränkung, dass man eigentlich auf's Aussteigen gut verzichten könnte.

Und die Bildschirme? Gefallen, integrieren sich schön ins Gesamtbild, durch die Beleuchtung scheinen sie zu schweben. Nachteil: Danach kommt einem jedes Display in jedem x-beliebigen Auto nur noch so groß vor wie eine Briefmarke :D

Analoger Tacho? Irgendwie 80er :cool:

 

Wie sieht es Innen so aus?

 

Gut, das ist ja bekanntlich Geschmacksache, aber ich mag das Wohnzimmer-Feeling, wobei ich selber hier eher in Richtung beige gegangen wäre mit braunen Holz. Alles wirkt sehr aufgeräumt, fließend, ruhig. Optisch vermittelt die S-Klasse auch Innen Größe. Trotz zahlreicher kleiner und feiner Details und Formen vermittelt das Interieur Ruhe und Gelassenheit, das gefällt mir.

 

Wie ist die Qualität/Haptik?

 

Da klappert nix. Ok, das war zu erwarten. Alle Materialien sind wertig, fühlen sich gut an und tadellos verarbeitet sind sie auch. Wer hier Fehler sucht, muss akribisch ins Detail gehen: Der Lenkstockhebel für die Automatik bspw., den kenne ich auch aus der B-Klasse. Insgesamt aber definitiv ein ganz hohes Niveau.

 

Wie sind die ganzen neuen Features?

 

- Hot-Stone-Massagen: Ich fand sie genial. Schön im Fond in den Sesseln liegen, Kopf im Daunenkissen (sensationell!) und massieren lassen, ein absolutes Highlight. Funktion gab es auch auf den vorderen Sitzplätzen, vollen Genuss verspricht aber hier der Fond (wenn es auch die kurze S-Klasse war, die etwas unter den Armen kneift :D )

 

- LED Intelligent Light System: Fahren mit Fernlicht nahezu immer. Wenn man mal wirklich genau aufpasst und dabei registriert, wie oft die Scheinwerfer verstellt werden, ist das schon irre. Bsp.: Landstraße, ein Kleinwagen vor mir. Die S-Klasse leuchtet links und rechts am Vordermann vorbei, kommt eine Kurve wird eine Seite "blind" geschaltet, auf der anderen Seite bleibt das Fernlicht an. Also immer beste Sicht. Sehr schönes System, das es erlaubt, sehr oft mit (partiellem) Fernlicht unterwegs zu sein.

 

- Nachtsichtassistent PLUS: Das Bild kann ich mir direkt vorne in's KI holen, oder aber das System 'passiv' lassen. Dann kommt das Bild, wenn Fußgänger erkannt werden, diese werden rot markiert. Witzig: Auf der Landstraße liefen Fußgänger am Straßenrand, ich sah sie nicht, der Benz schon und blinkte sie dreimal kurz an. Dadurch habe ich sie deutlich früher erkannt, und sie mich auch. Erhöht also definitiv die Sicherheit.

 

- Fahrassistenz-Paket PLUS: Bereits bekannt: Distronic PLUS, Totwinkelassistent, Spurhalteassistent. Neu: Lenkassistent. Und der macht Freude. Ich fahre auf die Autobahn und stelle, wie üblich, die Distronic an. Der Wagen hält also automatisch den Abstand zum Vordermann. Neu ist, er lenkt jetzt auch selbstständig (nach einigen Sekunden muss man jedoch das Lenkrad wieder in die Hand nehmen). Gerade im Kolonnenverkehr ist das hilfreich und komfortabel. Das System funktioniert sehr gut, kann auch ohne Fahrbahnmarkierungen dem Vordermann folgen. So geht entspanntes Reisen heute.

 

- AIR-BALANCE Paket: Ionisiert die Luft und kann Beduften. Von der Ionisation bekommt man unmittelbar nichts mit, von der Beduftung schon. War sie mir auf Stufe 3 zu heftig, ist sie auf Stufe 1 sehr dezent und angenehm.

 

Wie fährt sie sich?

 

Souverän. Der Diesel (265PS/620Nm) hat gute Leistungsreserven für ein solches Schiff. Zudem ist er Innen quasi nicht als Diesel erkennbar. Generell tritt alles in den Hintergrund. Tür zu und Stille. Selbst bei Tempi über 200km/h ist der S ein Leisetreter. Innerorts bei 50-60km/h denke ich, ich stehe. Alles beim Fahren wirkt unaufgeregt. Die ganzen kleinen Helferlein sind zwar da, aber sehr dezent, keines der Systeme bevormundet. Die S-Klasse ist so unaufgeregt, dass es fast schon langweilig ist :D

Die Airmatic bügelt nahezu alles weg was ihr an Unebenheiten unterkommt.

Doch neben allem Komfort kann die S-Klasse auch recht agil gefahren werden. Airmatic auf S und los geht's. Klar, hier sind über 2t unterwegs, aber gefühlt sind es 300kg weniger. Aber ganz ehrlich, im Komfort liegt die Stärke, und so soll das auch sein. Noch ein Wort zum Verbrauch: Wer es nicht übertreibt kommt mit in einen Bereich von 7,5 - 8,5l/100km, Kurzstrecke auch mal ca. 10l/100km. Finde ich allerdings, für so ein Koloss von Fahrzeug, sehr ordentlich. Wer sparsam unterwegs sein will, kann diese Werte jedoch noch unterbieten, auch unter 7l/100km sind machbar.

 

Und das Fazit?

 

Die S-Klasse wird ihrem Namen gerecht. Souverän, komfortabel, bequem, ruhig, gelassen, luxuriös, ... Alles passende Schlagworte. Was bleibt nach einem Wochenende im Gedächtnis: Wie komfortabel Reisen sein kann, wie entspannt. Die S-Klasse ist in meinen Augen ein Auto ohne wirkliche Schwächen (ok, der Preis, wobei das eher Schwäche des Geldbeutels ist :D ).

Und wo sitzt man besser, vorne oder hinten? Die Wahl ist schwierig, beide Sitzreihen sind attraktive Angebote. Wer lieber hinten sitzt sollte aber zur Langversion greifen. Ich habe beide Plätze genossen, wobei chauffieren lassen schon was für sich hat :cool:

Sehr schick, sehr komfortabel, qualitativ ganz weit vorne, ein Genuss von Automobil. Schlichtweg beeindruckend!

 

 

Vorne seitlich II Vorne seitlich II


25.01.2014 11:18    |    Christian8P

In dieser Klasse war/ist und bleibt die S-Klasse der Maßstab. Das Vorgängermodell (W221) gefiel mir persönlich aber etwas besser.


25.01.2014 11:27    |    schipplock

schoen geschrieben, schoenes Auto, aber Fotografieren musst du noch lernen :).

 

Interessant ist das Nightview-Foto. Das ueberzeugt auf jeden Fall das nicht zu bestellen :).


25.01.2014 11:34    |    0spr3y

@schipplock:

Zum Bild von Nightview: Das Handy stellt das alles etwas zu 'blendend' (gerade die Lichter der Fahrzeuge) da, in der Realität ist das Bild deutlich blendärmer und schärfer. Durch die dunkle Umgebung hat es mein Handy irgendwie nicht richtig geschafft, ein ausgeglichenes Bild zu schießen.

 

Für Tipps zum Thema Bilder bin ich immer zu haben ;)


25.01.2014 11:38    |    schipplock

ja, genau das sieht sehr "blendend" aus. Quasi wie frueher mit H4 Kerzenlampen; im Stadverkehr hat man alles gesehen; nur sein eigenes Licht nicht :P.


25.01.2014 13:06    |    investi

EIn großer Diesel wäre mal angebracht.


25.01.2014 16:56    |    apeter2

Schönes Wägelchen :)

 

Was ist das eigentlich für eine Abdeckung auf dem Kühlergrill? Hab ich die letzte zeit jetz schon ein paar mal gesehen. Sieht irgendwie komisch aus :(

 

Gruss,

Alexander


25.01.2014 17:00    |    0spr3y

@apeter2:

Dahinter verbirgt sich der Radarsensor des Abstandsregeltempomaten (Distronic). Fahrzeuge ohne diesen haben folglich einen offenen Kühlergrill verbaut.

Geht die Abdeckplatte im Falle der BR222 bis an den oberen Rand des Kühlergrills, ist noch zusätzlich das 360°-Kamerasystem (Surround-View) verbaut. Im oberen Bereich ist dann die Klappe angebracht, hinter der sich die Kamera versteckt (fährt im Bedarfsfall aus).

Durch die - Im Vergleich zu Audi/BMW/... - hohe Position des Sensors ist dessen Effektivität erhöht. Sitzt er tiefer, verschmutzt er erstens schneller und zweitens verliert er bei Kuppen o.ä. schneller den Vordermann aus dem 'Sichtbereich'.


25.01.2014 20:16    |    D1N0M1NAT0R

Einfach nur geil das Auto am liebsten als S63 oder S65 AMG!


25.01.2014 20:49    |    124er-Power

Glückwunsch, wie kamst du denn zu der Ähre?

 

Kenn bisher nur den Vorgänger, absolut geniales Auto! Und mit den 265 PS absolut ausreichend motorisiert! Die Sitze sind bequemer als jede Couch, sowas hätt ich gern zuhause :D


25.01.2014 21:38    |    xHeftix

Der W140 gefällt mir besser :D


25.01.2014 21:56    |    124er-Power

^^

hab heute erst wieder einen gesehen :D


25.01.2014 21:57    |    xHeftix

Das war wenigstens noch ein Auto. Mit richtigen Knöpfen, Ecken und Kanten....


25.01.2014 22:00    |    124er-Power

^^

kauf dir einen :cool:


25.01.2014 22:02    |    xHeftix

Das dürfte wohl meinen Finanzplan spreng... nee, vernichten :D

 

Momentan tendiere ich eher zu einem unterhaltsgünstigen Oldi, oder Cabrio :)

 

Sorry wegen OT;

 

Die neue S-Klasse gefällt mir von außen gerade noch so, aber innen komm ich mir vor wie in nem schlechtem Raumschiff. Geht irgendwie gar nicht ...


26.01.2014 10:29    |    Christian_13

Tolles Auto keine Frage und wahnsinnig komfortabel.

Aber für 120T€ gibt es woanders deutlich bessere Fahrleistungen....


26.01.2014 11:08    |    Bert Benz

Wie war die Burmester Highend-Soundanlage?

 

Die neue S-Klasse scheint der neue fliegende Teppich für totalen Wellnesskomfort zu sein. Besser als dieser extraharte Sportlichkeitswahn, der in so einer Reiselimo nix zu suchen hat. Das Außendesign ist aber sehr zahm bis unauffällig.

Endlich wieder ein guter Grund Geschäftsführer oder Vorstand zu werden...


26.01.2014 11:12    |    0spr3y

@Bert Benz:

Es war "nur" das kleine Burmester-System verbaut, aber das hat schon durchaus überzeugt, und wir hatten verschiedene Musikstile getestet (bis hin zu Klassik).

Ein sehr satter Bass (also nicht nur das übliche Bumm-Bumm ;) ), saubere Höhen und auch die Mitten waren gut vertreten. Kollege meinte minimale Schwächen in der Dynamik.

Ich muss aber gestehen, ich bin da nicht so der Kenner, verlasse mich daher auf sein Urteil.


26.01.2014 12:04    |    schipplock

christian, fuer 120k eur bekomme ich auch einen besseren Gelaendewagen.


26.01.2014 12:43    |    Rockport1911

Schönes Auto, ein rollendes Wohnzimmer.

Mercedes sollte aber dringend einen starken V8 Diesel nachreichen der dem A8 4.2 TDI das Wasser reichen kann.


26.01.2014 13:14    |    0spr3y

@Rockport1911:

Der Markt für V8-Diesel ist, ich sag mal, überschaubar. Eigentlich gibt es Nachfrage danach nur in Europa. USA/China/... fahren alle Benziner, und da liegt der größte Absatz im Luxussegment. Von daher ist die Stückzahl dieser Motoren gering. Audi profitiert hier von den anderen Marken der VAG, das treibt die Stückzahlen ein wenig nach oben. Dennoch eher ein Nischenmotor. Ich denke nicht, dass Mercedes viel verliert, wenn sie keinen solchen Diesel im Segment haben, denn wenn es sich wirtschaftlich rechnen würde, wäre einer im Programm. Ich vermute hier steht der Entwicklungsaufwand in keinem Verhältnis zum Ertrag. Die beim Daimler werden das schon durchgerechnet haben. Ich rechne eher damit, dass der neue 6-Zylinder Diesel in der Leistung etwas angehoben wird.

 

Und wahre Genießer fahren sowieso V8/V12-Benziner :cool:


26.01.2014 13:29    |    D1N0M1NAT0R

Bei 100 000 km im jahr die man fahren würde lohnt sich doch nur der Diesel.


26.01.2014 19:02    |    kappa9

Passt 1:1 zu meiner Probefahrt, die ich mit dem baugleichen Modell am letzten Freitag hatte, als meiner beim Service war.

 

Einzig: Mir hat definitiv der Allradantrieb gefehlt!

 

Auf dem Heimweg war unsere kleine Straße verschneit. Am Berg angehalten.

Anfahren mit aktiviertem ESP/ASR nicht möglich!

ESP aus und mit viel durchtdrehen so gerade eben hoch gekommen.

 

Ebenso auf nasser Straße an Kreuzungen: Mit meinem bin ich gewohnt einfach zu beschleunigen und gut...

Der Heckantrieb bei Nässe kommt Systembedingt da sehr schnell an seine Grenzen (wie bei allen anderen 2wd auch).

 

Alles in Allem: Einfach zu handhaben das Auto. Alles ist unaufgeregt und wie ein britischer Butler seiner Lordschaft sind die Helferlein still aber angenehm und wirksam im Hintergrund.

 

Sehr leise isser innen auch...für einen Diesel. Ich dachte zerst es wäre ein V6 Benziner - bis auf den begrenzten Drehzahlbereich und die dieseltypisch ein wenig spitze Drehmomentkurve, aber immerhin einer der kultiviertesten Selbstzünder - selbst der Audi V8 4,2 tdi ist im Innenraum rauher.


26.01.2014 19:49    |    0spr3y

@kappa9:

 

Interessant, dass Du nun sowohl den W221 als auch den W222 kennst. Von daher würde mich interessieren, was sich alles getan hat im Vergleich (kenne den W221 vom Fahren her nicht).

Wäre schön, wenn Du in alle Kürze ein paar Eindrücke schildern könntest.


26.01.2014 20:12    |    kappa9

Die Kurzfassung:

Der W222 kann sehr vieles etwas besser als der W221.

 

Allerdings sind meine Frau und ich anschliessend wieder in unseren S500 4Matic VorMopf eingestiegen und nach ein paar Minuten Fahrt haben wir beide gesagt: Der Unterscheid im Fahrgefühl ist erstaunlich gering.

Geräuschkulisse ist auch im neuen ein klein wenig besser, aber das ist beinahe vernachlässigbar.

Die Motorcharakteristik, Drehmomentverteilung, spontane Gasannahme und Laufruhe meines 5,5l V8 Saugers ist noch immer aller erste Sahne.

 

Die HotStone Massage vermisst meine Frau allerdings am meisten und fragte: "können wir nicht die Sitze umbauen? ;)

 

Eines ist mir besonders aufgefallen: Der W222 hat deutlich kleinere Seitenscheiben und eine schlechtere Rundumsicht durch A-Säulen und die sehr hohe Seitenlinie. Im ersten Moment vom W221 umgestiegen fühlt man scih beinahe in einem gechoppten Hotrod.

Nach einer Weile Fahrt lässt das gefühl nach.

Wenn man dann wieder im W221 Platz nimmt kommt es einem fast wie ein Glaspalast vor (obwohl die ganz alten Autos wie W116 usw noch sehr viel mehr Scheibenfläche und kleinere Säulen hatten.

 

Allerdings ist das kein großer Nachteil des W222 und wird kompensiert durch die hintere Rundumsichtkamera mit perfektem Display.


27.01.2014 07:01    |    Juergen-Z3

Moin, Moin,

 

danke für den unterhaltsamen und informativen Testbericht.

Das macht richtig Lust, die S-Klasse mal selbst zu er-fahren......

 

Ich hatte über´s Wochenende auf dem Pirmasenser Autosalon 2014 auch mehrmals die Gelegenheit genutzt, um im W222 Platz zu nehmen..........

und wollte gar nicht mehr wieder aussteigen! Egal ob vorne oder hinten, links oder rechts!

 

Leider gab es keine Möglichkeit einer anschließenden Probefahrt, da der Wagen ja auf dem Messestand stehen bleiben mußte :rolleyes: Das muss ich nun demnächst unbedingt mal nachholen.....

 

Grüße,

 

Jürgen W. aus P.


27.01.2014 07:09    |    investi

Schwiegereltern haben sich einen S 350 Bluetec W 221 Facelift gekauft, der reicht völlig aus und kostet grade mal 50 000 €


27.01.2014 21:27    |    lukasn

Danke für diesen Erfahrungsbericht. Zumindest den Eindruck des Innenraums kann ich bestätigen. Hier wirkt alles sehr wertig und "schwer". Die Darbietung der Bedieneinheiten in der Mittelkonsole sieht einfach sehr edel aus. Wie gern würde ich einen solchen Wagen einmal probefahren. Wird aber ohne ernsthaftes Kaufinteresse schwierig... leider.

 

Zum Thema großer Diesel: den will schlicht und ergreifend niemand auf dem Weltmarkt. Für die S-Klasse ist Deutschland ein relativ unbedeutender Markt.


30.01.2014 11:54    |    SLer

Wieder mal ein Statement, so muss S-Klasse !

 

Ich finde lediglich das Heck zu "asiatisch".


15.04.2014 17:42    |    Admiral11

Früher fuhr ich E-Klasse und CL. Wenn ich mir dies heute anschaue was da Daimler baut, denke ich die habe eine Geschmacksverirrung. Schön ist anders. Die Qualität übrigens bei meinem CL ist eine "grande catasrophe". Wie gesagt, schön ist anders. Außer SL und der nur z.T.

Sportliche Anmutung, Fehlanzeige. Mehr denn je gilt das Auto nach dem Moto: "Fahrer mit Hut".

Das Image ist zurück.


25.04.2014 05:46    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes C-Klasse W205:

 

Hilfe Fernlichtassistent nachrüstbar ?

 

[...] @stepau66:

Einen kurzen Eindruck kannst Du auch in meinem Blog nachlesen: Link

Funktion ist ja analog S-Klasse

[...]

 

Artikel lesen ...


22.07.2014 15:21    |    Trackback

Kommentiert auf: Automobiler Hochgenuss:

 

Der offene Hochgenuss

 

[...] @MitarBeiter:

 

Kannst ja mal diesen Artikel von mir lesen und danach sagen, ob sich Deine und meine Ansicht zum Auto decken. ;)

[...]

 

Artikel lesen ...


30.06.2015 14:38    |    joersch-mb

schon etwas her mit dem Post, aber hat der S350 BT nicht 258 PS? Ich meine es ist der Motor "OM 642 LS DE 30 LA" verbaut. Ich fahr den W221 mit diesem Motor und ich meine beim Nachfolger ist exakt der Gleiche verbaut.

Ich finde der Motor ist klasse, ich für meinen Teil bin nicht der Meinung das man einen V8 Diesel benötigt, aber das ist bestimmt subjektiv.


Deine Antwort auf "S-uperlativ"