• Online: 4.589

Automobiler Hochgenuss

Alles rund um Autos mit und ohne Stern

13.09.2014 20:51    |    0spr3y    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: GLA, Mercedes, X156


Guten Abend,

eigentlich wollte ich ja im August noch zwei Artikel über zwei V8-Fahrzeuge schreiben, leider kam mir immer etwas dazwischen, daher wird es wohl oder übel noch etwas dauern.
Vorher gibt es einen kurzen Artikel zu einem halben 500er, ich hatte für einen Tag einen GLA 250 4matic zur Verfügung mit eigentlich kompletter Ausstattung (AMG-Line, Nightpaket, COMAND, Standheizung, Distronic, Spurpaket, Offroad-Technik-Paket, Panoramadach... ).

Erster Eindruck und Interieur

Ok, Weiß ist nicht meine favorisierte Farbe, aber 19"-Räder stehen dem Wagen gut, damit steht er recht satt auf der Straße. Auch das Nightpaket zusammen mit dem Panoramadach passt gut zum weißen Lack. Insgesamt sagt er mir optisch zu.

Den Innenraum kennt man aus den anderen Kompakten von Mercedes, nichts überraschendes. Das gesamte Interieur gefällt, geräumig ist er auch.

 

Fahreindruck

155kW, 350Nm und Allrad...ja, das macht Spaß. Der GLA zieht sauber durch, kommt dank Allrad auch aus engen Ecken ohne Traktionsprobleme raus, liegt recht straff auf der Straße und wankt insgesamt relativ wenig. Gewicht und Schwerpunkt kann er jedoch nicht ganz verbergen. Knapp über 230km/h rennt er mit etwas Anlauf. Die Leistung ist auf jeden Fall ausreichend und auch bei hohen Geschwindigkeiten bleibt er spurtreu. Das Fahrwerk wäre mir auf Dauer und auf Langstrecke wohl etwas zu straff, Spurrillen und Querfugen kommen beim Fahrer an. Insgesamt ist er etwas agiler als erwartet. Der Geräuschpegel Innen ist auch gut.

Bei flotter Fahrweise lag ich am Ende bei ~9l/100km, es ging aber zwischendurch auch mit ~7l/100km.

Aus der Erfahrung mit dem B200 heraus kann ich sagen, dass der Aufschlag zum GLA 250 4matic ~1,5l/100km beträgt

 

Offroad

Kann er das, der GLA? Keine Ahnung, ich war kurz auf harmlosen Feld-/Waldwegen unterwegs, das fordert selbst einen GLA nicht. Was auffiel war der mangelnde Grip der 235er Reifen in 19" auf losem Untergrund. Aber gut, der mit Abstand größte Anteil aller GLA wird befestigte Wege wohl nie verlassen.

Ganz schick ist die Offroad-Anzeige im Zentraldisplay.

 

Fazit

Der GLA macht Spaß, gerade mit dem 250er Motor hat er auch mehr als ausreichend Leistung. Er fährt sich gut, stabil und sicher, wäre mir auf Dauer aber etwas zu straff. Er ist bequem und recht leise, das Interieur gefällt auch (abgesehen von dem etwas harten Übergang der Instrumententafel zur Tür hin und der Tatsache, dass man um die Türverkleidung herum den weißen Lack sieht).

 

Heck Heck

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

13.09.2014 22:22    |    mirabeau

Die kleinen Fensterflächen und die abgedunkelten Scheiben gefallen mir. Damit besteht die Chance, dass man in dem Auto nicht erkannt wird.


14.09.2014 20:08    |    notting

@0spr3y: Schreibst das ja noch in die Fahrzeugtests? Da wird das langfristig sicher eher von Leuten gefunden, die sich für dieses Fahrzeug interessieren als hier.

 

notting


15.09.2014 17:40    |    0spr3y

@Notting:

Guter Ansatz, so wie es die Zeit erlaubt (die gerade etwas knapp ist), werde ich das nachholen (auch für die anderen Artikel). :)


16.09.2014 11:30    |    schipplock

der GLA sieht auf Fotos besser aus als in echt :).


16.09.2014 12:42    |    Hans_Huber

Super test und die Bilder sind auch toll :-)


18.09.2014 13:07    |    aero84

Jag das Ding bitte mal querfeldein. Austesten von Bodenfreiheit, Verschränkung und Böschungswinkeln würde mich mal interessieren. :cool:


18.09.2014 15:07    |    0spr3y

@aero84:

Dafür muss man das Modell aus dem gleichen Konzern nehmen, bei dem hinten das "LA" fehlt ;)


18.09.2014 16:50    |    aero84

Minus LA habe ich schon selber oft genug verschlammt, da weiß ich was geht. :D

 

 

Lustig wäre es doch, die ganzen Möchtegerns (GLA, Tigua, X1 uswusf...) mal in richtiges Gelände zu schicken um deren Nutzlosigkeit zu demonstrieren. Abgerissene Fronschürzen machen sich bestimmt gut.


19.11.2014 09:30    |    SuperDuty

Hallo, ein GLA 250 4matic mit Offroad-Fahrwerk käme für uns grundsätzlich in Frage, aber leider konnte ich noch nirgends die verbindlichen Angaben über Bodenfreiheit und Böschungswinkeln in Verbindung mit dem Offroad-Fahrwerk finden.

Außerdem wäre wichtig zu wissen, ob und wie viel die Bodenfreiheit in Verbindung mit dem Offroad-Fahrwerk weiter erhöht werden kann, z. B. mit Spaccer.de

Viele Grüße

GS


Deine Antwort auf "Kurztest: Mercedes GLA"