• Online: 2.617

Auto Notizen

Neuigkeiten, Meinungen und Ansichten zu Automodellen, Marken und Unternehmen sowie Fahrberichte und mehr

07.05.2015 11:53    |    Xpoint    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: 3er, BMW, F30

BMW 3er Touring als Luxury Line Version
BMW 3er Touring als Luxury Line Version

Wieso BMW mit wild getarnten 3ern monatelang herumgefahren ist fragt man sich ehrlich gesagt schon. Das Facelift der Mittelklassebaureihe ist da und wie man sieht - sieht man nichts.

Zumindest nicht auf den ersten Blick. Erst im direkten Vergleich fallen neu geformte Stoßfänger auf.

Und die Freaks bemerken sicherlich gleich neue Logos für die Lines "Sport" und "Luxury" an den Flanken. Ein ganz entspannter Besuch beim Kosmetiker war das also, bißchen Massage, bißchen hautbildverfeinernde Creme, sonst nichts.

Das ist BMW nicht anzukreiden, eher schon der eigenen Erwartungshaltung. Oder liegt es an all der multimedialen Aufregung, die heutzutage vor jeder Produktneuerung veranstaltet wird?

Dazu gehören natürlich auch die o.g. Erlkönige, deren Fotos sich rasend schnell im Netz verbreiten.

 

Ganz unvoreingenommen und (wieder) entspannt betrachten wir hier also ein durchaus gutes Facelift, bei dem nicht unnötig viel geändert wurde am immer noch schicken BMW 3er in "LCI" Version (das ist BMWisch und heißt "Life Cycle Impulse"). Wir sagen HALLO und gleichzeitig AUF WIEDERSEHEN.

 

Verabschieden müssen wir uns von den optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfern, jetzt kommt Voll-LED-Technik zum Einsatz. Auch hinten sollen LED-Linien in den Heckleuchten den 3er prägnanter als bisher strahlen lassen.

 

Für den Innenraum werden höherwertige Materialien an Cockpit und Verkleidungen versprochen; das können wir jetzt einfach erstmal glauben, bevor der eigene Fühl-, Drück- und Kratztest am echten Auto durchgeführt werden kann. Achja, an alle München-Besucher oder Anwohner: Ab morgen steht der Facelift-Dreier im Rahmen einer 3er-Ausstellung in der München BMW Welt.

 

Schon auf den Fotos gut zu sehen ist das geänderte Ablagefach vor dem Gang- bzw. Automatikhebel: Hier scheint nun ein verschiebbarer Deckel die Cupholder zu verdecken, was durchaus Sinn macht, das bisherige "Teil" zum Herausnehmen flog ja eh nur herum - bis man die Verstauvorrichtung im Handschuhfach entdeckt hatte.

Die Klima- und Radiobedieneinheiten haben sich mit neuen hochglänzenden Blenden herausgeputzt und die Ziffern und Anzeigen der Klimaanlage leuchten nun weiß statt Orange. Auch hier sind die 80er Jahre nun also vorbei.

Angeblich soll das Display des Navigationssystems "Professional" eine noch bessere Kartendarstellung haben. Dass dies noch zu steigern ist, war mir neu und macht neugierig auf einen Erstkontakt. Interessant ist das Navi-Karten-Update: Über das Internet wird das System in den ersten drei Jahren nach Erstzulassung regelmäßig mit den neuesten Kartendaten gefüttert.

 

Weiter vorne unter der Haube gab es für BMW mehr zu tun:

Statt dem 316i fährt nun der 318i in die Verkaufsräume, und das ist nichts weniger als der erste 3er mit Dreizylinder-Motor. Der Basisbenziner leistet wie der bisherige 316i 136 PS und ist aus dem 1er bekannt.

Der 320i bleibt sich treu, dafür macht der 328i für den 330i Platz. Grund für die Höherbenennung ist eine sanft auf 252 PS (+7) angehobene Maximalleistung. Der nächste Schritt heißt 340i (statt bisher 335i): 326 PS bringt der neue Reihensechszylinder-Benziner an die Antriebswellen.

Von 320i aufwärts sind nun die Benziner in 10er-Schritten benannt, was mir persönlich gut gefällt.

Und 2016 findet das "e" wieder Einzug in die Modellbezeichnungen bei BMW: mit dem 330e startet dann der erste Plug-In Hybrid.

 

Die wichtigste Neuerung für all die Außendienstler und Firmenwagenfahrer dürfte aber der neue Dieselmotor im 320d sein - ich bin auf einen ersten Hörtest im Vergleich zum bisherigen Nageltier gespannt. Dabei kann dann auch gleich das neu abgestimmt Fahrwerk ausprobiert werden. Hier verspricht der Hersteller mehr Sportlichkeit und Agilität - alte Kerntugenden der 3er Baureihe sollen wieder mehr herausgestellt werden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

07.05.2015 12:06    |    pico24229

"Die Klima- und Radiobedieneinheiten haben sich mit neuen hochglänzenden Blenden herausgeputzt und die Ziffern und Anzeigen der Klimaanlage leuchten nun weiß statt Orange. Auch hier sind die 80er Jahre nun also vorbei."

 

Ohha da bin ich gespannt. Irgendwie schockiert mich das mehr als die Meldung das ein 3-zylinder kommt, sowieso klar.


07.05.2015 13:42    |    gato311

Ich dachte, der neue 340i hätte jetzt 365 PS, damit die Lücke zum M-Modell nicht so riesig ist.


07.05.2015 13:46    |    pico24229

Ich fande die alte, sinnvolle Nomenklatur besser...

Da das dann teilweise 2 Liter Motoren mit mehr oder weniger PS gibt wäre dann noch ein "323i" für den stärkeren der beiden akzeptabel..


07.05.2015 14:33    |    Xpoint

Das Angebot der Ausstattungen wird neu sortiert, als Vorbild dient die 2er Tourer - Palette:

 

Hier die (Auf)-Preise am Beispiel des 320d Touring:

 

Basismodell: 38.950,00 €

Advantage: 39.700,00 € (+750 €, PDC hinten, 16-Zoll Alufelgen, Ablagenpaket, Tempomat)

 

Die folgenden Ausstattungen inkl. Advantage (und Aufpreise zum Advantage):

 

Sport Line: 42.300,00 € (+2.600,00 €, 17-Zoll-Alus, Sportsitze, Klimaautomatik, Lichtpaket usw)

Luxury Line: 44.300,00 € (+4.600,00 €, 17-Zoll-Alus, Lederausstattung, Klimaautomatik, Lichtpaket usw)

M-Sport: 44.700,00 € (+5.000,00 €, M-Paket, Klimaautomatik, Lichtpaket)


07.05.2015 15:44    |    Dynamix

Hat BMW nicht schon beim letzten 5er nur so ein sanftes Facelift rausgehauen?


07.05.2015 17:57    |    grande_cochones

Ohne eine neue Downsizing Diskussion anzetteln zu wollen (da bin ich eh schon verbohrt :D), aber ein 330i mit Vierzylinder? Wohin führt das? Und der 35er wurde gleich zum 40er aufgestockt, jetzt wo die Bezeichnungen eh nichts mehr mit den Motoren zu tun haben kann man das schon mal machen:rolleyes::D

 

In 3 Jahren gibt es dann einen 350i mit 3 Zylinder und einen 380i mit 4-Zylinder...


07.05.2015 20:06    |    mansto

Mit Bangen habe ich das LCI erwartet ... und bin froh, dass sich - im Gegensatz zum 1er - optisch kaum was geändert hat. Da ich meinen F31 Jahreswagen erst seit einem halben Jahr mein Eigen nennen darf, hätte ich keine Lust gehabt, so schnell ein auf den ersten Blick erkennbares "altes" Modell zu fahren. V.a. das M-Sportpaket schaut kaum verändert aus. Glück gehabt :-)

Bei den anderen Ausstattungslinien fällt v.a. die in ihrer Form geänderte Heckschürze auf.

 

Sehr interessant finde ich, dass BMW sich Alpinweiß nun mit 300 € Aufpreis bezahlen lässt. Fahren halt doch viele 3er in weiß durch die Gegend, wodurch BMW der Mehrpreis der Metallic-Lackierung durch die Lappen geht. Stellt sich nur die Frage, ob der Trend nicht seinen Höhepunkt bereits hinter sich hat. Sicherlich haben viele BMW Fahrer auch Alpinweiß geordert - gerade weil es nichts gekostet hat (und dafür das gesparte Geld lieber in andere Extras investiert) und auch noch im Trend liegt. Kann sich aber auch schnell wieder ändern, wie die Vergangenheit gezeigt hat.

 

Die größten Änderungen betreffen natürlich die Motoren. Ein 318i mit 3 Zylindern. Eine Zylinderanzahl, die früher einmal Kleinwagen vorbehalten war. Muss BMW wohl so anbieten - Stichwort Flottenverbrauch.

Inwieweit der reduzierte Normverbrauch sich auch so in der Praxis widerspiegelt wird sich zeigen. Hängt natürlich primär vom Fahrprofil ab.

 

Ich hatte letzte Woche die Ehre, einen Mini Cooper D mit dem 116 PS 3-Zylinder Diesel als Ersatzfahrzeug fahren zu dürfen. Auf meinem 70 km Arbeitsweg hin & retour war dieser Motor ca. 1,2 Liter sparsamer als mein 320d Touring mit xDrive - bei gleicher Fahrweise. Wenn ich den Allrad abziehe bleibt da nicht mal 1 Liter übrig. Dafür dass der 3er deutlich größer, schwerer, stärker ist.

O.K., bevor ich hier eine Grundsatzdiskussion anzettel ... im Teillastbereich auf Landstraße etc. schaut das natürlich anders aus.

 

Um auf das Hauptthema "Facelift" zurückzukommen ... ich find´s ganz gelungen so :-)


08.05.2015 00:11    |    GLI

Also "340i" ist ja nun wirklich albern. Klar, der echte Hubraum ist aus der Typenbezeichnung bei BMW schon lange nicht mehr abzulesen, aber 4 Liter ist nunmal (gerade bei BMW) ein typischer 8-Zylinder-Hubraum.

 

Mit althergebrachten Bezeichnungen (316, 318, 320, 323, 325, 328) hätte man die verschiedenen Leistungsklassen wohl auch realitätsnäher benennen können.


08.05.2015 02:02    |    NQQB

die scheinwerfer innen haben sich auch geändert. die sind eckiger geworden


11.05.2015 12:32    |    berschle

Meine Erwartungshaltung an das Facelift ist bei weitem nicht erfüllt worden. Vom F30 vor-LCI war ich schon extrem enttäuscht und habe nur deshalb wieder einen BMW genommen, weil die Konkurrenz keine leistungsstarken 6-Zyl. Diesel anbietet.

Nachdem ich den F30 nun schon ein Jahr habe, hat sich der Rückschritt zum E90 LCI leider in vielen Punkten bestätigt. Verbesserungen bekommt man leider nur über sehr teure Zusatzausstattungen, die Basis-Ausstattung ist leider in sehr vielen Details schlechter geworden.

 

- kleinere Bremsanlage vorne und hinten

- schlechtere Serienlenkung

- keine LED-Blinker

- Lackqualität

- kleinerer Tank

- höherer Verbrauch

- kürzere Serviceintervalle

- Gurtsystem hinten mit Kindersitz eine Katastrophe

- keine Luftklappensteuerung mehr

- usw...

 

Mit dem LCI hätte BMW nun die Möglichkeit gehabt, den Rückstand zur Konkurrenz wieder aufzuholen. Diese Chance hat man mit diesem Facelift leider versäumt. Wenn man sich die Zulassungszahlen in Deutschland anschaut, sehe ich das wohl nicht alleine so...


Deine Antwort auf "BMW 3er Facelift: Von Erwartungshaltungen..."

Blogautor(en)

Xpoint Xpoint

Auto-Notizen


Motor-Talker und Autoblogger