• Online: 1.735

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

auto erFAHREN

Der Opel-Blog - und vieles mehr....

26.09.2015 15:00    |    Drehschappeduckel    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Alltag, Astra, Opel, Tourer, Zafira

Gerade 4 Monate war er alt - mein Astra Sports Tourer. Im Februar in akribischster Kleinarbeit von mir konfiguriert und von meiner Firma gekauft :p

4 Monate und knapp 9000km fühlte ich mich wohl, hatte jedoch natürlich auch was auszusetzen.

 

Dann kam der Knall - im wahrsten Sinne des Wortes. Merkt euch, auch früh um 6 Uhr gibt es auf Autobahnen immer unverhoffte Spurwechsler, deswegen ist auch auf einer fast gähnend leeren Autobahn immer Vorsicht geboten. Die hatte ich wohl nicht. Das Resultat war ein Totalschaden am fast neuen Astra - zum Glück gab es keine Personenschäden.

 

Wie auch immer, wer beruflich zwingend auf sein Auto angewiesen ist, muss auch nach so einem Vorfall Ersatz anschaffen.

 

Den Ersatz fand ich in Form einer Tageszulassung beim Opel-Händler, er heißt:

 

Opel Zafira Tourer INNOVATION 2.0 CDTI, 125KW (170PS), AT6AS

 

...und trägt:

 

- Graphitschwarz

- Stoff Salerno, Choccachino/Ledernachbildung Morrocana, Cocoa

- Leichtmetallräder im ''10-Speichen''-Design, 7 J x 17 (PGQ) mit Reifen 225/50 R17

 

An Sonderausstattung ist vorhanden:

 

- Cargo-Paket (LP5J)

FlexOrganizer®-Paket (AQ2)

FlexOrganizer®-Schienen (ANY) seitlich im Gepäckraum

Sicherheitsnetz (AP9) für Gepäckraum

Steckdose, 12 Volt (KC8) im Gepäckraum

 

- Park-Assistenz-Paket (AQF)

Außenspiegel, elektrisch betätigt und heizbar, elektrisch anklappbar (DWF)

Parkassistent (UDP) vorne und hinten

Toter-Winkel-Warner, in beiden Außenspiegeln (aktiv zwischen 10 km/h und 140 km/h) (UDQ)

 

- Komfort-Paket (LP5A) (nur in Verb. mit Park-Assistenz-Paket)

Lenkradheizung (UVD)

Sitzheizung, Fahrer und Beifahrer (KA1) mehrstufig schaltbar

 

- Sitz-Funktions-Paket, Fahrer und Beifahrer (J31)

Lendenwirbelstütze, Beifahrer, 4fach elektropneumatisch einstellbar (Länge, Höhe) (AT9)

Lendenwirbelstütze, Fahrer, 4fach elektropneumatisch einstellbar (Länge, Höhe) (AL9)

Sitz-Komfort-Paket 1 (AH4)

Sitz-Komfort-Paket 2 (A53)

 

- Adaptiver Geschwindigkeitsregler (ZQ3) Beibehaltung der eingestellten Geschwindigkeit und des gewählten Abstands (nah, mittel, weit) zum vorausfahrenden Fahrzeug durch automatischen Bremseingriff bzw. Beschleunigung (Aktivierung ab 50 km/h, automatische Deaktivierung bei Unterschreitung von 40 km/h)

Abstandsanzeige (UE4) : Anzeige des Abstands zum vorausfahrenden Fahrzeug im Fahrerinstrumentendisplay in Sekunden

Adaptiver Geschwindigkeitsregler (K38) : Beibehaltung der eingestellten Geschwindigkeit und des gewählten Abstands (nah, mittel, weit) zum vorausfahrenden Fahrzeug durch automatischen Bremseingriff bzw. Beschleunigung (Aktivierung ab 50 km/h, automatische Deaktivierung bei Unterschreitung von 40 km/h)

Automatische Gefahrenbremsung (UGN) : zur Schadensreduzierung bei Unvermeidbarkeit einer Frontkollision

 

- Radio Navi 950 Europa IntelliLink mit Bluetooth®-Telefonvorrichtung (Y3I) CD-Radio mit integriertem Navigationssystem und 7'' Color Info Display sowie Sprachsteuerung für Navigation, Audio und Telefon. Mobile Endgeräte wie MP3-Player, iPods oder Tablet-Computer können per Bluetooth®, USB oder über eine Aux-In-Buchse mit dem System verbunden werden.

6 Lautsprecher (UZ6)

7'' Color Info Display (UDN)

Bilder: - Anschluss von Mediaquellen über USB-Schnittstelle oder Aux-In - Bildschirmpräsentationen werden während der Fahrt abgeschaltet

Dachantenne in Haifischflossen-Design (US3)

Doppeltuner

Freisprecheinrichtung via Bluetooth Schnittstelle (UP9)

GPS-Empfang (WGC)

Graphic Equalizer

Instrumente, Schwarz mit Hochglanzchromringen und transluzenter Hintergrundbeleuchtung (DVN)

Instrumentendisplay, groß (UDC)

Lenkradfernbedienung für Infotainment-System (UC3)

Navigation: - Navigationssystem mit integriertem Speicher - Straßenkarte Europa - Kartendarstellung in 2D und 3D - Dynamische Routenführung über Karten- und/oder Pfeildarstellung - Kartenanzeige von TMC-Meldungen - Anzeige von Sonderzielen - Tourenplanung - GPS-Modul (S5955)

Radio Kühlungssystem (TTO)

Radio/Audio: - Automatische Musikerkennung (Titel, Album, Interpret) bei Audiogeräten mit USB-Anschluss - Bluetooth® Audio Streaming - Internetradio via AUPEO! App möglich (Verfügbarkeit der App ist abhängig vom Smartphone)

Stereo-Eingang für externe Audiogeräte (TTX) (Aux-In; Klinkenstecker 3,5 mm)

Telefon: - Freisprecheinrichtung via Bluetooth®-Schnittstelle - Anzeige von Telefon und Rufliste - SMS Vorlesefunktion

USB-Schnittstelle

 

- Solar Reflect-Windschutzscheibe (AKX)

Ambientebleuchtung im Dachhimmel (C93)

 

- 5 Sitzplätze (ZP5)

 

Die 2km lange Serienausstattung erspare ich euch an dieser Stelle.

Xenon, Licht- und Regensensor und eine sehr hübsche Ambientebeleuchtung sind an Bord.

 

Als Alltagsauto bietet der Wagen einige Premieren für mich:

 

- erster Diesel in einem Alltagsauto

- erste Automatik in einem Alltagsauto (ich bin wahrlich kein Automatikfreund, aber wie das Schicksal manchmal so spielt....;))

- erster Van (meistens bin ich alleine unterwegs, aber den Platz im Kofferraum brauche ich fürs Geschäftle...)

 

Ich bin sehr gespannt auf das Auto und freue mich auf die Auslieferung am Dienstag :)

Ich werde euch berichten.

Anbei findet ihr Bilder aus dem GME Configurator, reale gibt es wenn ich das Auto hab und schönes Wetter für ein Shooting war;)

 

Bis dahin,

vorfreudige Grüße....

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

23.09.2015 11:50    |    Drehschappeduckel    |    Kommentare (12)

Ein Thema beschäftigt die Motortalker zur Zeit wie kein Zweites. Der Abgasskandal um den deutschen Großkonzern Volkswagen ist zur Zeit in aller Munde. Ich möchte hier einmal versuchen, mögliche Folgen für und abzuschätzen.

 

Da das Thema von vielen Seiten ausreichend beleuchtet wird, verzichte ich an dieser Stelle auf eine detaillierte Chronologie, sondern gebe nur einen kurzen Abriss der Geschehnisse:

 

2014

Zitat Focus Online:

Zitat:

Offenbar wusste VW schon 2014 über die Untersuchungen Bescheid. Das geht aus einem Schreiben der kalifornischen Umweltschutzbehörde hervor: Im Rahmen eines Standardtests war herausgekommen, dass 2.0-Liter-Diesel-Fahrzeuge mehr Stickoxide ausgestoßen haben als erlaubt. Der Autokonzern versprach daraufhin, in einer Rückrufaktion, die etwa 500.000 Fahrzeuge der Baujahre 2009 bis 2014 betraf, die Software der Fahrzeuge so zu ändern, dass die vorgeschriebenen Abgaswerte eingehalten würden. Volkswagen wurde gleichzeitig gewarnt, dass eine größere Rückruf-Aktion notwendig würde, wenn sich an den Abgasemissionen nichts verändern sollte.

Im Mai 2015 stellte sich bei Tests auf der Strecke und innerhalb eines eigens dafür entwickelten Verfahrens heraus, dass das getestete VW-Modell den Stickoxid-Standards noch immer nicht entsprach. Volkswagen musste schließlich vor gut zwei Wochen gegenüber der Umweltbehörde Manipulationen zugeben: Die Fahrzeuge wurden mit einem Hilfsmittel ausgestattet, das gewöhnliche Prüfungen erkennt und die Abgasemissionen entsprechend deckelt - sonst aber im Normalbetrieb läuft und dabei die vorgeschriebenen Werte nicht einhält.

18.09.2015

Die US-Umweltbehörde teilt der Regierung mit, dass bei VW Dieselfahrzeugen mit dem Motorentyp EA189 erhöhte Emissionswerte im Realbetrieb festgestellt worden. Auf Prüfständen war alles okay. Offensichtlich wurde eine Software entwickelt, die den Betrieb auf Prüfständen erkennt und somit gezielt Schadstoffausstöße minimiert. Im Normalbetrieb sei die Software nicht aktiv.

Nach Schätzungen sind 500.000 Autos betroffen.

 

19.09.2015

Erste Vermutungen, dass auch europäische Modelle betroffen sein könnten, machen sich breit.

 

20.09.2015

VW-Boss Martin Winterkorn äußert sich zur Problematik.

"Ich persönlich bedauere zutiefst, dass wir das Vertrauen unserer Kunden und der Öffentlichkeit enttäuscht haben", teilte er mit und erklärt das Thema zur "höchsten Priorität". Später räumt ein Konzernsprecher ein, dass es zu Unregelmäßigkeiten gekommen ist: "Die Manipulation an der eingesetzten Software hat es gegeben."

 

21.09.2015

VW stellt den Verkauf neuer und gebrauchter Automobile von VW und Audi mit den betreffenden Motoren ein.

Gleichzeitig bricht die VW-Aktie um 1/5 ein.

Sigmar Gabriel nennt den Vorfall "schlimm"

VW-USA-Chef Horn gibt zu, Mist gebaut zu haben.

 

Erste Rufe nach einem Rücktritt Winterkorns werden hörbar.

Mittlerweile ist die Rede von 11 Millionen betroffenen Autos.

 

22.09.2015

Es wird eine weltweite Untersuchung von Fahrzeugen gefordert. VW gibt eine Gewinnwarnung heraus. Die Aktie bricht weiter ein.

In einem Video bittet Winterkorn um Entschuldigung, dementiert aber einen Rücktritt.

 

Soviel zu den Ereignissen.

 

Doch wie sind die Folgen für uns?

 

Nicht abstreitbar ist, dass VW hier einen wahnsinnigen Imageschaden hinnehmen muss. Zwar wird VW in Deutschland immer verhätschelt, doch bei diesem Skandal (ist ja nicht der erste in letzter Zeit) sollte man nicht wegsehen.

Da VW auch im Ausland mit "Made in Germany" gleichgesetzt wird, gerät dieser ganze Slogan in Verruf. So könnte nicht nur das Ansehen von VW leiden, sondern auch von anderen großen deutschen Herstellern.

 

Die erste Folge daraus sind natürlich Negativpresse und Verkaufseinbrüche. Somit wird weniger Geld in die deutsche Wirtschaft fließen. Das wird uns nicht umbringen, jedoch ist mit einer spürbaren Einschränkung zu rechnen. Lt. MDR Aktuell vom 22.09. hat VW zur Zeit ein flüssiges Vermögen von ca. 20 Milliarden Euro (Video). Wenn allein 18 Milliarden in den USA gezahlt werden müssen, wird es finanziell eng. Im verlinkten Video ist weiterhin die Rede, dass ein "Untergang" von VW nicht zu befürchten ist.

 

Das wäre auch mehr als schlecht. Ich selbst wohne in einer Stadt mit eigenem VW-Werk. Wir haben viele Zuliefererfirmen die für VW arbeiten. Geschätzt 30% der Einwohner hier arbeiten direkt oder indirekt für VW. Sollte ein Rückzug von VW zur Debatte stehen (reine Utopie, ich weiß), wird auch ein Großteil der deutschen Wirtschaft zusammenbrechen. Die Höhe des entstehenden volkswirtschaftlichen Schadens wäre nicht absehbar.

 

So bleibt zu hoffen, dass zwar VW einen ordentlichen Dämpfer als Belohnung kassiert, aber sich wieder erholen wird. Unser aller Wohlstand hängt in gewissem Maße daran.

 

Bleibt noch die Frage, was direkt auf den VW-Fahrer zukommt. Da Neuwagen in Deutschland mittlerweile auch teilweise nach CO2-Ausstoß besteuert werden, steht hier natürlich auch eine Steuerhinterziehung in einem gigantischen Ausmaß zur Debatte. Wird VW das tragen? Oder wird das elegant von unserer Politik vergessen um der Wirtschaft nicht zu schaden?

Und wird VW die betroffenen Autos kostenfrei wieder in Ordnung bringen oder gar zurücknehmen?

 

Abschließend sei noch gesagt, dass sich VW trotz mehrerer Fehlverhaltensweisen in den letzten 15 Jahren ziemlich arrogant gab. Jetzt werden sie aber (endlich) mal einen Dämpfer erhalten.

Den Schaden haben sie sich selbst eingebrockt, also müssen sie auch dafür gerade stehen.

Dennoch wäre es Unsinn, VW hier allzu viel schlechtes zu wünschen - denn wer das tut, hat einfach keine Ahnung von Wirtschaft.

 

 

Hier noch ein Link zu AMS, mit mehreren Pressestimmen zur Sachlage und den Konsequenzen:

Klick

 

Und hier der MT-Liveticker: Klick

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

23.09.2015 11:01    |    Drehschappeduckel    |    Kommentare (0)

Moin Moin Gemeinde!

 

Manch einer kennt mich vielleicht aus diversen Foren, heute werde ich aktiv in das Bloggeschäft einsteigen.

 

Dazu dieser kurze Vorstellungsartikel.

 

In meinem Blog soll es nicht ausschließlich um Autos gehen, sondern auch um erFAHRUNGEN mit allerlei Sachen, die einem im Leben begegnen. Sei es nun Familie, Politik oder Wirtschaft - meistens das Zusammenspiel davon. Natürlich wird sich der Großteil aber um Autos drehen ;)

 

So hoffe ich auf fleißige und gesittete Blogleser und Kommentatoren und immer ein gutes Schreibehändchen.

 

Lob, Kritik und Vorschläge sind gern per PN bei mir gesehen.

 

Noch eins: Ich bin kein Freund von Zensur - sollte es aber in den Kommentaren zu heiß hergehen und Beleidigungen überhand nehmen, werde ich entsprechende Konsequenzen ziehen. Lassen wir es nicht erst soweit kommen :)

 

Der erste richtige Artikel wird bald folgen.

 

Bis dahin.

Habt euch wohl!

Hat Dir der Artikel gefallen?

Hier werkelt:

Drehschappeduckel Drehschappeduckel

Da schwillt mir der Kamm!

Renault

Das auf meinem Profilbild ist nicht mein echter Bart.

 

Wer sonst noch etwas wissen will, darf fragen.

Wir waren hier:

  • anonym
  • Buddy77
  • Charly3001
  • aaeichler
  • Vision [B]
  • hellsangel
  • holle9
  • Fiffi
  • hippoo
  • Candiru_Azul

+++Blog Ticker+++

Wir sind öfter hier: (60)