• Online: 3.570

AUDI A5/S5/RS5 - das Soundsystem Marke B&O im Coupé"

Audi A5/S5/RS5 (F5) Coupé 2016-2018; Dämmung des Fahrzeuges und Verbesserungen rund um den Subwoofer unter der Hutablage

28.10.2020 20:18    |    rennsemmel33    |   Stichworte: Audi, F5, S5

Es ist sicherlich egal, welche Marke und welches Material jemand zum Dämmen seines Fahrzeuges verwendet. Doch was wichtig ist - nicht einfach loslegen.

Ich hatte mich für Dämm-Material von STP entschieden. Auf der Internetseite von STANDARTPLAST (STP) werden sehr anschaulich verschiedene Szenarien von Dämmarbeiten vorgestellt oder man kann sich über entsprechende Materialien und deren Eigenschaften informieren – eine große Hilfe. Das Aufbringen der Dämmung sollte nach Vorgabe von STP erfolgen. Meiner Meinung nach ist es unbedingt erforderlich, einen Andrückroller zu benutzen. Der Roller von STP zum Beispiel erzeugt eine sichtbare Struktur auf der Aluminium-Oberfläche so dass man sofort sieht, wo angedrückt oder eben noch nicht angedrückt worden ist. Einen Nachteil hat der Roller. Bedingt durch seine Form lässt er sich an äußerst beengten Stellen leider nicht einsetzen. Dann hilft nur noch fest mit der Hand anzudrücken. Dazu ein Beispiel von der ersten Schicht auf dem Radhaus hinten außen im Bereich Seitenteil.

 

057-stp-aero-auf-radhaus-hinten-aussen-im-bereich-seitenteil057-stp-aero-auf-radhaus-hinten-aussen-im-bereich-seitenteil

 

 

Begonnen hatte ich mit den Türen, in diesem Fall mit der Tür links. Die Türen sind der schwierigste Part. Hat man diesen mit Erfolg erledigt, ist der Rest nicht mehr so schwer. Die Türen vom Coupé sind relativ groß, haben aber auch dementsprechend große Ausschnitte im Türinnenteil um an das Außenteil zu gelangen. Die erste Schicht und die zweite Schicht werden in Streifen auf der Innenseite des Tür-Außenteils aufgebracht. Entlang der Innenseite des Tür-Außenteils verläuft von vorn Mitte nach hinten unten der Aufprallträger. Diese teilt die Tür in 2 Bereiche. Der Aufprallträger selbst ist mit dem Außenteil verklebt. Für die Größe der Streifen habe ich mir mittels Pappe einen passenden ersten Streifen für Oben und für Unten zurechtgeschnitten und die Umrisse jeweils auf die Rückseite vom STP Aero mittels einem edding Permanentmarker übertragen. Diese Pappen bilden dann die Master für alle weiteren Arbeiten an den Türen. Die Schutzfolien vom STP Aero werden vor dem Abziehen nummeriert und dienen als Umrisskontur für die spiegelbildlichen rechten Streifen vom STP Aero und als Umrisskontur für die zweite Schicht.

 

058-skizze-von-der-aufteilung-der-ersten-schicht-in-streifen-tuer-links058-skizze-von-der-aufteilung-der-ersten-schicht-in-streifen-tuer-links

 

Natürlich gestaltet sich das Kleben vom STP Aero durch die Ausschnitte des Türinnenteils als fummelig. Handschuhe und langärmelige Kleidung sind hier ein Muss. Für eine bessere Haftung der ersten Schicht STP Aero auf dem Karosserieblech habe ich herausgefunden, dass eine Erwärmung der Folien mit einem Fön vor dem Aufkleben sehr hilfreich sein kann. Mit dem Andrückroller sollte man am Türaußenteil und natürlich auch am Seitenteil vorsichtig sein. Die Materialstärke ist nur einige Zehntel Millimeter, da gibt es bei unsachgemäßer Anwendung schnell mal eine Beule.

 

 

Zum Thema Dämmung und mögliche Korrosion:

Da Wasser zwischen Türaußenteil und Türinnenteil in der Tür völlig normal ist, muss man natürlich dafür sorgen, dass es auch wieder ungehindert abfließen kann. Daher ist vollständiges Ankleben der Streifen und vor allem ohne Überlappungen besonders wichtig. Sonst kann sich das Wasser an ungewollten Stellen ansammeln. Auch sollten nahezu alle Bereiche an Karosserieaußenteilen beklebt werden. Es sollte jeden bewusst sein, dass das in der Praxis nicht immer zu 100% gelingen wird. Mit ein wenig Konzentration und einer ruhigen Hand gelingt es aber ganz gut. Weiter möchte ich nicht auf das Thema eingehen. Es sei nur darauf hingewiesen, dass es zum Thema Dämmung mit Folien offensichtlich Nichtbefürworter gibt. Diese sehen das Aufkleben einer adhäsiven Polymerschicht inklusive Trägerstruktur aus Aluminium für nicht zielführend an...

 

 

Die Streifen der zweiten Schicht in der Tür beginnen jeweils ca. 1 bis 2cm neben den Stoßkanten der ersten Schicht. Beim Übertragen der Abmessungen der Schutzfolien aus Schicht 1 ist das zu berücksichtigen. Durch diese Art der Verklebung ergibt sich eine optimale Überdeckung mit der ersten Schicht. Beim Kleben der zweiten Schicht immer darauf achten, dass die rückseitige Folie vom STP Biplast wirklich erst dann partiell abgezogen wird, wenn der Biplast auf der ersten Schicht ausgerichtet ist. Ich hatte es bereits geschrieben, der Kleber vom Biplast klebt sofort und der Biplast ist nicht mehr korrigierbar.

 

 

Das Seitenteil zu Dämmen ist zwar schwierig, aber eben nicht ganz so schwierig wie bei der Tür. Eine Aufteilung in Streifen ist hier ebenfalls angezeigt.

 

059-skizze-von-der-aufteilung-der-ersten-schicht-in-streifen-seitenteil-links059-skizze-von-der-aufteilung-der-ersten-schicht-in-streifen-seitenteil-links

 

Auch hier werden die Stoßkanten der ersten Schicht mit der zweiten Schicht überklebt, so wie in der Tür.

 

An allen anderen Stellen war das Aufkleben vom STP Aero sehr leicht zu bewerkstelligen. Auch hilft es gleich mal das Stromkabel zum Starter besser zu fixieren als in der Serie.

 

060-stromkabel-zum-starter-bereich-ruecksitzbank060-stromkabel-zum-starter-bereich-ruecksitzbank


Blogautor(en)

rennsemmel33 rennsemmel33


 

Besucher

  • anonym
  • TypeS
  • Franks 316i coupe
  • Zahn
  • creiko
  • rennsemmel33
  • jety
  • marty213
  • ApexKek
  • alexb