• Online: 5.747

AUDI A5/S5/RS5 - das Soundsystem Marke B&O im Coupé"

Audi A5/S5/RS5 (F5) Coupé 2016-2018; Dämmung des Fahrzeuges und Verbesserungen rund um den Subwoofer unter der Hutablage

03.10.2020 17:23    |    rennsemmel33    |   Stichworte: Audi, F5, S5

Gegen Ende des Jahres 2017 machte ich mir Gedanken, wie man die Resonanzen rund um den Subwoofer unter der Hutablage verringern könnte. Es war offensichtlich, dass bewegte Luft Hutablage und Lautsprecherblende zum Schwingen anregten. Wenn man das vermindern könnte, wäre es nicht schlecht. Eine Aufteilung des Signals auf 2 Subwoofer wäre eigentlich die Lösung war jedenfalls meine Vermutung. Die zwei Subwoofer sollten auf der Rückwand Oberteil Platz finden. Einer am angestammten Platz unter der linken Lautsprecherblende und der baugleiche unter der rechten Lautsprecherblende.

 

Betrachtet man die Einbausituation im A5 Cabrio, gibt es dort 2 getrennte Subwoofer. Verbaut sind sie hinter der Verkleidung Seitenteil, links und rechts der Fonsitzplätze. Die Subwoofereinheiten sind vom Prinzip her der Einbauvariante in der Reserveradmulde beim A5 Sportback ähnlich, nur mit etwas kleinerem Volumen je Seite. Somit hat der B&O-Verstärker 2 Lautsprecherausgänge für die Subwoofer. Bei Coupé und Sportback wurde das am Verstärker nicht geändert, obwohl nur ein Subwoofer verbaut ist. Dieser hat dann allerdings 2 Schwingspulen. Praktisch kann man so einen Subwoofer auch nur mit einer Schwingspule betreiben und die andere bleibt offen oder wird kurzgeschlossen. Es wird aber nur der halbe Pegel an so einen angeschlossenen Subwoofer erreicht gegenüber einem normalen Anschluss, wo beide Spulen angeschlossen sind. Halber Pegel bedeutet weniger bewegte Luft. Ein Anschluss zweier Subwoofer mit je 2 Schwingspulen an den B&O-Verstärker ist daher möglich.

 

Das Loch für einen zweiten baugleichen Subwoofer auf der rechten Seite vom Rückwand Oberteil auszuarbeiten ist mit etwas Geschick möglich. Nach einiger Zeit fand ich aber heraus, dass aus diesem Projekt nichts werden würde. Die rechte Lautsprecherblende lässt eine Subwoofer nicht zu, da es keine dementsprechenden Öffnungen für den Schall wie bei der linken Lautsprecherblende gibt.

 

Während der Arbeiten im Sommer 2019 und weil ich den bisher eingebauten Subwoofer übrig hatte fiel mir ein, den zweiten Subwoofer experimentell in die Reserveradmulde einzubauen. Daher wurde einen Tag nach den Arbeiten an und unter der Hutablage die Zuleitung für den Subwoofer wieder aufgetrennt und vom B&O-Verstärker in den Raum hinter der linken Klappe der Kofferraum-Seitenverkleidung gelegt. Dort wurde eine Trennstelle für das Kabel geplant. Der Einbauort hat den Vorteil, dass man jederzeit an diese Trennstelle herankommt und diese sich im nicht sichtbaren Bereich des Kofferraums befindet. Die 4 Kabel vom Verstärker wurden provisorisch mit KFZ-Leitungsbuchsen versehen. 4 weitere Kabel gehen von dort aus zum Subwoofer unter der Hutablage und 4 weitere Kabel gehen zur Reserveradmulde. Diese 8 Kabel wurden an der Trennstelle provisorisch mit KFZ-Leitungssteckern versehen. An das Kabel in die Reserveradmulde habe ich die Buchse vom alten Kabel mit dem 0.35mm² Leitungen angelötet.

Auf die Schnelle habe ich dann noch getestet, ob 2x AUDI A5 Coupé-Subwoofer, angeschlossen an je eine Schwingspule, funktionieren – ja es geht selbstverständlich. Nach dem Test wurde der B&O-Verstärker mit den Subwoofer unter der Hutablage über alle 4 Leitungen verbunden und für die nächsten Wochen so belassen.

Der Einbau des zweiten Subwoofers in die Reserveradmulde musste auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

 

050-trennstelle-im-kofferraum-linke-seite050-trennstelle-im-kofferraum-linke-seite

 

051-kabelverlegung-in-die-reserverradmulde051-kabelverlegung-in-die-reserverradmulde

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

Blogautor(en)

rennsemmel33 rennsemmel33


 

Besucher

  • anonym
  • A3-Stefan
  • UweKlatt
  • omifacelift
  • ramon.bro
  • DVE
  • vo252ah
  • thomaswi
  • LWolf
  • holzmichl17