• Online: 5.983

02.01.2014 18:14    |    Trottel2011    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Jaguar, XJS

Hallo Motor-Talker!

 

ÜberführungÜberführungSeit ungefähr einem Monat steht bei mir ein zweiter Jaguar XJ-S V12 herum. Gekauft nur für Teile - so macht es der Bastler und Hobbyschrauber. Da der Wagen so selten ist, kam mir der zweite Wagen doch recht gelegen, obwohl ich eigentlich nur die Felgen haben wollte.

 

Nun gut, Schrotti ist nun am Ziel seiner letzten Reise angelangt - meine Garage. Hier erfolgt die Sezierung, das Ausweiden, die Frankensteinmachung :D

 

Das Tolle ist, dass man an seinem Schrotti schon für den zu Erhaltenden üben kann. Sprich herausfinden wie man etwas abnehmen kann und soll...

 

Jetzt muss ich nur noch zusehen, dass ich alles, was ich brauche, bis Mitte/Ende nächster Woche aus dem Wagen raus habe... Das sollte nicht schwer sein, schließlich ist das Meiste nur verschraubt. Und der V12 ist noch immer unklar: behalten? Verkaufen? Ich bin innerlich dabei den als "Verkauft" abzuschießen aber da bin ich noch irgendwie im Kopf nicht entschlossen.

 

InnenraumInnenraumAber der Rest, der da noch vorhanden ist, wandert eigentlich (bis auf ein paar Kleinigkeiten) gleich in meine Ersatzteillager... In 5 Jahren hat Jagie ihr H-Kennzeichen. Und bei Jaguar werden bestimmte Teile seltener... Also einlagern :) Zum Glück habe ich noch Urlaub. Solange kann ich basteln bis der Arzt kommt! :)

 

In der Garage 5In der Garage 5Wobei jetzt hätte ich die Möglichkeit mir ein Rennwagen zu bauen... :D Keine Scheinwerfer, kein Innenraum, alles Unnötige ist bereits entfernt... Eigentlich perfekt! :D Ein paar Zylinderköpfe vom XJ40 (mit AJ16 R6 Benziner) nehmen, diese anflanschen, Ansaugkrümmer anpassen, Einspritzung los werden und stattdessen auf 6 Doppelvergaser umbauen usw. :D Hmmm...

 

NEIN! Ich lasse mich nicht verführen! ;)

 

Überführung Überführung

 

Mal schauen was aber von der Karosse am Ende über bleibt. Bei dem Rostbefall kann es nicht viel sein ;)


02.01.2014 18:25    |    motorina

So verrostet sieht er doch gar nicht aus!

Hebst du dir auch Blechteile auf (falls dir mal ein ungestümer Zeitgenosse in dein Erst-Exemplar reinrauscht)?

Interessant sind immer Chrom und Innenausstattung sowie die Kleinteile (wie Stöpsel, Plastikteile, Schalter...).

Viel Spass beim erstmaligen Erkunden der Schrauberkunst beim Jaguar...;)


02.01.2014 18:37    |    Trottel2011

Also, Chromzierrat wie um die Scheiben und Klötterviech wird natürlich abgeschraubt. Ich will ja auch die nur noch gegen Teuer Geld zu bekommenden Teile aus dem Innenraum nehmen, wie Solenoiden für die ZV, die Türgriffe (mein Fahrertürgriff ist etwas lose und damit es wert ausgetauscht zu werden), Wählhebeleinheit und co. Zudem habe ich auch noch etwas gefunden, was gar nicht mehr zu bekommen ist... Und mir ist dabei gesagt worden, dass dafür Spitzenpreise aufgerufen werden! Die Lucas Opti-Flex Lichtleitereinheit. Das sorgt für eine Beleuchtung der ganzen Schalter usw. und die Lichtleiter und co sind nicht zu bekommen - und ich habe jetzt eins zu viel :D

 

Eigentlich geht es mir beim Wagen eher um die Mechanik, die unterm Blech ist... Ich möchte die Hinterachse komplett einlagern (mit Querlenkern und co) und benötige aber dazu selbst noch die Stoßdämpfer-Federeinheiten (meine sind zwar noch gut, aber ich habe eine angebrochene Feder entdeckt die ich nicht gerne weiter spazieren fahren möchte) schon mal haben. Der Auspuff glänzt noch (ist also nicht sehr alt) und das Getriebe, trotz seiner 110.000 Meilen, wird ebenfalls eingelagert. Die Lenkung, ABS Einheit, und co sind alles weitere Teile, die ich mir lieber ins Lagerregal stelle als dass ich sie wegwerfe oder verkaufe :)

 

Mir ist jetzt bei der Himmelsüberarbeitung aufgefallen, dass meine Deckenleuchte nicht geht. Grund: es ist einerseits festgeklebt und andererseits ist im Inneren ein Teil abgebrochen. Zum Glück gibt es den noch... Zwar gegen recht happiges Geld vom Spezialisten, aber es gibt den - vielleicht sollte ich ein Tauschgeschäft vorschlagen ;)


02.01.2014 19:18    |    motorina

Ich muss mal bei einem Bekannten nachfragen, da lagen mal zwei Coupés rum (einer war zum Schlachten); einer ist, glaube ich, noch da ... wurde mir mal vor vier Jahren angeboten. Irgendwann, vermutlich schon nächste Woche, muss ich eh mal zu ihm rausfahren.

... und meinst du limora?


02.01.2014 19:34    |    Trottel2011

Wie Limora? Ich meinte einem Anbieter aus Britannien ;)


02.01.2014 19:39    |    motorina

Dachte nur, weil du von "happig" und vom Spezialisten gesprochen hast ... und da fällt mir für die Fahrzeuge von der Insel spontan Limora ein...


02.01.2014 19:47    |    Trottel2011

Neh... Ich meinte SNG Barratt :D Limora ist mir irgendwie etwas zu happig... Zu Mal man auch nichts für den XJ-S ausweist...


02.01.2014 19:54    |    motorina

:confused:  ??  Habe hier einen Katalog von 2012 für XJ12 und Daimler Double-Six...

Ob da allerdings auch spezielle Coupé-Teile aufgeführt sind, habe ich noch nicht eruiert. :rolleyes:


02.01.2014 20:00    |    Trottel2011

Naja, man sollte bedenken, der XJ-S teilt sich NUR die Bodenbleche vorne und die Motoren mit dem XJ. Achsen und co natürlich auch. Aber Teile wie Sitze und co sind spezifisch für den XJ-S.


02.01.2014 20:03    |    motorina

So, habe mich jetzt schnell kundig gemacht: Bei mir sind auch Teile für das Coupé aufgeführt, und auch Teile für RHD-Modelle.

Desweiteren steht da was von einer englischen Tochterfirma "SC Parts Group Ltd" ... (nur falls es dich interessiert).


02.01.2014 20:16    |    Trottel2011

Ich hoffe du verwechselst nicht den XJC mit dem XJS... Das sind zwei paar Schuhe :)


02.01.2014 20:22    |    motorina

Da kannst du natürlich jetzt richtig liegen! An das seltene Limousinen-Coupé dachte ich gerade nicht. Sicherlich wird dieses gemeint sein (sonst würde auf dem Titel vorne auch zusätzlich XJS stehen :rolleyes:).


02.01.2014 20:40    |    Trottel2011

Dachte ich mir ;)

 

Der XJC würde sich aber neben dem XJ-S sicher gut machen! Beides als V12 natürlich! ;)


02.01.2014 20:55    |    motorina

Wenn eine Katze, dann V12!

In der Nachbarschaft hatte mal ein amerikanischer Soldat so ein Coupé (mit Leder-Dach, oder war´s "nur" Vinyl??).


02.01.2014 21:08    |    Trottel2011

Vinyl. Leder wäre der Witterung zu sehr ausgesetzt.

 

Schade dass man den V12 ausgemustert hat. V8 sind zwar auch schön und gut aber ein V12 hat einfach mehr Prestige. Lange Zeit war Jaguar der einzige Hersteller mit einem V12 im Limousinensegment.


02.01.2014 22:05    |    motorina

Deshalb sucht man sich noch schnell einen gut erhaltenen 12-Ender ... oder stellt einen Schrotti in die Garage;).

Sorry,:rolleyes: dieser Satz musste jetzt sein bei solch einer Steilvorlage; aber es ist äusserst sinnvoll, sich rechtzeitig ET auf die Seite zu schaffen! Ein grosser Vorteil, wenn man genug Platz hat...


02.01.2014 22:56    |    Trottel2011

Genau so ist es. Besonders wenn das Auto so selten in Deutschland zu finden ist... Wäre es ein Golf II oder ein W123 würde ich mir keinen Schrotti holen aber so... :)


03.01.2014 16:25    |    scion

zu Bild 1 fällt mir ganz spontan ein: Ladungssicherung vom Feinsten :D


03.01.2014 17:24    |    Trottel2011

Es sieht instabiler aus als es tatsächlich ist und war. Was man nicht sieht sind die passenden Verzurrungen am Unterboden und die Spannung mittels Stahlseil etc. Oben drauf war die Strecke ca. 50 km über Land. Das Ding hat sich weder freigeschaukelt noch ein mm bewegt ;)


05.01.2014 22:01    |    max.tom

also am besten die Kommplette karrosse behalten :

grund falls du noch bleche brauchst zum rausschneiden ,oder als renner fertig machen ....:):)


05.01.2014 22:03    |    Trottel2011

Neh, die Bleche sind nicht zu gebrauchen. Und es gibt alle Bleche noch neu von Jaguar bzw. von den einschlägigen Anbietern. Und siehe den aktuellsten Blogartikel. Da wird der schon zerlegt ;)


05.01.2014 22:09    |    max.tom

oki gugge ich mir an:)

denn nehm die Typenschilder als errinnerrung noch ab...:)


Deine Antwort auf "Schrotti machte seine letzte Reise... in die Garage!"

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 01.04.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • azoiso
  • Schlawiner98
  • Chrissi1001
  • NeoTheOne
  • Algonquin4554
  • JH-V220
  • alex_astra
  • Talbot Matra
  • Lennarto

Repeating Vistors, my (452)

Ticker, the

Archives, the