• Online: 5.029

28.05.2016 19:54    |    Trottel2011    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: Inkontinenz, Iron Lady, Reparaturen, Restauration, V12, XJS, XJ-S

Hallo Motor-Talker!

 

Lichtmaschine schon ausgebautLichtmaschine schon ausgebautImmer noch auf der Suche nach dem ewigen Leck in der Ölversorgung der Iron Lady, bin ich heute solange im Motorraum gewesen, dass ich fast im 90° Winkel stehen kann ohne mich nach hinten neigen zu müssen ;) Allerdings, war dieses nur zum Ausbau und Einbau ein paar Teile...

 

Bosch LiMa und HalterBosch LiMa und HalterDamit ich den Block sauber und rein bekomme, müssen ein paar weitere Teile raus. Darunter die Lichtmaschine und die Servopumpe. Die Lichtmaschine, eine Bosch Einheit, ist relativ schnell ausgebaut. 2x 8 mm Mutter lösen und die Kabelhalterung aushängen. Eine weitere 8 mm Mutter lösen und die beiden kleinen Käbelchen lösen gefolgt von einer 13 mm Mutter und dem dicken Ladekabel (denkt dran, die Kiste ist britisch! Dadurch wird "negativ geladen"). Rausheben und gut... Die Lichtmaschine ist etwas älter. Könnte ja mal gereinigt werden... Überholung im selben Schwung? Durchaus möglich! ;)

 

Servopumpe von GMServopumpe von GMJetzt wo die Lichtmaschine (die metrisch ist) raus ist, kann man den Halter ausbauen. Dieser ist mit 4 Schrauben á 16 mm Schlüsselweite (kein Zoll wieder!) am Block befestigt. Abbau ist ganz schnell, weil keine Schrauben festgerostet sind... :)

 

Nun zur anderen Seite... Da wird die Servopumpe ausgebaut. Die kommt aber schon bekannt vor... :D Überholt hatte ich sie schon damals im Jahre 2014. Interessanter weise ungefähr zur gleichen Zeit :D

 

Ausgebaut aber bereits überholtAusgebaut aber bereits überholtSchön viel Platz jetztSchön viel Platz jetztDer Ausbau ist einfach. Die Spannvorrichtung ist bereits ausgebaut gewesen, damit die Wasserpumpe ausgebaut werden konnte. Unten einfach die Zentrale Befestigungsschraube lösen (jetzt 3/8"), die Schraube hinten rausziehen und die Pumpe nach oben wegziehen - so fern man daran denkt, den Servolenkungsschlauch abzuschrauben und den Rücklauf abzuziehen :D Auch hier bauen wir den Halter aus. Es sind diesmal wieder nur 2 Schrauben, wieder 16 mm. Rausdrehen, fertig.

 

Servoleitung versiegelt und Wasserkasten ist rausServoleitung versiegelt und Wasserkasten ist rausLangsam komme ich meinem schuldigen Siffkopp näher. Langsam glaube ich gar nicht daran, dass der vordere Simmerring defekt ist. Eher wirkt es so, als ob entweder alles von der Servopumpe stammt ODER von den Leitungen des Ölkühlers. Nicht wild im Moment. Alle Dichtungen werden noch rausgenommen und erneuert werden.

 

Damit ich etwas mehr Platz habe, habe ich noch den Ausgleichsbehälter ausgebaut. Dieser rostete vor sich hin. Die Schrauben sind schnell entfernt und wenn man das Ding auskippt, kommt Kühlwasser raus sowie - ja - Rostbröckchen. Somit: ich entsorge dieses Ding und kaufe mir dafür ein Neues...

 

Dichtungsring für den VerteilerDichtungsring für den VerteilerAn Ort und Stelle geschobenAn Ort und Stelle geschobenSo, genug der Demontage für heute. Jetzt bauen wir wieder was ein! Fangen wir mit dem Verteiler an. Ich mag es nicht, wenn nur ein Tuch die Öffnung im Block verschließen soll. Also baue ich den Verteiler wieder ein. Dazu habe ich mir einen neuen Gummiring (original Jaguar) bestellt. Keine 4€ dafür... Egal. Also, wird einfach unten unter dem Verteiler gesteckt und bis oben durchgeschoben. Sitzt es, kann man den Verteiler einstecken. Man muss beachten, dass die beiden Verteilerfinger in der richtigen Position wieder eingebaut werden. Ich habe hinter her erst gemerkt, dass ich bei der Steuerzeiteneinstellung gemacht habe. Ich habe zwar den Pfeil an der Kurbelwelle genau getroffen, aber damit steht die Kurbelwelle genau 360° Verdreht zum Verteiler. Eine Nut im Verteiler sollte mit dem Pfeil auf dem Finger in Flucht stehen. Naja, auch nicht so schlimm.

 

Alter Stopfen noch drin und grob gereinigtAlter Stopfen noch drin und grob gereinigtAlso, Verteiler vorsichtig wieder eingefädelt und ausgerichtet. Die "unverlierbaren" Schrauben eingeschraubt und festgezogen. Damit ist schon mal der V-Bereich wieder "wetterfest". Das gefällt wieder. Auch wenn der Verteiler nicht so schön glänzt, wie der Deckel auf dem es sitzt :( :D

 

Stopfen drin alles rausStopfen drin alles rausMachen wir weiter... Das Teil, welches ich nun einbaue, nenne ich "Butt Plug" - also freiübersetzt "Arschstopfen" :D Der V12 hat vorne im Bereich des Steuerkettenspanners (Einzahl zum Glück!) eine Kontrollöffnung. Dieses ist aber ein Problem: es sifft immer daraus. Englisches Gummi aus der British Leyland Ära ist in etwa so Gummi, wie Plastik Öl. Es war mal Gummi, ist aber jetzt Stein. Und so verhält es sich beim Ausbau. Der erste Teil kommt ohne Probleme raus. Und dann zerfällt es. Stücke fallen in den Motor rein... Genau auf den Steuerkettenbereich! KLASSE! Egal... Also, mit der Spitzzange rausgefriemelt und mir unmengen Sorgen gemacht, ob ich alles rausbekommen habe. Spätestens beim nächsten Motorstart weiß ich Bescheid :rolleyes: Der neue Butt Plug wird eingesteckt und fertig. Das sollte nun dicht sein.

 

Lichtmaschine schon ausgebaut Lichtmaschine schon ausgebaut

 

Somit haben wir noch mehr Platz zu möglichen Öllecks verschaffen, haben 2 potenzielle Leckstellen abgedichtet und hoffen/freuen uns darauf, dass wir schon mal weiter machen können :)


28.05.2016 20:09    |    Rigattoni

Ich sach ja...

Hättest du den Motor mal besser komplett raus gehoben. Schön auf die Werkbank damit und dann in Ruhe im Stehen/Sitzen den fälligen Stellen ans Fell rücken können... aber du willst ja nicht hören... :D

 

Zumindest hast du so viel Platz im Motorraum, dass du dir da nicht die Knochen lädierst.

 

Mach das Auto schön! :)


28.05.2016 20:19    |    Trottel2011

Naja, zum Ausbau habe ich jetzt keine Lust mehr :D


28.05.2016 20:50    |    PIPD black

Hätte aber den Charme, dass du den kompletten Vorderwagen auch hübsch machen kannst.;)


28.05.2016 21:08    |    Trottel2011

Das kann ich auch so... Die nächsten Arbeiten (morgen!?) erlauben noch mehr Zugang ;)


29.05.2016 00:38    |    ElHeineken

Wie sagt man in Japan: Gambate! -> Gib dein Bestes! :-)


29.05.2016 10:21    |    Trottel2011

Ausgesprochen Gam-Ba-Tä?

 

Ich mache selbstverständlich weiter mit mein bestes Arbeitsverhalten. Schliesslich ist es mein Auddowagen :D


29.05.2016 10:27    |    Rigattoni

Ick nehm die Gambas, ohne Tee...

Gambas mit Tee...so´n Quatsch! :D


29.05.2016 10:44    |    Trottel2011

Haha! :D


29.05.2016 11:02    |    ElHeineken

Jetzt musste ich erst wieder nachsehen was Gambas sind .. die heißen hier natürlich anders :-)

Eigentlich wollte ich's ja gleich richtig schreiben ->??????<- aber MotorTalk mag keine fremden Schriftzeichen..


29.05.2016 11:13    |    Trottel2011

Ja, das sind diese doofen westlichen Länder mit den lateinischen Buchstaben... :D


29.05.2016 13:59    |    _RGTech

"Ich habe zwar den Pfeil an der Kurbelwelle genau getroffen, aber damit steht die Kurbelwelle genau 360° Verdreht zum Verteiler."

Um 360° wäre ja perfekt und würde dann wieder 100% passen, oder was meinst du jetzt? ;)


29.05.2016 14:08    |    Trottel2011

Nein, weil die Nockenwelle und damit verbunden die Zündung erst bei 720° auf richtig OT wäre... ;) 360° and der Kurbelwelle sind 180° am Verteiler :)


30.05.2016 00:21    |    deni196496

Mist, jetzt hast mich inspiriert, das gleiche bei meinem zu machen...

Sieht ja schon recht ansehnlich aus. Der Latexhandschuh darf so bleiben? :D


30.05.2016 12:45    |    Trottel2011

Der Handschuh muss so bleiben :D Es ist ein neuer Trend aus den Staaten :D Gummigloveabdichting... :D

 

Solche Arbeiten lassen einen doch glücklich werden, dass man es nicht mehrmals machen muss :D


04.06.2016 18:53    |    Trottel2011

Nachtrag noch hier: der Motor kommt raus! Ich komme mit einer wichtigen Arbeit nicht weiter solange der Motor drin ist... ;)


04.06.2016 18:58    |    ToledoDriver82

:p:D....also viel Stoff für weitere Beiträge :D


04.06.2016 19:25    |    Rigattoni

Zitat:

Nachtrag noch hier: der Motor kommt raus! Ich komme mit einer wichtigen Arbeit nicht weiter solange der Motor drin ist... ;)

...sach ich doch. :D


04.06.2016 20:21    |    Trottel2011

Der Ausbau sollte schnell gehen... Zumindest hoffe ich das :D


Deine Antwort auf "Ölschlamm und Dichtigkeiten"

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 01.04.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • schroeder1285
  • ofcityadri
  • Trottel2011
  • ingo999
  • Aljoscha2005
  • 123lmn
  • RalphM
  • maiki696
  • sambob

Repeating Vistors, my (452)

Ticker, the

Archives, the