• Online: 5.252

09.11.2017 20:47    |    Trottel2011    |    Kommentare (26)    |   Stichworte: Buchsen, Hauptuntersuchung, HU, Querlenker, R6, Reparatur, Reparaturen, Rusty, V12, V8, Vorderachse, X300, X308, XJ300/305/306, XJ300/305/306/308, XJ6, XJ6R, XJ8, XJR, XJ Sport, XK8, XKR, XSchrott

Hallo Motor-Talker!

 

Haha, Rad ab!Haha, Rad ab!Es war ziemlich leise wegen Rusty. Bis vor kurzem war ich mir unsicher, ob ich an meinem Rusty festhalten würde oder nicht. Nachdem er sich die letzten Monate seit der Reparatur am Getriebe überwiegend benommen hat, bin ich bereit ihn für die Hauptuntersuchung bereit zu machen. Optisch wird er nicht der Hübscheste sein, aber die Optik hat sowieso keine Eile. Somit machen wir ein paar Arbeiten, die bei Rusty nun fällig werden.

 

Ihr habt es bereits am Titel dieses Artikels gemerkt, ich habe den XJ umbenannt. Mein Auto hat sowohl einen Vor- sowie einem Nachnamen. Rusty XSchrott... :D Aber back to Topic.

 

Mutter vom Kugelgelenk gelöstMutter vom Kugelgelenk gelöstEinmal habe ich von der kompletten Überholung der Vorderachse in meinem Praxis Bericht berichtet. Heute machen wir die Buchsen der vorderen, oberen Querlenker frisch... Eigentlich müsste ich das Traggelenk am Ende des Arms tauschen, aber dazu habe ich gerade wenig Lust und NOCH knackt es nicht... Erstmal kommen neue Buchsen rein. Der Grund: Bodenwellen und Unebenheiten lasssn die Vorderachse nervös poltern... Plok Plok war fast immer die Norm. Als ich die Vorderachse draussen hatte, konnte ich die hinteren Buchsen des Hilfsrahmens prüfen. Sie sahen jungfräulich aus. Daran liegt es nicht. Der vordere Halter ist ebenfalls neu. Somit können es nur die Querlenker sein.

 

Ausdrückwerkzeug aufgesetztAusdrückwerkzeug aufgesetztUnd ab ist esUnd ab ist esNach den Erfahrungen der X308 Community, sind die oberen Buchsen anfälliger als die Unteren. Also hören wir mal darauf bevor wir die Federn wieder spannen müssen. Ich höre ungerne auf sowas :D Manchmal ist es aber nicht verkehrt! ;) Auch wenn darunter in den USA viele #*~%$& sind! :D

 

Wir fangen an indem wir den Vorderwagen aufbocken und die Räder abnehmen. Hat man das erledigt, trennen wir das obere Traggelenk von der Vertikalanbindung. Eine Mutter ab, Gelenkauspresser ran und bis es knackt drücken.

 

Radkasteninnenverkleidung lösenRadkasteninnenverkleidung lösenIst es getrennt, kann man die Vertikalanbindung etwas wegdrücken und festziehen. Nun müssen wir das 'Kniegelenk' am Fahrschemel trennen. Dazu muss die lange Schraube raus. Diese können im Laufe der Jahre mit den Buchsen der Querlenker festgammeln. Hoffen wir hier das Beste! Erstmal Hebel ran und die Schraube drehen. Tatsächlich ist hier noch ein zölliges Maß dran obwohl eine 21 mm Mutter genauso hilft! Wenn das Gelenk sich drehen lässt, kann man die Mutter lösen. Ziehen wir das Kniegelenk raus und damit dann auch gleichzeitig den Querlenker raus.

 

Lange Ratsche (21 mm + 18 mm) ansetzenLange Ratsche (21 mm + 18 mm) ansetzenDie Buchsen zu tauschen ist nun einfach - eigentlich. Den Überstand abschneiden, die Buchse auspressen und die Neue dafür reindrücken. Bis ich merkte, dass man es auch ohne Überstand abschneiden geht... Doh! Beim einpressen der ersten Buchse traf ich gleich auf ein Jackpott... Die erste Buchse reisst mitten beim Pressen ein. Warum? Scheinbar ist eine kleine Nase in der Querlenkerbuchsenführung drin. Abgeschliffen und did nächste Buchse flutscht einfach so rein.

 

Wird ja nicht lange dauern...Wird ja nicht lange dauern...Ich dachte "Hey, scheinbar ist es gut so". Und habe mich an die zweite Buchse gemacht. Gut eingefettet, eingesetzt, eingepresst und knack, gerissen! Sauber! Super. Da freut man sich. Also wieder rausgedrückt und gesehen, gleiche Stelle. Kann ja nicht sein! Hier ist keine Nase drin.

 

Also, wieder zwei neue Buchsen besorgt. Wieder eine eingepresst. KNACK wieder gerissen. Was soll der Scheiß!? Raus und den anderen rein. Klappt nicht sofort. Bevor ich es ganz reindrücke geschaut... Der Rand, aus Metall, wird abgeschabt. Und zwar ziemlich deutlich. Also, Messlehre geholt... 0.2mm zu dick im Durchmesser! Moment! Nein, es sind KEINE Billigteile. Es sind Qualitätsteile aus Deutschland von einer Marke, von der ich gute Erfahrungen hatte. Gibt es andere Autos mit diesen Buchsen? NEIN! Nur den X100, X300 und X308. Also habe ich keine Falschlieferung erhalten... Also leicht angeschliffen und drin war der. Minimaler Abtrag notwendig.

 

Spitze abtrennenSpitze abtrennenRaus mit dem Altzeugs, rein mit dem NeuzeugsRaus mit dem Altzeugs, rein mit dem NeuzeugsAlso, die neuen Buchsen abgewartet. Amazon liefert mir nicht schnell genug (2.5 Wochen Lieferzeit obwohl 2 Tage per Prime zugesichert? Sicher Dicker!) also woanders noch bestellt. Sollte Mittwoch da sein, kommt erst morgen, vielleicht. Leckomio würden die AutoDocs sagen! Da es diese Markenteile bei meinem Lieblingsteiledealer nicht gibt, habe ich ursprünglich nicht da bestellen wollen. Nun hatte ich die Wahl:

 

1. auf die Lieferungen von Amazon/Zubehör warten

2. zu Jaguar gehen und 50€ für eine dämliche Buchse zahlen

3. auf meinen vertauten Lieferanten verlassen und seine Ware nehmen

 

Knack, gerissenKnack, gerissenKnack, nochmal gerissenKnack, nochmal gerissenIn weiser Voraussicht habe ich 2 Buchsen bei meinem Lieblingsdealer bestellt. SNG Barratt ist nun einfach mal das Beste auf dem Markt. Man verkauft nur das, was man selbst gut findet. Die Buchsen kosteten weniger als die Markenware aus Deutschland. Passte SOFORT und PERFEKT. Schnell nachhause! Der Wiedereinbau geht schnell. Ich kleistere dafür aber die Innenseiten der Hülsen in den Buchsen mit Kupferpaste voll. Damit verhindere ich Kontaktkorrosion... Also, alles wieder zusammengebaut und es heißt Probefahrt! Wird Rusty XSchrott nun poltern? Ich hoffe nicht, weil dann sonst die unteren Querlenker fällig wären! Und die zu überarbeiten? Keine Lust! Ohne mich! :D

 

Sieht schon mal gut ausSieht schon mal gut ausTutti kompletti!Tutti kompletti!Die Probefahrt ergibt: ein so gutes Fahren habe ich lange nicht erlebt! Rusty hat sich noch NIE so gut benommen. So perfekt Kurven genommen. Fährt geradeaus ohne Probleme. Alles einfach gut. Das Beste, BISHER kein Gepoltere (von der Vorderachse :D). Ich hoffe ich habe es behoben. Ansonsten sind die unteren Querlenker noch über und DAZU habe ich absolut KEINE Lust. Da würde ich mir sogar lieber die Hoden in der Fahrertür einklemmen wollen! :D :rolleyes:

 

Fassen wir zusammen: zum Austausch von 4 Buchsen, habe ich 9 Buchsen bestellt, 7 sind angekommen, 3 davon sind gebrochen, 1 wurde rechtzeitig wieder ausgepresst. Hätte ich die günstige Hausmarke von meinem Lieblingslieferanten genommen, hätte ich knapp 25€ für die gesamte Arbeit bezahlt. So bin ich irgendwo bei 75€ und das ist ohne die beiden noch fehlenden Buchsen. Eine habe ich jetzt sowieso noch über. Braucht wer eine Buchse? :D

 

Haha, Rad ab! Haha, Rad ab!

 

Jetzt am Wochenende noch ein paar Kleinigkeiten machen und wir sind bereit! Nächster Ziel: Die Bundeshauptstadt! Rusty dem sein Weg zur vollständigen Genesung ist nicht mehr lange. Sollte die Problematik da behoben werden können, werden noch ein paar weitere Reparaturen erfolgen ehe die HU erfolgt :)


10.11.2017 12:52    |    HTC

Sollten Fahrwerkskomponenten nicht im eingefederten Zustand angezogen werden, oder ist es bei Jaguar unbedenklich?

 

HTC


10.11.2017 12:56    |    Trottel2011

Da kommst du nicht ran wenn eingefedert. Somit kann man das hier nur im ausgefederten Zustand machen. Beim XJ-S Ist das Kniegelenk unten. Da muss man es belastet anziehen.


10.11.2017 13:17    |    Ascender

Wie immer, toller Artikel. Danke für das Update. :)


10.11.2017 13:45    |    Trottel2011

Gerne! :)


10.11.2017 17:26    |    Passarati-Turbo

Natürlich sollte man Querlenker immer im belasteten Zustand anziehen.

 

Und natürlich kommt man da nicht dran, wenn das Auto auf der Erde steht.

 

Dazu nutzt man entweder eine Scherenhebebühne, bei der die Achse belastet ist im angehobenen Zustand.

Oder man stellt das Auto auf 4 Auffahrrampen* oder ähnliches. Das kann man auch nach und nach mit dem Wagenheber, ist nur mehr Arbeit. Mit dem Rollbrett kann man sich dann unter dem Auto bewegen und die Teile belastet festziehen.

 

Alles andere ist gepfuscht und führt zum baldigen Ableben der neuen Teile.

 

*Unbedingt das Auto gegen wegrollen sichern!


10.11.2017 17:31    |    Trottel2011

Keine Sorge, hier ist alles richtig gemacht worden... Besonders weil die oberen Querlenker minimal belastet werden.


10.11.2017 22:58    |    PIPD black

Find‘ ich gut, dass Rusty bleiben darf und weiter gehegt wird.:)


11.11.2017 00:27    |    rufus608

@Trottel2011

ich finde Deine Reparaturberichte ja auch immer interessant. Danke dafür.

Aber das automobile Schicksal ist ja fast so tragisch wie vor Jahren mit Deinen C30, das rührte mich dann auch irgendwann zu Tränen :-/.

 

Ich wäre, wenn des nötige Kleingeld vorhanden wäre, jetzt so risikobereit es mit einem neuzeitlichen XF zu versuchen. Aber klar, die Youngtimer haben ihren ganz besonderen Reiz. Wenn man mit dem Dingen nicht fahren muss ;-) . Weiterhin viel Freude am erfolgreichen schrauben wünsche ich Dir. :-)


11.11.2017 13:46    |    Achsmanschette2

XSchrott hat er nicht verdient. Aber den Namen "Trottel" hast du auch nicht verdient. :) Ist wohl deine Art von Understatement. Dr. Tottel klang ja früher auch eigentümlich.

 

Immerhin bist du jetzt aber schon mal in einem Modus, wie die anderen Normalschrauber auch, wo bei Rusty nur selektiv was gemacht wird. Früher (TM) (siehe deinen anderen Link) hattest du noch die komplette Achse saniert, bis auf die letzte Buchse, Radlager und was nicht alles.

 

Was man aber sieht: warum eine Werkstatt gern gleich neue Querlenker kalkuliert und einbaut, wenn sie konkrete Terminzusagen einhalten sollen. Das Buchsengepresse sparen die sich dann. Und solange der ganze Querlenker reinpasst, und sonst bei der Reparatur nix abreißt oder kaputt geht, ist die Reparatur auch gut planbar. Am Edelfahrzeug kann so ein Gesamtteil aber erheblich teurer sein, während die Buchsen allein absolut bezahlbar sind, selbst wenn einige nicht passen oder kaputt gehen. (Hätte Warmmachen da geholfen?)


11.11.2017 13:56    |    Trottel2011

Noch ist er ein XSchrott ;) NOCH.

 

Ich hätte hier auch alle gemacht ABER es gibt keine Notwendigkeit. Die Buchsen des Hilfsrahmens sind topp. Da sind neue Karosseriehalter rangekommen. Das ist schon seit April oder so der Fall. Das Traggelenk ist noch gut. Noch kein Spiel. Ich will jedoch noch irgendwann die unteren Buchsen machen und dann ist die Hinterachse auch noch dran.


11.11.2017 17:15    |    CommandeRip

Nimm das nächste Mal einfach komplett neue Querlenker (da gibt es meistens ganze Sätze, die sind dann auch etwas günstiger).

 

Auch wenn das teurer sein mag, du sparst dir das Ein- und Ausgepresse und alles was da so eben passieren kann. Und man fängt nicht 5x neu an sondern hat das ganze Thema in einer Aktion erledigt, dann ist erstmal ne ganze Zeit lang Ruhe :)

 

Ist zumindest meiner Erfahrung nachdem ich das öfter mal gemacht habe.


11.11.2017 17:46    |    Trottel2011

Äh nein, es gibt KEINE neuen oberen Querlenker mehr für den X308. Und selbst mit dem Terror ist es billiger. Die Letzten Querlenker sollten um die 600 EUR/Stk kosten... Dafür kann ich viele Buchsen kaufen ;)

 

Und ganze Sätze für den XJ gibt es auch nicht. Nur einzeln. :(


11.11.2017 18:35    |    ToledoDriver82

Ich kauf ja auch eher komplett...eben weil es schneller geht und gehen muss. Bei solchen Preisen würde ich dann aber auch nur Buchsen kaufen bzw wenn es keine Alternative gibt geht es ja nicht anders.


11.11.2017 18:47    |    PIPD black

Mir kam vorhin ein XSchrott mit Hardcorekeilform entgegen......das müssen hinten 20 oder 21“ Räder gewesen sein. Vorne 17 oder 18“......brrrrrrr


11.11.2017 19:26    |    Trottel2011

Den X308 gab es auch ab Werk mit 20" in den 90ern...


11.11.2017 19:45    |    PIPD black

Das so so richtig Hijackermäßig aus wie man es von früheren Camaros kennt.


11.11.2017 19:47    |    ToledoDriver82

Bring ihn nicht auf weitere komische Ideen:p


11.11.2017 19:49    |    Trottel2011

Neeeh, Keil brauche ich nicht. Tiefer ist meins :)


11.11.2017 19:59    |    PIPD black

Bloß nicht. Das sah total Kacke aus.


11.11.2017 20:05    |    Trottel2011

Finde ich nicht... Tiefer sieht es deutlich angenehmer aus.


Bild

11.11.2017 20:30    |    PIPD black

Ich meinte die Hijackerversion. Gegen tiefer hab ich nix.;)


12.11.2017 07:17    |    Trottel2011

Asoooooooo. Mag ich eh nicht. Machen die meisten BMW hier...


16.11.2017 14:51    |    GB007

tiefer sieht schon besser aus...


Bild

16.11.2017 15:03    |    Trottel2011

Wobei mir der ZU tief ist :) Ich möchte nur etwas tiefer :)


23.11.2017 10:42    |    helmutschmidt

Ist es sicher für Toyota?


23.11.2017 10:49    |    Trottel2011

@helmutschmidt

 

Äh, was und wieso Toyota!?


Deine Antwort auf "Fahrwerksauffrischung am XSchrott"

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 01.04.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • Schlawiner98
  • NeoTheOne
  • Algonquin4554
  • JH-V220
  • alex_astra
  • Talbot Matra
  • Lennarto
  • Gulpert
  • conan67

Repeating Vistors, my (452)

Ticker, the

Archives, the