• Online: 4.378

05.05.2018 15:58    |    Trottel2011    |    Kommentare (237)    |   Stichworte: hauptuntersuchung, jag, Jaguar, LPG, Rost, rostig, Rusty, Rusty Jag, Stoßdämpfer, X308, XJ300/305/306/308, XJ308, XJ8, XSchrott, Zerlegung

Hallo Motor-Talker!

 

Vordere Stoßdämpfer erneuertVordere Stoßdämpfer erneuertJa, es war eine geile Zeit. Es war schon klasse V8 zu fahren. Und es machte immer Spass. Es gab Höhen als auch Tiefen. Aber der grösste Tiefschlag ist jetzt passiert: Rusty ist durchgefault. Bevor die ersten hier sagen, dass man es reparieren kann: klar kann man das. Man kann alles reparieren. Aber hier lohnt es sich nicht.

 

Rusty ist mittlerweile 21 Jahre alt. Er hat viel gesehen bei den 216tkm, die er sich bewegen durfte. Davon 145tkm in andere Hände. Er ist mehrmals umgezogen. Aus dem Süden bei Frankfurt in den Norden nach Kiel. In Hamburg hat er auf mich gewartet, um dann nach Verden zu kommen.

 

Hinten links erneuertHinten links erneuertHach, welche Höhen und Tiefen ich mit diesem Wagen durchlaufen habe. Meinen ersten Auffahrunfall. Meinen zweiten Auffahrunfall. Getriebeschaden. Polizeikontrollen. Alles. Und dann die ganzen Reparaturen. Mal hier ein Bauteil wieder zum Funktionieren bringen. Da dann die Steuerketten erneuern. Die Klimaanlage zum Laufen bekommen. Lichtmaschine erneuern. Die Wasserpumpe austauschen. Die Automatik überholen...

 

Es floss ziemlich viel Geld in dieses Auto, bevor ich 2016 meinte, eine Gasanlage würde gut tun. Das tat es auch! Meiner Geldbörse, damit ich noch mehr Geld für Ersatzteile hatte.

 

Oh, RostOh, RostOh, noch mehr RostOh, noch mehr RostJetzt ist aber auch das vorbei. Den Schlussstrich hat sich Rusty letzten Samstag, dem 28.4., selbst gesetzt. Es war ein wunderschöner Tag. Ich dachte "Hey, machst du mal die hinteren Stoßdämpfer, dann bekommst du den 2. Teil der Fahrwerksoptimierungsartikel fertig". Also fing ich an. Vorne hatte ich schon vor 2 Wochen gemacht. Also, hinten links gemacht. Alles funktionierte wie geplant. Dann ging es an die Beifahrerseite, also hinten rechts. Als ich eine Schraube drehte, drehte auch gleich die eingeschweisste Aufnahme mit. Oha! Ein Blick unter die Stelle zeigte was das Problem war: ROST. Und zwar nicht wenig.

 

Oh, ein RostlochOh, ein RostlochOh, da ist ja absolut nix hinter!Oh, da ist ja absolut nix hinter!Okay, pieksen wir da mal dran herum. Was kommt raus? Gleich durch den Schweller durch. Alles klar, es ist Rost. Aber bis wohin reicht der Rost? Und dann klopfte ich mehrmals vorsichtig mit einem kleinen Hammer. Immer beim 2. oder 3. Schlag bracht ein Stück raus. Und dann noch eins. Und noch eins. Zum Schluss hin war aus einem kleinen Rostloch ein Totalschaden entstanden. Das Ergebnis: Rusty, du fährst keinen einzigen Meter mehr auf öffentlichen Straßen!

 

 

Abgemeldet und bereit zum ausschlachtenAbgemeldet und bereit zum ausschlachtenDas war's. Dies ist keine Drohung. Rusty ist jetzt abgemeldet und erwartet seine Zerlegung in der nächsten Woche. Jupp. Alles kommt raus. Alles wird verwertet. Die Karosserie wird dann abgeholt und verschrottet... Der Rest ist zu gut um es zu entsorgen.

 

Bevor die nächsten schon schreien "Da kann man ja schweissen!" -> klar kann man das. Aber wer zahlt mir das? Und es ist nicht nur die Stelle. Es geht auf der Fahrerseite unterm Sitz weiter. Und der Schweller ist von vorne bis hinten durchgefault auf der Beifahrerseite. Und im Motorraum gibt es auch einiges zu schweissen. Darum: Ende im Gelände.

 

Vordere Stoßdämpfer erneuert Vordere Stoßdämpfer erneuert

 

Sollte jemand Interesse an einem V8 haben, ich hätte eins über - sowie noch einige Hundert Euro an Teilen die jetzt alle obsolet sind, weil ich jetzt für den Alltag die Marke wechsele :D Jetzt wird verkleinert! :)


05.05.2018 16:08    |    PIPD black

Rust in peace Rusty.:)

 

Die Artikel zu dir waren immer lehrreich und unterhaltsam zu gleich.

 

Aber freuen wir uns auf neue Artikel zur Auferstehung der Iron Lady. Des einen Leid, des anderen Freud.;)


05.05.2018 16:26    |    Racingtaco

Irgendwann musste sein Name Programm werden...

Ich drück Dir die Daumen, daß Du was Brauchbares für den Alltag findest und lese natürlich weiter gerne bei der Iron Lady mit. Gruß

Sönke


05.05.2018 16:26    |    ToledoDriver82

Dem kann ich nichts hinzuzufügen,freuen wir uns auf das was da noch kommt


05.05.2018 16:32    |    ElHeineken

Schade aber konsequent. Rostarbeiten hätten da höchstwahrscheinlich eh nur verlängernden Charakter ..


05.05.2018 16:39    |    Trottel2011

Jupp. Aber nur minimal. Würde ich das RICHTIG machen, wäre da eine Menge zu tun gewesen. Und das ist auch nur das, was man sofort sieht. Wer weiß, wie tief das wirklich reingeht. Im Radlauf ist auch einiges vorhanden. Es kommt unter der Heckscheibe wieder hervor. Vor der Frontscheibe ist es durch. Und dann ist noch der Unterboden.

 

Komplett zerlegen, sandstrahlen, schweissen, lackieren... Das wäre die einzige, RICHTIGE Möglichkeit um alles zu lösen. Und dann die Frage: lohnt das? Der XJ steigt nicht im Wert so sehr, dass es sich lohnt. Also, W E C H damit :D


05.05.2018 17:20    |    PIPD black

Den Trauerflor hat Rusty ja schon lange getragen. Siehe Bild 1.:D


05.05.2018 17:54    |    AgilaNJOY

Schade, dass es jetzt doch so plötzlich kommt, aber Deine Entscheidung, nicht mehr damit zu fahren war 100% richtig!

Wenn ich denke, wie viele mit maroden Autos rumfahren und eben nicht mal drunter gucken... Wenn dann was zusammenbricht, wundern sie sich!

 

Viel Spass und natürlich Erfolg beim Suchen des Nachfolgers, ich bin sicher Du findest was interessantes und freue mich schon, davon zu lesen.

 

RustInPeace, Rusty!

 

Gruss,

Bernd


05.05.2018 17:54    |    Federspanner131

Sieh es positiv, jetzt hast du wieder Platz für ein neues Projekt. Deine jetzige Erkenntnis musste ich mit meinen Fahrzeugen von Opel ebenso machen, auch wenn ich das jetzt nicht mit einem Jag vergleichen will.


05.05.2018 18:02    |    Kimitation

Machst du wenigstens ne Zeremonie wenn er verschrottet wird? Oder vorher?


05.05.2018 18:12    |    AustriaMI

Schade,

 

kann mich gut an einen der früheren Artikel erinnern wo du Rusty demnächst eine neue Farbe gönnen wolltest:(

 

Warum wechselst du jetzt für den Alltag die Marke und suchst nicht XJ Nr.3?

Was wird es denn als Alltagsfahrzeug?


05.05.2018 18:29    |    Trottel2011

Abwarten... Dazu mehr, wenn der Nachfolger da ist :)

 

Ein XJ wird es aber nicht mehr für den Alltag. Ich möchte nicht wieder tausende und aber tausende von Teuronen wieder in ein Auto reinstecken. Die richtig guten XJ sind alle vom Markt verschwunden. Aktuell ist fast nur noch Mist zu bekommen. Ein XJR wäre schön, wiederspricht jedoch meine Gedanken. Ich möchte mich nur noch auf ein Auto fokussieren statt auf zwei. Mein Budget immer aufzuteilen war nicht hilfreich... :(


05.05.2018 18:30    |    Trottel2011

@Kimitation

 

Habe ich quasi schon. Als der Rost da auffiel, habe ich gleich die Kennzeichen abgerupft :D


05.05.2018 18:36    |    Kimitation

Das reicht doch nicht...das ist keine Zeremonie. :eek: Du musst ein Bier aus seinem Kolben trinken oder so, also zumindest wurde ich so in die Schraubergilde eingeführt. Dann kann man damit auch nen Auto aus dem Leben befördern. :cool:


05.05.2018 18:42    |    Turboschlumpf6

Krass! Den Rost habe ich ja schon mitbekommen. Wird es ein emotionaler Abschied?


05.05.2018 18:52    |    Trottel2011

Es ist schon sehr schwer gefallen überhaupt die Entscheidung zu treffen. Besonders bei all der Arbeit. Aber andererseits werden Teile ihren Weg in andere Fahrzeuge finden :)


05.05.2018 19:10    |    Turboschlumpf6

Der Neue bringt hoffentlich neue Emotionen mit.


05.05.2018 19:22    |    Goify

Mir ist vollkommen schleierhaft, wieso du das nicht schon zwei Jahre eher gemerkt hast. Sowas rostet nicht innerhalb weniger Wochen durch und du schraubst doch eh ständig an dem Alteisen rum.

Hast du ihn nach Kauf nicht komplett "geröntgt"?

 

Wenn ich ein Auto kaufe, wird es unten rum komplett zerlegt (Stoßstangen, Schwellerverkleidung, Unterbodenverkleidung, Hitzeschutzbleche) befundet und anschließend konserviert oder eben geschweißt und dann konserviert.

 

Kauf dir doch nen alten Benz aus der Zeit, die haben nicht so gravierende Rostprobleme. Eher optische und darüber kann man stehen oder wie ich viel Geld versenken.

 

Trotzdem viel Erfolg mit dem Schlachten und Teileverkauf. Ich habe das auch noch nicht hinter mir, denn in meiner Gerade liegen noch drei Türen und sonstiger Scheiß vom Impreza.


05.05.2018 19:27    |    Federspanner26

War dein Motto nicht mal, bis der Rost uns scheidet?

Nach einem Bastelauto hab ich auch meine Lektion gelernt und bin zum ehemaligen Erzfeind gewechselt. Immerhin hat Rusty 21 Jahre gehalten, Mazdas sterben jetzt nach guten 10 Jahren bereits den Rosttod.

Ich rechne mit allem was dein Nachfolger angeht, ich persönlich weiß jedoch dass ich nie mehr irgendwas aus dem Hause Ford holen werde, wegen genau dem Rostdilemma und anderem Gemurckse. Und ja da fällt leider auch der neue Mx-5 dazu.

 

RIP Rusty


05.05.2018 19:34    |    autofahrer35i

Hallo Trottel2011,

tut mir echt leid für dich, zumal Du sehr viel Geld und noch mehr Zeit in Rusty investiert hast. Ich denke aber, es ist die richtige Entscheidung. Technisch sinnvoll wäre an dieser Stelle nur noch eine Totalrestaurierung, die aber wirtschaftlich keinen Sinn macht, zumal Du mit der Iron-Lady da ein deutlich besseres Projekt hast. Lieber die gewonnene Zeit und das Geld in die Iron-Lady stecken.

Nur so ein Gedankenspiel am Rande: Wie weit könnte die Iron-Lady sein, wenn Du statt Rusty ein 99,-€-Leasing-Fahrzeug als Daily-Driver genutzt hättest? Wie viele genußvolle Fahrten hättest Du dann mit der Iron-Lady schon erlebt haben können? Wie gesagt, nur so ein Gedanke...

Ich hoffe auch weiterhin viel von Dir hier bei motor-talk lesen zu können, von der Iron-Lady und auch von Deinem neuen daily-driver.

Beste Grüße und Danke für die bisherigen Artikel!

autofahrer35i


05.05.2018 19:53    |    Trottel2011

@Goify

 

Es rostete hier von innen nach aussen. Sichtprüfung war selbst vor wenigen Wochen von einem TÜV Prüfer mit 'keine Probleme' bestanden worden. Die Roststärke war mir nicht bekannt. Vor 2 Jahren wurde ein Patch in den Schwelle gesetzt. Das war 100% unsichtbar. Im Radkasten aufgrund des U-Schutzes. Erst nach abkratzen und schlagen ist es aufgefallen.


05.05.2018 19:55    |    Trottel2011

@autofahrer35i

 

Dein Gedanke Gang entspricht was ich damals eigentlich wollte. Nachdem der XJ6 verunfallte, wollte ich ein mega billiges Auto leasen/kaufen. Dann wären einige Tausend Euro mehr in den XJ-S drin und ich wäre nicht so oft genervt gewesen.

 

Ich zahle jetzt demnächst etwas mehr als die prognostizierten 99 EUR, aber dafür ist es eine brauchbare Sparbüchse. Mehr dazu später :)


05.05.2018 20:09    |    max.tom

Schade eigentlich ..RIP Rusty..:(:(:(

Des währe nur zu schaffen wenn du Praktisch ein Blechtafeln-Lager mit Werkstatt Raum Hättest....

Und ich denke da gäbe es viele schrauberkumpels die gerne mithelfen würden..;)

 

Aber ich bin auch schon sehr gespannt auf den Nachfolger ..

 

 

Grüsse Tom:)


05.05.2018 21:09    |    ElHeineken

Erinnert mich im Nachgang an mein erstes Auto, den 88er Prelude. Da waren es am Ende auch die Radkästen von denen aus es den ganzen Rahmen entlang nach vorne rostete.

Sah damals alles gut aus bis der TÜV plötzlich an sehr vielen Stellen mit dem Schraubendreher durchs Bodenblech ging :(



05.05.2018 21:11    |    ToledoDriver82

Uh,böse...aber kommt mir bekannt vor,was ich jetzt beim zerlegen vom alten 626 noch an Rost gefunden habe...und mir haben auch zwei Werkstätten problemlosen TÜV vorher gesagt


05.05.2018 21:29    |    PIPD black

@Octy

Was hat nochmal Ford mit nem MX-5 zu tun?

 

Es gab zwar Gemeinschaftsproduktionen von Ford und Mazda, aber irgendwie erschließt sich mir nicht der Sinn deines Beitrages.


05.05.2018 22:05    |    ToledoDriver82

Ja,Mazda und Ford hatten mal was miteinander aber das ist schon ne Weile her.

 

Ich denke,das neue Auto wird vielleicht nicht so begeistern wie der V8 aber dafür eventuell auf eine andere Art,sollte er dir keine Probleme machen,war es sicherlich die beste Lösung...wie schon gesagt wurde,mehr Kapazität für die andere Katze und das ist ja auch nicht verkehrt ;)


05.05.2018 22:11    |    max.tom

Aber wundert mich schon das so eine Katze so rostet über haupt ??:(


05.05.2018 22:52    |    Trottel2011

Die XJ rosten MASSIVST. Alle XJ (nicht S) ab 1986 mit der neuen Jaguar IRS MK II gammeln zügig. Man lernte schon beim X300 nicht daraus, als man schon wenige Jahre nach Produktionsstart des XJ40 die ersten Rost Probleme hatte. Und als man beim X308 startete, lernte man aus den Problemen des X300 nicht. Da waren die Leute unbelehrbar, aber wohl auch, weil die Mutter aus Dear born ab 1989 da mitredete. Beim XJS (Facelift) ist die Rostanfälligkeit auch höher als beim XJ-S (Vorfacelift). Ford stand halt nicht so auf Rostschutz. Rostvorsorge damals war dafür zu sorgen, dass es rostete...! ;)


05.05.2018 22:55    |    ToledoDriver82

Bei Mazda doch nicht anders,die Rostprobleme vom 626 aus den 80er hat man bis zum 6er mit genommen...ich frag mich immer wieder ob man es nicht besser kann oder doch nicht will.


05.05.2018 23:01    |    max.tom

Man will des ned besser machen ,und in der heutigen Wegwerfgesellschaft erst recht nicht ...und wir wenigen Schrauberfreunde des Lieben alten Bleches werden noch Belächelt und Böse von der seite angefahren ...


05.05.2018 23:02    |    Trottel2011

Man kann es besser. Meine Iron Lady ist das beste Beispiel. Selbst heute, nach fast 4 Jahren im Freien, ist nur minimal Oberflächenrost aussen. Keine Löcher oder ähnlich. Nur im Motorraum an 3 Stellen übliche Rostnester. Alle behebbar. Danach sind sie für immer gelöst. Ich glaube man wollte, durfte nicht. Was passiert, wenn man das darf, sieht man bei Volvo und VW in den 80ern. Die Autos halten 30+ Jahre ohne Rostprobleme...


05.05.2018 23:15    |    ToledoDriver82

...was Umwelt technisch zig mal besser ist,wie so eine sch... Abfrackprämie;)


05.05.2018 23:25    |    Trottel2011

Naja, sagt man. Damals war die Rohstoffgewinnung nicht ganz so effizient wie heute... ;)


05.05.2018 23:38    |    motorina

Hm, stimmt mich etwas traurig, diese Nachricht, mit der ich nicht gerechnet hatte, weil du ja so viel schon erneuert+repariert hast. Mit solch einem Ende hatte ich jetzt überhaupt nicht gerechnet, da du ja penibel und voller Inbrunst immer auf das Wohl und auf die Erhaltung von Rusty geachtet hast - auch wenn diese Katze oft etwas sehr zickig war...

Hoffentlich erzielen die guten, brauchbaren Teile bei deiner Verwertung auch einen gewissen finanziellen "Ausgleich" deiner Investitionen, damit du mit dem Erlös die Iron Lady schneller fertig stellen kannst.

 

Viel Erfolg bei deiner Umorientierung, damit dir dein neuer Ersatz für den Alltag (bin mal gespannt, welche "Kiste" du dir da ausgesucht hast) keine weiteren Steine bei deinem XJS-Projekt (ich weiss: XJ-S :rolleyes:) in den Weg legt, sondern du zügig den Zwölfender fertigstellen kannst.

"The Crown Juwel", wie du dieses Fahrzeug mal genannt hast, macht ja wirklich Spass...:)

 

Grüsse, motorina.


06.05.2018 02:15    |    Federspanner26

@PIPD black: Im neuen Mx-5 sticht eine Menge Ford, obwohl Mazda nicht mehr zu Ford gehört. Frag mich nicht warum. Null Rostschutz.

Dass ein Premium Jaguar so gammelt und das nicht nur in dem hohen Alter, zeigt was für ein Mist bei gewissen Herstellern (wieder) produziert wird. Solang andere Marken im gleichen Preissegment versieglen, verzinnen, etc. kann mich FoMoCo... Der Trend sieht allerdings nicht rosig aus, auch dank 2-3 Jahre Leasing Wegwerfmodell schlechthin.


06.05.2018 07:39    |    PIPD black

Der neue MX5 ist doch aber eine Gemeinschaftsproduktion mit Fiat.

Da kann und wird nix von Ford drinstecken.


06.05.2018 08:31    |    Turboschlumpf6

Fiat hat ja bekanntlich sehr guten Rostschutz.


06.05.2018 09:17    |    Trottel2011

Wer spricht hier von Fiat? Geht um Jaguar und Ford.


06.05.2018 09:20    |    PIPD black

ER WARS, ER WARS:D:D


Deine Antwort auf "Es war ne geile Zeit..."

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 08.10.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • Bochumer81
  • lmajoor
  • marbus
  • Brot-Herr
  • AchtungHuPe_x
  • golf2004
  • stefank62
  • Trottel2011
  • Dynamix

Repeating Vistors, my (463)

Ticker, the

Archives, the