• Online: 2.308

19.12.2014 15:44    |    Trottel2011    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: Gaydon, Quickie Artikel, Sonstiges

Hallo Motor-Talker!

 

Ja, es kann ja nicht nur immer um meine Iron Lady gehen. Daher dachte ich mir mal, ich poste "ein paar" (knapp 230 :D) Bilder von meinem letztjährigen Besuch in eines der renomiertesten Automuseen Großbritanniens: dem Heritage Motor Centre in Gaydon, wenige Meilen von Coventry (dem Geburtsort meines XJ-S :)). Hier die Internetpräsenz des Museums: Heritage Motor Centre, GB

 

Nun, Museen sind (für viele - nicht mich!) langweilig und man will nicht unbedingt immer da sich lange aufhalten. Man darf sich dieses Museum nicht als "Sammelsurium" aller Fahrzeuge von allen 4 Himmelsrichtungen vorstellen. Aufgrund der Lage unweit von Coventry, ist der Kern auf Fahrzeuge Großbritanniens ausgelegt. Das heißt, dass Marken, die in Deutschland zu 99% nur eine Nebenrolle spielten, hier ausgestellt werden. Oftmals wurden die Fahrzeuge nie angeboten, entweder weil man den Erfolg nicht in Europa sah, andererseits weil die Fahrzeuge teilweise nur Konzeptfahrzeuge sind. Viele stammen noch aus dem Fundus von British Leyland, dem ehemals größten Autokonzern Europas, bis man diesen - wie immer - gegen eine Wand fuhr... Die Geschichte wiederholte sich damals direkt danach nochmal und wenige Jahre nochmal und dann nochmal... ;)

 

Egal Karl! Nun, wie geschrieben, sieht man viele Fahrzeuge der damaligen Produktion und der heutigen Welt. Toll ist, dass es eine Art "Zeitreisestraße" gibt. Man beginnt in der automobilen Frühzeit und entwickelt sich im Laufe der Zeit bis zur heutigen Epoche. Ebenso gibt es Fahrzeuge aus dem Königshaus, dem Rennsport, der Entwicklungszeit und von Ausstellungen.

 

Sollte jemand Interesse haben, kann ich die Fahrt dahin auf jeden Fall empfehlen. Das Museum ist groß und die Fahrzeuge allgemein gut erklärt (auch für Englisch-nichtkenner/versteher). Anfassen ist bei manchen Exponaten erlaubt. Kinder kommen auch gut auf ihre Kosten (zumindest haben keine Kinder gelangweilt ihre Eltern begleiten müssen :D).

 

Zu der Ausstellung, wo ich da war, sind natürlich weitere Exponate dazugekommen bzw. ausgetauscht worden. Und wenn man viel Glück hat, kann man gleich Erlenkönige von Jaguar und Land Rover/Range Rover erwischen, die wenige Straßen weiter getestet werden (oder im Falle im LR direkt auf dem gleichen Gelände :D). Und für die mutigsten Besucher, ist eine Ausfahrt auf dem Land Rover Offroad Parcours ebenfalls möglich...

 

 

Ich werde mir nochmal Zeit nehmen um das Museum erneut zu besuchen. Schließlich ist Coventry unweit entfernt und ich denke, dass ich mit der Iron Lady diese Fahrt antreten würde... Vermutlich zum 30. Geburtstag der Katze :) Dann geht es auch nach Coventry zum Werk :)


19.12.2014 19:04    |    OnkelPunkrock

Englands beliebtestes Auto ist aber nicht dabei.. Kein G-WIZ :(


19.12.2014 19:13    |    Trottel2011

Der G-Wiz ist ja auch nicht Made In UK :D


19.12.2014 19:50    |    VincentVEGA_

Schöne Fotos, da hatten die ja echt schöne Exoten auf der Insel. :)


19.12.2014 20:56    |    scion

Sch... sind das viele Fotos :D Danke für die Einblicke. ich finde solche Museen auch immer beeindruckend.Letztes Jahr war ich im Boeingmuseum in Seattle, auch der Wahnsinn, was man da alles sehen konnte.

 

Interessant finde ich den Gruppe B Metro, den Reliant Scimitar(noch nie einen live gesehen) und natürlich den XJ 220 inkl. die XJR Renner


19.12.2014 21:23    |    Trottel2011

Ich habe vorgewarnt! :D

 

Mich haben eigentlich alle Autos zugesagt... Ich wäre aber am liebsten im XJ220 Concept Car davongefahren :D

 

Und wegen dem Scimitar: da musst du einfach mal bei der nächsten Saisoneröffnung der Oldie Freunde Altkreis Syke dabei sein. Da ist ein grüner mit Union Jack auf dem Dach :)


19.12.2014 22:14    |    Dortmunder 65

Wow, da möchte ich auch mal hin.


19.12.2014 23:35    |    Jungbiker

Sehr schöne und sehr viele Bilder. Hat Spaß gemacht, sie anzuschauen. Danke für´s einstellen. War bestimmt viel Arbeit. So etwas ist nicht selbstverständlich.

 

Bin mal als Kind in einem XJ220 drin gesessen und der Händler hat mal den Motor gestartet. War nicht schlecht.

Mal eine Runde mitfahren wär´s natürlich gewesen, aber es hat leider geregnet und er war zu faul zum putzen.


20.12.2014 13:38    |    Trottel2011

@Dortmunder 65

 

Ist sinnvoll! Wenn du da mal die Ecke besuchen solltest, ist ein Besuch im Museum Pflicht - zumindest als Autofan :)

 

@Jungbiker

 

Bitte bitte. War keine große Arbeit. Bilder vorab per Photoscape in Batcharbeit verkleinern, hier einfach rüberziehen und hochladen :) Schwer ist das nicht. Dauert nur bei einer lahmen Internetverbindung wie ich sie habe :D Aber da bin ich einfach einkaufen gefahren.

 

Mein Neid hast du... Ich würde liebendgerne mich in ein XJ220 reinsetzen wollen... Der Motor soll nicht so toll klingen, wie es der einstige V12 im Concept (siehe Fotostrecke) es tat...


20.12.2014 13:53    |    Jungbiker

@Trottel2011

 

So toll war das gar nicht. Man sitzt unglaublich tief, Lenkrad weit oben, kaum Sicht. Innen wie in der Lederhöhle. Gesteppte Sitze und ansonsten alles mit blauem Leder verkleidet.

Der Witz ist, dass der XJ220 damals ein Ladenhüter war. Der Händler hat sein Leid geklagt, dass er das Teil nicht los wird :D

Aber im Autoquartett war er damals schon eine Macht.

Heute ist der Wagen ein Sammlerstück und kostet ein Vermögen.

Der Klang des Motors war zwar recht kultiviert, aber dennoch ziemlich geil.


20.12.2014 14:00    |    Trottel2011

Naja, bei einem Preis von knapp 1.400.000 DM kann es nur ein Hüter sein... Sollten 350 Stk. gebaut werden. Bestellungen für 1500 lagen vor. Motor wurde von V12 auf V6 geändert... Bestellungen gingen wieder weg. 275 wurden gebaut... Ende :D


20.12.2014 21:21    |    Silverstarlet

der Weg nach Donington ist von dort dann nicht mehr weit,wer sich für Rennautos und Motorräder interessiert sollte auch dort einen Besuch machen.Sollte aber auch mindestens 3 Stunden Zeit zum ansehen sich nehmen


22.12.2014 12:53    |    Ascender

Danke für die Bilder!


22.12.2014 21:18    |    Trottel2011

Nicht dafür :) einige hätten besser sein können :)


24.12.2014 19:55    |    kastenreiter

Ich glaube, ich weiß jetzt, wohin ich im nächsten Urlaub mal hinfahren werde...

Mein lieber Schwan - was für eine Sammlung!

 

Ein paar Anmmerkungen bzw. Fragen hätte ich allerdings:

 

Wie lange warst Du im Museum - Reicht ein Tag dafür aus, wenn man alles sehen und nicht bloß im Schweinsgalopp durchhuschen will?

 

 

Der MG Metro 6R4 hat tatsächlich Hinweisaufkleber hinten drauf, WO man ihn beim Schieben anzufassen hat, um die (Kunststoff-) An- und Leichtbauteile nicht kaputtzumachen - bisher hab ich das für 'nen sauschlechten Scherz gehalten! (Bild 94)

 

Was zum Geier ist dieses rosa "Gerät" (Bild 152) - hat man das für einen Film gebaut? - Was steckt unter der Karosse?

 

Was hat es mit dem demolierten Defender auf Bild 190 (links am Rand) auf sich? Ist der bei irgendwelchen Filmdreharbeiten gehimmelt worden? Oder hat den irgendein Promi ins Gemüse geschossen?

 

Schön einen Reliant Scimitar mal in gutem Zustand zu sehen (179). In gelb macht der richtig was her! Bei uns im Nachbarort hatte jemand mal 2 (allerdings ziemlich vergammelte) davon vor seinem Haus stehen. Dort rotteten sie noch lange weiter vor sich hin. Weiß leider nicht, was daraus geworden ist. - Wahrscheinlich konnte der sie eines Tages zusammenfegen.


24.12.2014 20:51    |    Trottel2011

Also, ich war ca. 3 Stunden drin und habe es gemütlich angehen lassen können. Ich würde aber gute 6 Stunden einplanen. Dann kann man sich auch alles durchlesen und so weiter.

 

Das Rosaungeheuerviech ist FAB1 aus der Neuauflage der Thunderbirds (englische Puppenserie) für Lady Penelope. Vorher hatte sie einen Rolls. Der Ford Thunderbird ist fahrbar und strassenzugelassen... :)


Deine Antwort auf "Ein Besuch im Heritage Motor Centre in Gaydon, GB"

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 08.10.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • Born2life73
  • urogalski
  • u.mac
  • -Choclate Starfish-
  • Azwethinkweiz
  • 300sel6.3_in_DE
  • Joerg_Bei_MotorTalk
  • Byronn
  • wuebelacker

Repeating Vistors, my (461)

Ticker, the

Last Comments, the

Archives, the