• Online: 5.720

13.04.2014 15:37    |    Trottel2011    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Jaguar, XJS

Hallo Motor-Talker!

 

Endlich komplett!Endlich komplett!Ja ja, mein Himmel fällt nun nicht mehr! Jetzt ist sie wieder da, wo sie eigentlich hätte sein sollen - nämlich oben im Fahrzeug.

 

Nachdem ich mich endlich dazu durchgerungen hatte, den Himmel mit HDF Platten zu konstruieren, habe ich heute die letzten Details erledigt. Dazu zählten:

 

- Übergang Himmel zu Heckscheibe und C-Säulen

- Übergang Himmel zu Frontscheibe und A-Säulen

- Himmelmaterial aufziehen

- Deckenleisten und C-Säulenabdeckungen beziehen

- alles einbauen

 

Himmelkonstruktion entsteht 10Himmelkonstruktion entsteht 10Ich habe mich immer gewundert, wofür die 6-kant Schraube am Heck der Schiebedachkassette gedacht war... Per Zufall habe ich es jetzt gesehen - es ist die manuelle "Notkurbel", falls der Motor (Achtung! Webasto!) sein Geist aufgibt. 25 Jahre später, und es geht immer noch. Also wird das wohl hinhauen! :D

 

Zum Glück habe ich es freigelassen... Nicht dass ich nachher feststelle, dass ich es überklebt habe :D

 

So, zum Thema nochmal. Man hat deutlich, beim Abziehen der alten Bezüge auf den Deckenleisten und den C-Säulen Verkleidugen gemerkt, wie alt der Wagen tatsächlich ist. Der Stoff hing nur an einigen wenigen Fasern, weil sich der Schaumstoff drunter bereits aufgelöst hatte...

 

Die Deckenleisten wurden einfach danach kurz abgeschliffen (da Metall) und dann mit dem Kleber behaftet. Die kleinen Öffnungen (4 pro Seite) habe ich natürlich freigelassen, damit ich auch die Arretierungen wieder einsetzen kann. Ein wenig trocknen lassen und dann einsetzen... Genauso habe ich auch mit den C-Säulen Verkleidungen gearbeitet. Das Trägermaterial besteht aus irgendwas Gepresstem, ich vermute Mal Cellulose, mit Kleber eingekleistert, Stoff aufgetragen und dann soweit wieder schick gemacht. Ausschnitte für die Leuchten noch rein und fertig... Perfekt!

 

Himmel wird bezogen 1Himmel wird bezogen 1Das Schlimmste war es, den Stoff an der Decke zu befestigen. Alleine, im eingebauten Zustand eine Qual aber es war möglich. Zuerst den Stoff soweit passend legen, dass man eine Hälfte (hinten) zu erst erledigt bekommt. Toll war, dass der Kleber nicht halten wollte. Aber mit einiges an Überzeugungsarbeit (viele böse Flüche und eine Malerrolle) ging es dann doch. Die Flächen alle Plan bekommen und danach mit Klebeband die Kanten außerhalb des Autos wieder festgezogen, damit sie nicht hängen und der Kleber binden kann.

 

Himmel wird bezogen 5Himmel wird bezogen 5Dann konnte ich mich der Schiebedachöffnung zuwenden. Hier vorsichtig mit der groben Haushaltsschere :D die Mittlere Öffnung vom Stoff befreit und den Kunststoffkeder drum herum gespannt. Dabei nur so stramm, dass es sitzt. Danach mit dem Gummi Hammer festgeklöppelt und drin war es. Die Kanten mit einem feinen Bastelmesser (Skalpell) bearbeiten und die Öffnung war fertig.

 

Gleich danach machte ich mich ans Heck. Der Bereich um die Heckscheibe herum ist nur gespannt und nicht geklebt oder Verschraubt. Ich muss hier abwarten, wie es mit der Zeit ausschaut. Soweit hält es, wenn es aber nicht hält, lasse ich mir etwas Neues einfallen :)

 

So, Schiebedach, Mitte und Hinten sind fertig. Jetzt noch die Ränder zurecht schneiden und vorsichtig zwischen Himmel und Fahrzeugblech schieben, sodass der Rand nicht klappern kann. Durch.

 

Himmel soweit fertig 5Himmel soweit fertig 5Fast komplett 4Fast komplett 4Das Fummeligste kommt noch: vorne! Zum Glück gibt es hier einen Rand, um den ich den Stoff legen kann, dennoch ist es nicht gerade einfach. Die Problematik liegt darin, dass die Sonnenblenden natürlich eine Rundung haben. Dadurch sitzt alles etwas straffer. Da ich jedoch das Material nicht ausreichend gedehnt bekomme (ich muss eine "Stufe" von ca. 5 cm mit Rundungen usw. hinbekommen. Dabei ist auch eine Falte drin. Ich habe hier so gut ich konnte (ich bin kein Sattler sondern Schreibtischhengst! :eek:) gearbeitet. Ich sage mal "es ist in Ordnung". Ich werde wenn die Frontscheibe getauscht wird, was auch bald erfolgen wird, wieder vorne Hand anlegen, da ich dann etwas mehr Kopfbewegungsfreiheit haben werde :)

 

Alles eingebaut und mein Innenraum wieder in einem Zustand der ungeahnten Schönheit versetzt (ein paar Kleinigkeiten sind drin aber das nervt mich nicht). Jetzt habe ich nur noch ein paar Kleinigkeiten im Innenraum zu erledigen, aber das sind Sachen, die werden nach und nach erledigt werden. Dazu zählte ich:

 

1. Wurzelholz aufarbeiten/ersetzen (Skiabfahrt - also Mittelkonsole - ist gerissen, an 3 Stellen, das muss neu)

2. Das Leder reinigen (es ist etwas alt und vom Vorbesitzer nur einfach mit Wasser abgewaschen worden - Rückbank ist bereits erledigt!)

3. Kleinigkeiten wie Teppiche reinigen

4. Lautsprecher einsetzen

5. Endlich ein Radio beschaffen

6. ...

 

Ich habe hier noch einmal ALLE Bilder der gesamten "Himmel Fällt Reihe" zusammengefasst, damit man den Anfang und das Ende richtig mitbekommen kann :)

 

 

Also es sind einige Sachen zu machen, aber wenn man drin sitzt, glaubt man nicht, dass man jetzt sich Sorgen machen muss, dass die Kiste "zerfällt" :)


13.04.2014 15:53    |    ToledoDriver82

Schick,toll gemacht und für nen Leie geht das doch in Ordnung, solange du zufrieden bist ist alles gut:)


13.04.2014 17:59    |    Rainbirds

Ist der Himmel bei Deinem Jag original geklebt?

Bin ich froh, dass meiner dieses neumodische Zeug noch nicht hat – Steuergeräte, OBD, Elektronik, sogar der Himmel wird noch klassisch mit Drahtbügeln gespannt… ;)

 

Für's Leder würde ich mich mal beim Lederzentrum umschauen, die Colourlock Pflegeprodukte sind erste Wahl. Für's Holz gibt's was bei Swizöl, für den Lack natürlich auch und für den Rest des Interieurs wäre eventuell das Surf City Garage Dash Away das Richtige…


13.04.2014 18:25    |    Trottel2011

Lederzentrumprodukte habe ich hier schon stehen :D Die Rückbank wurde mit dem Starkreiniger gereinigt und dem UV Lock gesichert :D

 

Und ja, der Himmel wird auf einen Träger geklebt und dann durch die Tür gestemmt. Da ich das aufgrund des Schiebedaches nicht kann, musste ich umdisponieren.

 

Steuergeräte sind bei meinem aber zum Vorteil drin. Würde ich den V12 mit den 4 Vergasern, wie im E-Type, fahren, würde ich vielleicht vom Haus bis zur Tanke kommen. Tankstellen wären dann keine Zwischenstopps sondern Ziele! :D

 

Der Wagen bekommt bald einfach mal eine richtige Wäsche und Politur. Stellenweise ist etwas Rost noch drin. Daher mache ich am Lack erstmal nichts. Rost abschleifen, gegen erneutes Rosten schützen und dann irgendwann (aber noch in den nächsten 5 Jahren) neulackieren :)

 

Mir wichtig ist, dass technisch alles stimmt. Es bringt mir ja nichts, wenn das Blech bestens ausschaut, aber die Technik so gut wie nicht funktioniert... :)


13.04.2014 18:31    |    ToledoDriver82

Zitat:

Der Wagen bekommt bald einfach mal eine richtige Wäsche und Politur. Stellenweise ist etwas Rost noch drin. Daher mache ich am Lack erstmal nichts. Rost abschleifen, gegen erneutes Rosten schützen und dann irgendwann (aber noch in den nächsten 5 Jahren) neulackieren :)

 

Mir wichtig ist, dass technisch alles stimmt. Es bringt mir ja nichts, wenn das Blech bestens ausschaut, aber die Technik so gut wie nicht funktioniert... :)

So verfahren wie mit unserem Coupe auch:D:D:D


13.04.2014 19:25    |    nosdriver

Servus,

 

Saubere Arbeit :).

Himmel is immer doof...

Genickstarre,Kleber der nicht will wie er soll und dann noch alles genau machen.:rolleyes:

Sieht echt gut aus was du so geklöppelt hast.

 

Los wir machen ne Sattlerei auf,du Himmelarbeiten und ich Verkleidungen und Sitze :D :D :D

 

Grüsse


13.04.2014 19:26    |    Trottel2011

Wenn ich das Auto auf's Dach legen darf: gerne! :D :D :D


13.04.2014 19:29    |    nosdriver

Kein Thema...Müssen dann dem Kunden die Beulen im Dach nur "verkaufen".

Das? War doch schon vorher da...:D :D


13.04.2014 19:30    |    Trottel2011

"Welche Dellen im Dach? Das ist eine Lichtverzerrung! Das Dach war ja schon vorher nach innen gewölbt!" :D

 

Ich danke dir für die Komplimente! :)


13.04.2014 19:33    |    ToledoDriver82

Zitat:

Ich danke dir für die Komplimente! :)

Haste dir verdiehnt;)


Deine Antwort auf "Der Himmel fällt... Teil 5 ... nicht mehr!"

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 01.04.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • azoiso
  • Schlawiner98
  • Chrissi1001
  • NeoTheOne
  • Algonquin4554
  • JH-V220
  • alex_astra
  • Talbot Matra
  • Lennarto

Repeating Vistors, my (452)

Ticker, the

Archives, the