• Online: 3.270

19.06.2021 10:11    |    Trottel2011    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: Iron Lady, Jaguar, XJS, XJ-S

Hallo Motor-Talker!

 

Mein LieblingsbildMein LieblingsbildNach reiflicher Überlegung habe ich die Iron Lady verkauft. Die Abholung ist bereits erfolgt und mir rollte schon die eine oder andere Träne aus dem Auge... 8 Jahre fanden ihr Ende. 8 Jahre, in denen es am Anfang schnell schnell ging um dann immer weiter ausgebremst zu werden. Lebensumstände verändern sich und die darin befindlichen Prioritäten ändern sich gleichsam mit. Vorbei die Zeit, wo man alle Zeit der Welt hatte um am Oldtimer zu schrauben. Vorbei die Zeit, wo man sich aus Langeweile an den Wagen setzte.

 

Ja, ich wurde recht emotional in meinem letzten Artikel. Sogar sehr... Und ich habe es nicht eingesehen mir vorwerfen zu lassen, dass ich MEINE Prioritäten falsch setzen würde... So wie man mir es öffentlich ankreiden wollte. Es sind schließlich MEINE Prioritäten, die ich in MEINEM Leben setze und MEINE Entscheidungen treffe und wer darf sich überhaupt das Recht dazu nehmen, MIR vorzuwerfen ICH würde MEINE Prioritäten falsch setzen, der hat es gar nicht verdient mit mir zu reden ;)

 

Bereit für die Fahrt zum OldtimertreffenBereit für die Fahrt zum OldtimertreffenDiese Kurzschlussreaktion, mein Userkonto hier auf MT löschen zu wollen (was Dank Christian aus der Werkstatt wieder aufgehoben werden konnte), hätte nicht erfolgen müssen. So sehr nahm mich die ganze Entscheidungsfindung mit. Entscheidungen des alltäglichen Lebens kann ich schnell fällen. Kuchen oder Torte? Zack entschieden. Blaue Jeans oder graue Stoffhose? ZACK entschieden! Aber die Entscheidung mein Traumautogehen zu lassen, hat lange gebraucht. Sehr lange. Es ist eine emotionale Entscheidung und das ist schwer zu treffen. Um jetzt mit dem Kapitel der Iron Lady abzuschließen, gibts hier das Abschiedsvideo:

 

 

Oldtimertreffen Thedinghausen 2014Oldtimertreffen Thedinghausen 2014Zeit ist immer noch rar, aber ich habe in der Zwischenzeit gelernt, dass ich mir keine Projekte ans Bein binden werde, bis ich soweit genug Zeit habe um etwas komplett ohne Pause durchziehen zu können. Ich werde dafür aber Hobbies, die ich sporadisch machen kann, nachgehen.

 

Aus diesem Grund, wird der Blog hier einer Wandlung vollzogen werden. Ich werde mehr in Richtung Radsport und Spider gehen (solange ich den Spider noch habe...). Ebenso möchte ich versuchen eine Art "Auto-Journalismus" zu beginnen. Sporadische Testberichte. Uvm. Aber alles nur wenn es die Zeit erlaubt... :) Danke bisher für eure Zeit, euren Input und euren Halt.


19.06.2021 10:12    |    Ascender

:( Tut mir leid, Damian.


19.06.2021 10:16    |    ToledoDriver82

Auch ich finde es immer noch schade das sie weg ist :( um so schöner, dass du doch geblieben bist ;)

Am Ende kann ich die Entscheidung verstehen. Auch ich sage immer, wir machen das so lange es uns Spaß macht und wir es wollen, sollte sich das mal ändern, dann ist dem halt so. Keiner weiß was die Zukunft bringt und Leben ist auch immer Veränderung, also schauen wir nach vorn und was die Zukunft noch so bringt.


19.06.2021 10:18    |    Trottel2011

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 19. Juni 2021 um 10:16:19 Uhr:

Auch ich finde es immer noch schade das sie weg ist :( um so schöner, dass du doch geblieben bist ;)

Am Ende kann ich die Entscheidung verstehen. Auch ich sage immer, wir machen das so lange es uns Spaß macht und wir es wollen, sollte sich das mal ändern, dann ist dem halt so. Keiner weiß was die Zukunft bringt und Leben ist auch immer Veränderung, also schauen wir nach vorn und was die Zukunft noch so bringt.

Genau das. Ich bin (nächsten Dienstag aber erst :D) dann 35. Mein Leben steht noch vor mir. Lockere 35 Jahre werde ich mich mit dem Thema Auto körperlich soweit wie möglich beschäftigen können. Da wird aber einiges bis dahin noch gehen können. Und wenn nicht? Dann ist das auch so. Wenn der eigene Zeitplan so dermaßen vollgepackt ist, kann man nicht einfach sagen "neh, ich lasse mal alles fallen und wende mich einem Zeitvertreib zu". Da muss man durch... :D


19.06.2021 10:34    |    ToledoDriver82

Es kommt halt auch immer darauf an was man selber will. Ich bin kein Freund von einem hektischen Leben und brauch nicht immer laufen am Anschlag ;) das war auch mal anders und irgendwann rächt sich das mal, sollte man es übertreiben...an dem Punkt war ich schon.

Heute hab ich zwar immer noch mal Stress, aber gerade im privaten vermeide ich das so gut es geht, bleibt deswegen was liegen, dann ist dem halt so, morgen ist ja auch noch ein Tag.

So muss halt jeder für sich die richtige Balance finden, der Rest findet sich dann von ganz alleine.


19.06.2021 10:51    |    Dynamix

Da bin ich froh das ich mir bei meinen Projekten, zumindest den Autos immer die Zeit genommen habe die Dinge Stück für Stück zu machen. So entsteht kein Stress. Aber ich lasse mir da auch keinen Druck mehr machen.


19.06.2021 11:42    |    PIPD black

Das nennt sich Leben.

Wenn etwas endet, beginnt was neues.

Um es mit der aktuellen Floskel der Grünen zu sagen: Ich…..WIR bleiben gespannt, was da kommt.:p


19.06.2021 13:07    |    _RGTech

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 19. Juni 2021 um 10:34:02 Uhr:

Es kommt halt auch immer darauf an was man selber will. Ich bin kein Freund von einem hektischen Leben und brauch nicht immer laufen am Anschlag ;) das war auch mal anders und irgendwann rächt sich das mal, sollte man es übertreiben...an dem Punkt war ich schon.

Heute hab ich zwar immer noch mal Stress, aber gerade im privaten vermeide ich das so gut es geht, bleibt deswegen was liegen, dann ist dem halt so, morgen ist ja auch noch ein Tag.

So muss halt jeder für sich die richtige Balance finden, der Rest findet sich dann von ganz alleine.

Das könnte ich geschrieben haben.

 

Ich könnte heute auch bei 30° helfen, ein Gerüst aufzubauen. Südseite. Prinzipielle Mithilfebereitschaft hatte ich signalisiert. Aber weil ich weiß, dass mir das nicht guttut, lasse ich's. Man muss nicht jeden Quatsch mit Gewalt durchdrücken.

 

Gut... ich habe lieber mehr Freizeit als Karriere; und ich schraube immer noch gern an Autos, was man bei meinem Neukauf letztes Jahr sicherlich merkt: die vorgenommenen Änderungen waren schließlich auch etwas zeitaufwendig :D Aber wenn's das perfekte Auto nicht zu kaufen gibt, muss man entweder Zeit oder (mehr) Geld investieren (ich nahm die Zeit). Wenn man für beides nicht bereit ist, muss man mit dem unbefriedigenden Status Quo leben (im Falles eines nicht fahrbereiten teilzerlegten Autos weit schwieriger als bei einem wenigstens eingeschränkt nutzbaren!!) - oder die Reißleine ziehen, so weh das auch tun mag (und das Bereuen geht nicht einfach weg - wie viele trauern hier einem Auto nach, das sie nie hätten abgeben dürfen! Fragt mal meinen Vater nach seinen Karmann Typ 34 oder Erstserien-Kadett C GT/E). Solche Entscheidungen nimmt einem niemand ab, und man kann zwar anderer Meinung sein, aber niemandem was diktieren.

 

Ich freue mich, dass es trotzdem hier weitergeht. Ich habe die Restaurationsartikel sehr gerne gelesen, nocht trotz, sondern wegen des Schreibstils - auch wenn ich mal mit dem Inhalt nichts anfangen konnte - aber die zwölfteilige Getriebetrilogie war beispielsweise ein echter (humorvoller!) Knüller und könnte so auch eine mehrteilige Serie in der Youngtimer o.ä. Zeitschrift abgeben :cool:

 

 

In dem Sinne: seien wir alle etwas relaxter (auch wenn's bei den Temperaturen gerade schwerfällt), und freuen uns gespannt auf neue Artikel :)


19.06.2021 13:20    |    Chrisifan

Man ist im Leben nur einer Person Rechenschaft schuldig . Und das ist die Person die man jeden Morgen im Spiegel sieht . Ich mache das schon mein Leben lang . Bin dadurch auch schon oft auf die Schnauze gefallen . War mir aber egal ,das was ich tat war für mich richtig und genau das zählt . Wer für den Nachbarn lebt vergisst sein eignes Leben


19.06.2021 15:28    |    dodo32

Zitat:

ich habe in der Zwischenzeit gelernt, dass ich mir keine Projekte ans Bein binden werde, bis ich soweit genug Zeit habe um etwas komplett ohne Pause durchziehen zu können.

Chapeau! :cool: Das ist der aus meiner Sicht der einzig richtige Ansatz. Projektieren, durchziehen - fertig.

 

Dass man dabei auch mal auf die Nase fällt, liegt in der Natur der Sache. Wer nichts macht, macht nichts falsch oder auch: Versuch macht kluch! Wer hinfällt, kann wieder aufstehen. Nur wer nicht einmal den ersten Schritt macht, der wird nie wissen wie es ist, wieder aufzustehen.

 

Die Entscheidung das Projekt nach 8 (!) Jahren abzubrechen, kann ich vollumfänglich nachvollziehen.

 

Du hast auch nicht (nur) verloren, sondern auch gewaltig was gewonnen: Erfahrung! Und das ist bei diesem Hobby nicht zu unterschätzen! 35, hatte ich gelesen. Ich bin 46 und habe mir einen 323i an die Backe geheftet. Meine Erfahrung auf diesem Fahrzeugtyp hilft enorm das Ganze hoffentlich in einem adäquaten Zeitraum fertig zu bekommen. Wenn es nicht klappt weiß ich schon heute, woran das liegen wird. Nämlich daran, dass mir vielleicht auf der Zielgeraden das Geld ausgeht. Schau mer mal ;)

 

Wart' mal ein paar Jahre ab. Kommt Zeit, kommt Rat. Und vielleicht eine neue alte Iron Lady die Du dann mit den gewonnenen Erfahrungen, nach Deinen Vorstellungen aufbauen kannst. :)

 

Mir ging es ähnlich: https://www.motor-talk.de/.../mit-vollgas-an-die-wand-t5812656.html

 

Mit dieser Erfahrung habe ich ein Jahr später und einem neuen Teilepaket erneut angegriffen.

 

Das Ergebnis: siehe Bild. :)

 

Die rote Karosse wurde im übrigen von einem Clubkollegen aufgebaut. Hat also, wie die Lady wahrscheinlich auch, einen (neuen) Liebhaber gefunden.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass das schlicht und ergreifend ein sehr Geld- und Zeitintensives Hobby ist. Und wenn uns als "Hobbyschraubern" die Zeit, das Talent oder ggf. das Geld ausgeht - dann ist das halt so. Wir sind schließlich keine Werkstätten in denen 4 Leute regelmäßig um's Auto rennen und so ein Teil im Zeitraffer aufbauen. Oft genug dabei zugesehen. Von einer one man show mit Job etc. kaum bis nicht zu bewältigen. Daher noch einmal: vollstes Verständnis für die Entscheidung.

 

Grüße und alles Gute

-dodo-


Bilder

20.06.2021 19:17    |    PKGeorge

Ich Finde dein Versuch eine Art Auto- Journalismus zu beginnen wird dir gelingen!


22.06.2021 14:06    |    Tobner

Schade, dass sie weg ist. Aber gut, dass du zu dieser Erkenntnis gekommen bist und das Projekt beendet hast. Manchmal ist das loslassen eine totale Befreiung gegenüber dem Drang, weiter zu machen.

 

Zum Thema Zeit: Ich bin gerade 29 Jahre geworden und selbst in meinen jungen Jahren erfahre ich immer mehr, dass sich der Fokus wandelt. Nicht bei mir, ich bleib knallhart Hardcoreschrauber. Aber in meinem Dunstkreis dreht sich die Erde plötzlich um andere Sachen. Das ist, denke ich, normal und auch gut so.

 

Freut mich, dass du hier bleibst und ich bin gespannt, was sich in deinem Blog entwickelt ;)


22.06.2021 15:46    |    XF-Coupe

Alles im Leben hat seine Zeit. Und wenn in Deinem Leben die Zeit für die "Iron Lady" vorbei ist, dann muss man sich das eingestehen und entsprechend handeln. Wie Du Deine Prioritäten setzt, ist allein Deine Sache. Ein Außenstehender kann nicht beurteilen, ob sie richtig oder falsch sind.

 

Ich freue mich auf Deine Testberichte!


22.06.2021 16:20    |    Peter.Pan

Zitat:

@Chrisifan schrieb am 19. Juni 2021 um 13:20:48 Uhr:

... Wer für den Nachbarn lebt vergisst sein eignes Leben

Treffender hätte ich es nicht schreiben können. Meine Lebensphilosophie seit einigen Jahrzehnten.

 

Ich habe mir Ende 2017 auch ein Projekt "Neuaufbau" zugelegt, durch das ich letztendlich auf diesen BLOG gestossen bin und einiges für mich "absaugen" konnte. Der Zeitansatz für dieses Projekt war mal 2 - 3 Jahre. Passiert ist aber bis heute nicht viel - bis auf ein randvolles Ersatzteillager mit vielen Neuteilen, die es aktuell nicht mehr gibt. Dafür sind drei weitere Projekte hinzugekommen, wovon zwei laufen und eins kurz vor der Rückkehr auf die Straße steht.

So what? Der Weg ist das Ziel. Es ist Hobby!

 

Alles richtig gemacht! Du bist Niemandem Rechenschaft schuldig.

 

Bleib gesund!


23.06.2021 01:04    |    andyrx

Ach wie gut ich das alles kenne .....mein Hobby ist ja ähnlich gelagert mit dem Unterschied dass ich heutzutage viel Zeit habe.

 

Habe meine veritable Sammlung an Youngtimer zwecks der Ungarn Idee auch weitgehend aufgelöst gehabt und meine ganzen RX7 bis auf einen verkauft .....Harley und Kawasaki weg und Ballast abgeworfen.

 

Nachdem vor 2 Jahren leider meine geliebte Frau verstorben ist hab ich mein Hobby wieder mehr gepflegt und einige Autos wieder mehr im Bestand als es Sinn macht.

 

Aber es tut mir gut mich damit wieder mehr zu beschäftigen zumal reisen zu meiner kleinen Farm in Ungarn aufgrund von Corona zuletzt gar nicht möglich war.....aber auch heute ist es ein Ying Yang zwischen Vernunft und Spaß an der Freude....gibt auch heute Momente wo ich immer mal wieder darüber nachdenke Ballast abzuwerfen und zu sagen 2 Autos und ein Motorrad sollten doch reichen .....;)


27.06.2021 08:47    |    HellmichHolger

Mach weiter Ding...

Macht Spaß Deine Beiträge zu lesen.

 

Das nennt sich Leben,

Gruß HH


28.06.2021 09:14    |    pitti007

Ich hab das auch gemacht, allerdings mit einer Gitarre. Eine Flying V von Hoyer. Die hatte ich mit 18 gekauft, gespielt, auf Tour genommen. Irgendwann war das mit der Musik nicht mehr so wichtig und ich habe Sie geschliffen, geölt, Pickquart neu ausgesägt und viel Zeit reingehängt.

Doch die Musik kam nicht zurück.

So habe ich Sie nun nach mehr als 30 Jahren an einen Sammler verkauft. Ich vermisse Sie nicht mehr und denke gerne an unsere wilde Zeit zurück ^^



28.06.2021 20:46    |    Woodwulf

Hallo Damian,

ich bin 65 Jahre alt und habe hier in Berlin sehr lange Zeit in unserer Werkstatt mit diesem Typ zu tun gehabt.

Ich habe sehr aufmerksam Deine Beiträge zum XJS gelesen und die Mühe die Du dir gegeben hast .

Ich denke das es irgenwann vielleicht Zeit war einem anderen diesen Wagen zu gönnen und er kann Dein Werk vollenden.

Ich habe diesen Typ Jaguar immer gern in unserem Service gehabt, auch wenn es mal so richtig zur Sache ging und man am liebsten ins Lenkrad beißen mochte .

Zur Zeit kämpft ein anderes Mitglied mit seiner Iron Lady und ich versuche ihm ein wenig zu helfen so gut es geht.

Ich wünsche Dir bei deinen nächsten Projekten viel Freude .

Gruß

Woodwulf


28.06.2021 22:28    |    andyrx

Manchmal muss man auch loslassen können um anderen Ideen oder Projekten Raum zu geben :)


Deine Antwort auf "Das Ende ist nun gekommen - und es gibt ein paar Änderungen im Blog"

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 08.10.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 10/2013 - 05/2021

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • Niedersachse1969
  • xkman
  • smgdennis05
  • cfi3712
  • ReiAmin
  • LORD OF 4 RINGS
  • Fiffi
  • Danielasonja
  • Igorus234

Repeating Vistors, my (410)

Ticker, the

Archives, the