• Online: 1.564

24.10.2016 18:58    |    Markus_95    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Lackieren, Mercedes, Smartphone, Tennoritgrau, W201

Im Sommer hatte mich ein LKW erwischt. Im Zuge dessen, musste ich gestern eines der Saccobretter neu lackieren. Während ich auf das Trocknen des Lackes wartete viel mir die Rückseite meines Smartphones ins Auge... fast 2h schleifen und filigranes Abkleben später wurden die letzten Tropfen Lack noch fürs Handy spendiert. Um keine dicken Kanten zu bekommen habe ich zum einen recht wenig Klarlack und zum anderen direkt nach dem Auftragen des Klarlacks, die Abklebungen vom Rand sowie Antenne, Kamera und Blitz entfernt.

Ich bezweifle das der Lack lange Durchhält, aber wir werden sehen... :D

 

Darf ich vorstellen OnePlus3 Edition Tennoritgrau:

 

Hat Dir der Artikel gefallen?

24.10.2016 20:22    |    Goify

Hält wohl sicher länger als das matt-schwarze iPhone. :D


24.10.2016 21:09    |    Dynamix

In dem Falle bevorzuge ich doch eher Googles "ziemlich schwarz" :D

 

Aber weißt du was WIRKLICH originell wäre? Ein Smartphone aus alten Sakko Brettern :cool:


24.10.2016 21:17    |    Markus_95

haha dann ist die Autofarbe individuell über paar hundert Smartphones einstellbar :D


24.10.2016 21:20    |    Goify

Am besten noch im Zweifarbton wie in den 80ern bei Mercedes, wo die Sacco-Bretter einen leicht geänderten Kontrastton bekamen um die zeitlose Eleganz zu unterstreichen - oder so ähnlich. :D


24.10.2016 21:35    |    Dynamix

Ich bin sowieso mal gespannt was aus der Idee der mit der Bildschirmkarosserie wird. Darüber könnte man die Farbe ja auch einfach per App permanent wechseln. Dürfte nur abartig viel Strom verbrauchen :D

 

Wenn ich mal dran denke was allein so ein popeliges Smartphone Display an Strom saugt dürfte jedem Entwickler bei dem Gedanken an ein 2000 mal größeres Display ziemlich schlecht werden :D


24.10.2016 22:08    |    nick_rs

Sieht cool aus, bin auf das live Ergebnis gespannt ;)


26.10.2016 10:04    |    Markus_95

Tobi es gab das mal als Gag das die Entwickler auf der einen Seite vom Auto Display platziert haben und auf der anderen Seite eine Kamera sodass man quasi durch das Auto durch schauen konnte :D


26.10.2016 10:30    |    Dynamix

Das brauchst du auch, wa? :D


26.10.2016 13:01    |    Goify

Sozusagen einen Stealth-Mode.

Heißt es nicht bei Motorradfahrern, man müsste so tun, als wäre man unsichtbar? Hier wäre es dann möglich, wobei ich fürchte, dass es genau anders herum gemeint war. :D


Deine Antwort auf "It´s a Mercedes... Smartphone"

Blogautor(en)

Markus_95 Markus_95

Mercedes