• Online: 5.681

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

18.11.2009 18:18    |    andyrx    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: Führerschein, Prothese, Sicherheit, Technik, Unfall

Hallo Motortalker,

 

habe auf www.ntv.de gerade einen interessanten Artikel gelesen.....ist irgendwie faszinierend wie gut es heute gelingt Handicaps und Behinderungen durch moderne Technik dennoch mit individueller Mobilität zu versehen und den Betroffenen ein Leben zu ermöglichen welches nicht nur fremde Hilfe und Einsamkeit bedeutet.

 

 

lest selbst---> http://www.n-tv.de/.../Autofahren-ohne-Arme-article589791.html

 

 

 

Neue Prothesentechnik

Autofahren ohne Arme

Für Christian Kandlbauer schien das Autofahren nach einem Unfall, bei dem er beide Arme verlor, undenkbar. Ein Spezialumbau und eine neue Generation von Prothesen ermöglicht ihm trotz seines Handicaps die Steuerung eines Autos.

 

Polizisten werden bei einer Verkehrskontrolle des Österreichers Christian Kandlbauer bald große Augen machen: Der 21-jährige Mechaniker aus der Steiermark hat nach einem schweren Unfall keine Arme mehr - und fährt trotzdem Auto.

 

Möglich macht dieses kleine Wunder eine Armprothese, die Kandlbauer mit der Kraft seiner Gedanken steuert. In einem für ihn umgebauten Automatik-Auto setzt er mit dieser Armprothese den Blinker oder hupt. Die rechte muskelgesteuerte Armprothese bedient das Lenkrad. Die gedankengesteuerte Armprothese des Medizintechnik-Herstellers Otto Bock aus dem niedersächsischen Duderstadt ist noch ein Prototyp.

 

Steuerung durch Gedanken

 

Im Jahr 2005 mussten Kandlbauer nach einem Starkstromunfall beide Arme amputiert werden. Heute braucht er bei seinem künstlichen linken Arm nur an eine bestimmte Bewegung zu denken - und die Prothese führt sie aus. Technisch möglich sind die Befehle: Hand auf und zu, Hand nach innen und nach außen drehen und Ellenbogen auf und ab bewegen. Zum Autofahren im umgebauten Sondermodell reicht das.

 

Wie viele andere Führerschein-Bewerber schaffte Kandlbauer die Prüfung in Österreich nach 22 Fahrstunden. "Ich hätte nach dem Unfall nie gedacht, dass ich Autofahren lernen kann", sagte der 21-Jährige bei der Präsentation von Auto und Prothese. Er kann seine Armprothesen selbst anlegen, lebt ohne fremde Hilfe und fährt nun auch im eigenen Auto zu seiner Arbeitsstelle als Lagerist

--------------------------------------------------------

 

nun ich habe in Hamburg auch mal eine Frau ohne Arme (Contergan) aus dem Auto steigen sehen,sie hat mit den Füßen gelenkt und das schien alles sehr routiniert denn die Parklücke hätte wohl auch jemand mit Armen eventuell ausgelassen...aber dieser Betroffene oben würde erst im späteren Verlauf seines jungen Lebens in diese Situation gebracht und hat dann natürlich nicht die Fähigkeiten erworben wie die Frau die ich in Hamburg gesehen hab.

 

Ich finde es jedenfalls technisch sehr anspruchsvoll eine Gedankengesteuerte Prothese zu erfinden die auch funktioniert.....nunja falsche Gedanken sollte man dann natürlich nicht haben:o:cool:

 

mfg Andy


17.11.2009 20:49    |    andyrx    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: Coupe, Mazda, RX-7, Sportwagen, Wankel, Wankelmotor, Youngtimer

Hallo

 

habe heute gesehen,dass die beim KBA in Flensburg gemeldeten Bestände an zugelassenen Mazda RX-7 sich innerhalb von 3 Jahren radikal gelichtet haben...:o

 

hier mal die Zahlen bundesweit....

 

von meinem

 

blauen 83er RX-7SA sind es noch in 2009 101 Stück statt 165 in 2006

 

roten 85er RX-7 FB sind es noch in 2009 90 Stück statt 152 in 2006

 

roten RX-7 FC Cabrio sind noch 2009 352 Stück gemeldet statt 518 in 2006

 

roten RX-7 FC Coupe Turbo sind noch 68x in 2009 vorhanden statt 135 in 2006

 

und auch der RX-7 FD ist mit 80 vorhanden Fahrzeugen sehr selten geworden:eek:

 

gegenüber dem Jahr 2001 haben sich die Reihen um rund 75% gelichtet-->Zulassungsstatistiken der RX-7der letzten Jahre

 

die Abwrackprämie wird sicher dem ein oder anderen im Zustand 3-4 den Rest gegeben haben...und leider sind die Werkstätten für den Wankelmotor dünn verteilt so das viele ihre noch gut erhaltenswerten Modelle doch aufgeben.

 

Einziger Lichtblick sind beim RX-7 Fd das ein oder andere rechtsgelenkte Modell welches importiert wurde aber in der Statistik nicht auftaucht.

 

Nun dann werden halt meine 4 immer seltenere Raritäten,aber andererseits schrumpft natürlich auch der Kreis der Fans dieser Modelle.

 

alle Modelle zusammen kommen auf 919 Stück,der NSU Ro80 kommt auf noch 660 vorhandene Modelle....

 

mfg Andy


16.11.2009 16:55    |    andyrx    |    Kommentare (49)    |   Stichworte: Bike, Biker, Harley-Davidson, Krieg, Rocker

Hallo Motortalker

 

 

hab die letzten Tage in den Nachrichten diverse Berichte zu den Rockern der beiden Gruppen Hells Angels und Bandidos gelesen und war doch überrascht darüber dass es dieses noch so gibt wie es meine Phantasie eher noch aus alten Filmen der 50/60 Jahre zuordnet.

 

Bin selbst Biker,habe dies aber in der Form gar nicht so wahrgenommen bzw. nicht vermutet,da geht es ja richtig handfest zur Sache:o

 

hier mal eine Artikel aus dem Spiegel-->http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,660970,00.html

 

 

Todesschüsse auf offener Straße, Schlägereien, Handgranatenattacken - die Gewaltexzesse von Hells Angels und Bandidos fordern den Rechtsstaat heraus. Jetzt wollen die Rocker sich selbst auch noch groß feiern: Die Polizei ist alarmiert.

 

Duisburg - Die Bandidos müssen scherzen, lachen, trinken, obwohl sie derzeit wirklich keine gute Laune haben können: Einer ihrer "Offiziere" ist auf offener Straße erschossen worden, ein Hells Angel soll der Mörder sein. Wochen später versuchten die als "Angler" verhöhnten Rivalen auch noch, das Duisburger Clubhaus der Bandidos zu stürmen. Und zuletzt rückte die Polizei den Rockern mit Razzien und Personenkontrollen auf die Pelle. "Wir sind echt genervt", sagt ein "Bandit" SPIEGEL ONLINE.

 

Dennoch: Der Partytermin am Samstagabend steht seit langer Zeit fest. Und eine Absage des Festes im nordrhein-westfälischen Schwerte zum angeblich zehnjährigen Bestehen ihrer Deutschland-Abteilung käme in der Bandido-Logik einem Gesichtsverlust gleich. Deshalb werden die Rocker feiern, was das Zeug hält, und sich vor dem Großaufgebot der Polizei, der Presse und ihren zahlreichen Bewunderern gelassen geben. Doch es gärt in ihnen.

"Die Szene ist nervös", sagt einer aus dem Umfeld der "Banditen", der anonym bleiben will. "Das ist längst kein Spiel mehr, wir sind im Krieg." Er selbst fahre inzwischen die Straße, in der er wohne, mehrfach ab, ehe er aus seinem Wagen steige. "Ich habe keine Lust, einem Rollkommando der anderen in die Hände zu fallen." Er sei vorbereitet für kommende Auseinandersetzungen, doch einige seiner "Brüder" versuchten bereits, den Club zu verlassen. "Vor allem die mit Familien."

-------------------------------------------------------

 

gerade der letzte Satz wundert einen dann doch ''vor allem mit Familien''

 

für mich sah das immer eher nach der Sehnsucht nach Abenteuer und Zusammengehörigkeit aus,im wahren Leben eher ein bürgerliches Leben und wenn die Kutte umgelegt wird eine kleine Flucht aus dem Alltag.

 

ist das wirklich so wie beschrieben oder einfach ein heisses Medienthema..??

 

 

 

mfg Andy


16.11.2009 01:04    |    andyrx    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: Gaffer, Unfall, Video, Youtube

Moin Motortalker,

 

Gaffer sind etwas was ich ganz und gar nicht mag....:(

 

 

hab es gerade am Freitag wieder erlebt,Hamburg Autobahn Auffahrt Schnelsen Nord,in der Ausfahrt steht die Polizei mit Blaulicht und hat einen ganz leichten Auffahrunfall aufzunehmen....wirklich nix wildes,mein Vordermann bleibt fast stehen und verrenkt sich den Hals um auf der Gegenspur ja nichts zu verpassen:mad:

 

...und heute dann im ARD Tatort waren Gaffer und der Rachefeldzug eines Geschädigten das Schlüsselthema einer Story welche durchaus unter die Haut ging.

 

----------------------------------------------------

 

Essen. In ihrem 15. Tatort sucht Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) einen Serienkiller. "Es wird Trauer sein und Schmerz" rückt die psychische Belastung der Polizisten und den Schmerzen der Hinterbliebenen in den Vordergrund, verliert den Kriminalfall aber nicht aus den Augen.

Überall dort, wo die Polizei im Einsatz ist, sind Schaulustige nicht weit. Sie stehen im Weg und versperren wichtige Zufahrtswege. Einige tragen ihren Voyeurismus sogar ins Internet - Video-Handys und Digitalkameras machen es möglich. Im neuesten Niedersachsen-"Tatort", den die ARD am Sonntag, 15. November, um 20.15 Uhr ausstrahlt, bekommt ein undurchsichtiger Kriminalfall durch die lästigen Gaffer hingegen eine entscheidende Wende. Zunächst muss sich Hauptkommissarin Charlotte Lindholm in der etwas schwülstig klingenden "Tatort"-Episode "... es wird Trauer sein und Schmerz" allerdings mit einer Mordserie auseinandersetzen.

 

Die schrecklichen Taten des "Braunschweiger Snipers", wie der Täter in Anspielung auf den berüchtigten "Washington Sniper" aus dem Oktober 2002 genannt wird, rücken dabei mehr und mehr in den Hintergrund. Der Niedersachsen-"Tatort" kümmert sich in erster Linie um das Drumherum, um die psychischen Belastungen der Polizisten, den Voyeurismus der Leute und die seelischen Schmerzen der Hinterbliebenen.

 

den ganzen Artikel dazu findet ihr hier-->http://www.derwesten.de/.../detail.html

 

-----------------------------

wenn auch fiktiv werden in dem Tatort diese Gaffer und das einstellen von entsprechenden Videos in den Internet Plattformen sehr krass skiziert:o

 

Ich finde diese Leute penetrant gaffenden und kaum kontrollierbaren Menschen dermassen abstossend und ekelhaft.....

Eine gewisse Neugier in Massen ist ja OK und ganz menschlich....und sicherlich nie ganz zu vermeiden.

Aber das überwinden von Absperrungen oder im Weg stehen bei Rettungsarbeiten wie es eben für die hard core Gaffer ganz typisch ist-->sind ganz fürchterliche Eigenschaften.

 

mfg Andy


15.11.2009 11:30    |    andyrx    |    Kommentare (56)    |   Stichworte: Dämmerung, Licht, Nacht, Xenon

Hallo Motortalker

 

bin die letzten Tage viel mit meinen alten Autos im Dämmerlicht bzw. Nachts unterwegs gewesen,und speziell um diese Jahreszeit mit viel Niesel und Nebel vermisse ich dann schon das von meinem Audi gewohnte Bi-Xenon Plus Licht...denn das ist schon ganz was anderes als die alten Funzeln in meinen doch schon älteren Hobbyfahrzeugen.

 

hab jetzt mal einen Artikel gelesen der Abhilfe schaffen könnte...

 

Eine bessere Straßenausleuchtung kann das Unfallrisiko deutlich minimieren. Wären alle Fahrzeuge mit Xenonlicht ausgerüstet statt mit herkömmlichen Halogenlampen, ließen sich laut TÜV Rheinland bei Nachtfahrten auf Landstraßen jährlich über 50 Prozent der schweren Unfälle vermeiden. Doch Xenonlicht ist teuer. Jetzt bietet Autozulieferer Bosch eine neuartiges Lichtsystem, das eine bis zu 90 Prozent höhere Lichtleistung als normale Halogenlampen ermöglicht.

 

ADAC-Lichttest belegt Vorteile von Xenon-Licht

 

Mit dieser Leistung sind die Lampen für Fahrer interessant, die das teure Xenon-Licht scheuen. Erst vor kurzem zeigte ein Lichttest des ADAC die Überlegenheit von Xenon-Licht im Vergleich zu normalem Halogen-Licht. Allerdings kostet Xenon-Licht bei vielen Herstellern weit über 1000 Euro Aufpreis.

Längerer und größerer Lichtkegel

 

Die Halogen-Glühlampen "Plus 90" sollen neben der höheren Lichtleistung auch einen längeren und größeren Lichtkegel bieten. Das weiße, tageslichtähnliche Licht wird zudem laut Hersteller vom Fahrer als angenehm empfunden und soll nachts für ermüdungsfreies entspanntes Fahren sorgen.

 

Zweier-Set kostet rund 28 Euro

 

Lieferbar sind die Halogen-Scheinwerferlampen in den Typen H1, H4 und H7 für die meisten Fahrzeugtypen. Die Preisliste beginnt bei knapp 15 Euro pro Glühlampe, das Set zu je zwei Birnen startet bei rund 28 Euro.

 

Quelle--> http://auto.t-online.de/.../index

 

wie schaut das bei euch mit dem Licht aus-->zufrieden...??

 

Ist das eine sinnvolle Investition und hat das schon mal jemand ausprobiert..??

 

wer bringt Licht ins Dunkel bzw. was sorgt bei euch für Helligkeit...

 

 

mfg Andy


14.11.2009 11:17    |    andyrx    |    Kommentare (36)    |   Stichworte: Auto, Gebrauchtwagen, Neuwagen, Umfrage, Wertverlust

ich fahre mein/meine Auto(s) wie lange...??

Moin

 

abgesehen von meinen Geschäftswagen die alle 3 Jahre gewechselt werden,fahre ich ja einige Youngtimer bzw. gebrauchte Oldies.....und ich hab gerade mal überlegt->ich fahre oder habe diese alle sehr lange.

 

Wie sieht das bei euch aus,wie lange haltet ihr das mit euern Autos aus..??

 

mal mein Liste dazu;)

 

BMW Cabrio BJ 93 seit 2 Jahren in Besitz

Rover Cabrio BJ 95 von Frau seit 7-8 Jahren

Mazda 323BG BJ 12/89(fährt jetzt Tochter) seit 10 Jahren

Mazda 323F V6 seit 4 Wochen

Mazda RX-7 BJ 91 Turbo Coupe seit 2004

Mazda RX-7 SA BJ83 seit 1999

Mazda RX-7 FB rot BJ 85 seit 2000

Mazda RX-7 Cabrio B 89 seit 2003

Kawasaki ZL-600 BJ 95 seit 1999

 

der Wertverlust ist damit minimiert und ich hatte eigentlich immer Glück mit den Autos;)

 

der einzige Ausreisser war die Mercedes A-Klasse -->Klick die ich nach 6 Monaten wieder verkaufte;)

 

 

wie sieht das bei euch euch aus..??

 

nach kurzer Zeit Bock auf was neues oder ewige Treue bis das der TüV euch scheidet:o

 

hab mal ne kleine Umfrage dazu gemacht,Mehrfachauswahl möglich denn ich wüsste jetzt auch nicht was ich ankreuzen sollte:D:D

 

mfg Andy


13.11.2009 12:30    |    andyrx    |    Kommentare (45)    |   Stichworte: Crash, Geisterfahrer, Navi, Navigation, Unfall

Hallo

 

auch mein Navi gibt manchmal Ansagen durch da kann man nur mit dem Kopf schütteln,und hier und da hat man auch schon mal von Autos gehört die im Wasser landen oder einen Abhang runterfahren.

 

Aber was sich ein Däne in Flensburg geleistet hat gehört im Ranking der Doofheit schon ziemlich weit nach oben...:o

 

Navi-Ansage: "Bitte wenden"

Däne wird zum Geisterfahrer

Millionen Männer hören Frauen aufs Wort. Im Fall eines 75-jährigen Autofahrers wäre "Befehlsverweigerung" besser gewesen.

Die freundliche Anweisung aus dem Navigationsgerät "Bitte wenden Sie jetzt" hat einen 75-jährigen Dänen in Flensburg zum Geisterfahrer werden lassen.

 

Als er auf dem Beschleunigungsstreifen zur Bundesstraße 200 der Aufforderung nachkam, raste das Auto eines 38-Jährigen in den querstehenden Wagen des Seniors. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden beide Autos durch die Wucht des Aufpralls in die Mittelleitplanke geschleudert.

 

Der 38-Jährige wurde schwer, der 75-jährige Däne sowie sein Beifahrer leicht verletzt.

 

Quelle-->http://www.n-tv.de/.../Daene-wird-zum-Geisterfahrer-article587891.html

 

oder ein ausführlicher Bericht hier--> http://www.nonstopnews.de/meldung/10017

 

 

mfg Andy


12.11.2009 18:05    |    andyrx    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: Krise, Porsche, Sportwagen, Verlust

hab ich soeben gelesen:o

 

 

MEGAVERLUST FÜR PORSCHE

Der Sportwagenbauer muss wegen der gescheiterten VW-Übernahme einen Milliardenverlust verkraften. Die Dachgesellschaft Porsche Automobil Holding SE hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008/2009 (per 31. Juli) einen Vorsteuerverlust von 4,4 Milliarden Euro eingefahren.

 

mein Gott was für ein existentieller Dammbruch,4,4 Milliarden Minus,für einen kleinen Hersteller wie Porsche kein Pappenstiel.....eine ansonsten gesunde Firma auf einmal so gut wie Pleite,hätte VW noch ein wenig gewartet wäre Porsche für einen symbolischen Euro zu haben gewesen.

 

http://www.n-tv.de/wirtschaft/

 

 

Das Desaster des Herrn Wiedeking und Härter wird jetzt erst in vollen Ausmass sichtbar...:o

 

Ein Wahnsinn was der Größenwahn letztendlich für Folgen haben kann:rolleyes:

 

Ich mag die Marke Porsche sehr,umso bedrückender so etwas lesen zu müssen:(

 

mfg Andy


11.11.2009 20:16    |    andyrx    |    Kommentare (93)    |   Stichworte: Autobahn, Bussgeld, Strafe, Tempolimit

Hallo

 

sicherlich ist jeder von uns hier schon mal zu schnell gefahren,der ein nur ein wenig der andere etwas mehr,aber das hier ist schon ein starkes Stück...:p

 

 

Tatort Hamburg Autobahn A1 Fahrzeug BMW M6

 

Alter Schwede - da war aber jemand viel zu schnell: Mit geschätztem Tempo 280 ist auf der A1 bei Hamburg ein BMW-Fahrer gestoppt worden. Das berichtet die Hamburger Morgenpost. Erlaubt sind auf dem Streckenabschnitt 100 km/h.

 

und die Polizei kommt nicht hinterher..:D

 

Der 33-jährige Schwede war in einem 507 PS starkem - offenbar nicht abgeregelten - BMW M6 Cabrio unterwegs. Polizisten jagten den Raser - mussten aber bei Tempo 230 aufgeben. Dann half Kommissar Zufall: Der schnelle Schwede musste abbremsen, da zu viele Autos vor ihm fuhren - und die Beamten konnten den Fahrer stoppen.

2000 Euro Strafe wurden fällig - die zahlte der Schwede sofort und in bar. "Ich wusste nicht, dass es in Deutschland so teuer ist", zitiert mopo.de den Mann. Schmerzen wird ihn das aber wohl kaum - das BMW M6 Cabrio kostet neu 123.000 Euro.

 

Quelle-->http://auto.t-online.de/.../index

 

nun das Tempolimit hat ihn nicht wirklich interessiert und wer es drauf anlegt wird auch weiterhin nichts drauf geben....es gibt halt einige denen ist halt wirklich alles egal:rolleyes:

 

 

mfg Andy


10.11.2009 21:01    |    andyrx    |    Kommentare (154)    |   Stichworte: 2 Liter, 6 Zylinder, BMW, Drehzahlen, Lexus, Mazda, V6

Hallo Motortalker,

 

 

nachdem ich denn unsere Mercedes A-Klasse durch einen Mazda 323F V6 GT ersetzt habe und nun ein paar Eindrücke sammeln konnte....bleibt die Frage,was wird aus den kleinen Sechszylindern,denn der 2 Liter Motor des Mazda wird schon lange nicht mehr angeboten wie der kleine 2 Liter Reihensechser BMW Motor oder der Lexus 2 Liter 6 Zylinder ebenfalls nicht mehr.

 

Diese ganze Gattung seidenweicher und drehfreudiger Motoren ist quasi verschwunden und wird nirgends mehr angeboten....sehr schade wie ich finde,denn dieser Motor im Mazda ist ebenso wie der Reihensechszylinder in meinem BMW 325i eine sehr laufruhige und nicht mal sonderlich durstige Antriebsquelle....man darf auch nicht vergessen das genau diese Motorengattung kleiner 6Zylinder BMW zu einem glänzenden Ruf im Motorenbau verholfen hat und gerade der kleine 2 Liter Motor als ein Muster an Laufruhe gilt.

 

steigt man dann in einen modernen Diesel erschlägt einen das Drehmoment zwar fast,aber dieses breite und harmonische Drehzahlband eines kleinen 6 Zylinders macht dies wieder wett.....klar untenrum fehlt der ultimative Druck,aber elastisch und ruckfrei ziehen auch die kleinen 6 Ender hoch und jubeln gerne bis 7000RPM ohne jemals angestrengt zu wirken....bald alles Nostalgie??

 

 

mfg Andy


10.11.2009 12:11    |    andyrx    |    Kommentare (56)    |   Stichworte: Forum, Freizeit, Internet, Motortalk, PC

Hallo Motortalker,

 

viele User auf Motortalk verbringen einen großen Teil ihrer Freizeit (oder auch Arbeitszeit:D:D) im Netz oder eben auf Motortalk;)

 

hier mal ein interessanter Artikel zu den Gewohnheiten der Deutschen zu dem Thema;)

 

 

Mehr als die Hälfte der deutschen Internetnutzer sitzt privat über drei Stunden täglich am Computer. Dabei laufen die Geräte oft nebenbei weiter. Das geht aus einer von Chip-Hersteller Intel in Auftrag gegebenen Umfrage hervor. Demnach schaltet nur ein Drittel der 1200 Umfrageteilnehmer den Rechner unmittelbar nach der Benutzung ab. Knapp ein Viertel lässt das Gerät den ganzen Tag laufen und schaltet es erst vor dem Schlafengehen ab. Und 5,5 Prozent der Befragten lassen den Rechner Tag und Nacht laufen.

 

Der Computer wird vor allem genutzt, um E-Mails zu lesen oder zu schreiben: Das tun Intel zufolge 89,9 Prozent der Befragten täglich. Im Internet surfen 82,6 Prozent täglich. Andere Anwendungen seien weit abgeschlagen. Musikhören oder Spielen am PC - das tun nur rund 20 Prozent täglich.

 

wie sieht das bei euch aus...??

 

hat der PC den TV oder die Hifi Anlage längst übertrumpft...??

 

mfg Andy


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • czissy
  • bcar2016
  • Mekurushi
  • notting
  • HeinrichK
  • MISHA78
  • franzelutza
  • Steam24
  • andyrx

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2251)

Archiv